Portugal
Socorro

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day6

      Alfama Afternoon!!

      August 10 in Portugal ⋅ ☀️ 25 °C

      Alright, sunscreen is now on, ready to go! So I mentioned Alfama in my previous post but it is an original city in Portugal dating back to the 11th century! All the streets are cobblestone and SUPER narrow with steep stairs. Very beautiful because it is higher in elevation. And peak at the classic Portugese building made out of tiles! Took a peak at the Lisbon Cathedral, Church of São Vicente de Fora, and many more squares. It was amazing how many squares there were with monumental statues in the center! Amazing day with great weather.Read more

      Traveler

      Love the narrow streets!

      8/10/22Reply
      Traveler

      Did you try the custard?! To die for

      8/10/22Reply
      Traveler

      that's on the itinerary for today!!! rated VERY good

      8/11/22Reply
      Traveler

      So many memories seeing these photos ❤️❤️

      8/10/22Reply
       
    • Day1

      Frühstück in Lissabon, Dinner überm Ozea

      August 31, 2019 in Portugal ⋅ ⛅ 25 °C

      Hey ihr Lieben!
      Mein erster Eintrag, viel Spaß!

      3uhr morgens deutscher Zeit begann ich meine Reise am Flughafen Berlin Tegel. Mit ein wenig Verspätung durch nicht funktionierende Gepäckbänder landete ich hungrig gegen 9:30Uhr portugiesischer Zeit in Lissabon.
      Die Stadt empfing mich mit wärmender Sonne und dem leckersten Frühstück jemals. Frischer Orangen-Minz-Saft, geröstetes Brot mit Basilikumpesto und gegrilltem Gemüse und als Abschluss zimtiges Porridge mit frischen Früchten! Gestärkt und mit neuer Energie kraxelte ich zu den schönsten und höchsten Aussichtspunkten!
      Gegen 14:30uhr war ich zurück am Flughafen nur um zu erfahren, dass mein Flug um fast 2h verspätet sei... yeay!
      Wie auch immer, nach einem langen langen Flug von fast 9h landete ich dann todmüde in Salvador da Bahia, meiner ersten Station.
      Meine wundervolle Couchsurferin Erika holte mich zusammen mit einem Freund im Auto vom Flughafen ab und zeigten mir schon mal ein bisschen die Stadt.
      Palmen, das Meer ganz nah und überall fröhliche Menschen auf der Straße, die ihr Wochenende genießen. Sehr schöner erster Eindruck!
      Jetzt liege ich endlich geduscht auf der Couch in Erikas Wohnung mit einem sehr laut summenden Kühlschrank, aber einer Menge Tatendrang und freudiger Erwartung für die nächsten Tage!
      Read more

      Das hört sich doch jetzt gut an, auch wenn der Anfang etwas holprig war. Ganz viel Spaß und tolle Eindrücke und LG von Kreta!!!!❤❤❤Von Arne und Bogi

      9/1/19Reply

      Wie schön :) ganz viel Spaß dir! Xoxo aus Kiel ❤

      9/1/19Reply

      Du Liebe 🤩 auch wir denken ganz doll an dich und wünschen dir eine spannende und eindrucksvolle Reise 🤗 pass auf dich auf! Fühl dich gedrückt und liebe Grüße von Janina & Yasemin 👋😉😘❤️

      9/2/19Reply
       
    • Day2

      Oh wie schön ist Lissabon

      September 26 in Portugal ⋅ ☀️ 23 °C

      Mein erster Tag in Lissabon begann mit dem Frühstück im Hostal. Kurz danach gings dann ins Bairro Alto wo ich einfach nur ohne Ziel rumgelaufen bin und mir die Häuser angeguckt habe. Eigentlich habe ich die meiste Zeit des Tages damit verbracht schöne Türen zu fotografieren. Naja und damit in Vintage Secondhandläden zu stöbern.
      Später bin nich dann noch Richtung Alfama gegangen - sehr schöner Stadtteil in dem es viele Aussichtspunkte gibt von denen man auch die portugiesische Golden Gate Bridge sehen kann!
      Unterlegt würde die schöne Aussicht natürlich mit Musik, wie es in jedem guten Film der Fall wäre.
      Read more

    • Day3

      St. Jorge's Castle

      September 27 in Portugal ⋅ ☀️ 22 °C

      We arrived at 9:30 a.m. local time, somewhat road weary after the overnight plane ride—6½ hours. First order of business was to buy our transit passes at the airport. Second was to get SIM cards, which we forgot to do. Anyhow, with lots of wifi around we can get by without, so a bit of savings there.

