South Korea
Seoul

Here you’ll find travel reports about Seoul. Discover travel destinations in South Korea of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

75 travelers at this place:

  • Day69

    Namsan Park & Seoul Tower

    February 11 in South Korea

    The next hill of Seoul we have visited today. The Namsan Park is located in the middle of downtown Seoul and it is a nice hike up the hill. On top we had a great view of Seoul and the Han River. Below the Namsan Seoul Tower there is a small mall with a cool OLED Tunnel and a 3D area powered by LG.

    Heute haben wir den Namsan Park besichtigt. Es ist ein kleiner Berg mitten in Seoul auf dem auch der Fernsehturm steht. Auf dem Berg hat man einen netten Ausblick über Seoul. Im Erdgeschoss vom Fernsehturm ist eine kleine Mall mit einem OLED TV Tunnel und einem 3D Bereich. Es ist wirklich cool gemacht.Read more

  • Day12

    Namdaemun - "großes Südtor"

    October 18 in South Korea

    Nach dem Essen am Samstag Abend hatte es mich quasi zerrissen und ich bin abends mit fürcherterlichem Schüttelfrost ins Bett gewandert. Die folgenden Tage habe ich dann mit Magenkrãmpfen und Diarrhoe im Bett verbracht. Schade, denn dadurch ist unser für Montag geplanter Flug nach Jeju, die im Süden vorgelagerte Insel leider geplatzt. Aber ich hätte es beim besten Willen nicht hinbekommen, ich war so kraftlos, dass ich kaum krabbeln konnte. Eine Tante meiner Frau wollte mich schon ins Krankenhaus schaffen, was ich aber Gott sei Dank vermeiden konnte. Mittwochs ging es wieder einigermaßen und mit einem Mittel gegen Diarrhoe, das wir hier in der Apotheke besorgten, konnte ich dann auch halbwegs Ruhe im Darm einkehren lassen.
    Donnerstag haben wir dann auf dem Weg zum Shoppen eines der großen Wahrzeichen in Seoul besucht, eines der alten Stadttore. Dort konnten wir dann auch, der Zufall wollte es so, der wöchentlich ein Mal stattfindenden Prozession beim Wachwechsel, bzw. Wechsel der Patrouille zusehen, die dort für Touristen veranstaltet wird.
    Ich hatte schon Respekt, als ich mich daneben stellte. Die Schwerter sind zwar alt, aber echt.

    Das Namdaemun (kor.: „großes Südtor“; offizieller Name: Sungnyemun: „Tor der ehrwürdigen Sitte“) ist eines der drei verbliebenen historischen Stadttore der südkoreanischenHauptstadt Seoul.
    Das Namdaemun war das größte Holzgebäude in Seoul und wurde ursprünglich im Jahr 1395 unter König Taejoerbaut. Im Jahr 1447 wurde es während der Herrschaft des Königs Sejong grundlegend umgebaut.

    Die damals gebaute Stadtmauer wurde ursprünglich gebaut, um die Stadt vor Tigern zu schützen.

    Die Tore wurden täglich geöffnet und geschlossen. Um dies zu signalisieren, wurde eine laute Glocke geläutet. Die Mauer, welche ab 1907 abgerissen wurde, steht heute nur noch teilweise auf Hügeln im Norden und im Süden der Stadt.

    Während des Koreakriegswurde es schwer beschädigt, aber von 1961 bis 1962 restauriert. Am 20. Dezember 1962 wurde es zum Nationalschatz Nr. 1 erklärt.

    In der Nacht vom 10. auf den 11. Februar 2008 wurde das Dach durch einen Brand infolge von Brandstiftung fast vollständig zerstört. Noch am 11. Februar nahm die Polizei einen Südkoreaner fest, der gestand, Feuer in dem Dach des Tores gelegt zu haben. Die oberste Kulturbehörde Südkoreas schätzte die Kosten des Wiederaufbaus auf ca. 21 Millionen US-Dollar. Das Projekt würde drei Jahre in Anspruch nehmen. Die Rekonstruktion wird durch die detaillierte Dokumentation erleichtert, die anlässlich der letzten Renovierung 1961–1963 erstellt wurde. Am 4. Mai 2013 wurde Namdaemun unter Anwesenheit der Präsidentin Südkoreas wiedereröffnet.
    Read more

  • Day3

    Food porn made in Korea

    September 6 in South Korea

    Fortunate as we were, we were able to go out for dinner every night of our stay in Seoul. We tried out three different kinds of Korean food (hot plate, hot pot and .... some sort of stir fry) and and the third night we decided to have some Jordian food which was also very yummy. Korean food is very heavy on meat and fish but there is also a variety of fresh vegetables and mushrooms to choose from. It's definately worth a visit. Ah yes, and by the way, food is cut using scissors, not knives. Even pastry in the bakery.Read more

  • Day2

    Trip to Seoul in a nutshell

    September 5 in South Korea

    The anual meeting of our group took place in Seoul this fall. It was a great working experience, but also one of the most exhausting weeks in my entire life. Can't remember having worked so much in such a short time. Our group though couldn't be better and Seoul is definately a very interesting place to meet.

