Italy
Pompei

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day17

    Campingplatz in Pompeji

    April 2 in Italy ⋅ 🌧 8 °C

    Heute gab es Regen und Hagel, und das abwechselnd,
    Höchsttemperatur 10 Grad.

    Besser als in Leverkusen Schneefall bei 1 Grad

    Wir sind ein Stück weiter gefahren und stehen jetzt direkt gegen über den Ausgraben von Pompeji. Der Campingplatz ist einfach und preiswert. Ansonsten waren wir Einkaufen und haben viel gelesen.

    Ach ja …. und es hat geregnet und gehagelt.

    Aber die nächsten Tag soll es wieder besser werden
    Read more

    Gabriel Boddenberg

    schöner Bericht. wie ist das Wetter bei euch?

    4/2/22Reply
    Annundjoachim

    Zum Abend kam jetzt noch ein starkes Gewitter und Windböen dazu !!!

    4/2/22Reply
    Jürgen Stokowy

    Den Hagel hatten wir gestern Abend. Echt Wahnsinn mit Gewitter. Sind jetzt wieder daheim

    4/2/22Reply
    3 more comments
     
  • Day14

    Pompei

    November 5, 2021 in Italy ⋅ ☁️ 20 °C

    Nach einer nun wieder ruhigen Nacht, haben wir heute die restlichen km bis Pompeii geschafft und kamen gegen Mittag auf dem Campingplatz Fortuna Village, direkt gegenüber den historischen Ruinen. Ab der Abfahrt von der Autobahn, versuchte jeder Parkplatzbesitzer, uns von der Straße zu locken, so daß es uns schwer fiel zu erkennen, wo der Campingplatz eigentlich seine Einfahrt hatte. Am Ende standen wir, aber auf einem anderen, als vorher ausgesucht 😉Das war aber nicht schlimm, denn der akzeptierte die Acsi-Card und so waren wir mit 20,00 Euro pro Nacht gut dran.
    Auf der Suche nach etwas essbaren war es dann wieder so wie bei den Parkplätzen, die Restaurantbesitzer versuchten alles, das man genau bei Ihnen Platz nahm. Wir liefen noch ein Stück, betrachteten ein paar Pompeii-Ruinen von außen, kauften noch ein paar Dinge für den Kühlschrank ein und am Ende waren wir bei dem Italiener direkt am Campingplatz.
    Nach dem Essen erkundeten wir noch ein bisschen die Gegend, in der jeder Quadratzentimeter vermarktet ist.
    Read more

    Ev on Tour

    Ihr seid ja flott unterwegs. Dachte ihr wolltet Euch mehr Zeit lassen 🤷🏼‍♀️.Mega lecker deine Pizza 🍕, da bekommt man gleich Appetit

    11/6/21Reply
    Happy-Womo

    Ja, das ging jetzt schneller als gedacht, aber ist auch dem Wetter geschuldet. ☔☀️☔☀️immer wenn Regen auf dem Programm steht, fahren wir lieber und wenn Sonne, dann bleiben wir 😉 Spätestens auf Sizilien wird es ruhiger 😉für den Fahrer.

    11/6/21Reply
    Annundjoachim

    Die sieht aber mal richtig lecker 🤤 aus

    11/6/21Reply
    Happy-Womo

    ...und hat auch super geschmeckt 😋

    11/6/21Reply
    2 more comments
     
  • Day15

    Pompeii-Besuch in uralten Zeiten

    November 6, 2021 in Italy ⋅ ☁️ 21 °C

    Das Wetter war heute eher trüb und trotzdem besuchten wir heute Pompeii. Ein guter Entschluss, denn wir waren nicht gerade allein 😂, nicht vorzustellen, wie das bei schönem Wetter wohl ist.
    Die Stadt am Golf von Neapel wurde beim großen Ausbruch des Vesuvs 79 v.Chr. komplett unter Schutt und Lavaasche vergraben und erst im 18. Jahrhundert wiederentdeckt. Pompeji ist wirklich riesig und die Ausgrabungen endlos. Ohne Plan weiß man gar nicht, welche Häuser und interessanten Orte man ansehen soll.
    Pompeji hat uns wirklich beeindruckt. Es ist nur schwer zu fassen, wie fortgeschritten Menschen vor 2000 Jahren bereits gelebt haben. Auch die schiere Größe der Stadt, die erhaltenen Straßen und Gebäude, sind kaum zu fassen und man schwankt zwischen Ungläubigkeit und Staunen, wenn man sich Pompeji zur damaligen Zeit vorstellt.

