South Korea
Banpocheon

Here you’ll find travel reports about Banpocheon. Discover travel destinations in South Korea of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

6 travelers at this place:

  • Jul5

    Incheon

    July 5 in South Korea ⋅ ⛅ 30 °C

    Wir sind gut gelandet, verlassen die Maschine und Stephan sieht doch tatsächlich die Koreanerin mit einem Schild, auf dem mein Name steht. Nanu? Das hatte ich so nun auch noch nicht. Da fragen bekanntlich schlauer macht... Allerdings macht es nicht unbedingt glücklicher... Nun, die Auskunft beinhaltete nämlich die Info, dass mein Gepäck nicht da sei, aber wohl am nächsten Tag käme. Na gut, ist nicht gerade toll, aber ändern kann ich es auch nicht. Und irgendwann musste es mich ja auch mal treffen. Von daher, Info gelassen zur Kenntnis genommen, angehört wo ich noch hin muss und ab zum Immigration Desk.

    Nachdem wir endlich alle 6 unsere Einreisebescheinigung und die anderen 5 dann auch ihr Gepäck hatten trafen wir Meister Pyo in der Ankunfthalle des Flughafens Incheon. Kurze Begrüßung und dann hieß es aufteilen auf 2 Autos aufteilen, wobei Stephan und ich eindeutig die bessere Karte gezogen hatten und mit einer Luxuslimousine im Skypark Hotel Vorfahren dürften. 😄

    Danach hieß es Zimmer beziehen und 20min später wieder treffen, um die neuen Doboks und neuen Trainingsanzüge in Empfang zu nehmen. Danach Rucksack und Dobok greifen und wieder in die Autos. Ziel: eine Taekwondoschule in Incheon. Eigentlich war hier eine Trainingseinheit mit diesen kleinen und großen Poosae-Goldmedaillen-Gewinnern angefacht, aber der Zeitplan war schon am Flughafen nicht mehr realistisch. Dennoch erhielten wir eine kurze Vorführung im Einzel- und Synchronlauf, was bei mir wieder die Frage aufrief: “warum genau sind wir zum Formenturnier angemeldet worden?” 🤔

    Abgeschlossen wurde der Abend dann bei einem leckeren gegrillten Abendessen im Café Chosun. In den Tischen eingebaut befanden sich Grillplätzen auf denen Fleisch und Gemüse erhitzt wurden. In separaten Schüsselchen erhielten wir Soßen, in süßer Essigsäure eingelegte Zwiebel- und Rettichringe, Salz sowie Salat- und Sesamblatter, in die das gegrillte Fleisch eingerollt werden sollte. Kimchi und nach Kimchiart eingelegte Sojasprossen wurden separat zum erhitzen auf die Grillplätzen getan. Mit Stäubchen bewaffnet wurde dann auch fleißig alles probiert. LECKER, kann ich dazu nur sagen und verdammt GESUND!!!!!
    Read more

  • Jul6

    Seoul - Tag 1

    July 6 in South Korea ⋅ 🌙 28 °C

    Sooo, fangen wir mal an...

    Frühstück gab es um 8:30 Uhr. Irgendein Kuchenähnliches Brötchen. Für die einen mit grüner Mochifüllung (so schmeckte es zumindest) und für die anderen mit Mandeln und irgendeiner weißen Creme. Mir persönlich schmeckte letzteres besser. Abfahrt sollte dann eigentlich 9:00 Uhr sein, um den Königspalast und auch das Kukkiwon zu besuchen. Daraus wurde dann mal 9:40 Uhr, da 3 Herren bis 9:00 Uhr unfreiwillig schliefen.
    Dann hieß es für die nächsten 1,5 h in 2 Autos aufgeteilt von Incheon nach Seoul fahren. Da zusammenbleiben scheinbar unspektakulär ist, trennten sich beide Fahrzeuge nach 30min, was sich auch in allen weiteren Fahrten nicht änderte, um später irgendwann am Königspalast sich wieder zusammen zu telefonieren. Hat aber ganz gut geklappt. Irgendwann haben wir das Gelände dann auch betreten, um wenig später die Ansage zu erhalten, zusammen zu bleiben. Gefolgt von 20 min Besichtigungszeit für einen Teilbereich des Palastgeländes. Gemeinsam führte uns dann der Weg weiter ins Nationalmuseum, wo wir ein Zeitfenster von 30 min erhielten. Fränkie und ich überzogen um 8min, was bereits zu Unmut führte und der arme Mathias ging komplett verloren, weil man meinte, keine 2 min warten zu können und statt dessen unbedingt zu den Autos zu müssen. War ein wenig schade, zumal wir alle noch gerne viel mehr vom Palast und seiner Anlage gesehen hätten.