  • Day68

    2002 World Cup Stadium & Museum Seoul

    February 10 in South Korea

    A very cool visit at the 2002 World Cup Stadium in Seoul. In this stadium Germany beat South Korea in the semi-final of the world cup 1:0. Especially the museum was very funny including virtual reality experiences. New talents have been found today.

    Do you still remember that: https://m.youtube.com/watch?v=2JsiNtta6Yo

    Ein wirklich cooler Besuch vom WM Stadion in Seoul. Hier hat Deutschland Südkorea im Halbfinale der WM 2002 mit 1:0 besiegt. Aber vor allem das Museum war sehr lustig inklusive Virtual Reality Brillen. Hier wurden auch neue Talente entdeckt...

    Erinnert ihr euch noch:
    https://m.youtube.com/watch?v=2JsiNtta6Yo
    Read more

  • Day344

    The heart of Seoul

    June 28 in South Korea

    Ein herrlicher Tag! Nachdem ich gestern Nacht beim Public Viewing Südkorea vs Deutschland mit Grauen dem Scheitern der Deutschen, in einem Pulk feiernder Koreaner, zusehen musste, habe ich erstmal ausgeschlafen und bin dann los auf Citytour. Um 2h Nachts, nach dem Fussballspiel, hab ich noch den besten Tofusalat ever serviert bekommen und so konnte ich mir das Frühstück schenken ;)

    Gefühle 1 Millionen Treppenstufen ging es hoch zum N Tower. Wahnsinnige Aussicht über Seoul! Und auch der Wettergott wartet mit dem angesagten Regen noch den ganzen Tag lang.Read more

  • Day343

    Seoul hat Soul

    June 27 in South Korea

    Meinen ersten Tag in Südkoreas Hauptstadt habe ich in ihrer grünen Lunge verbracht. Die Peaks im Bukhansan Nationalpark legen mir Seoul zu Füßen und lassen mich vergessen in einer Großstadt zu sein. Danach, am Tag der Kultur umsonst (wie passend!), ging es zum Palast in der City. Alles ist hier voll mit schnuckeligen Cafes und Restaurants.

    Nach dem guten Start kann ich Südkorea schon recht gut leiden 😊Read more

  • Day15

    Seoul dag 3

    November 17, 2017 in South Korea

    Seoul is tof. Heel groot maar open en gezellig. Het heeft de Tokyo vibe maar minder rush rush gevoel.

    Gisteren was ons hoofddoel een jas vinden en we hebben eentje gevonden. We kwamen ook een marktje tegen met prachtig vers voedsel. Zoals je op de foto’s ziet werden onze noodles vers voor onze ogen gesnedzn en gekookt met de dumplings. Hmmmm.

    Vandaag verkenden we de hippe buurten van Gangnam en wel specifieker Itaewon, Garosugil en Hannam-dong. We deden een moderne kunst museum, gingen naar de mooiste design winkel in Seoul en aten scones en zwarte sesam croissants. Als je het nog niet door had, we zijn aan het uitbollen en relaxeren.

    Joy was aan het begin van deze reis een ramp van een gids. Ik quote: “ah wow dat bolletje op google maps draait mee als wij draaien”. En nu is ze een meester geworden, foutloos door de kleine straatjes van Seoul.
    Read more

  • Day51

    Seoul

    January 24 in South Korea

    Some pictures of our first days in Seoul. It is really, really cold but the city is very nice.

    Ein Paar Bilder unserer ersten Tage in Seoul. Es ist leider wirklich sehr kalt aber die Stadt ist ganz nett.

  • Day13

    Seoul dag 1

    November 15, 2017 in South Korea

    17.4km gestapt.

    Joy is de Seoul gids van dienst en heeft dat op haar eerste dag al uitstekend gedaan.

    Vandaag stonden er 2 paleizen, een tempel, een skywalk en een markt op de planning.

    Het paleisterein van Gyeongbokgung is enorm groot, enkele 40 hectare groot zelfs. Zeker heel mooi maar opnieuw hetzelfde als bij de voorgaande paleizen, na zo een 2 maand enorm veel tempels en paleizen te zien ‘wen’ je er wat aan. Blijft wel super om te zien.

    De skywalk is een oude autostrade oversteek-pas die ze hebben omgevormd tot een wandelroute met planten, tussen de gebouwen door.

    Het is hier te koud om geen jas te hebben. Vandaag kochten we al elk een sjaal maar morgen moeten we dringend een jas vinden.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Seoul, Seul, ソウル特別市, 서울특별시, 首尔特别市

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now