    Der Eintritt von 16 € ( ich gratis 😉) hat sich total gelohnt. Wenn man sich alles genau ansehen möchte, sollte man mehrere Tage einplanen.
    Hier mussten wir das erste Mal unseren "Greenpass" zeigen, als Nachweis für die Impfung 👍
    Read more

    Ev on Tour

    Immer nackte Männer fotografieren 😉🙈

    11/6/21Reply
    Happy-Womo

    Stimmt, die hätten sich auch mal was anziehen können 😂

    11/6/21Reply

    Eindeutige Situation dabei oder sehe ich falsch [Uschi]

    11/6/21Reply
    Happy-Womo

    Welche meinst Du? Wenn die Kerle sich nix anziehen, kann ich nichts dafür 😂

    11/6/21Reply

    Ja Reisen bildet! [Ohh]

    11/7/21Reply
     
  • Day13

    Lunch in Pompeii

    May 21 in Italy ⋅ ☀️ 25 °C

    So generally speaking, Emily and David are bad millennials. Whenever we go out to eat we're usually 2 to 3 bites in before we're like, "Should we have taken a picture of that?"

    Not today though, after visiting the Ruins of Pompeii, we decided to make use of our B&B's kitchen. We stopped at the local Supermercato to get some veges in our diet. I was a little worried about what the check would be, but when we checked out, I was stunned. €7.98 and that included a beer and prosciutto. For the record, we're actually really lucky, the Euro had declined because of the war in Ukraine. €1 is equal to about $1.04 - $1.05, so they're basically equivalent right now.Read more

    John Emerson

    looks delicious and as usual Emilys creativity . No reason not to keep shopping haha.

    Fred Duburon

    I agree with John there. Emily can work magic with anything on hand

    Fred Duburon

    I'm gathering this was Emily's finished product yes?

    David Du Buron

    Yep

    Debbie Du Buron

    Emily I swear you can cook anything well. Looks really yummy and healthy.

     
  • Day7

    Pompeji

    August 26, 2021 in Italy ⋅ ⛅ 29 °C

    Nach kurzem Frühstück ging es heute nach Pompeji. Natürlich wurde vorher erst einmal dem Mutschelpups zum Geburtstag gratuliert💝

    Um 10 Uhr hat uns Peppone mit dem "Shuttlebus" abgeholt. Auch eine sehr abenteuerliche Fahrt jeden Morgen und Abend von und zu unserer Unterkunft, welche nur über einen schmalen, holprigen, sehr steil ansteigenden Wirtschaftsweg zu erreichen war.

    Die Zugfahrt war kurz und heiß und Dank unseres, vorab online erworbenen "Skip the Line Tickets" durften wir uns umgehend hinten an der Schlange anstellen. Wir waren nämlich ganz allein da...🙄

    Was für ein beeindruckender Ort und wie weitläufig das Gelände ist...Gott sei Dank gab es überall Trinkbrunnen, denn bei über 30 Grad und keinem Schatten war es doch sehr anstrengend.

    Leider waren viele Häuser durch Corona gesperrt und die, die offen waren, nur in einer Richtung begehbar. Die Audioguides waren dieser Richtung aber natürlich nicht angepasst, so dass man immer raten musste, wo man das Beschriebene findet...

    Insgesamt haben wir dann doch 7 Stunden dort verbracht. Mit dem Zug ging's zurück nach Sorrent und wir haben seeehr lecker in einem Restaurant im süßen Seitengässchen zu Abend gegessen.

