Netherlands
De Friese Meren

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations De Friese Meren

Show all

54 travelers at this place

  • Day2

    Langweer

    April 27, 2019 in the Netherlands ⋅ ⛅ 10 °C

    Nach einer sonnigen Bootsfahrt nach Langweer, das wir nur pünktlich zum Abendessen erreicht haben, weil ich durch zwei riskante Überholmanöver von Lastschiffen, mit dem rasanten Tempo von 12 Knoten😴 über die Kanäle geflogen bin.😉 Am Abend hatte Uwe in einem urigen Restaurant einen Tisch bestellt und wir haben leckere Steaks und Fisch gegessen. Mein 2tes Rib-Eye war dann auch genial. (Das erste medium rare bestellte war leider Schuhsohle🤑) nach dem Essen haben wir dann noch vor dem Restaurant die Genever Bestände des Restaurants vernichtet 😏 Wie im letzten Jahr musste der Wirt wieder beim Nachbarn Nachschub holen. Danach ging es auf unseren Kutter und das Führerhaus wurde zur Bar umfunktioniert. Ritchy hat dann seinen 95 %igen Spritus rausgeholt, sodass der Abend für mich um kurz nach 12:00Uhr gelaufen war.🙄 Einge Feierbiester haben noch bis 4:00 Uhr gemachtRead more

    lenziontour

    Kannst auch nix mehr ab 🤦🏼‍♀️😂😘

    4/27/19Reply
    Jürgen Lenz

    😁

    4/28/19Reply
     
  • Day17

    Prinzessin - Margarethe - Kanal

    July 16, 2020 in the Netherlands ⋅ 🌧 17 °C

    Wir vermeiden heute die Autobahnen und fahren über die Landstraße, quer durch wunderschöne Dörfchen und malerische Städte. Unzählige Kanäle kreuzen immer wieder den Weg. Wenn ein Boot kommt, wird die Straße hochgeklappt. Das Schild "klappbrücke" kennt man aus der Fahrschule. Hier wird es mit Sinn gefüllt...Read more

  • Day6

    Fahrt nach Lemmer

    June 5, 2019 in the Netherlands ⋅ ☁️ 20 °C

    Wetter wie auch Wind waren heute nicht der Hit. Die Wetter-Vorhersage hat da nicht geschummelt 🤭
    Unterwegs hatten wir mit Millionen Strandmücken zu kämpfen. Ich war heute von Anfang an am Steuer. Nur die Landung in der Marina überliess ich den erfahrenen Seemännern, da wir mit geringer Wassertiefe zu rechnen hatten.

    Unser letztjäriges Schiff, die Luna Rosa (Bogo) ist zZ in La Rochelle.

    Heute Abend feinstes Essen im De Specerij. Für meine Kompanen Fisch und für mich feinstes Humus 😍
    Lemmer ist ein sehr schönes Städtchen mit einer interessanten Kirchenglocke 😂
    Read more

    Sandra Equey

    De Finncruiser 😊😍

    6/5/19Reply
     
  • Day7

    Medemblik ? Jaaaa, nicht ganz...

    June 6, 2019 in the Netherlands ⋅ ☁️ 19 °C

    Der Wind wollte nicht, das wir das schöne Städtchen Lemmen schon verlassen. Ein paar Seemeilen und einige Wenden später, haben wir uns für die Umkehr entschieden. Wir versuchen's morgen nochmals 😂

  • Day7

    Zu viel Wind...

    June 6, 2019 in the Netherlands ⋅ 🌬 14 °C

    Bleiben noch bis am Nachmittag in Lemmer, bevor wir uns zurück in Richtung Medemblik begeben. Der Wind mit 20 KT plus dürfte keinen Spass mehr machen...
    Somit werden wir den Einkauf tätigen und auf dem Schiff Mittagessen.Read more

