Italy
Vernazza

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 6

      Vernazza

      June 30, 2022 in Italy ⋅ ☀️ 27 °C

      Vernazza ist ein weiteres der 5 Fischerdörfer von Cinque Terre.
      Hier gibt es angesagte Restaurants, die frühzeitig gebucht werden sollten, da sie atemberaubende Ausblicke garantieren.
      Vor allem zur Sonnenuntergangs Zeit, sind die besten Plätze schnell weg.
      Das Dorf bietet dir ein einmaliges Freiheitsgefühl mit seiner besonderen Lage und am Abend wird es schon fast kitschig romantisch ❤️‍🔥
      Leider war es sehr warm in diesen Tagen, weshalb wir direkt nach dem Sonnenuntergang zurück zum Bulli watschelten.
      Read more

    • Day 5

      Cinque Terre 🇮🇹 🥾

      May 5, 2022 in Italy ⋅ ⛅ 12 °C

      Heute wandern wir 🥾 😊 🇮🇹 Leider doch im Regen ☔️

      Cinque Terre - das sind fünf Nachbargemeinden an der schroffen Italienischen Riviera (Steilküste 😲). Über einen Wanderweg, den Santiero Azzurro, sind die Küstendörfer miteinander verbunden. Wir sind gespannt und hoffen das Wetter hält 😊 leider hat es doch geregnet ☔️

      Die Anfahrt zum Ausgangspunkt war schon außergewöhnlich… wie oft glaubten wir, dass an der einen oder anderen Stelle der Straße niemals zwei Autos durch passen 😅

      Der Wanderweg von Vernazza nach Corniglia ist anspruchsvoll aber die Aussicht von jeder Stelle aus atemberaubend schön 🤩 und das sogar bei Dauerregen ☔️☔️☔️

      Also heute waren das Wetter und leider auch das Essen schlecht 👎 aber wir wurden mit einer beeindruckend schönen Landschaft, malerischen Dörfern und einem tollen Blick aufs Meer belohnt.

      Irgendwann dann mal den ganzen Weg gehen … kommt auf die Liste 😊👍
      Read more

    • Day 4

      Tag 3 | Cinque Terre-Wanderung

      July 3, 2023 in Italy ⋅ ☀️ 26 °C

      Wanderung Monterosso nach Corniglia 🗺️

      Die Wanderung beginnt am Bahnhof von Monterosso. Erste Station nach ca. 1,5h: Vernazza mit Focaccia-Stopp. Zweite Station nach wieder ca. 1,5h: Corniglia. Hier gibt es bei der Gelateria Alberto wohl das beste Eis der Cinque Terre (Miele di Corniglia kann ich empfehlen, diese Sorte ist aus dem regionalen Honig hergestellt worden).
      Auf dem Weg habe ich eine Australierin getroffen, mit der ich den Rest der Wanderung verbracht und dabei einiges über Australien gelernt habe :).

      Leider ist der Weg von Corniglia zu den letzten zwei Dörfern Manarola und Riomaggiore gesperrt; hier ist jedoch für hoch Motivierte ein Höhenweg verfügbar (Schwierigkeit: mittel).

      Die Dörfer sind übrigens von Levanto bis La Spezia auch mit einem Zug verbunden, der im 20-minütigen Takt verkehrt.
      So anstrengend die Wanderung ist, so schön und lohnenswert ist die Aussicht! Völlig verständlich, dass hierfür also jährlich Millionen Menschen anreisen. Ein wahres Highlight. Übrigens wohl auch für nicht geübte Wanderinnen und Wanderer machbar.
      Read more

    • Day 7

      Walking the Cinque Terre trail

      August 23, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 25 °C

      We head off in our gym gear at 11.30am to find the start of the Cinque Terre trail.
      I am so pumped for this.

      Through the tunnel up the hill and off from Monterosso we go.

      Except,

      Athena stops at some steep downward steps.
      She tells me she can't do it.
      She is afraid of heights.

      (As this is not the first time Athena has pulled out at the last minute on me, due to her fear, whilst adventuring, I say ok I will see you at the hotel. and I simply turn around and just keep walking)

      I did look back to check if she made it down the steps. And sure enough she had. I walk back and ask are you coming then, she says yes.

      Off we go, I am so excited, the first part is very steep, lots of steps, straight up. A good glutes workout.

      However, our adventure turned out to be very slow going.

      So what is mean't to be a 1.5 hour trek turned out for us to be a 4. 5 hour trek.

      That woman was a mess. Shaking. She clung to the rock walls and the shrubbery like her life depended on it.