    Leider mussten wir noch etwas auf unseren Shuttle warten und weil 25000 Schritte an einem Tag ja noch nicht genug sind, sind wir noch etwas durch die Gassen geschlendert.
    Read more

    Kerstin Frey

    echt beeindruckend eure Leistung und diese pompösen Bauten 👏💪

    9/1/21Reply
     
  • Day2

    Pompei

    April 7 in Italy ⋅ ⛅ 13 °C

    Am Morgen schliefen wir zuerst einmal aus. Was sehr spannend war das doch die Mama am längsten im Bett blieb, war das doch früher nie der Fall.
    Jedenfalls fanden Lorena und ich herraus wie man italienischen Kaffee auf dem Gasherd zubereitet, danach tischten wir den Zmorgen auf. Bis dann Mama zu uns stosste und wir einen wunderschönen Zmorgen mit Gequatsche verbrachten.

    Am Nachmittag gings auf nach Pompei. Wir fragten gerade nochmals unsere Fahrer vom Vortag an. Er hatte spontan Zeit uns rüber zu fahren.
    Pompei ist sehr spannend. Und viiiiiel grösser als ich mir das vorstellte. Da muss man echt mehrmals hin oder dann eine "Tageswanderung" einplanen. Am speziellsten waren die "Gipsabdrücke" von den Menschen die in Pompei gestorben sind. Das war irgendwie schaudrig, aber spannend wie gut sie erhalten waren!
    leider war es sehr windig und wir waren alle schnell müde.
    Wir assen dann noch einen feinen Dessert in Pompei und dann gings wieder zurück.
    Am Abend genossen wir wieder ein wundervollen italienischen Znacht. Ach also nur schon wegen dem Essen will ich wieder kommen...
    Read more

  • Day5

    Die zerstörte Stadt

    February 11 in Italy ⋅ ☀️ 15 °C

    Pompeji liegt nur knapp 10 km von meinem Standplatz am Weingut entfernt und da bietet es sich natürlich an die Stadt zu besuchen. Mit dem Roller ist das schnell erreicht, das Weingut bietet aber auch einen kostenlosen Shuttle an. Was für ein Gegensatz zu Neapel. Hier geht es im Vergleich zu wie in einem Kurort. Kein Chaos und auch kein Dreck. Sehr überraschend. Und dann die Kathedrale. Das hatte ich so schön nicht erwartet. Dann geht es zu Fuß zur zerstörten, antiken Stadt. Sonst touristisch komplett überlaufen, ist es im Moment zwar gut besucht, aber nicht zu voll. Alleine die Dimensionen sind schon überwältigend. Hier könnte man locker den ganzen Tag verbringen, aber ich möchte die Hunde dann doch nicht zu lange allein gelassen. Für eine leckere Pizza in Pompeji reicht es aber noch. Das Ziel für den nächsten Tag steht auch schon fest, aber erst einmal werden die Weinvorräte mit dem exquisiten Wein meiner Gastgeber aufgefüllt. Ich habe noch nie so teuren Wein gekauft, aber der ist wirklich toll.Read more

  • Day19

    Pompeji

    April 4 in Italy ⋅ ☁️ 11 °C

    13 Grad und alles grau in grau.

    Auf gehts in die Ausgrabungen von Pompeji. Kostenloser Eintritt für MmB und Begleitperson = 32€ gespart!

    Was uns wirklich beeindruckend ist, die Stadt wurde „einfach“ verschüttet und man kann sich gut vorstellen, das es 79 n.Chr. gar nicht viel anders in der Stadt war, als heute.

    Imbissbuden, Schicke Häuser, Werbung an den Wänden, Graffiti überall, Theater, Sportplätze, Bordelle und und und.

