Malta
Victoria

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 53

      Gozo

      October 29, 2022 in Malta ⋅ ☀️ 22 °C

      Nachdem ich mich wieder halbwegs unter den Lebenden fühlte, war gestern die größere der beiden Inseln mit ihren 67km² das Ziel.
      Die Hauptstadt von Gozo wurde 1897 nach der englischen Königien benannt. Victoria hat eine bis in die Römerzeit zurückreichende Geschichte und war immer das Zentrum der Insel.
      Die Cittadelle liegt am höchsten Punkt der Stadt, an dieser Stelle wurde im Mittelalter als Vorläufer eine Burg errichtet, die in der Zeit danach immer wieder als Zufluchtsort für die Menschen bei Angriffen galt.
      Die Kirche auf den Bilder 5-7 ist die Basilica San Gorg. Sie wurde zw 1672 und 1678 erbaut, 1693 bei einem Erdbeben aber schwer zerstört, weshalb sie erst 1755 nach der Renovierung eingeweiht werden konnte. Durch ihrer prunkvollen Gestaltung wird sie auch Goldene Kirche genannt. Mit der Kathedrale Mariä Himmelfahrt auf Bild 2, die Luftline ca 200m entfernt steht, liegt sie seit Generationen im Konkurrenzkampf, weshalb sie beide einen eigenen Musikverein haben.
      Die St. Francis Kirche am vorletzten Bild gehört zum Franziskaner Orden. Ihre Vorgängerin wurde schon 1492 erbaut, so wie sie heute aussieht, gestaltete man sie im 17. Jhd.
      Der "Baum" ist mitunter einer der höchsten den ich bisher auf Malta gesehen habe, ansonsten gibt es nur Palmen, kleiner Olivenbäume und Sträucher. Es gab hier mal viel Wald aber das wurde mit der Besiedelung abgeholzt und dann hat man irgendwie vergessen, es wieder anzupflanzen.
      Read more

    • Day 174

      Malta 7

      June 8 in Malta ⋅ ☀️ 27 °C

      08.06.2024
      Malta 7
      Bootstour

      Heute kann ich ausschlafen und gemütlich frühstücken bevor es zum Bootsausflug geht..  

      Der Treffpunkt ist unten an der Promenade in Sliema.....da brauche ich ca. 20 Minuten hin....

      Mmhhh....werde noch Geld auf dem Weg abholen....wer weiß was es auf der Tour zu kaufen gibt...

      Am ersten Geldautomaten den ich sehe halte ich an....
      Karte steckt schon fast drin....da kommt aus dem Geschäft nebenan eine junge Frau....

      Uuhhh meine Karte wurde vom Automaten gefressen.....war ein schönes Theater....

      Ups....Na das kann ich nicht gebrauchen....panisch drücke ich die Cancel Taste... mehrfach....
      Puh....Karte kommt wieder raus....
      Ganz lieben Dank.....sie lächelt.....gern geschehen....

      Unten an der Promenade hab ich noch Zeit und werde auch fündig...bei dem Geldautomaten klappt auch alles prima....

      Da kann ich mich ja auf zum Boot machen....da wird auch schon ordentlich raufgelassen....ich bekomme ein Bändchen um....und schon kann ich mir ein Plätzchen suchen....

      Pünktlich 11.30 Uhr geht es los...
      Grotten und Lagunen ist der erste Teil der Fahrt.....nachdem wir Sliema und St. Julian auf der einen und Valletta auf der anderen Seite passiert haben....

      Schön wieder auf dem Wasser zu sein...freue mich auf die Kreuzfahrt und das Schaukeln auf dem Meer...
      Das Boot hat ganz schön Geschwindigkeit....den Wind im Gesicht tanzen wir über die Wellen....

      An den Grotten ist das Wasser richtig türkis und funkelt in der Sonne...sieht sehr verlockend aus...
      Über Lautsprecher bekommen wir an besonders Punkten Informationen wo wir sind und was hier besonderes zu sehen ist....
      Das einzige Kasino.....das höchste Gebäude...die Stelle wo Petrus gestrandet ist.....und so weiter...

      Nach ca. anderthalb Stunden kommen wir auf Gozo an...
      Da wartet schon der Bus auf uns, der uns über die Insel zu verschiedenen Sehenswürdigkeiten bringt...

