Netherlands
Lemmer

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day10

    Sloten - "Historisch Kijkfeest"

    June 11 in the Netherlands ⋅ ☀️ 19 °C

    Alle drei Jahre ist die Stadt Sloten Schauplatz des Schauspiels der "Schlacht von Sloten" im Jahr 1588.
    Die spanischen Truppen von Philipp II. hatten böse Pläne, in Sloten, einer reichen Handelsstadt einzufallen. Nachdem die Stadt innerhalb von Wällen liegt und daher gut verteidigt werden konnte, ersannen sie Mithilfe eines Slotener Verräters eine List und so versteckten sich spanische Soldaten in Bierfässern, die mit einem Bierschiff nach Sloten gebracht werden sollten, um in die rebellische Stadt zu gelangen und sie unter Kontrolle zu bringen. Doch in letzter Minute sickert der Plan durch und die List wurde durchschaut. Eine aufmerksame Stadtwache entdeckte die Spanier an Bord des Bierschiffes und schlug Alarm. Was folgte, war ein erbitterter und blutiger Kampf zwischen den tapferen Einwohnern und den feindseligen Spaniern.
    Ein großartiges Spektakel, wo viele Einwohner mittelalterlich verkleidet sind und das Altagsleben im Mittelalter darstellen. Der Kampf, der Urteilsspruch vom Richter über den Verräter und die Vollstreckung der Todesstrafe durch den Henker wird sehr lebhaft dargestellt.
    Super, dass wir zufällig da waren!!!
    Read more

  • Day9

    Sloten

    June 10 in the Netherlands ⋅ ⛅ 20 °C

    Heute sind wir bei starkem Wind, leichtem Nieselregen und ziemlichen Wind aufgebrochen. Das Wetter wurde besser und nach fast 40 km Fahrt sind wir bei Sonnenschein in Sloten angekommen. Das ist die kleinste Stadt der Niederlande. 5,2 km2, davon eine Hälfte Land und die andere Hälfte Wasser. Hier leben 700 Einwohner.
    Es gibt eine Windmühle (1755), eine alte Kanone, 2 Wassertore, eine Kirche, ein Pastorat und Häuser aus dem 17. und 18. Jhd.
    Ein wirklich beschaulicher, romantischer Ort.....und das Bier schmeckt auch sehr gut. 👍
    Der Havenmeester hat uns erlaubt zu grillen, also hat sich unser Schiffskoch noch einmal ins Zeug gehaut. Zum Abschluss haben wir noch einen unglaublichen Sonnenuntergang gesehen.

    ....und weils hier so schön ist und wir heute die Vorbereitungen fürs morgige Mittelalterfest gesehen haben, haben wir beschlossen morgen auch noch hier zu bleiben und uns das anzuschauen, bevor wir zurück nach Sneek fahren.
    Read more

  • Day7

    Mittelalter Spektakel in Sloten

    June 11 in the Netherlands ⋅ ⛅ 15 °C

    Heute gab es ein großartiges Spektakel in Sloten, wo viele Einwohner mittelalterlich verkleidet waren und das Altagsleben im Mittelalter dargestellt haben. Sie stellten den Kampf gegen die Spanier nach. Auch die Gefangennahme und Verurteilung Verräters, der zuletzt geköpft wurde, konnten wir miterleben.

    Alle drei Jahre gibt es hier dieses Schauspiel der "Schlacht von Sloten" aus dem Jahr 1588.
    Die spanischen Truppen von Philipp II. hatten böse Pläne. Sie wollten in Sloten, einer reichen Handelsstadt einfallen. Nachdem die Stadt innerhalb von Wällen liegt und daher gut verteidigt werden konnte, ersannen sie Mithilfe eines Slotener Verräters eine List und so versteckten sich spanische Soldaten in Bierfässern, die mit einem Bierschiff nach Sloten gebracht werden sollten, um in die rebellische Stadt zu gelangen und sie unter Kontrolle zu bringen. Doch in letzter Minute sickert der Plan durch und die List wurde durchschaut. Eine aufmerksame Stadtwache entdeckte die Spanier an Bord des Bierschiffes und schlug Alarm. Was folgte, war ein erbitterter und blutiger Kampf zwischen den tapferen Einwohnern und den feindseligen Spaniern.
    Read more

