South Korea
Seoul

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Seoul

Show all

150 travelers at this place

  • Day357

    Gangnam

    June 3, 2019 in South Korea ⋅ ☀️ 30 °C

    Heute wollen wir ein bisschen das Technikviertel Gangnam erkunden und einfach durch die Stadt spazieren. In Gangnam angekommen leitet uns der U-Bahn-Tunnel direkt ins Samsung d-light, von welchem wir uns ähnlich viel Spaß und Abenteuer versprochen haben wie von dem großen Samsung Store in Japan. Schließlich sind wir ja jetzt in Korea. Leider werden wir jedoch relativ stark enttäuscht, da das Samsung d-light tatsächlich fast ausschließlich jegliche Samsungprodukte ausstellt. Kein Spaß und Spannung für die ganze Familie 🤷🏻‍♀️. Im zweiten Stock gab es eine winzige Entschädigung, hier wurde auf einer kompletten Ebene das "Haus der Zukunft" vorgestellt, in dem vom Kühlschrank bis hin zum Kleiderschrank alles smart und digitalisiert ist und mit dir spricht.

    Da aller guten Dinge Drei sind und wir die Erfahrung in einem Land wie Korea ja nicht auslassen können, fahren wir als nächstes mal wieder zum Arzt. Anders als in Japan und auf Hawai'i braucht man in Korea, wie bei uns auch, eigentlich einen Termin, aber wir probieren unser Glück mal so. Tatsächlich kommen wir selbst ohne Termin direkt dran und sind nach ca. 30 Minuten wieder aus der Praxis raus. Und noch ein Vorteil gegenüber Japan und Hawai'i gibt es, die Rechnung war nicht einmal halb so hoch 🙂. Also falls ihr mal einen Ratschlag zu internationalen Ärzten braucht... Tatsächlich gibt es in Südkorea wohl auch medizinischen Tourismus, allerdings eher für Schönheitsoperationen.

    Mittlerweile doch schon ziemlich hungrig fahren wir in die Lotte World, ein riesiges Einkaufszentrum, wo wir ein traditionelles koreanisches BBQ genießen. Anschließend geht es zurück nach Gangnam um unsere Erkundungstour von heute Mittag fortzusetzen. Leider kommen wir nicht sehr weit, denn nach ca. 200 Metern stoßen wir auf einen Hof, wo wir in Seoul auch auf jeden Fall noch hin wollten, also warum nicht gleich jetzt. Ein Hof ist eigentlich eine an deutsche Brauhäuser angelehnte Trinkhalle oder Biergarten. Wir waren jedoch in einem Room Hof, in dem jede Gruppe seinen eigenen kleinen Raum hat. Da wir noch das zweite lokale Getränk probieren wollen, starten wir hiermit direkt und bestellen uns eine Flasche von dem Reisvodka Soju und einen Pitcher Bier. Dann kann der Spaß ja beginnen 😀. Der Reisvodka schmeckt wie erwartet nach mildem Vodka 🤷🏻‍♀️, hat zwischen 17% und 35% und wird von den Koreanern in den Nachbarräumen in Massen getrunken 😳, bevorzugterweise mit Trinkspielen soweit wir das beobachten können. Also alle anderen derartigen Getränke in Japan und Korea haben uns mehr überzeugt.

    3 Stunden und ein paar Pitscher später machen wir uns auf zurück zu unserem Hotel, schließlich müssen wir für unseren Flug morgen relativ früh raus 🙈.
    Read more

  • Jul7

    Seoul - Tag 2

    July 7, 2019 in South Korea ⋅ ⛅ 24 °C

    Erste Station des heutigen Tages: Der Seoul Tower!
    Wir sind auch diesmal leider wieder mit den Autos von Incheon nach Seoul gefahren, weshalb wir doch wieder 2h benötigt haben. Hinzu kam auch noch die leichte Planlosigkeit unserer Reiseleitung. Aber, wir kamen am Seoul Tower an. Über eine Seilbahn und kurze Fahrt mit dem Fahrstuhl erreichbar, hatten wir von der Aussichtsplattform einen super Blick über die Millionenmetropole Seoul.