      Getting around with transit is not difficult unless you're lugging suitcases without wheels, which was us. We were trying to comply with all the regulations posted on the TAPortuguese Airlines website. Little did we know they are not enforced, so we would have been fine with our wheeled suitcases.

      Then we had about a 500 metre walk to our hotel, Hotel Lis. It was a bit difficult with seemingly two systems of naming streets and some street names obscured by renovation fencing at some buildings. Then a delivery person sent us in the opposite direction. Not too big a deal, but I was kind of done my workout.

      We were allowed to leave our bags at the reception until check-in time at 2:00 p.m.

      Meanwhile we found a tourist kiosk to get oriented for a trip to "the castle" on the high hill in the city. We hopped on the #12 trolley, which just does a continuous 15 minute loop around the downtown area, including going around the castle. We did the loop once, realized we were on our second round and got off when the route stopped ascending. Once we got off, it did not take long to find the way to the castle. There was an €8,50 charge. They had lovely generous grounds shaded by red pines outlined by low walls overlooking the lower city and the waterfront— lots of clay tiled roofs. Several decommissioned canons punctuated our walk along the circumference of the castle grounds.

      Ruth was tired and did not want to try the 120 steps to the upper levels, so she cooled her heels while I went to catch some further panoramas of Lisbon. The steps were higher than the standard we're accustomed to in Canada — a good workout for the quads. But the day was beautiful and the breeze higher up refreshing, as the day started to warm up by then.

      After that we started our descent going by old buildings, interesting shops and the St Vincent lookout, which has a great view of the waterfront.
      We stopped there, near our trolley stop for a refreshing, alcohol free Pina colada. But since we got tired of waiting we went down on foot, not too bad going downhill without luggage.

      Once at the hotel, we both sank into the bed and set the alarm for 6:00 p.m. and had a restful 90 minute nap.
      Read more

    • Day2

      Lisszabon nappal

      August 29, 2019 in Portugal ⋅ ☀️ 21 °C

      Séta, séta, Castel de Sao Jorge kívülről, miradourok, megkóstoltuk a pastel de natat, irány a 28as villamos. Haaat, legalább egy órát kellett volna várni a sorban, ezért inkább irány a folyó part, közben lentről megnéztük a liftet, és most pihegünk egy kávézóban. A 28as inkább majd később, most kimegyünk az óceán partra, ha sikerül megtalálni mi megy oda :)
      Ja, és ma még senki nem akart nekem kokaint eladni :( Cserébe egy csomó tuktukba akartak beinvitálni minket :D
      Read more

      Pastel de nataaaaaaa 😍😍😍😍

      8/30/19Reply
       
    • Day2

      Castelo de São Jorge

      July 13 in Portugal ⋅ ☁️ 27 °C

      Der Tag begann mit einem improvisierten Frühstück, da wir noch nicht einkaufen waren. Aber es war trotzdem sehr lecker.

      Dann ging auf es los auf Entdeckertour. Wir liefen erstmal planlos los und kamen durch Zufall zum "Castelo de São Jorge". Der Eintritt kostete 5€ für uns. Also gingen wir rein. Der Blick über Lissabon war grandios. Wir erkundeten alle Ecken und besuchten im Anschluss das Museum.

      Ein Highlight waren die Pfauen. Ein paar Pfauen hatten sogar Babys. Mega süß.

      Wusstest ihr, wenn ein Pfau rennt, dass er aussieht wie ein Dino. Es fehlen nur vorne die kurzen Arme.
      Read more

    • Day6

      Alfama am Abend

      August 5 in Portugal ⋅ ☀️ 26 °C

      Alfama ist der Stadtteil zwischen dem Castelo de São Jorge und dem Tejo, vielleicht der schönste Teil der portugiesischen Hauptstadt Lissabon. Es ist der historische Stadtkern von Lissabon. Dieser Stadtteil war der einzige, der bei dem verheerenden Erdbeben von Lissabon im Jahr 1755 kaum Schäden erlitten hatte. Tolle Stimmung, tolles Flair...Read more

    • Day2

      Auf dem Castelo de São Jorge!

