Currently traveling

In 90 Tagen durch Asien

Für mich geht es in den nächsten Monaten ein wenig um die Welt. Ich starte am 03.01. in Singapur. Wie es weitergeht? Das werden wir sehen. Ich plane und leben von Tag zu Tag und bin gespannt, wohin mich meine Neugier bringt.
Currently traveling
  • Day38

    Bangkok (zweite Heimat ♥️)

    February 9 in Thailand ⋅ ⛅ 34 °C

    Hallo dreckiges, lautes, unübersichtliches Bangkok. Wie schön wieder hier zu sein. 😍

    Von Borneo bin ich nach Bangkok geflogen. Mein Hostel liegt direkt an der Khao San Road, die Partymeile von Thailand. Hier laufen dir also mehr Touris über den Weg als Thais. 😂 Darauf stehe ich grundsätzlich nicht, aber nach 3 Wochen auf Borneo freue ich mich mal wieder Menschen zu treffen, die ebenfalls Englisch sprechen. 😄

    Mein Hostel ist sehr entspannt. Die Besitzer sind nett und wir haben eine Terrasse auf der wir es uns gemütlich machen können. Da ich schon so oft in Bangkok war, hatte ich keine Lust auf ein straffes Sightseeing-Programm. Ich bin tagsüber ein wenig durch die Gegend gelaufen, bin mit dem Boot gefahren und habe viel Streetfood gegessen. 😁

    Obwohl ich schon mehrmals hier war, verstehe ich die öffentlichen Verkehrsmittel immer noch nicht. 😂 Busse und Taxen kann man eigentlich vergessen, weil der Verkehr in Bangkok einfach schrecklich ist. Boote gehen grundsätzlich ganz gut. Wann sie kommen, wie lange sie fahren und wo genau sie halten ist eher unklar, aber das ist ok.

    In 2 Tagen geht mein Nachtbus nach Thakhek, Laos. Dort werde ich für zwei Wochen im Hostel arbeiten. Ich freue mich darauf Laos zu erkunden. 😇
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day37

    Metal-Konzert | Kota Kinabalu

    February 8 in Malaysia ⋅ ☁️ 25 °C

    Da wollte ich es nach dem Retreat langsam angehen lassen und plötzlich finde ich mich inmitten eines Metal-Konzerts wieder. 😄 Nun, es hätte schlimmer sein können. Mir hat die Musik gut gefallen. 😇🙏

    Im Hostel wurde ich zu der Veranstaltung eingeladen und bin mit ein paar Backpackern zum Konzert gefahren. Stimmung war gut, Location entspannt, Alkohol gewöhnungsbedürftig.

    Es war spannend, die lokale Metal-Szene kennenzulernen und sich mit ein paar Leuten zu unterhalten. 🙃

    Um kurz nach Mitternacht ging es zurück zum Hostel. Am nächsten Morgen klingelt der Wecker relativ früh. Warum? Ab in die zweite Heimat: Bangkok. 😍
    Read more

  • Day34

    7 Day Yoga Retreat

    February 5 in Malaysia ⋅ ☁️ 26 °C

    Und so schnell ist die Woche im Yoga Retreat leider schon wieder vorbei. 😩
    Ich hatte eine tolle Zeit, habe viel über mich gelernt, viele neue Yoga-Posen geübt und bin gestärkt und geerdet zurück nach Kota Kinabalu gefahren. 😇🙏

    Ich hatte für die Woche ein Bungalow ganz für mich. Welch Luxus nachdem ich die letzten Wochen ausschließlich in Mehrbettzimmern übernachtet habe. 😍

    2x am Tag hatten wir Yoga und 1x am Tag gab es einen theoretischen Workshop. Ich habe viele neue Eindrücke für mich mitnehmen können. Mein aktuell größter Gewinn: Wieder jeden Morgen und Abend Meditieren. 🙏

