Panama
Valle de La Mina

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day191

    Lost And Found Hostel

    February 8 in Panama ⋅ ⛅ 23 °C

    Mitten auf dem Pan-American Highway zwischen Almirante und David, bei Kilometer 42, werden wir ausgeladen. Unser Endziel, das Lost And Found Hostel, ist bereits angeschrieben, der Wegweiser zeigt bergwärts. Bis zum Hostel sind es noch 20 Minuten zu Fuss, zuerst eine Strasse hinauf, dann durch den Dschungel.

    Zwei Kanadier haben das Hostel ins Leben gerufen, zuerst mit nur einem Gebäude und wenigen Schlafplätzen. Inzwischen gibt es mehrere Häuser mit Dorms, ein Restaurant, eine Bar und das Hauptgebäude mit Rezeption und Aufenthaltsräumen. Von hier oben sieht man schön auf den Vulkan Baru und Boquete; man ist umgeben von Dschungel. Das Lost And Found ist eines dieser Hostels, die auf jeder To-Do-Liste für Backpacker in Panama steht. Hier kommt auf alle Fälle mehr Backpacker-Stimmung auf als in den Hostels der grossen Touri-Orte.

    Hinter dem Hostel beginnen die Wanderwege, die wir am zweiten Tag in Angriff nehmen. Es gibt eine Indiana Jones Schatzsuche, die uns auf Dschungelpfaden zuerst steil hinauf und dann wieder runter zu einem Fluss führt. Ganz schön anstrengend, einige Höhenmeter werden bewältigt. Doch die Rätsel lösen wir fast alle problemlos, so dass nur einmal ein Umweg nötig ist.

    Wir sind aber froh, am Nachmittag wieder zurück im Hostel zu sein. Hier gibt es sogar heisses Wasser beim Duschen, etwas, das schon einige Unterkünfte, die weniger abgelegen sind, nicht bieten konnten.
    Read more

  • Day891

    Lost & Found im Dschungel

    February 9 in Panama ⋅ ☀️ 17 °C

    Als wir nach unserem nächsten Stop in Panamá suchten, meinte ich zu Christoph "Hey schau dir mal dieses riesen Naturschutzgebiet an, lass uns doch mal schauen, ob wir da irgendwo eine Unterkunft finden!". Gesagt, getan und so landeten wir im Lost & Found Hostel, welches nur durch eine Wanderung zu erreichen ist und herrlich in den Bergen mitten im Dschungel gelegen ist. Schon bei der Wanderung zum Hostel sind wir total begeistert, was dann noch durch die unglaubliche Aussicht auf den Vulkan Baru getoppt wird, als wir im Hostel ankommen - Hier sind wir genau richtig! Den ersten Tag verbringen wir mit Edith und Maren und machen den Indiana Jones Treasure Hunt, also quasi eine Schnitzeljagd durch den Dschungel, bei der es einige richtig coole Rätsel zu lösen gibt. Anschließend gönnten wir uns noch eine Abkühlung im doch sehr erfrischenden Gebirgsfluss und ließen uns auf den warmen Steinen von der Sonne trocknen, während wir die wunderschöne Natur um uns herum genossen - Das Leben ist schön! Doch damit war unserem Entdeckergeist noch nicht genüge getan und wir klettern den Flusslauf weiter hinauf zum "El Guapo" Wasserfall (=Der Schöne). Ziemlich schnell fanden wir heraus, dass es relativ schwer ist unser Unterfangen mit trockenen Füßen zu vollenden, also Wanderschuhe aus und barfuß weiter. Belohnt wurden wir mit einem zwar recht kleinen, aber wirklich wunderschönen Wasserfall mitten im Nirgendwo.
    Am zweiten Tag verabschiedeten wir uns von den Beiden und zogen alleine weiter flussabwärts, wo die Wege teilweise ganz schön dschungelig waren. Doch bewaffnet mit einem Spinnennetzabwehrstock schlugen wir uns unseren Weg durch den Dschungel - Genau die Art Abenteuer nach der wir gesucht hatten und das vollkommen umsonst :)
    Read more

    Doris Lampe

    Den Spinnennetzabwehrstock hattet ihr ja schon vor einigen Jahren ausprobiert....

    2/9/22Reply
    Janina Lampe

    Ja in Italien musste Ralph immer vorangehen, diesmal haben wir uns abgewechselt :D

    2/10/22Reply
    Wilfred Lampe

    Das Kolibrinest sieht ja niedlich aus.