    Nach dem Königspalast fuhren wir auf direktem Weg in ein kleines Büro zur Erste-Hilfe-Auffrischung in Sachen Herzdruckmassage und um 1530 Uhr in die untere Etage eines Einkaufszentrums zum Mittagessen. Den Rest der nun folgenden Zeit sollten wir bis wenige Minuten vor Sonnenuntergang leider nur noch im Auto verbringen. Aber zumindest war noch ein kleiner Spaziergang in der Parkanlage ca. 800 m vom Hotel entfernt drin. Selbige Nähe zum Hotel veranlasste dann auch Stephan, Mike, Mathias, Fränkie und mich den Weg ins Hotel zu Fuß zurück zu legen, statt wieder ins Auto zu steigen. Zumal 15 min nach Ankunft schon wieder zum Abendessen getrommelt wurde.

    Zu dem Zeitpunkt war mein Koffer übrigens noch immer nicht im Hotel und ich wurde auf Mitternacht vertröstet. Um 23:30 Uhr kam dann die Info von der Rezeption, dass mein Koffer nun endlich den Weg zu mir gefunden hätte und ich ihn abholen könne. 30 h nach meiner Ankunft und tatsächlich meiner und kein anderer. Na was für ein Segen... 😅
    Read more

  • Jul7

    Seoul - Tag 2

    July 7 in South Korea ⋅ ⛅ 24 °C

    Erste Station des heutigen Tages: Der Seoul Tower!
    Wir sind auch diesmal leider wieder mit den Autos von Incheon nach Seoul gefahren, weshalb wir doch wieder 2h benötigt haben. Hinzu kam auch noch die leichte Planlosigkeit unserer Reiseleitung. Aber, wir kamen am Seoul Tower an. Über eine Seilbahn und kurze Fahrt mit dem Fahrstuhl erreichbar, hatten wir von der Aussichtsplattform einen super Blick über die Millionenmetropole Seoul.

    Mittagessen in einem kleinen Lokal in der Nähe der Seilbahn, danach ein kurzer Besuch eines Street Markets und des Berliner Platzes mit 3 Stücken der Berliner Mauer. Im Anschluss noch eine kleine Shoppingeinlage in der Nähe der Art Gallery, wo sich Stephan und Mike mit einer lustigen Eiswaffel vergnügten und wieder eine leicht chaotische Rückfahrt ins Hotel, wo wir 2h später ankamen.

    Da Stephan, Mike und ich heute so überhaupt keinen Hunger auf Abendessen hatten, haben wir es einfach mal ausfallen lassen und den nahegelegenen Lotte Mart erkundet. Ziel: etwas Aufschnitt für die gestern gekauften Brötchen 🙈 Im Anschluss gab es noch ein Bierchen für die beiden Männer an der frischen Luft vor dem Hotel.
    Read more

  • Jul8

    Von Incheon -> Daekyeung Taekwondo Uni

    July 8 in South Korea ⋅ 🌙 23 °C

    Und wieder Auto fahren... Dieses Mal 6h für ca. 300 km inkl. Mittagspause von ca. 45min. Die Anzahl der Male die wir uns verfahren haben war auch heute etwas höher. Eigentlich ja nicht so schwer der bunt markierten Straße auf dem Navi zu folgen... Eigentlich... Nun, verfahren geht trotzdem... 🙄 Und das Autofahren jemand anderem zu überlassen, obwohl man übermüdet ist, zählt dann scheinbar ebenfalls zur asiatischen Kultur des „Nicht das Gesicht verlieren“. Aber, alles wird gut und wir sind ja nicht auf der Flucht, wie meine Oma immer zu sagen pflegte.

    Wir sind also am späteren Nachmittag in der Daegyeung Taekwondo Universität angekommen, in der wir die nächsten 3 Tage und Nächte verbringen werden. Kurze Begrüßung durch den Leiter der Uni und eine Taekwondo-Gruppe, dann noch ein wenig zuschauen, bevor wir mit unseren Koffern in die Zimmer durften. Frauen und Männer selbstverständlich streng getrennt und jeweils in 4er Zimmer aufgeteilt.