    Als ich im Retreat angekommen bin, war ich ziemlich verkopft. Ich bin den Monat davor so viel und schnell gereist, habe so viel erlebt - das musste erstmal verdaut werden. Nun habe ich Kraft auch die nächsten Wochen wieder durchzupowern. 😇

    Und damit geht es nun ganz entspannt zurück nach Kota Kinabalu. 😁
    Read more

  • Day31

    9 Huts on a Hill | Kudat

    February 2 in Malaysia ⋅ ☁️ 29 °C

    Heute mal nur ein schnelles Update.
    Ich bin gut in Kudat angekommen. Die Fahrt mit dem Sammeltaxi war tatsächlich sehr lehrreich. 😄 Für die Mini-Busse gibt es keine festen Abfahrtzeiten. Du gehst hin und wartest bis der Bus voll ist. 😅 Da schreit direkt wieder mein deutscher Perfektionismus in mir auf. "Ähm, hallo? Zeitverschwendung? Wieso gibt es keine festen Zeiten?" Aber so ist es nunmal auf Borneo und das ist auch ok. Hier lerne ich wohl noch, geduldig zu sein. 😁

    Nach einer Stunde warten ging es dann los. Schulter an Schulter und die Knie direkt am Sitz des Vordermannes - natürlich ohne Kopfstütze und Klimaanlage. 😂
    Nichtsdestotrotz vergingen die 4 Stunden auf schlechten Straßen mit rasantem Fahrer überraschend schnell.

    In Kudat angekommen ging es mit dem Taxi weiter zum Yoga Retreat 9 Huts on a Hill. Und hier bin ich nun; in einem Paradis von Ruhe, Selbstreflektion und Asana-Posen, die es insich haben. 😉❤️

    Die nächsten 7 Tage wird es also ruhig um mich. Keine Sorge, ich bin gut aufgehoben. 😇🙏
    Read more

  • Day30

    Kota Kinabalu

    February 1 in Malaysia ⋅ ⛅ 30 °C

    Von Sarawak ging es nach Sabah / Kota Kinabalu. Mein Plan war, die Insel mit dem Bus zu überqueren und von Stadt zu Stadt zu hoppen. Aber pro Stadt hätte ich dann 9h im Bus gesessen. Da habe ich wohl etwas unterschätzt wie wenig erschlossen Borneo doch ist. 😂 So viele Straßen gibt es hier wohl nicht. 🤷‍♀️ Daher habe ich den einfachen Weg gewählt und bin rübergeflogen.

    Am frühen Nachmittag bin ich angekommen und habe die Innenstadt erkundet. Kota Kinabalu ist noch etwas größer und moderner als Kuching, hat aber trotzdem genauso viel Charme.

    Ich bin bis zu einem Aussichtspunkt gelaufen um den Sonnenuntergang zu sehen. Danach ging es zu einem Food Market. Bei der Hälfte der Sachen wusste ich nicht so richtig, was ich da esse. War aber alles sehr mehr oder weniger lecker. 😄

    Jetzt liege ich im Bett und muss mich erholen. Bin heute ordentlich viel gelaufen und bin immer noch angeschlagen. Die Halsschmerzen sind weg, aber dafür höre ich jetzt nichts mehr. 😂

    Morgen früh suche ich mir ein Sammeltaxi (habe schon gehört, dass das aufregend werden kann) um nach Kudat zu kommen. 7 Tage Yoga Retreat ich komme. 😍
    Read more

  • Day26

    Bako Nationalpark

    January 28 in Malaysia ⋅ ⛅ 29 °C

    Endlich mal ein wenig Abenteuer! 😝
    Der Bako Nationalpark liegt im Süden von Borneo. Ungefähr 2h entfernt von Kuching.