      Sehr nett.....hübsche Dörfer.....alt aber nicht sooo rumplig...finde ich...
      Kommen an netten Häusern, Kirchen und einer alter Windmühle vorbei...
      Hier ist schon vieles für die Kirchweihfeste geschmückt...die, wie ich gestern erfahren habe, immer von den Musikclubs der Orte ausgestattet werden....

      Tolle Motive...leider sind wir viel zu schnell vorbei...mal schauen wie es da aussieht wo wir aussteigen...

      Die Felder sind hier auch in Terrassen angelegt...geerntet ist schon alles... hier passiert landwirtschaftlich gesehen nicht viel über den Sommer...zu heiß...

      Der Bus hält auf dem Weg nach Victoria noch an einem Aussichtspunkt....dann gehts in die Stadt....

      Leider haben wir hier nur knappe anderthalb Stunden.....
      Also Maps an und schauen wo hier die Post abgeht....

      Sehr nette Innenstadt mit tollen Gassen....fühle ich mich wie im Mittelalter....Mein Weg führt mich zur Kirche St. Georg...die Außen wie innen sehr beeindruckend ist....in Gold und Schwarz gehalten mit vielen Gemälden an den Wänden und Kuppeln....

      Ein weiteres Highlight ist die Zitadelle, die wie eine kleine Stadt ist....
      Hier hätte ich alleine schon einen Vormittag gebraucht....um alles zu erkunden....

      Mmhhhh Schade....es reicht nur für einen kurzen Spaziergang durch die Gassen...keine Zeit für die vielen Möglichkeiten hier....kein Museum...keine Kirche....keine Ritterhäuser....müssen alle bin zum nächsten Besuch warten....

      Denn langsam wird es Zeit für den Rückweg....ich tröste mich mit einem fetten Eis....und gefüllten Pastetchen....und bin rechtzeitig am Bus....

      Im Hafen müssen wir noch auf unser Boot warten und ich kann mal wieder das Anlegemanöver einer Fähre beobachten...
      Immer noch faszinierend für mich wie solche Pötte in so eine kleine Lücke manövrieren....aber wahrscheinlich macht es die Technik.....

      Unser Boot ist da....es geht jetzt nach Camino eine kleine Insel zwischen Malta und Gozo....

      Eigentlich nur ein Felskluppen im Meer.....aber was für ein Meer.....kristallklar und hellblau wie im Swimmingpool....

      Jaaaa.....auch das ist eine Massenveranstaltung.....dutzende Boote liegen hier vor Anker....abgesehen von den vielen Leuten, die sich an Land tummeln und sich auf den Felsen niedergelassen haben....

      Hier kann gebadet werden......will man das????

      Ich warte bis so der erste Ansturm weg ist....das junge Pärchen aus England mit denen ich am Tisch sitze ist auch unentschlossen....
      Wir diskutieren das Für und Wider....und schicken den jungen Mann zum Testen der Wassertemperatur....
      Jo....er sagt kühl.....okay.....aber wo wir schon mal da sind......

      Na gut wir ziehen uns um.....und rein ins kühle Nass....ohhh ja...man kann tatsächlich behaupten.....das ist eine Abkühlung....

      Puh....da muss ich erstmal schwimmen......schwimmen......schwimmen um warm zu werden...
      Aber dann ist es natürlich herrlich......

      Und ich geh auch erst wieder raus...als mir wirklich kalt ist.....
      So halbwegs trocken rubbeln....dann Weinchen holen und oben in der Sonne sitzen....zum  Trocknen.....

      Auf der Hälfte der Rückfahrt hopse ich wieder in meine Klamotten....und genieße den Rest der Fahrt ...die Sonne steht schon sehr tief als wir wieder anlegen....

      Der Tag war sehr schön....Nun bin ich hungrig....und schau mich nach einem Plätzchen zum Essen um...

      Das Il Merill wird es.....ein Traditionsrestaurant....sehr lecker...Fischsuppe und Kaninchenleber zum Hauptgang...halbes Fläschen Rotwein und ich bin glücklich...

      Im Gemüse und den Kartoffeln sind Fenchel Samen....ganz toll...und so nette Musik zum Mitsingen....nach der halben Flasche Wein...mach ich das vielleicht...