    2/9/22Reply
    Janina Lampe

    Ja total, so winzige kleine Eier und ich wäre fast dagegen gelaufen, weil es genau über dem Weg hing :P

    2/10/22Reply
     
  • Day26

    Bensarana Trail

    April 17 in Panama ⋅ ⛅ 23 °C

    Heute laufen wir den Bensarana Trail. Einem kleinen Trail durch den Wald, dort gibt es einen schönen Aussichtspunkt und viele Natur. Anschließend schüttet es wieder runter und wir bleiben im Hostel und spielen Uno. Zum Abendessen gehen wir nochmal zu dem gleichen Restaurant und essen mit einem sehr netten Kaffeebauern aus der Gegend.Read more

  • Day23

    Bocas Island - Hornito

    April 14 in Panama ⋅ ⛅ 26 °C

    Heute geht es erst mit der Fähre nach Almirante und von dort mit dem Bus nach Hornito. Ein kleiner Ort im nirgendwo. Die Busse in Panama sind keine gewöhnlichen Busse sondern eher Kleinbusse in denen es immer sehr eng zu geht. Teilweise sind die Straßen gar nicht richtig vorhanden und der Bus schleicht auf Schotterwegen den Berg hoch. Nach 3 Stunden Qual für den Bus sind wir da.Read more

  • Day25

    Wasserfälle La Mina

    April 16 in Panama ⋅ ⛅ 25 °C

    Nachdem es gestern nicht geklappt hat, versuchen wir es erneut zu den Wasserfällen und den heißen Quellen in La Mina. Diesmal sogar zu fünft, da kann nichts mehr schief gehen... Die Wasserfälle sind wirklich schön und man kann sogar darunter durch schwimmen. Das Wasser ist zwar sehr kalt aber dafür schön klar. In den heißen Quellen passen nur die Füßen rein, aber diese sind eh viel zu heiß zum baden. Abends finden wir ein wirklich sehr gutes Restaurant. Ein komplettes Abendessen für 6 Dollar!Read more

  • Day43

    Abenteuer busfahrt

    February 16, 2020 in Panama ⋅ ⛅ 18 °C

    De morge hemmer gmüetlich verbracht. Hend fertig packt und hend de uf de mittag hi s zimmer abgeh.

    Nach dem mer zmittaggesse hend simmer no chle dur d läde gschuened und hend no chle charte gspielt.

    Am 4.45 isch s de losgange mit eusere reis nach panama city. Mit em boot dur unruhigs wasser as festland. Det simmer vomene büsli abgholt worde und zum busterminal bracht worde.

    Det hed de euses chlini abentür agfange. Nach dem mers gepäck us em büsli gholt hend, isch de fahrer zu eus cho und hed gmeint das es kei platz meh im grosse bus (en art car) hed. Sie aber alles organisiered das mer uf panama city chömed.
    Mer hend denn döffe imene andere büsli döffe platz neh.
    Mer drei (dario, manu und ich) hends gschafft je nebe de drü massigste persone en platz z becho. De isch d fahrt los gange, zerst mal uf "david" oder so. Solang mer i einigermasse bewohntem gebiet gsie sind, sind immer weder lüt is halbfahrende büssli ih- und usgatiege.
    Nach ere pause hemmers de gschafft d rückbank z sichere, hend leider immerno eini vo de massigste persone an bord nebe eus gha.
    De isch d fahrt wiiter gange in dunkle. Das ganze dur meh oder weniger suva komformi strasse. Wenns durufgange isch eher langsam, bim durabgah sehr tiffig. Da s büssli usser eus und ere dütsch voll iheimische gsie isch, wo völlig entspannt gschlafe hend, hemmer eus au sehr beruhgt gfühlt.

    Z david acho hed eus de chauffeur zu de kasse begleitet und s geld für de bus geh. Mer hend z vierte s billet glöst und de en stund gwartet bis de bus in grössi vomene car ready gsie isch. A dem terminal isch am abig am elfi immerno hochbetrieb gsie.
    D sitz richtig schön gross und bequem i dem car. Alles top organisiert. Chüehl isch blos de vorname i dem fahrzüg, klimalag isch über die ganz fahrziit uf volle tuure gloffe. Mässig agnehm gsie zum schlafe.
    Sind de am 4.30 z panama city acho, aso ca 1.5h frühner.

    Hen de es uber zum hotel gno. Chöne ichecke und ligged jetzt no en rundi here
    Read more

  • Day157

    Jens hat Geburtstag

    March 15, 2019 in Panama ⋅ ⛅ 26 °C

    Für Jens beginnt der heutige Tag mit einem schönen Frühstück im geschmückten Sprinty. Sogar eine Geburtstagskerze hat Regina besorgt. Nach dem Frühstück wandern wir mit Sophie, Robert und Paule von ihrem Dschungel Hostel aus los. Wir haben eine Karte mit Rätseln bekommen, die wir unterwegs lösen. Es geht bergauf durch den schönen Regenwald bis wir an einem Fluss ankommen. Hierin kühlen wir uns ab, bevor wir wieder zum Rückweg aufbrechen. Unterwegs schütteln wir uns wilde Orangen von den Bäumen. Nach dem Abendessen im Hostel feiern wir noch gemeinsam in der Bar bis in die Nacht.