    Die Anfahrt war bereits super spannend. Eine Stunde Busfahrt von Kuching. Ob und wann der Bus kommt ist unklar. Mitten im Nichts werden wir rausgeschmissen und laufen zum Wasser. Dort warten Boote, die uns zum Nationalpark fahren. Nach 20 Minuten müssen wir kurz vor der Insel aussteigen und den Rest durchs Meer zu Fuß laufen. Am Strand angekommen dann ein großes Schild: Vorsicht Krokodile im Wasser. 😂 Nun gut, da ihr diesen Blogbeitrag lest, heißt das wohl, mich hat kein Krokodil erwischt. 🙃

    Ich habe am Flughafen Katrin kennengelernt. Sie hatte die tolle Idee, dass wir eine Nacht auf der Insel bleiben. Dort gibt es für verhältnismäßig wenig Geld Zimmer, die wir buchen konnten. 🙃

    Am ersten Tag wollten wir es langsam angehen lassen und zwei einfache Wanderwege laufen. Gesagt, getan, verlaufen und nach 7 Stunden wieder im Dorf angekommen. 😂 Ich war wirklich froh, dass ich bei der Aktion nicht alleine unterwegs war. 🙃

    Abends haben wir bei einer Nachtwanderung mitgemacht. Von Vögeln und Schildkröten zu tellergroßen giftigen Spinnen, sicherlich mutierten Graßhüpfern und leuchtenden Skorpionen haben wir wirklich alles gesehen. 😄

    Unsere Unterkunft war sehr spartanisch. Natürlich auch ohne Fenster, dafür mit Holzklappen damit jegliches Getier uns nachts besuchen konnte. 😉

    Am nächsten Tag sind wir dann tatsächlich die zwei einfachen Trails gelaufen. Dort sind uns dann auch Affen und Wildschweine über den Weg gelaufen. 😍

    Nachmittags sind wir mit Boot und Bus zurück in die Stadt gefahren. Nach den letzten Tagen brauche ich erstmal ein wenig Ruhe. Ich bleibe noch zwei Tage in Kuching. Das Hostel ist toll und die Leute in meinem Zimmer sehr nett. Am Sonntag geht es für mich dann auf die andere Seite der Insel nach Kudat. Und dann? Yoga Retreat am Meer. 😍
    Read more

  • Day24

    Kuching / Borneo

    January 26 in Malaysia ⋅ ☁️ 28 °C

    "Lieber Gott, bitte schenke mir Bräune, damit die Chinesen keine Fotos mehr mit mir machen wollen." 😂😂
    Borneo ist deutlich weniger touristisch als der Rest von Malaysia und offensichtlich sehen sie hier selten so weiße Leute wie mich. @Aylin, du wärst hier ein absoluter Superstar. 😝

    Am ersten Tag bin ich ein wenig durch die Stadt gelaufen. Da aktuell noch Chinesisches Neujahr ist, ist hier nicht viel los. Viele Geschäfte haben geschlossen.
    Abends war am Flus eine Lightshow und da kamen dann alle aus ihren Häusern. 😊 Es gab viele Stände mit Essen, Getränken und Schnick-Schnack. Das war schön.

    Am nächsten Tag bin ich zu einer Orang-Utan-Rettungsstation gefahren. Grundsätzlich leben alle Tiere dort frei, sobald sie gesund sind. Viele Tiere wurden vom Schwarzmarkt oder anderen illegalen Händlern gerettet. An dem Tag war leider kein Tier dort und auch zur Fütterung ist kein Affe aufgetaucht. ☹️ Aber das ist ok. Die Pfleger meinten das ist ein gutes Zeichen, dass es den Tieren gut geht und sie im Dschungel genug Nahrung finden.

    Morgen geht es in den Bako Nationalpark inkl. einer Übernachtung. 😍
    Read more

  • Day22

    Blue Mansion & Kek Lok Si

    January 24 in Malaysia ⋅ ☀️ 28 °C

    Heute war, trotz 33 Grad und Sonne, ein ordentlicher Rumlauf-Tag.

    I'm Zentrum von George Town gibt es ein Museum namens Blue Mansion. Malaysias erstes UNESCO Weltkulturerbe. Dort haben wir eine Führung gemacht und sind danach Mittagessen gegangen.