  • Day7

    Mittelalter in Sloten

    June 11 in the Netherlands ⋅ ☀️ 18 °C

    Wir haben einen Ruhetag in Sloten eingelegt. Hier sieht man wie sich einundzwanzigste Jahrhundert mit dem Mittelalter verbindet. Und haben uns das Kijkfeest in Sloten angeschaut. Die Spanischen Truppen von Philipp || haben böse Pläne, in Sloten einzufallen. Pier Lupckes verbündet sich den Spaniern und versucht mit einer List in die handelsreiche Stadt einzufallen, da diese in Wällen liegt und daher gut zu verteidigen ist. Benötigen Sie eine List die besteht darin mit Bierfässern (am 12.-13. 05.1588 )in denen sich die Spanierischen Soldaten sich verstecken einzureisen. Der Plan geht schief ,Lupkers und Skipper Sible bezahlen das mit dem Tot. Slotens Botschaft ist klar: Anderen Eindringlingen droht das gleiche Schicksal... auch wenn wir nicht alles was gesprochen wurde verstanden haben, war es super schön und wir überlegen dieses Spektakel mit unseren Kindern in drei Jahren nochmal anzusehen...Read more

  • Day6

    Sloten

    July 16, 2020 in the Netherlands ⋅ ☁️ 18 °C

    Jeudi, 16 juillet 2020
    Ça doit être un trajet “record": 10 minutes! Nous nous installons au bord d’un des lacs frisons, le Slotenmeer. Sloten ressemble, à s'y méprendre, à une bourgade fortifiée, dessinée par Vauban. Entièrement cintrée par l'eau et également traversée par un canal. Tout est en format “miniature", les maisons, la boulangerie, même le supermarché. Uniquement le port, où nous avons élu domicile, paraît grand. Il y a en tous les cas plus de bateaux que d’habitations ici. Tout ces lacs et canaux sont reliés à la mer et ça ouvre donc un univers quasi illimité aux navigateurs. Le temps est “irlandais" et n’invite donc pas à un dîner en terrasse, nous optons pour du “take away" néerlandais. De Stadswaagh nous sert un très bon repas, bien copieux.Read more

  • Day72

    Jelle Haakvoort

    August 18, 2020 in the Netherlands ⋅ ⛅ 21 °C

    Wir haben am Fischereihafen am Vortag die zwei Fischkutter von Jelle, mit der Fischerei Lizenz UK 238 und UK 239, erspäht.
    Heute haben wir das Glück ihn auch zu treffen.
    Er hat 11 Kinder, noch nie Urlaub gemacht und die Traditionen werden fortgesetzt.

    Nachdem wir Urk ausgiebig erkundet haben entscheiden wir trotz des starken Windes heute weiterzufahen.
    Auf dem IJsselmeer wird schnell klar, dass die Überfahrt nach Stavoren keinen Spaß macht.
    Es herrscht starker Westwind und die kabbeligen Wellen treffen Pieterman hart an Steuerbord.
    Das Schiff rollt und rollt......
    Nach zwei Stunden entscheiden wir, bei Lemmer wieder in die Binnengewässer zurück zu kehren.
    Read more

  • Day5

    Lemmer

    July 15, 2020 in the Netherlands ⋅ ⛅ 18 °C

    Mercredi, 15 juillet 2020
    Le soleil est de retour ce matin et nous mettons le cap sur les Pays-Bas. En passant Arnhem et Zwolle, nous arrivons au bord de l'Ijsselmeer à Lemmer. Il ne restent que trois places pour cc au port de plaisance. Ouf! Heureusement que nous y arrivions déjà vers 12.40h! Il y a du trafic de plaisanciers par ici; la Ijsselmeer est limitée vers la Mer du Nord par l'immense Digue du Nord. Nous partons à la découverte du joli bourg de Lemmer où de nombreuses maisons ont accès à l'eau, presque comme à Venise. Des pont levis permettent le passage aux grands voiliers, de même qu'aux petits bateaux pneumatiques. Il y a de quoi à observer depuis notre emplacement !Read more

