Italy
Isola Maggiore

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Isola Maggiore
Show all
Travelers at this place
    • Day 25

      Canoe trip

      June 11 in Italy ⋅ ⛅ 22 °C

      When we were at Lake Trasimeno yesterday we saw that you could hire canoes to go to the island. You can also catch a ferry. Apparently it won’t take long to get there by canoe, so we decided to paddle there. Deb, Stefano and I were in a triple canoe, Brett and Bree in a double and Ernie decided he could paddle alone. Graham and Bonnie were smart and decided to cheer us off from the shore. It’s 1.7km to the island, as the crow flies (there is a photo showing the island in the distance).

      We all get loaded in our canoes and head off. Ernie is paddling strong, the three of us are floundering around a bit and Bree and Brett look ready for the Olympics. For maybe the first 5 metres we were together. Ernie starts drifting off to the right, Bree and Brett head off like they had a motor behind them and the three of us headed to the left to keep the chop face on.

      It’s pretty had going and we end up nowhere near Ernie. He’s on his own. After a while the guy who rents the canoes can see that maybe this is not going great, and jumps on a SUP to head over to Ernie to make sure he is ok. I wanted to shout at him that he was worried about the wrong canoe. We can see Bree and Brett’s canoe on the island, so we know they at least made it.

      After a good hour or so we could see the shore getting closer and finally made land. Great. Except we also have to get back. Bree and Brett were sitting watching us in hysterics. They thought we looked so useless and were hardly moving when they passed us that we would turn around.

      Had a wander around the island then summoned the courage for the return trip. By now it’s quite windy and very choppy. Ernie was lucky. He rowed a little then got tethered to Bree and Brett for the trip home. Favouritism. Because it was so choppy we headed face on into the chop. Graham thinks we rowed twice as far as necessary. We were just trying to not sink the canoe. Old mate on the shore who rented us the canoe didn’t know where we were heading. Old mate who rented us the canoe also said on the trip back it would be very easy and the wind would blow you back. I call bullshit. It was just as hard as the trip there, if not harder.

      We kept saying, we will laugh about this one day. Still waiting for that day.
      Read more

    • Day 20

      Freud und trurigs liit nöch binenand...

      June 21 in Italy ⋅ 🌙 23 °C

      Die letscht Nacht ufde Fähre, womer (zum grössere Teil😅) uf Deck verbracht, s dänn aber glich no gschafft händ, für knappi vier Std.. eusi Kabine vo Inne z gseh🫣 simer tiptop dur die windig Nacht Richtig Livorno gstüred🛟⚓️😃
      Punkt halbi 7ni am Morge, hämer eus dur die vile Laschtwäge zu eusne Camperlis quätscht🙈und händ churz vor de achte bereits de Campingplatz in Marina di Bibbona, ide Toscana erreicht💪wo d Ruth und de Rolf für de Rescht vo eusne gmeinsame Ferie verbringed. Da mir "nur" knappi drü Std. vo Tuoro in Umbrien entfernt sind, häts eus zwei no id Gägend zoge, womer uf de (schöne, aber au ächli melanchonische😓) Spure vo minere verstorbene Schwöschter und irem Maa, die Verwandte und Fründe vo Perugia/Tuoro möchted go Bsueche😍
      Dur die wunderschöni Gägend, mit irer einzigartige Schönheit und däre unglaubliche Wiiti, hämer dur Volterra/San Gimignano/Siena ufem gmüetliche Campingplatz am "Lago di Trasimeno" in Tuoro für die nächschte zwei Nächt es herzigs Plätzli bezoge, wos morn heisst: 'bienvenuti, cari amici' 😍😍
      Read more

    • Day 5

      Weitere Bilder

      May 29 in Italy ⋅ ⛅ 20 °C

      Wir hatten viel zu lachen! Sowohl beim Wandern als auch beim Volleyball spielen. Alina war etwas anfällig für Bälle die sie abgeschossen haben. Sorryyyyy. Das Talent der Annahme am Fuß und Hände gingen manchmal schief 😇Read more

    • Day 6

      Pool and a good book

      September 10, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 24 °C

      So today we decided that with a busy few days planned tomorrow, Thursday and Friday we would take the opportunity to relax around the pool. Two finished books later, an easy lunch with the obligatory beer, afternoon ice cream and a cup of tea.. its time to get ready to drive to see the Dolmio family in the next village for dinner.. Off to the wine tour tomorrow. How could you get bored of this view though.. and some good old pool volleyball.Read more