    Am Nachmittag sind wir mit dem Bus etwas außerhalb zum Kek Lok Si Temple gefahren. Ratet mal, wem bei 1h Fahrt ganz schön schlecht geworden ist. 🤢
    Der riesige Tempel wurde für das Chinesische Neujahrsfest in Lichter und Girlanden gehüllt. Ganz wunderful. 😊

    Die letzten Tage war ich kaum alleine und immer mit anderen unterwegs. Da habe ich mich vor ein paar Tagen noch beschwert, dass ich einsam bin und jetzt kann ich es kaum abwarten bis ich aus der überfüllten Stadt herauskomme. 😅

    Daher genau passend: Morgen geht es ab nach Kuching. 😍
    Read more

  • Day20

    George Town / Penang

    January 22 in Malaysia ⋅ ☀️ 29 °C

    Von 20 Grad und Nebel zu 33 Grad und purem Sonnenschein. 🤯 Ich bin durchgehend am schwitzen und am Sonnencreme auftragen. 😂

    Die Reise nach Penang war relativ aufregend. 3h Stau, eine Stunde vor Ankunft hat mein Host abgesagt, der Bus ist ganz woanders angekommen als ich erwartet habe,... Aber es kann ja nicht immer alles rund laufen. 😬

    Die ersten beiden Tage bestanden im wesentlichen daraus, durch die Stadt zu laufen und sich erneut an die Wärme zu gewöhnen.
    Georgetown ist wunderschön mit einer Menge Street Art und unfassbar gutem Essen. Da bin ich doch genau richtig. 😍

    Aktuell bin ich am planen wie meine Reise weitergeht. Genauso spannend wie auch frustrierend. Was wenn ich die neue Stadt nicht mag? Was wenn ich besser woanders hingefahren wäre? Absolute Luxusprobleme, so viel steht fest. 😄 Und trotzdem hat es mich in dem ein oder anderen Moment einiges an Nerven gekostet.

    Doch nun steht fest: In 3 Tagen geht es nach Kuching / Borneo. 😍I
    Read more

  • Day19

    Mossy Forest & Teeplantagen

    January 21 in Malaysia ⋅ ⛅ 25 °C

    Und so schnell bin ich dann aus meinem Hostel wieder ausgezogen. 😄 Der Plan war, 1-2 Wochen in Tanah Rata zu bleiben und dort im Hostel zu arbeiten. Leider hatten der Besitzer und ich ein paar Meinungsverschiedenheiten, weshalb ich nach der dritten Nacht in ein anderes Hostel gezogen bin. Das ist ok. So fühle ich mich wohler. Ein gutes Gefühl, dass ich zu jeder Zeit den Ort wechseln kann, wenn ich mich nicht gut oder nicht sicher fühle.

    Gestern sind wir zum Mossy Forest gelaufen. Es war total neblig und ging durchgehend berghoch. Super anstrengend. Den ganzen Weg über haben wir kaum Leute gesehen. Oben am Berg war dann plötzlich eine Erdbeerfarm. Mitten im Nichts. 😄 Dort haben wir den besten Erdbeermilchshake unseres Lebens getrunken. 😍 War ein guter Marsch, aber ich war froh, dass ich nicht alleine laufen musste. Teilweise sah es aus wie im Horrorfilm, weil es so disig war.

    Den Tag danach sind wir erneut wandern gegangen. Auf dem Weg haben wir noch eine Gruppe aus einem anderen Hostel getroffen. Der Weg war deutlich entspannter wenn auch teilweise sehr schwierig.

    Das war genug wandern für die letzten Tage. 😄 Tanah Rata ist ein toller Ort. Ganz entspannt, angenehme Temperaturen, viele Wanderwege. Ich würde jedesmal wieder hinfahren. 😊

    Next Stop: Georgetown / Penang.
    Read more