    Ein rundum schöner Geburtstag!
    Read more

    Matthias Linden

    Auch von uns noch die besten Glückwünsche zum Geburtstag nachträglich 👍👍🤣🤣

    3/28/19Reply
    Martha Linden-Kremer

    Hallo Jens, auch von uns noch die besten Wünsche zum Geburtstag. - Laut Blick in die Glaskugel warten noch viele Abenteuer auf euch.🕯😊

    3/28/19Reply
    Reisefreude

    Vielen Dank für die Glückwünsche und liebe Grüße zurück!

    3/29/19Reply
     
  • Day74

    Noch ne Treasure Hunt

    September 12, 2017 in Panama ⋅ ⛅ 22 °C

    Heute ist es also Zeit für Treasure Hunt Nr. 2. Diese ist eher um das Hostel herum angesiedelt und ähnelt mit vielen Rätseln eher einem Exit Game/Escape Room. Macht auf jeden Fall mega Spaß (ist auch für 5-6 Stunden angesetzt), aber leider werden wir vom schlimmsten Regenschauer bis dahin unterbrochen, der auch den ganzen Tag/Abend nicht mehr aufhört.
    Gut dass wie uns vorher noch mit Obst und Gemüse eingedeckt haben, da können wir wenigstens noch was leckres kochen.
    Read more

    Huhuu, Claudi, alles klar bei dir? Fast ein Monat ohne Update, biste noch on Tour? LG, BDB

    10/8/17Reply
    On the way

    🙈 ich weiß. Bin bissl hintendran. Aber bald gibts n Update. Soviel vorweg: bin wieder in Kolumbien gelandet 😁

    10/8/17Reply
     
  • Day71

    Lost and found

    September 9, 2017 in Panama ⋅ ⛅ 20 °C

    Gestern ist ja die Entscheidung gefallen, es geht ins Lost and Found Hostel Richtung Bocas del Toro. Da gibt es nichts außer Wald und Bergen (kein Supermarkt, kein Restaurant), also deck ich mich noch mit Essen ein (Noodle Cups und Cookies) und schnapp mir den nächstbesten Bus zur Panamericana. Leider hab ich mich scheinbar mit Conjunctivitis (“Pink Eyes“) angesteckt, aktuell in Panama eine Epedemie, mein eines Auge ist auf jeden Fall schon ziemlich rot und tränt. Zum Glück gibt's an der Straße wo ich auf den nächsten Bus warte ne Farmacia, also besorg ich mir da gleich noch paar Augentropfen. Und dann heißt es irgendeinem Bus zu erwischen. Angeblich fährt einer direkt nach David, nach 30 Minuten warten geb ich aber auf und schnapp mir den nächsten Bus nach Santiago de Veraguas und such mir dann dort einen Bus nach David. Nach einigen Stunden komm ich da auch an, also Zeit um den nächsten Bus Richtung Bocas del Toro zu suchen. Da rein, nach ca 1,5 Stunden wirft der mich an der Straße raus, es ist inzwischen 8 und stockfinster. Also dann, auf zum 20 Minuten Aufstieg in die Berge zum Hostel. Mit bisschen Verlaufen (halb hoch und wieder runter) dauert das ganze noch länger, aber irgendwann komm ich fix und fertig oben an. Soweit so gut, jetzt nur noch chillen und ab ins Bett.Read more

    Owe Claudia, dass ist wirklich pink.

    9/24/17Reply
    On the way

    Zum Glück alles wieder gut :)

    9/24/17Reply
     
  • Day77

    Valle de Minas - Lost and Found Hostel

    May 26, 2019 in Panama ⋅ 🌧 22 °C

    Um von der Pazifikküste wieder an den Atlantik zu gelangen fährt man einige Stunden durch den Regenwald. Auf dem Weg nach Bocas del Torro blieb ich ein paar Tage im Valle de Minas im allseits beliebten Backpacker Hostel Lost and Found.

    Von der Straße aus führt ein Wanderwef knappe 15 Minuten bergauf zur Unterkunft. Mit dem ganzen Gepäck ist das durchaus anstrengend, aber es lohnt sich. Die Aussicht von dort ist atemberaubend (siehe Foto 1).😎

    Dort kann man in der Hängematte mitten in der Natur die Seele baumeln lassen. Rund um das Hostel kann man verschiedene Wanderungen und Tagestouren unternehmen.
    Read more

    Kavilu

    Das nenne ich mal einen Baum

    5/28/19Reply
    Kavilu

    Und wo ist das Foto von der Hängematte? ;-)

    5/28/19Reply
     

You might also know this place by the following names:

Valle de La Mina

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now