      In the end she clung to my hand or arm or top whenever the skinny path became open. She never once looked out at the glorious view.

      I did just wanted to walk freely, but was not allowed to just leave her stranded.

      The track was beautiful. Very steep with stone steps along the way. Thin pathways, enough for one person to get through.

      People were walking dogs, one lady had her baby strapped to her back. The walk was easy once you got up higher. The ocean to our right heading to Vernazza would pop out you.
      I'd say 'wow Athena, look at that' but no dice.

      As we went so slowly, I never even broke a sweat.

      We walked through vineyards, between rock walls, over bridges with waterfalls.
      A cat sanctuary sits in the middle for homeless cats. I was sad here.

      4 hours walking a difficult trail in the heat, whilst 'pulling' someone along whom is scared to death, now that deserves a bourban at the end.

      Many hikers passed us. and we would ask how much further. They would tell us 30 mins, which for us translated to 2hrs.

      Honestly, with Athena wearing dark sunnies, it looked like I was leading a blind person over the trail.

      After much trial. We hear the noise of people from the town.

      And the view of Vernazza, is before us.
      HELLO VERNAZZA!!! You beautiful thing xx

      I would walk this trail again, anytime. Even with Athena xx
      Read more

    • Day 5

      Vernazza

      July 21, 2023 in Italy ⋅ ☀️ 28 °C

      Såklart ville vi besöka en av de fem små byarna. Eller Cinque Terre som det heter. Fem små byar som är med på Unescos världsarvslista (vi checkar av andra på listan). Vernazza är alltså en av de fem. Senast jag var där var 14 år sedan. Vi läste att det var högtryck med turister, men gjorde ändå ett försök. Mycket riktigt så var det smockat med folk och varmt. Vi vandrade ändå runt lite och gick vilse i smala stentrappor som tog oss upp till högre höjd. Vi åt en gelato. Jenny och jag tog ett litet dopp i havet. Senare fylldes gatorna med musik och vinprovningar. Vi delade en pizza och drack Limone spritz istället för Aperol spritz. Fräscht värre och inget socker. Vi delade en pizza med mascarpone och var alla överens om att vi nog haft det bättre i Moneglia. Så vi bestämde oss för att äta middag där istället.Read more

    • Day 3

      Cinque terre, oder eigentlich nur tre

      September 11, 2023 in Italy ⋅ ☀️ 22 °C

      Um halb sieben klingelt der Wecker, ganz schön früh für Urlaub, aber wir wollen die erste Fähre kriegen, um vielleicht schon vor den größten Touristenmassen das erste der Cinque Terre Dörfer zu erreichen. Eine Stunde fahren wir nach Portovenere, das selbst schon ein richtiges kleines Highlight ist.

      Um 9 Uhr legt die Fähre Richtung Cinque Terre ab. Wir haben beschlossen, Monterosso, das westliche der fünf Dörfer, auszulassen, da es ohnehin das am wenigsten schöne sein soll. Also fahren wir erstmal an allen Dörfern vorbei und genießen die schöne Küste sowie den Wind, der uns um die Nase weht.
      Zuerst gehen wir in Vernazza von Bord, dem zweitwestlichsten und angeblich schönsten - können wir nachvollziehen! Schon um kurz nach 10 sind zwar ordentlich viele Menschen da, aber das kleine Dorf mit seinem schönen Hafenbecken und den bunten Häuschen, die sich den Hang hinaufstapeln, gefällt uns wirklich sehr. Wir erkunden erstmal die Hauptstraße und treffen zufällig unsere holländischen Nachbarn zwei Häuser weiter, die zu Fuß von Corniglia nach Vernazza gewandert sind - ein 2 Stunden Marsch, der nur mit festem Schuhwerk erlaubt ist. Aus Gründen, wie die beiden uns berichten. Wir sind dann doch ganz froh, per Boot unterwegs zu sein…
      Einen Cappuccino und einen Spaziergang bis ganz vorn an der „Pier“ später ist es kurz nach 11 und die Sonne brennt schon so von Himmel, dass wir uns zu ärgern beginnen, keine Badesachen eingepackt zu haben. Zum Glück erfrischt uns der Fahrtwind auf dem Weg zum nächsten Dorf dann wieder ein wenig.