  • Day3

    Lemmer

    April 28, 2019 in the Netherlands ⋅ ⛅ 10 °C

    Der gestrige Morgen empfing uns grau in grau mit Nieselregen🌧dennoch waren wir fast alle zum Auslaufen gewaschen und gestriegelt und mit einem Frühstück versorgt 😁 naja, die Brötchen vom Vortag sorgten dafür, dass alle recht schnell satt waren☹ auch Richy konnte gegen 11:00 Uhr schon wieder Tageslicht ertragen 😎. Auf ging es zu unserem nächsten Zielort Lemmer. Nach anfänglich problemloser Fahrt gab es große Diskussionen bezüglich der Fahrrinne. Da unser Capitano Uwe natürlich das letzte Wort hatte, saßen wir dann kurz darauf auf einer Sandbank.🙈 Tosende Stürme und ein unlenkbares Boot führten dazu, dass sich so langsam Panik unter den Passagieren breit machte. SOS Funksprüche und Leuchtraketen blieben unbeantwortet und unbeachtet. In dem Chaos vergisst natürlich auch der erfahrene Krisenreporter mal Fotodokumentationen zu vergessen🙈Nach einer gefühlten Ewigkeit erlöste eine größere Welle das Boot und die mittlerweile ausgemergelte Crew aus der misslichen Situation😲 Gegen 13:00 Uhr liefen wir dann in Lemmer ein und die Crew wurde mit Kibberlingen und lecker Bierchen wieder aufgepäppeltet. Anschließend mussten wir dann auch das erste Mal schleusen. Dann haben wir unseren Ankerplatz in der Marina von Lemmer erreicht. Nachdem wir den Getränkestand wieder auf normales Maß aufgebunkert hatten ging es dann wieder einmal lecker Essen, wo wir uns Fisch, Fleisch und Geflügel schmecken lassen. Besonders lecker wäre die Stints zur Vorspeise. Anschließend gab es noch einen Absacker in einer richtigen Partykneipe, (Richy besuchte derweil einen Gayclub😂)bevor wir dann denn Abend und den frühen Morgen im Führerhaus unseres Boots beendet haben.Read more

    Martina Lindenau

    Das hört sich nach ganz viel Spannung und Spaß an... Wir hoffen es lässt sich das nachste Jahr wiederholen

    4/28/19Reply

    Das werden wir auf jeden Fall@

    5/1/19Reply
     
  • Day6

    Fahrt nach Lemmer

    June 5, 2019 in the Netherlands ⋅ ☁️ 20 °C

    Wetter wie auch Wind waren heute nicht der Hit. Die Wetter-Vorhersage hat da nicht geschummelt 🤭
    Unterwegs hatten wir mit Millionen Strandmücken zu kämpfen. Ich war heute von Anfang an am Steuer. Nur die Landung in der Marina überliess ich den erfahrenen Seemännern, da wir mit geringer Wassertiefe zu rechnen hatten.

    Unser letztjäriges Schiff, die Luna Rosa (Bogo) ist zZ in La Rochelle.

    Heute Abend feinstes Essen im De Specerij. Für meine Kompanen Fisch und für mich feinstes Humus 😍
    Lemmer ist ein sehr schönes Städtchen mit einer interessanten Kirchenglocke 😂
    Read more

    Sandra Equey

    De Finncruiser 😊😍

    6/5/19Reply
     
  • Day162

    Day 163: Wouda & Shokkland

    July 27, 2017 in the Netherlands ⋅ ☁️ 19 °C

    More World Heritage sites today! First up was a long drive (1 hour 15 minutes!), to the north-east of Amsterdam. Our destination was the DF Woudagemeer steam-powered pumping station, a very different world heritage site! Basically this is a huge water pumping station, built to pump water out of the polders and farmland and back into the North Sea. It's unusual in that it's powered by steam turbines, rather than diesel, coal or anything else. Built in the 1920s, it still operates today though only in emergencies.

    We bought tickets for the tour and spent some time going through the exhibition. They also showed us a 3D movie about the process for starting up the steam pumps - it was about five years old so obviously produced at the height of 3D-film-mania, and today it felt a little naff and dated. But still interesting.

    Before long we headed off onto our tour, given in English by an older gent. He took his time going around the pumping station, explaining various parts of it and how they worked. Lots of enthusiasm which was nice to see, and I got some good footage of the interior as well.

    Finished our filming but we were way behind schedule for the day! Whoops. Had a hurried late lunch at McDonalds and then headed to our second WHS for the day, about 20 minutes drive south.

    This was the area of Shokkland, notable because it's the oldest-known settled area in the Netherlands. People had lived on this peninsula since the stone age, but as the seas intruded more and more into the country it eventually became an island. The storms got so bad that the island eroded down to almost nothing, and the last remaining inhabitants evacuated in the 18th century.

    A century or so later, land reclamation efforts meant that the island gradually became part of the land around it, and these days it's a slightly-elevated area of grass, surrounded by farmlands and several kilometres from the sea. It's very weird!

    We drove to a few points of interest, filming and looking at things including a sea-wall, a ruined church and the remains of a light-house! Cool to see, but you really had to use your imagination to get the most out of it I think.

    Back to the car where we drove the couple of hours back to our houseboat, stopping only briefly at the supermarket to pick up some supplies for dinner.
    Read more

    Joel Baldwin

    Steam pumping station exterior

    7/30/17Reply
    Joel Baldwin

    Boilers

    7/30/17Reply
    Joel Baldwin

    Church at Shokkland

    7/30/17Reply
    6 more comments
     

You might also know this place by the following names:

Lemmer, De Lemmer

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now