      October 1, 2019 in Portugal ⋅ ⛅ 25 °C

      Anschließend ging es für uns noch in die Burgruine. Zur Verständnis, das Castelo de São Jorge ist eine Festungsanlage mit integrierter Burgruine. Das Innere der Burgruine ist nicht sonderlich spannend, da es hier selbst keine Ausstellung gibt. Das Museum liegt nicht direkt in der Burgruine sondern im Hof der Festungsanlage. Die archäologische Ausstellung für die man extra zahlen muss liegt ebenfalls nicht in, sondern neben der Burgruine. In der Burgruine befindet sich somit keine Ausstellung und somit kann man lediglich ganz gut die Fläche ablaufen und so einen Eindruck von der Größe der Burg gewinnen. Sehr spannend ist jedoch, dass man sowohl auf der Maurer spazieren, als auch die Türme erklimmen kann. Haben wir natürlich gemacht und auch hier einen sehr tollen Ausblick genossen. Sehr interessant waren auch die Informationen über das Castelo, welche wir im Nachhinein erfahren haben. Die Burg wurde vor dem 11ten Jahrhundert erbaut und wurde jahrhundertelang als Königsburg genutzt. 1755 wurde die Burg beim Erdbeben von Lissabon weitgehend zerstört. Das Gelände erstreckt sich auf etwa 6.000 m². Zur Anlage gehören mehrere Türme, Wachposten, ein Burggraben sowie zwei große Plätze.Read more

    • Day2

      Alfama, Lisbon

      November 26, 2021 in Portugal ⋅ ☀️ 13 °C

      Wandering around the streets of Alfama, Lisbon today, listening to the strings of some guitar in the background and being immersed in what was, I felt something new as a human, a feeling I hadn't experienced before. It was a combination of being both Awestruck and yet somehow Humbled at the same time. It brought me into the present moment and I was home.

      It was a day filled with emotion. A feeling so strong it brought tears with it.

      Later, I walked around Castelo de Sao Jorge.
      Sitting high above Lisbon, it was occupied by the Phoenicians, Carthaginians, Romans, and Moors, before its conquest by the Portuguese in the 1147.

      And then for a brief moment, I was the king, and that was enough.

      Thank you Lisbon!
      Read more

    • Day5

      12points go to LISBOA

      November 1, 2018 in Portugal ⋅ ⛅ 17 °C

      Lissabon - was für eine wunderbare Stadt - auf 7 Hügeln 🙈 und gefühlt waren wir auf allen mal drauf, mitunter auch 2mal, weil wir dank googlemaps dann doch noch mal die ein oder andere Aussichtsplattform gefunden haben, wo wir vor ner Stunde eigentlich um die Ecke schon in irgendeiner Kirche waren. Durch den Feiertag sind wir auch immer mal wieder in Gottesdienste reingestolpert😬🤫 ansonsten gab es heut endlich Sonne u die Jacke blieb meist verstaut. Viele Straßen, die alle irgendwie „nach Rom führten“, ein dynamisches Zentrum mit live-Musik, tollen Café‘s, vielen Touristen. Tag startend mit einer der vielen alten traditionellen Trams haben wir uns erstmal ein paar Meter quer durch die engste Gassen u Steigungen >40grad chauffieren lassen. Vormittags waren wir auf der Burg „Castelo de São Jorge“, die uns einen wunderschönen Ausblick aufs Zentrum mit „Ponte 25 de Abril“ 🌉 und „Christo Rei“-Statue am Horizont bot. Als wir wieder absteigen wollten, überraschte uns eine elendig lange Warteschlange am Eingang - Glück gehabt und somit viel Zeit für anderes. Was heute nicht fehlen durfte, war immer mal wieder eine kleine lokale Köstlichkeit, käsegefühlte Kabeljau-Pasteten, frischer Käse, lokale Wurst direkt vom Markt, oder meine kleinen Lieblinge in diesem Urlaub - „Pastel da nata“ - kleine Blätterteig gefüllte Puddingteilchen mit Zimt - soooo lecker 🤤 dass es schon einiges an Disziplin erfordert, sie nicht an jeder Ecke zu vernaschen. Ich finds super hier und freue mich auf morgen - und auf meine Puddingteilchen 🙂

      ✌🏼😘
      Read more

      Jana Oesau

      Ich will auch welche 😋

      11/1/18Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    Socorro

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android