    Man hat über 10.000 Wandinschrifften (Graffiti) entdeckt.
    Wikipedia:
    „Es ließ sich feststellen, dass bei den Ritzungen zahlenmäßig an erster Stelle das Thema Sexualität und Erotik – in ganz unterschiedlicher Ausprägung von obszön bis zu fast elegisch romantisch – stand. An zweiter standen die Gladiatoren-Kämpfe. Denn es gab viele Fans, die mit solchen Strichzeichnungen gleichzeitig Buch geführt haben, beispielsweise wie viele Siege ihr Lieblingskämpfer errungen hatte.“

    Beeindruckend sind auch die Wandverzierungen bzw. Malereien in den Wohnungen und die aufwendig gestalteten Böden mit Mosaiken.

    Schade das es hier keine 3d Brillen gibt, dann hätte man noch einen besseren Eindruck, wie es früher ausgesehen hätte.
    Read more

    Happy-Womo

    Wir waren auch fasziniert und haben trotz schlechtem Wetter fast kein Ende gefunden. Gar nicht auszudenken, was da bei Sonne los ist 😉

    4/4/22Reply
    Annundjoachim

    Hihi ….genau das haben wir auch gesagt !! Muss die Hölle sein

    4/4/22Reply
    SirHenry-macht-Urlaub.de

    Wir fanden es auch sehr beeindruckend und würden sofort wieder hinfahren 👍

    4/8/22Reply
     
  • Day3

    Am Fuße des Vesuv

    February 9 in Italy ⋅ ☀️ 16 °C

    Die Fahrt hat auch heute Spaß gemacht. Durch die schöne toskanische Landschaften, vorbei an pittoresken Dörfern und Städten, ging es bei wolkenlosem Himmel an Rom vorbei Richtung Neapel. Ich hatte mir kurz vor der Reise die italienische Variante des Landvergnügens besorgt und habe darüber diesen tollem Platz an einem Weingut direkt unterhalb des Vesuv gefunden. Mal sehen. Vielleicht bleibe ich hier 2, 3 Tage. Mit dem Roller bin ich hier ja flexibel, wenn das Wetter so bleibt.Read more

    Mikel on Tour

    Hi, viel Spass wünsche ich dir am Vesuv. Mich hat immer der Aschgeschmack vieler Rotweine fasziniert, an den man sich gewöhnen kann. So wie es aussieht, wirst du am Zielort mehr Vulkanaktion erleben können wie dort. Gute Gelegenheiten für spektakuläre Erlebnisse und Fotos aktuell am Etna 👍🏻 https://youtu.be/ObJ6D-AZIrE

    2/10/22Reply
     
  • Day25

    S Wätter truured mit

    September 25, 2020 in Italy ⋅ 🌧 23 °C

    Vor de erste Sunnestahle sitzed mier im Camper und fahred richtig Busbahnhof. Belade mitem Rucksack stigt d Petra i Flixbus richtig Schwiiz ih. Mier sind dankbar für die spannendi ziit, lustige Abige und die viele Erläbnis. Es bizli Trurig nach dem Abschied, und nurno s zweite fahred mier wiiter richtig Neapel.

    Glii stimmt au scho s Wätter i die Stimmig mit ih. Nachmene windig, rägnerische Sturm sind vill Abflüss uf de Strasse mit Güsel und Dräck verstopft. Die Tatkräftige Italiener gäbed ihres beste die Abflüss wider friizmache.
    Zum Glück hend mier gester en "iheimische" vo Neapel kenneglernt wo üs vo de fahrkünsch in Neapel Gwarnt het. Nur scho i de nöchi vo Neapel gmerked mier das hie keis Verkehrsschild, vortrittsregle oder blinke me zellt. Mier fühled üs scho fast wie in Indie. Nachdem üse erst Camping usserhalb vo Neapel nid existiert het, und de zweit verlasse gsi isch, entschliessemer üs grossflächig um Neapel umezfahre und strebed Pompei ah. Glücklich gfinded mier en chline Camping zmitzt in Pompei. Nach dere lange fahrt gniessemer en ruhige Abig bi Stürmischem Wätter.
    Read more

    Theres Flühler

    😢

    9/25/20Reply
    Petra Scheuber

    Vermissä eych ezd scho ❤️😘😊

    9/25/20Reply
     

You might also know this place by the following names:

Pompei, Pompeya, Помпеи