    Mittagessen in einem kleinen Lokal in der Nähe der Seilbahn, danach ein kurzer Besuch eines Street Markets und des Berliner Platzes mit 3 Stücken der Berliner Mauer. Im Anschluss noch eine kleine Shoppingeinlage in der Nähe der Art Gallery, wo sich Stephan und Mike mit einer lustigen Eiswaffel vergnügten und wieder eine leicht chaotische Rückfahrt ins Hotel, wo wir 2h später ankamen.

    Da Stephan, Mike und ich heute so überhaupt keinen Hunger auf Abendessen hatten, haben wir es einfach mal ausfallen lassen und den nahegelegenen Lotte Mart erkundet. Ziel: etwas Aufschnitt für die gestern gekauften Brötchen 🙈 Im Anschluss gab es noch ein Bierchen für die beiden Männer an der frischen Luft vor dem Hotel.
    Read more

  • Day4

    Gangnam

    June 4, 2019 in South Korea ⋅ ☀️ 28 °C

    Heute morgen ging es mit der U-Bahn ca 45 Minuten in den Stadtteilen Gangnam, den wahrscheinlich die meisten aus dem bekannten Lied von Psy kennen.
    Dort angekommen waren wir erstmal essen (eine Pizza Bomb) und sind ein wenig durch eine Mall gelaufen und danach ging es zu einem wunderschönen Tempel.
    Am Nachmittag entschieden wir uns dann noch auf den Lotte World Tower zu gehen, das 5. höchste Gebäude der Welt. Trotz Höhenangst war die Aussicht wunderschön, bis auf die Plattformen mit gläsernen Boden (dort könnte man ca 480 m nach unten auf die Straße gucken).
    Am Abend sind wir dann mit der U-Bahn wieder zurück gefahren und waren das erste mal beim Korean BBQ. Zum Glück war die Kellnerin sehr freundlich und hat uns die Vorlieben der Koreaner erklärt und gezeigt.
    Danach ging es dann über einen Street Market zurück Richtung Hotel.
    Read more

  • Day5

    Überraschung, Palace & NSeoulTower

    June 5, 2019 in South Korea ⋅ ⛅ 25 °C

    Der Tag heute begann erstmal mit einer Überraschung für mich. Meinem vorzeitigen Geburtstagsgeschenk. Ich wusste nur das im 10 Uhr Treffpunkt an einer Subway Station ist. Dort angekommen war aber relativ schnell klar um was es geht, ein Kochkurs.
    Gemeinsam mit der Gruppe von 10 Personen (darunter Japaner, Taiwanesen und Singapurern) ging es auf einen Markt, erstmal Zutaten kaufen für unser Mittagessen. Danach gingen wir in die Küche, wo wir 7 verschiedene Gänge zubereitet und natürlich auch gegessen haben.
    Sehr satt ging es danach, bei großer Hitze, zum Changdeokgung Palace.
    Gegen späten Nachmittag führen wir mit der U-Bahn zur Seilbahnstation zum N Seoul Tower. Auf dem Berg, der mitten in der Stadt liegt, befindet sich eines der bekanntesten Gebäude von Seoul.
    PS: das Bild zeigt den Blick von der Damen Toilette.
    Read more

  • Day6

    DDP & Shopping

    June 6, 2019 in South Korea ⋅ ⛅ 25 °C

    Heute morgen haben wir erstmal ausgeschlafen. Danach startete der Tag erst einmal mit essen, heute gab‘s chicken curry. Danach verbrachten wir relativ lange unsere Zeit an der Dongdeamun Design Plaza (DDP). Einem futuristischen Gebäude mit verschiedenen Design Ausstellungen und Geschäften.
    Gegen 16 Uhr fing es das erste mal an zu regnen, zum Glück hatten wir einen Schirm dabei. Aber wir verbrachten dann die Zeit in einigen Malls und einem Markt.
    Abends waren wir dann bei unserem Hotel in der Nähe essen (chicken & seafood).
    Das Essen hier ist im allgemeinen sehr gut, jedoch für meinen Geschmack teilweise sehr scharf.
    Read more

  • Day15

    Ankunft in Seoul

    June 18, 2019 in South Korea ⋅ ☁️ 23 °C

    Heute gibt es nicht so viel zu berichten. Den Großteil des Tages habe ich damit verbracht von Shanghai nach Seoul zu kommen.
    Der Flug selbst dauert nur 1:40h, jedoch braucht man mindestens genau so lang um in Shanghai überhaupt zum Flughafen zu kommen. Bei so einer riesen Stadt, kann es da einen auch noch schlimmer treffen.