      In Corniglia hält die Fähre nicht, aber das Dorf ist ohnehin sehr klein, also nicht so schlimm. Wir steigen in Manarola wieder aus und brauchen ganz dringend etwas im Magen und ein bisschen Zucker. Einen Pfirsicheistee und ein Focaccia später geht es uns deutlich besser. Das Pesto Genovese ist übrigens echt lecker hier. 😜 Während wir auf die Fähre warten, beobachten wir die einheimischen Halbstarken, wie sie von den Felsen springen - einer „mutiger“ als der andere… ;)

      Auf nach Riomaggiore, das sich nochmal beeindruckender von einem minikleinen Hafenbecken aus in die Höhe stapelt. Hier kann man schön bummeln und könnte, wenn man denn wollte, ziemlich viel Nippes als Mitbringsel kaufen - machen wir natürlich nicht ;) Dafür essen wir ein leckeres Eis, das erste im Urlaub!
      Als um 14:45 (plus Verspätung) die Fähre zurück mach Portovenere kommt, sind wir ganz schön groggy von der prallen Sonne und der Hitze.
      Eigentlich wollten wir uns Portovenere auch noch ansehen, aber unsere Energie reicht nur noch für einen kurzen Spaziergang an der Promenade. Der Parkplatz war eh schon teuer genug - 2,50€ die Stunde läppern sich am Ende des Tages ganz schön… also ab nach Hause und im Pool erfrischen - und dann gar nix mehr, außer entspannen, Carbonara und sacken lassen!

      Das war zwar anstrengend, aber auch sehr schön. Die Cinque Terre lohnen sich definitiv, aber man sollte sie am Besten nicht in der Hauptsaison besuchen. Schon jetzt war es echt voll genug. Nichtsdestotrotz sind wir froh, die Dörfer gesehen zu haben. 🥰
      Read more

    • Day 2

      Tag 1 | Cinque Terre

      July 1, 2023 in Italy ⋅ ⛅ 23 °C

      Buongiorno, Italia!
      Angekommen in Vernazza, ist „Erkunden“ angesagt. Mit Unterkunft direkt an der „Main Street“ und am Bahnhof habe ich hier eine sehr gute Anbindung - sowohl zu den anderen Dörfern, zum Wanderweg, als auch zu den Cafés und nicht zuletzt zum Strand. Die erste Erkundungstour führt schnell zum einen oder anderen Focaccia-Laden und den Aussichtspunkten Vernazzas. Was will man mehr, als die schöne Aussicht mit Focaccia zu genießen?
      Was auffällt: die Häuser wirken hier wie gestapelt, es war sicherlich eine große Herausforderung, diese inmitten der Felsen zu erbauen. Beeindruckend.
      Read more

    • Day 8

      Vernazza - Cinque Terre

      June 27, 2022 in Italy ⋅ ☀️ 25 °C

      Det var lite ovanligt att anlända till en by vandringsvägen. Alla de övriga fyra byarna har jag besökt via den magnifika järnvägen. Men Vernazza såg jag för första gången ovanifrån. Alltså vilka fantastiska byar detta är. Gränder, serpentingångar, trappor, tinnar och torn precis överallt. Magiskt. Fullkomligt magiskt.Read more

    • Day 27

      To the rhyming & the chiming of the bell

      May 22, 2022 in Italy ⋅ ⛅ 68 °F

      We're right next to the Church of St. Margaret of Antioch in Vernazza! This is from our window, the back of the church is about 10 feet from our apartment. They ring every 30 minutes between 7 and 10, and sometimes there's an extra show...

      The bells of the Church of St. Margaret of Antioch in Vernazza serve various purposes and signify different events. They play a significant role in the religious life of the community, marking important moments of worship, such as calling the faithful to prayer and announcing the beginning and end of church services. The tolling of the bells can also signify significant religious occasions, such as weddings, funerals, and other solemn ceremonies. Additionally, the bells may ring out to mark important civic events or celebrations, serving as a communal symbol of unity and joy.
      Read more

    • Day 30

      Vernazza at Night

      May 25, 2022 in Italy ⋅ 🌙 68 °F

      Vernazza takes on a captivating and magical ambiance as the sun sets and night falls over this coastal village. The colorful buildings that line the harbor are softly illuminated, casting a warm glow on the cobblestone streets. The gentle sound of waves lapping against the shore fills the air, creating a soothing soundtrack to the evening. As darkness envelops Vernazza, the twinkling lights from the restaurants and cafes reflect off the calm waters, creating a shimmering reflection that enhances the romantic atmosphere. Whether you're enjoying a candlelit dinner with the sound of Italian conversations filling the air or taking a moonlit stroll along the waterfront, Vernazza at night is a time when the village truly comes alive with a sense of enchantment and tranquility. It's a moment to savor the beauty of the surroundings and create lasting memories in this coastal gem.Read more

    You might also know this place by the following names:

    Vernazza

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android