    Somit stand heute neben der Anreise tatsächlich nur Zimmer beziehen und Abendessen auf dem Plan. Danach haben wir noch kurz beim Abendtraining zugesehen, um anschließend bei einer kleinen Runde Tischtennis noch ein wenig Bewegung für den Tag zu bekommen.
    Read more

  • Day50

    Eerste Kerk

    April 21 in South Korea ⋅ ☁️ 15 °C

    So is dit paasnaweek en ons soek met nuwe moed na n kerk. Jeju is blykbaar vol cults en ons sukkel nogal regtig om n kerk te kry. Gelukkig vind Margs n advertensie op fb en ons is reg vir kerk....tot ek verslaap. Sien, Jeju pas my leefstyl...alles begin eers 9uur. Tensy jy n bus moet kry. Ons moes. Ons het nie. Ekt gehardloop. In crocs. Ons het toe maar n taxi gekry en die prys betaal. Ons klim uit en stap oor die pad en tadaaaa mense wat soos ons is! En klomp wat Afrikaans praat! Asof dit nie lekker genoeg is dat almal afrikaans praat nie, is daar na die tyd n ete en daars n bak braaivleis! Ek vergeet al my maniere en gaan skep twee keer en steel n worsie uit stephan se bord uit! Jy kry nou nie elke dag n stukkie braaivleis nie! Ok dit was net wors, maar as jy bly in die land van seekos en pap groen blare....juig jy oor n gebraaide worsie en hy proe skoon na n medium rare A graad steak! Later loop ons nog n vriendin raak en hê gesprekke met mense soos ons oor n bord Sondag kos! Paasnaweek het n stukkie huis in hom gehad...en my voete is vrek seer...(ons het oppad terug agter die bus aangehardloop ook...vir spangees en so).Read more

  • Day51

    Strand na werk...vir die siel en so.

    April 22 in South Korea ⋅ ☀️ 23 °C

    Ek wou al dans van gelukkigheid toe Lisa my vra of ek wil strand toe gaan na werk, maar toe kon ek dit nog inhou. Na n paar koreaantjies my bloeddruk opgejaag het en n massiewe groot starbucks koffie op my lessenaar my diep skepties het (die koreane voel hul kan alles fix met versnapperinge en dit laat my totaal verstom dat hul jog so maer is), is ek in besonder bly oor see toe gaan na werk. Goeiste my parkering is n grap en die naaste parkering wat sy aan die skool kon kry is 6 blokke weg (haar huis is 10 blokke weg) so ons stap....Elektriese karre is fantasties!!! Ook n besonderse goeie idee vir n huur kar siende dat daar geen brandstof betrokke is nie. Verder het die engen nie n dooie geluid nie en laai hul maklik en effektief. Nog oppad see toe stop Lisa langs die pad en die wiele het skaars gestop toe is ek al uit om net die see te kan inneem. Ek mis regtig die see. Eks salig onbewus dat sy fotos neem en toe ek dit later sien, beskryf dit volkome hoe ek gevoel het. Ons was by die ongelooflikste restaurant en het toe langs die see gaan stap...dis water is helder deurskynend en my brein kry dit jie geprosesseer nie! Dis ongelooflik! Ons ry toe so strand langs in n liggie wonderland tot by die lighuise wat soos perde is...ek verloor beheer...pluk my skoene uit en hardloop die see in....ek kon net nie meer nie! Oppad terug speel Lisa vir my koreanse musiek en ek gooi n ou klipwerfie en n Lekker ou Jan in die mix...ons albei sing en dans saam....met die see lug en wind in my hare is ek so gelukkig dat jy met my kan toor!Read more

  • Day35

    Abandoned Circus

    April 6 in South Korea ⋅ ⛅ 12 °C

    Wat n ervaring! Glad nie vir toeriste bedoel nie, maar n heerlike uitstappie. Die sirkus het in 2007 besluit om sy deure te sluit en alles net so daar te los. Na 12 jaar het wind en weer al baie verander, maar jy kan amper sien hoe hier gister nog n sirkus was. Aan die dak hang skerwe van vlaggies, die sitplekke is opgeslaan, daar staan n stoel in die middel vd verhoog en die nooduitgang is nog duidelik gemerk. Verder is daar nog kostuum kamers met kostuums in en kantore met boeke, printers, telefone en selfs n glasie met n tandeborsel en tandepaste in. Die sak vol ingangs kaartjies, poker chips, vending masjiene en botteltjies guava juice laat mens voel of hier nog onlangs iets aan die gang was. Alles is egter al bruin oud en vrot. Ons elkeen soek ons gelukkige nommer tussen die kaartjies uit en verken verder. Wat egter n hoogte punt bly was die kamertjie met die toegang onder die gebou...en op sy vloer n Leonard Cohen CD....die res is n hartstorie vir die wat Cohen se lirieke ken. Ongelooflike ervaring.Read more

You might also know this place by the following names:

Banpocheon, 반포천

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now