    • Day 8

      Sights of Sienna

      September 12, 2019 in Italy ⋅ ☀️ 22 °C

      Up early as we were off to have a full day (ish) in Sienna today. The sun was out and Alan had identified a really good parking spot .. so off we went. The day started with a great cup of coffee and local biscuits before purchasing our OPA, not OAP tickets for all of the bits linked to the cathedral. We decided to get a multimedia guide.. great idea as just enough information to digest in a short time. The pass lasts up to four days, but we only really had a few hours, but it was enough to give us a taster. The cathedral, crypt and baptiste were amazing as was the terrace in the museum.. Looked more like part of a set than an unfinished extension to one of the great cathedrals in Europe. So quick lunch, couldn't finish my wine.... and then off to the piazza del campo .. where they have the famous horse race, twice a year.. All of it was amazing .. Sienna you didn't disappoint. So here are some photosRead more

    • Day 3

      Chilltag

      May 27 in Italy ⋅ ☁️ 25 °C

      Also viel haben wir heute nicht gemacht, aaaaber viel gegessen und viel gespielt.
      Alina und ich waren heute morgen joggen und sind pünktlich zum Frühstück/Brunch zurück gewesen. Anschließend war der Hefezopf weg und ich habe ein Hefeteig angesetzt. Des Weiteren hab ich ein Teig für Brötchen angesetzt. Das ganze war alles etwas spontan ohne Waage und einfach gemacht. Aber es wurde etwas. Nun wird wieder entspannt und gespielt mit einem leckeren Cappucino. Danach werden die Brötchen fertig gemacht und den Aperitivo vorbereitet. Heute Abend gibt's Risotto. Essen, Essen und noch mehr essen 🤩🥰Read more

    • Day 9

      Parco Archeologico di Selinunte

      March 15 in Italy ⋅ ☁️ 15 °C

      Einer der grössten archäologischen Stätten in Europa, heisst es. https://de.wikipedia.org/wiki/Selinunt
      Sicher nicht die Einzige. Ca. 400 BC. Eine 2500 Jahre alte Wehranlage. Really impressiv.
      Die alten, erhaltenen griechischen und römischen Städte in Sizilien gibt es wie Sand am Meer. Die Schönheit dieser Stadt ist die Landschaft darum.
      Sehr schön finde ich den Blick auf die Akropolis von weitem.
      Das Becken in welches Thomas Wasser schüttet war wahrscheinlich das Waschbecken. Es steht an einer der Zugänge zur Akropolis.
      Auf einem Bild sieht man Wagenspuren. Die Räder waren damals aus Holz mit Eisen beschlagen auf der Seite. Damals, hatten die Strassen im ganzen römische Reich die gleiche Breite und die Abstände zwischen zwei Rädern war überall geich. Damit die wagen im ganzen Reich zirkulieren können.
      Das nenn ich mal eine sinnvolle EU Anordnung! Ich glaube nicht, dass die Zugschienen alle die gleiche Breite haben in der EU.....
      Das Symbol ist Teil eines erhaltenen Mosaik und stellt die phönizischenGöttin Tanit dar. Es soll ein Caducues (ein römischer Herald) die Sonne, eine Krone und ein Rinderkopf darstellen????
      Also mich erinnert es an das Frauenzeichen.
      Read more

    • Day 4

      Palazzolo Acreide

      May 4 in Italy ⋅ ☀️ 16 °C

      Am Nachmittag waren wir in Palazzo Acreide. Dieses Dorf gehört zu den schönsten Dörfern Italiens (borghi piu belli d’italia) und gehört auch zum UNESCO Weltkulturerbe. Es befindet sich im Val di Noto, 25 km von Noto entfernt.
      Die Entfernungen hier sind nicht sehr groß, aber da die Straßen sehr kurvig, eng und bergig sind, braucht man immer ziemlich lange, bis man von einem Ort zum Anderen kommt.
      Dieses Dorf hat uns beiden sehr gefallen. Es ist ruhig, hat wunderschöne Ecken und Plätze und viele kleine Gässchen, durch die man spazieren kann. Wenn man ein paar Gassen bergauf geht, hat man einen wunderbaren weiten Blick in die Gegend.
      Wir haben am Domplatz in der Sonne eine Pause gemacht, mit einem Spritz, einem großen Bier und zwei warmen, gefüllten Teilchen und haben nur 13 € bezahlt. Es ist uns in Sizilien schon öfter passiert, dass wir dachten, wir haben uns verhört, wenn die den Preis sagen. Aber wenn man nicht direkt in einer großen Stadt am Meer isst, haben die wirklich sehr niedrige Preise.
      Zum Abschluss sind wir in dem sehr schön angelegten Gemeindepark spazieren gegangen. Dort gab es viele Rosenbüsche mit ganz großen Blütenköpfen, die haben gerade geblüht.
      Read more

