Portugal
Intendente

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 60

      Vom Hinterland in die Hauptstadt

      June 23, 2022 in Portugal ⋅ ⛅ 21 °C

      Nachdem wir an der Algarve strandmäßig etwas eskaliert sind und wir außerdem auch mal das Hinterland Portugals sehen wollten, fuhren wir nordöstlich fast bis zur spanischen Grenze. Vorbei an unzähligen Korkeichen,Wiesen und Weiden ging es zum Alqueva-Stausee. Platz haben sie, die Portugiesen- wir sind lange nicht mehr durch so eine dünn besiedelte Region gefahren. Der See ist der größte in Portugal und volumenmäßig einer der größten Stauseen in West- und Mitteleuropa. Durch seine Länge und auch stark zerklüftete Form konnten wir das so vom Festland aus natürliche nicht überblicken.
      Da es Fabi mal wieder erwischt hatte und er mit Fieber viel Schlaf brauchte, gingen wir die 2 Tage am See ruhig an, badeten und SUPten viel. Wir genossen die Ruhe sehr, denn obwohl wir an einem bewachten, kostenfreien "Strandbad" standen, war kaum etwas los.
      Auf dem Weg Richtung Lissabon, hielten wir noch in der Weltkulturerbe-Stadt Évora. Die Stadt ist römischen Ursprungs,was man an der einen oder anderen Ecke auch noch sehen kann. Der eigentliche Grund für den Besuch der Stadt war die Capela dos ossos, an deren Wänden die Gebeine von 5000 Mönchen aufgestapelt sind. Der Anblick war sehr surreal und es fiel schwer zu realisieren, dass dies echte Knochen waren.
      Ansonsten hatte die Stadt allerdings nicht so viel zu bieten und hatte auch wenig Charme, wie wir fanden, weshalb wir am Nachmittag noch bis nach Lissabon weiterfuhren.
      Dort parkten wir auf Empfehlung von Susi und Christoph am Hafen und fuhren dann mit dem Radl in die Stadt. Am ersten Tag widmeten wir uns den Stadtteilen Alfama, Baixa und Chiado, bewunderten die hübschen Häuser und Kirchen von verschiedenen Miradouros (Aussichtspunkten), aßen den besten Brownie überhaupt und ließen uns durch die Gassen treiben. Auf irgendeinem eher unbedeutenden Platz traf ich ganz zufällig sogar noch zwei alte Freunde aus der Schule- die Welt ist ein Dorf!
      An Tag zwei fuhren wir etwas weiter in den Stadtteil Belém. Immer am Tejo entlang, vorbei an der surrenden roten Ponte 25 de Abril ging es zunächst in das Kloster Mosteiro dos Jerónimos. Wir durften dank Kinderwagen zum Glück an allen Warteschlangen vorbei gehen! Danach gönnten wir uns jeder ein ofenfrisches Pastel de Bélem (das originale Pastel de nata) und schlenderten durch den Stadtteil zum Denkmal Padrão dos Descobrimentos.
      Den Abend ließen wir auf dem Spielplatz ausklingen, wo Fabi am Tag zuvor eine 5-jährige Portugiesin "kennen gelernt" hatte, die sich rührend um ihn kümmerte- Kinder sprechen eben doch alle die selbe Sprache!
      Read more

    • Day 237

      Lissabon - Teil 1

      September 21, 2019 in Portugal ⋅ ⛅ 18 °C

      Lissabon - die Stadt der sieben Hügel - ist wirklich eine imposante und sehr multikulturelle Stadt. Ich war positiv überrascht, dass man hier auch so viele afrikanisch-stämmige Bewohner trifft. (bei der Nähe zu Afrika aber vielleicht auch logisch 😅)
      In den letzten drei Tagen habe ich mir einige der zahlreichen Sehenswürdigkeiten angeschaut und dabei versucht den tausenden Kreuzfahrt-Touristen aus dem Weg zu gehen, die jeden Tag "angeschwemmt" werden. 😉 Denn wie in Porto, kann man auch in Lissabon wunderbar seine Zeit damit verbringen, Schlange zu stehen.
      Meine Erkundungstour führte mich zuerst zum Castelo de Sao Jorge, einer mittelalterlichen Burg im Stadtviertel Alfama.
      Read more

    • Day 237

      Lissabon - Teil 2

      September 21, 2019 in Portugal ⋅ 🌧 18 °C

      Von den Burgmauern des Castelo de Sao Jorge aus hat man einen fantastischen Blick auf Lissabon, denn die Burg gehört zu den höchsten Punkten der Stadt.
      Nebem dem Castelo de Sao Jorge gibt es natürlich in Lissabon auch diverse Kirchen. Eine der größten Kirchen der Stadt ist die Igreja de Sao Vincente de Fora.Read more

    • Day 237

      Lissabon - Teil 3

      September 21, 2019 in Portugal ⋅ ⛅ 18 °C

      Die Kathedrale fand ich ehrlich gesagt nicht so beeindruckend aber dafür das Carmo-Kloster.
      Nach einem Erdbeben 1755 wurde das Kloster nur teilweise wieder hergestellt und heute ist die Klosterruine (mit Museum) ein echtes Highlight. Im Sommer finden dort, aufgrund der guten Akustik sogar Konzerte statt.Read more