      Puh...die Kellnerin überredet mich zu einer Nachspeise....warme gefüllte Blätterteigstücke mit Eis und Sahne...Wieder mehr als es sich eigentlich angehört hat....

      Danach bin ich bis zum Rand satt...Boa....und ich muss noch zum Hotel zurück laufen....

      Vor dem Restaurant muss ich erstmal schnaufen und bewege mich vorsichtig....
      Die Engländer, die mit mir das Lokal verlassen haben....schnaufen auch...
      Wir sehen uns an....Na...wie war es??

      Uhhh super lecker....finden wir alle...sie haben zwei Tage auf einen Tisch gewartet...und auch heute Abend ist wohl alles ausgebucht...
      Jippi...da hab ich wohl Glück gehabt....
      Wir gehen noch ein Stück zusammen....und wünschen uns schöne Tage und eine gute Nacht....

      Die hab ich dann auch....frisch geduscht in meinem bequemen Hotelbett....

      Morgen letzter richtiger Tag Malta...denke ich so beim Einschlafen...
      Read more

    • Day 5

      Gozo

      June 8 in Malta ⋅ ☀️ 27 °C

      A tour of Gozo today. We were picked up from the hotel by coach and a guide this morning at 8.15 am. After collecting a few more people en route, we continued on to the Malta to Gozo ferry terminal in the north of the island.
      A lot of tedious hanging around outside the terminal while we waited for others to join us but eventually we boarded the ferry for a 25 min crossing to Gozo.
      Another scorching hot day - 28° with no breeze so feels much hotter.
      First stop on the itinerary was the UNESCO world heritage site of the Neolothic Ġgantija Temples at Xagħra, built between c.3600 and c.3200 BC. They were built from mega boulders weighing several tonnes each and believed to have been part of a ceremonial site associated with fertility rites. The stones of the outer wall are huge, within there are altars and excavation has shown evidence of animal sacrifices.
      Inside the museum are wonderful artefacts recovered from the site including jewellery made of shells and skilful carvings of rather large ladies!
      Next stop, a rather unforgettable lunch at a restaurant reserved for us, but it did have nice views.
      The coach took us through countryside of stone walls, olive trees and prickly pears. It is greener and quieter here than Malta although still very arid.
      We passed through Xlendi, a very pretty fishing village, and stopped at Dwerja where you can take a little boat trip into one of the caves.
      Final stop was the Citidel at Victoria, the tiny capital of Gozo. It was a steep walk up to the Citidel, pretty exhausting on such a hot day but we made it.
      We then made the return journey back via the ferry and coach. It was a long, hot day - worth it for an overview of Gozo and to see if we want to go back there again.
      We enjoyed dinner in the hotel lobby as both too tired to venture out.
      Read more

    • Day 6

      Day 6 • Gozo, one of those days

      March 27 in Malta ⋅ 🌬 15 °C

      ‘It was one of those March days …’ though the problem was not so much the shade but the wind.

      After yesterday’s wild winds in Valletta, we were relieved to be able to take a morning fast ferry from Malta to Gozo - given what came later, I’m pretty sure the afternoon ferries would have been cancelled.

      We settled in to our lovely Bed and Breakfast in Victoria, visited the Tourism Office to get a Gozo map and bus timetable, and by early afternoon we were at the prehistoric Ggantija Temples.

      Just as well we didn’t waste any time … by mid afternoon, the wind had whipped up again, but this time accompanied by a drop in temperature of about 5 or 6 degrees. March weather … Rather than include my few and not very good photos, here is a link to Heritage Malta’s description and much better images.

      https://heritagemalta.mt/explore/ggantija-archa…

      Arriving back in Victoria, the wind was icy. We took a few hours refuge in our B&B, then braved the cold for an early evening stroll before dinner. Here are some photos including some of the Citadelle. We’ll visit again tomorrow, for sure. 😎
      Read more

    • Day 22

      Visite de la vielle prison

      November 11, 2023 in Malta ⋅ ☀️ 22 °C

      Nous avons visité la petite prison située dans cette citadelle. Malgré le peu d'endroits accessibles au public, on a réussi à prendre des photos des cellules et des gravures faites par les prisonniers

