Norway
Snippen

Here you’ll find travel reports about Snippen. Discover travel destinations in Norway of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

12 travelers at this place:

  • Day21

    Third Port : Bodo

    January 7, 2018 in Norway ⋅ ⛅ -1 °C

    Today was a little different to the other days on the cruise nothing seemed to go to plan but we did have the best dinner so far on the cruise. Just after 7am we crossed the Arctic Circle again, first time on land in Rovaniemi and this time at sea. To commemorate this event King Neptune appeared on board and we participated in the Arctic Circle Crossing Ceremony which involved 2 large scoops of ice being dropped down your back, it was a very cold and wet experience as you can see by the photo I captured , John actually missed by turn. After getting changed into dry clothes it was time for lunch. After lunch we disembarked for a walk around Bodo, however, as it was Sunday, everything was shut, even the tourist information centre. We walked for a while and then came back to the ship. In the evening we docked at Stamsund for only 30 min so we did not bother to get off the ship. During dinner we docked at Svolvaer but as the stop was only for 1 hour we did not have had enough time to visit a WWII museum which was on our list to do, so we just went for a quick walk into the township for fresh air. Later in the night we sailed through the narrow straight of Raftsund into the Trollfjord where we celebrated outside on the top deck with hot fish soup and a hot spicy vodka and fruit drink. Unfortunately we could not see a thing because it was so dark and snowing quite heavy. Still no Northern Lights.Read more

  • Day8

    Über den Polarkreis nach Bodo

    August 24, 2018 in Norway ⋅ ⛅ 11 °C

    Das einzig beständige war heute das Wetter.
    Es regnete den ganzen Tag.
    Mal stärker, mal schwächer, aber den kompletten Tag.

    Eigentlich wollten wir noch eine kurze Wanderung machen, bevor wir weiter Richtung Bodo fahren.

    Bei dem Wetter wäre das aber trotz sündhaft teurer norwegischen outdoor Bekleidung daneben gewesen.

    Also setzten wir uns direkt ans Steuer und sammelten Kilometer.

    2 zwischen Stopps machten wir.
    Den ersten an einem See an der Straße, einfach aus, dem Grund, weil wir mal wieder duschen wollten.

    Camper sowie LKW Fahrer zollten uns ihren Respekt, als wir bei Regen und 13° in Badehose und Bikini auf de Parkplatz standen und mit frischem Wasser aus dem See duschten.
    Welches übrigens glasklar war.

    Der Zweite hat war dann erst wieder am arctic Circle Center.

    Die Landschaft dort ist gigantisch.

    Finale war dann vorhin der Fährhafen in Bodo, wo wir ein Ticket für die Überfahrt auf die Lofoten lösten.

    Anschließend schlenderten wir dann nach durch bodo's Innenstadt und am Hafen lang.
    Döner gibt es hier für günstige 9€.

    Kaffee dagegen ist zu Preisen wie bei uns zu bekommen.

    Wir gönnten uns nur 2 "Kanelbullar", welche wie zu erwarten top waren.

    Der Kilometerstand zählt nun schon über 2000 gefahren Kilometer rein in Norwegen :-)
    Read more

  • Day4

    Farben, Touristenspielchen und Winde

    January 30 in Norway ⋅ 🌬 -4 °C

    Der 4. Tag auf See beginnt früh um 6:45 Uhr mit der Durchsage, dass wir in ca. 20 Min. den Polarkreis überqueren. Wir entschließen uns fürs liegen bleiben und gegen das Ausschau halten nach der beleuchteten Weltkugel an Land, die diese Grenze markiert. Schließlich haben wir schon mal den Polarkreis überquert, was zumindest mit dem Wohnmobil reichlich unspektakulär war.

    Mit Schlaf ist es dann irgendwie trotzdem vorbei uns so sind wir schon um 7:45 Uhr beim Frühstück anzutreffen und gegen 9 Uhr ergattern wir einen 1. Reihe Platz auf dem Panoramadeck und erleben einen grandiosen Sonnenaufgang hinter den Bergen. Das Farbenspiel am Himmel ist wunderschön und etwas besonderes vor dieser Kulisse.

    Um 10:15 Uhr wagen wir uns dann nach draußen an Deck, um der Polarkreiszeremonie beizuwohnen. Als ich mitbekomme, was da passiert, ist auch gleich klar, dass es beim beobachten bleibt und zumindest ich nicht teilnehmen werde. Nach und nach lassen sich die Gäste vom als Troll verkleideten Magnus sowie vom Schiffskapitän eine Kelle Eiswasser in den Nacken und damit in die Kleidung schütten. Die sog. "Polarkreistaufe" ist das, klärt mich Sebastian auf. Naja...man muss ja nicht alles mitmachen. Aber die Schreie der Täuflinge sind schon amüsant und auch Magnus und der Kapitän haben sichtlich Spaß. Es sei ihnen gegönnt.

    Dann ist bald schon wieder Mittagessen, denn um 12:30 Uhr erreichen wir Bodø - unser nächster Landgang. Also reihen wir uns um 11:30 Uhr in die Schlange vor dem Restaurant ein...war klar, dass heute alle früh essen wollen.

    Als wir kurz nach halb eins Land betreten, wird uns klar, dass der Wetterbericht kein Witz war und in Bodø neben Sonne wirklich starker Wind pfeift. Von diesem getrieben laufen wir ins Zentrum und verbringen die nächste Stunde im Shoppingcenter. Ohne Wind, dafür mit schönen Designläden. Für unser Töchterchen erstehen wir ein hübsches Kapuzenhandtuch und ein paar Schnuffeltücher. Für uns selbst kommt ein norwegisches Kinderbuch in den Rucksack- zum Üben und weiteren Lernen der Sprache vielleicht nicht die dümmste Idee.
    Dann geht es noch kurz in den Supermarkt und schließlich doch noch mal raus in den Wind - ein Café suchen. Wir werden fündig und genehmigen uns noch ein paar ruhige Minuten bei Zimtteilchen, Tee und heißer Schokolade.

    Um 15:00 Uhr legen wir wieder ab, die Zeit verging wie im Flug.

    Die nächsten Stunden versprechen schaukelig zu werden, es geht übers offene Meer Richtung Lofoten. Aber mittlerweile sollten wir ja abgehärtet sein.

    Erstmal heißt es: Sport frei, ab in den Fitnessraum, wo wir mit einigen anderen etwas für unser Wohlbefinden (und ich vor allem gegen die Rückenschmerzen) tun.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Snippen

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now