    • Day 237

      Lissabon - Teil 4

      September 21, 2019 in Portugal ⋅ ⛅ 17 °C

      Wenn man sich in Lissabon so umschaut hat man manchmal das Gefühl in einer anderen Stadt zu sein. Die Brücke Ponte 25 de Abril zum Beispiel sieht genauso aus wie die Golden Gate Bridge in San Francisco, denn beide Brücken wurden vom gleichen Unternehmen gebaut.
      Und auch eine Nachbildung der Christus-Statue kann man vom Flussufer aus sehen. Die Statue "Christo Rei" steht allerdings nicht wirklich in Lissabon sondern in der Stadt Almada, auf der anderen Seite des Flusses.
      Read more

    • Day 237

      Lissabon - Teil 5

      September 21, 2019 in Portugal ⋅ ⛅ 17 °C

      Der Stadtteil Belém ist, neben dem Torre Belém besonders bekannt für das Kloster "Mosteiro dos Jerónimos". Der riesige Kloster-Komplex ist ein Weltkulturerbe und in Portugal das wohl beeindruckendste Bauwerke dieser Art.
      Wenn man davor steht wirkt es auf alle Fälle sehr imposant und mächtig.
      Die drei Tage in Lissabon waren super interessant aber auch etwas anstrengend, denn Lissabon ist eine extrem geschäftige Stadt und der Straßenverkehr ist teilweise echt katastrophal (und dazu noch das portugiesische Temperament 🙈).
      Ich war auch etwas enttäuscht, dass es in der Stadt stellenweise ziemlich dreckig ist aber das liegt wahrscheinlich auch an den extrem vielen Touristen.
      Morgen geht es weiter nach Süden an die Algarve.
      Read more

    • Day 143

      Lisbon

      November 12, 2022 in Portugal ⋅ ⛅ 21 °C

      Zum zweiten Mal hab ich jetzt Lissabon besucht. Zwar ist alles viel, viel teurer geworden, aber die Stadt verdient ihren Hype. Ich hatte zwei Tage gutes Wetter, an denen ich jeden Tag circa 30.000 Schritte zurücklegte.
      Ich hab mir vorab ein WG Zimmer gemietet, was ziemlich zentrumsnah gelegen war. Das Zimmer war ein Dreckloch, aber ich war ja eh den ganzen Tag unterwegs.
      Ich habe prächtig gegessen und konnte mich von der Architektur nicht satt sehen. Alles in allem: drei herrliche Tage allein. Wenn man schon so lange, wie wir, so dicht und ständig aufeinander wohnt, tut es gut Zeit allein zu haben.

      Im Haus auf dem zweiten Bild hab ich vor sechs Jahren gewohnt. Steht immer noch.
      Read more

    • Day 19

      Lisbon

      January 30, 2020 in Portugal ⋅ ☁️ 14 °C

      My last day in Lisbon. Another beautiful city. Such a lot to see and impossible in my short 4 day stay. Went on a day trip yesterday to Sintra. Couple of lovely Palaces and a castle to see. Then drove back down the coast. Lots of history and beautiful scenery. A tram trip today and maybe a spot of shopping. Though not alot of room in my suitcase! The steps are where I have to walk up and down to get into town area. Probably a good idea as I have been enjoying the local wines and pastries! There is also a funicular. Photo attached.Read more

    • Day 20

      TAG 20

      May 26, 2022 in Portugal ⋅ ☀️ 26 °C

      Guten Morgen:)
      22 Mal feierte ich schon meinen Geburtstag. An diesem Tag merke ich immer wieder aufs Neue wie schnell die Zeit vergeht. Man muss jeden Tag zu schätzen wissen, auch wenn man das manchmal aus der täglichen Gewohnheit vergisst.
      Der Tag begann mit einem leckeren Kuchen, den Eva geholt hat, während ich noch geschlafen habe. Dannach fuhren wir in die Altstadt, um dort ein traditionellen Laden aufzusuchen. Dieser bietet die besten "Bifanas" der Stadt, zwar sind diese Recht simpel. Aber das Geheimnis liegt in der Zubereitung und Würzung des Fleisches, was mit hausgemachten Senf für wenig Geld, eine echte Leckerei ist.
      Den Mittag verbrachten wir bei über 30 Grad, am Strand ein paar Kilometer außerhalb von Lissabon.
      Abends sind wir dann in einem portugiesischen Lokal essen gegangen und haben den Tag mit einem Liter Sangria zelebriert :)
      Read more

    • Day 12

      Plötzlich Prinzessin

      January 21, 2023 in Portugal ⋅ ⛅ 16 °C

      Es ist so verrückt, wie man in der Stadt so vielen Menschen begegnet, aber nur ein Bruchteil davon schaut dich wirklich an.
      Nachdem mich Sofia an der Metro abgesetzt hat, fuhr ich erstmal in die Innenstadt und lies mich treiben. Einige Ort erkenne ich wieder und ich spaziere gemütlich vor mich hin, Musik in den Ohren. Auf einer Sonnenbank lese ich ein Buch und komme langsam in Lissabon an.

      Später erreiche ich unser nobles Hotel und kann eine halbe Stunde später einchecken. Das Zimmer ist fantastisch - es übertrifft jede Erwartung. (Sollte jemand den Film „Plötzlich Prinzessin“ mit Anne Hathaway gesehen haben: die Szene in der sie im Schloss von Genovien das erste mal ihr Prinzessinnenzimmer betritt) Ich richte mich ein, verteile meine Habseligkeiten in der Wohnung und wasche meine Wäsche. Ein tolles Gefühl!

      Später mache ich mich auf zum Flughafen um meinen Olli zu holen.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Intendente

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android