    • Day 4

      Marzamemi

      May 4 in Italy ⋅ ☀️ 16 °C

      Heute haben wir zwei Ausflüge gemacht: am Vormittag waren wir in Marzamemi, das ist gut 20 km entfernt vom Hotel und liegt direkt am Meer. Es ist ein altes Fischerdorf, das für seinen Thunfisch bekannt ist. Vor vielen Jahren gab es dort riesige Thunfischfabriken, eine Firma gibt es heute noch, Campisi Thunfisch. Der Großvater hat eine Maschine zum Verschließen von Konservendosen gebaut oder erfunden.
      Der Ort ist recht klein, hat nur 7500 Einwohner. Wir sind durch ein paar schmale Gassen und haben schon von weitem Akkordeon Musik gehört. As wir um die letzte Ecke gebogen sind, haben wir einen großen Platz gesehen, von drei Seiten von Restaurants gesäumt und an der vierten Seite vor einem großen Haus sass ein Opa und hat Akkordeon gespielt. Seine Stimme und die Musik haben sehr, sehr weit getragen.
      Die Kirche hat einen Turm mit frei hängender Glocke und wir haben uns umgeschaut und verwundert angeschaut. Das Ganze sah so dermaßen unwirklich aus, als hätte ein Amerikaner einen Film über Sizilien drehen wollen und hat gesagt: baut mir mal eine typische sizilianische Stadt auf.
      Die ganze Stadt ist nur auf Touristen ausgerichtet. Es wird der Thunfisch vermarktet, dann gibt es noch getrocknete Tomaten und alles mögliche mit dem sizilianischen bunten Motiv drauf, das meiste davon made in China.

      Während des Spaziergangs sind wir an einer Eisdiele vorbei, an der eine Plakette angebracht war, wo drauf zu lesen war, dass das Mandeleis den Preis für das beste Mandeleis der Welt gewonnen hat. Außerdem gab es einen Preis für das beste Schokoladen Granite der Welt. Wir haben das Eis probiert und waren tatsächlich sehr beeindruckt vom Geschmack!
      Danach sind wir am Meer entlang zurück zum Parkplatz gegangen und weiter gefahren zur nächsten Stadt, Palazzolo Acreide.
      Read more

    • Day 3

      Syrakus

      May 3 in Italy ⋅ 🌙 13 °C

      Wir haben für zwei Tage einen süßen kleinen weißen Fiat 500 als Mietwagen. Mit diesem sind wir heute gut 30 km nach Syrakus gefahren.

      In dieser Stadt hat Archimedes sein „Heureka“ gerufen. Es gibt ein kleines Denkmal für ihn an der Brücke zum historischen Zentrum.

      Die Stadt an sich ist mit wunderschönen Häusern in gelbem Sandstein gebaut. Die Ruinen sind derzeit noch in der Überzahl aber es gibt jede Menge Baustellen und man sieht, dass fleißig gearbeitet wird.
      Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden auf dem Festland viele neue Wohngebiete gebaut und die Menschen sind umgesiedelt und wollte näher an ihrer Arbeitsstelle und in moderneren Wohnungen wohnen, so dass die Häuser auf der Insel verfielen. Erst ab 1990 wurde begonnen, den altennStadtteil zu renovieren . Syrakus ist UNESCO Weltkulturerbe
      Ich persönlich fand die Stadt anstrengend, da es sehr viele kleine verwinkelte Gassen gab und man nie genau wusste, wo man ist. Der Wind hat kräftig geweht und in den Gassen war es teilweise extrem windig. Gefühlt sind wir jede einzelne Gasse in der Altstadt ab gegangen.
      Die Altstadt besteht aus der kleinen Insel Ortigia, die mit zwei Brücken mit dem Festland verbunden ist. Da ein riesengroßes amerikanisches Kreuzfahrtschiff fest gemacht hatte, war der Ort komplett überlaufen mit Amerikanern, die teilweise alleine und teilweise mit italienischen Reiseführern unterwegs waren.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Isola Maggiore

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android