  • Day3

    Lemmer

    April 28, 2019 in the Netherlands ⋅ ⛅ 10 °C

    Der gestrige Morgen empfing uns grau in grau mit Nieselregen🌧dennoch waren wir fast alle zum Auslaufen gewaschen und gestriegelt und mit einem Frühstück versorgt 😁 naja, die Brötchen vom Vortag sorgten dafür, dass alle recht schnell satt waren☹ auch Richy konnte gegen 11:00 Uhr schon wieder Tageslicht ertragen 😎. Auf ging es zu unserem nächsten Zielort Lemmer. Nach anfänglich problemloser Fahrt gab es große Diskussionen bezüglich der Fahrrinne. Da unser Capitano Uwe natürlich das letzte Wort hatte, saßen wir dann kurz darauf auf einer Sandbank.🙈 Tosende Stürme und ein unlenkbares Boot führten dazu, dass sich so langsam Panik unter den Passagieren breit machte. SOS Funksprüche und Leuchtraketen blieben unbeantwortet und unbeachtet. In dem Chaos vergisst natürlich auch der erfahrene Krisenreporter mal Fotodokumentationen zu vergessen🙈Nach einer gefühlten Ewigkeit erlöste eine größere Welle das Boot und die mittlerweile ausgemergelte Crew aus der misslichen Situation😲 Gegen 13:00 Uhr liefen wir dann in Lemmer ein und die Crew wurde mit Kibberlingen und lecker Bierchen wieder aufgepäppeltet. Anschließend mussten wir dann auch das erste Mal schleusen. Dann haben wir unseren Ankerplatz in der Marina von Lemmer erreicht. Nachdem wir den Getränkestand wieder auf normales Maß aufgebunkert hatten ging es dann wieder einmal lecker Essen, wo wir uns Fisch, Fleisch und Geflügel schmecken lassen. Besonders lecker wäre die Stints zur Vorspeise. Anschließend gab es noch einen Absacker in einer richtigen Partykneipe, (Richy besuchte derweil einen Gayclub😂)bevor wir dann denn Abend und den frühen Morgen im Führerhaus unseres Boots beendet haben.Read more

    Martina Lindenau

    Das hört sich nach ganz viel Spannung und Spaß an... Wir hoffen es lässt sich das nachste Jahr wiederholen

    4/28/19Reply

    Das werden wir auf jeden Fall@

    5/1/19Reply
     
  • Day7

    Rauschefahrt nach Medemblik

    June 6, 2019 in the Netherlands ⋅ ⛅ 16 °C

    Hat sich gelohnt zu warten. Wetter wie auch Wind sorgen für ausgeglichenes segeln 👍
    Randnotiz an die Crew: wollt's ihr segeln wie die Helden sollt's ihr die JIB HALYYARD auch gscheit halten!

  • Day162

    Day 163: Wouda & Shokkland

    July 27, 2017 in the Netherlands ⋅ ☁️ 19 °C

    More World Heritage sites today! First up was a long drive (1 hour 15 minutes!), to the north-east of Amsterdam. Our destination was the DF Woudagemeer steam-powered pumping station, a very different world heritage site! Basically this is a huge water pumping station, built to pump water out of the polders and farmland and back into the North Sea. It's unusual in that it's powered by steam turbines, rather than diesel, coal or anything else. Built in the 1920s, it still operates today though only in emergencies.

    We bought tickets for the tour and spent some time going through the exhibition. They also showed us a 3D movie about the process for starting up the steam pumps - it was about five years old so obviously produced at the height of 3D-film-mania, and today it felt a little naff and dated. But still interesting.

    Before long we headed off onto our tour, given in English by an older gent. He took his time going around the pumping station, explaining various parts of it and how they worked. Lots of enthusiasm which was nice to see, and I got some good footage of the interior as well.

    Finished our filming but we were way behind schedule for the day! Whoops. Had a hurried late lunch at McDonalds and then headed to our second WHS for the day, about 20 minutes drive south.

    This was the area of Shokkland, notable because it's the oldest-known settled area in the Netherlands. People had lived on this peninsula since the stone age, but as the seas intruded more and more into the country it eventually became an island. The storms got so bad that the island eroded down to almost nothing, and the last remaining inhabitants evacuated in the 18th century.

    A century or so later, land reclamation efforts meant that the island gradually became part of the land around it, and these days it's a slightly-elevated area of grass, surrounded by farmlands and several kilometres from the sea. It's very weird!

    We drove to a few points of interest, filming and looking at things including a sea-wall, a ruined church and the remains of a light-house! Cool to see, but you really had to use your imagination to get the most out of it I think.

    Back to the car where we drove the couple of hours back to our houseboat, stopping only briefly at the supermarket to pick up some supplies for dinner.
    Read more

    Joel Baldwin

    Steam pumping station exterior

    7/30/17Reply
    Joel Baldwin

    Boilers

    7/30/17Reply
    Joel Baldwin

    Church at Shokkland

    7/30/17Reply
    6 more comments
     

You might also know this place by the following names:

De Friese Meren, DFM