    • Day 22

      Capital de Gozo

      November 11, 2023 in Malta ⋅ ☀️ 22 °C

      Nous sommes ensuite allés au centre de Gozo, sur le chemin on a fait la rencontre de militaires, Marine et gendarmes en uniforme, pour la commémoration du 11 novembre. Nous avons aussi pu profiter des petits commerces de la capitale.Read more

    • Day 3

      Zitadelle

      November 19, 2022 in Malta ⋅ ⛅ 22 °C

      Nun ging es auch noch in die Zitadelle. Diese erinnerte mich persönlich sehr an die Bauten aus dem Oman 🇴🇲. Sie liegt in Victoria, der Hauptstadt von Gozo. Bereits zu römischen Besatzungszeiten hatte es hier eine Akropolis 🏛️, doch im Mittelalter wurde sie zur Burg 🏰. Erstmals erwähnt 1241. Im Innern hat es Restaurants 🍽️, Souvenirläden 🖼 aber auch eine Kirche ⛪. Die Burg ist frei zugänglich, man braucht kein Eintritt zu bezahlen. Am obersten Punkt der Zitadelle hat man noch eine tolle Aussicht über die Stadt. Hier endete auch unser Gozo-Tag und es ging wieder Richtung Hafen ⚓.Read more

    • Day 5

      Ausflug nach Gozo und Comino

      September 8, 2022 in Malta ⋅ ☀️ 28 °C

      Per Bus fahren wir als Gruppe zum Anlegeplatz der Fähre nach Goza.
      Mir wirds Kotzübel schlecht.

      Ich lerne einige Leute aus der Gruppe kennen:aus Japan, Italien , Deutschland und Colombien.
      Die Citadelle Anlage ist imposant . Es hat allles und einen wunderbaren Rundblick mit unglaublicher Aussicht.
      Ich besichtige speziell das Prison- den Gefangenen wurde erstaunlich gut geschaut.
      Read more

    • Day 3

      Gozo - Victoria y cafe

      April 19 in Malta ⋅ 🌬 16 °C

      Nuestra ultima parada de la isla es en su capital. Tras llegar al centro y aparcar cerca, nos tomamos un café en el teatro de la ciudad y luego, nos damos una vuelta por la parte antigua y la ciudadela. Como es un poco tarde, ya está todo cerrado y no hay mucho movimiento, asi que decidimos volver al coche.Read more

    • Day 5

      Gozo - (Last Day)

      November 26, 2023 in Malta ⋅ ☁️ 59 °F

      After a leisurely breakfast (in) we decided to brave the ferry to Gozo. Thankfully the wind was a non-event.

      Gozo is a small island of ~25,000 people and known as Malta's tranquil counterpart.

      Our first stop was Victoria, the capital city of Gozo. Victoria is set inland and boasts narrow winding streets, and traditional houses with Mediterranean balconies and other unique architectural styles. You could see that many would have been remarkable in their day (sadly, fifty percent have not been maintained).

      The town's heart, and main tourist draw is the the Citadel, which stands like a fortified city atop the hill offering panoramic views.

      In our experience, European travel ‘Stiles-fashion’ consists of layers: history then food—we did not go far off plan today! In perfect Stiles fashion, we had dessert first (chai lattes and a chocolate macaron!)
      After working up an appetite stomping around the grounds of the Citadel, we wandered back to the same plaza for lunch at the excellent Roza (the mashed potatoes that came with Paul’s rabbit stew were so good he asked for the recipe. Of course the answer was “lots of butter”. I think there was also rosemary, parsley and a little sweet mustard in the mix.)

      So food-history-food (see the pattern?)

      Gozo is known for its dramatic coastline and we put Alex in charge of selecting the best place to view the cliffs. See the Senap Cliffs pics and video.

      Once again we put Alex in charge of a late (light) dinner and he produced two absolutely delicious pizzas (from a nearby Italian restaurant). We have all the same ingredients here in Spain. Why can’t we find pizza this amazing at home?

      Oh well, this is all part of travel!

      11/28 Tuesday update: We’re all home safe after a very long travel day on Monday. Now it’s time to get into the Christmas spirit!
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Victoria, Ir-Rabat

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android