    Nach dem ich dann späten Nachmittag in meiner Unterkunft, die übrigens sehr Zentral an der Seoul Station gelegen ist, angekommen bin, bin ich dann abends nochmal los um mir einen ersten kleinen Eindruck von Seoul zu verschaffen.

    Myeong-Dong heißt das Viertel. Viel Leuchtreklame, aus jedem Laden schallt Laute Musik und eine extrem hohe Dichte an Geschäften für die Hautpflege und Schönheit. Einer nach dem anderen. Vor den Läden werden Proben verteilt um die Menschen hinein zu locken. Außerdem ist überall Werbung für Artikel die eine schöne Haut machen sollen.
    Sonst sieht man viele Straßenstände mit allen möglichen Köstlichkeiten.

    Ab Morgen geht es dann richtig mit der Erkundung der Stadt los. Ich freue mich auf Seoul.
    Read more

  • Day20

    Hongdae, Cheonggyecheon und Dongdaemun

    June 23, 2019 in South Korea ⋅ ⛅ 28 °C

    Heute bin ich in Hongdae gewesen. Ein Viertel in der Nähe der Hongik Universität. Hier ist es wirklich toll, viele junge Menschen, eine große Fußgängerzone mit Geschäften, Restaurants und Bars sowie kleine Buchten in denen Tänzer, Musiker und Kleinkünstler ihr Können zeigen. Vor allem die zu K-Pop Tanzenden scheinen sehr beliebt zu sein. Überall bilden sich Menschengruppen um die Performer herum. Das Viertel wird dadurch sehr von lauter Musik und vielen Menschen geprägt, aber hier herrscht eine sehr angenehme Atmosphäre. Dazu war noch sehr gutes Wetter und alles war super!

    Von dort ging es dann zum Cheonggyecheon. Dies wirkt wie eine grüne Oase mitten in der Stadt. Es ist ein Fluss, der zu einer Art Park angelegt wurde. Ein breiter Fußweg, ab und an kleine Wasserfälle, Springbrunnen, Steine auf denen man auf die andere Seite kommt, Bäume und Orte an denen man sitzen und entspannen kann. Dieser Fluss ist deutlich tiefer gelegt als die Straße und somit hört man nur wenig davon. Diesen Fluss entlang zu spazieren ist sehr entspannend.

    Abends war ich wieder mit den beiden aus Berlin unterwegs. Wir sind Richtung Dongdaemun, wo ich vor ein paar tagen schon ein mal war. Hier haben wir was getrunken, koreanisch gegessen und uns das Stadtviertel bei Nacht angeschaut. Seoul ist genau wie am Tag auch bei Nacht sehr schön.
    Read more

  • Day21

    Namdaemun und Seoul Tower bei Nacht

    June 24, 2019 in South Korea ⋅ ⛅ 29 °C

    Heute ging der Tag langsam los. Ich merke, dass ein bisschen Pause zwischen ganz sinnvoll ist, weil viele große Städte, viele neue Eindrücke, viel laufen und Hitze.

    Somit ging es heute etwas später los. Heute waren wir (mit den zwei aus Berlin) beim Namdaemun-Market. Dies ist ein großes Areal wo es Essensstände, gefälschte Kleidung (vor allem Supreme), Obst, Gemüse und vieles mehr gibt. Dort haben wir ein paar Snacks ausprobiert, wie zum Beispiel gegrillten Oktopus, Reiskuchen, koreanische Dumplings und so eine Art Pfannkuchen mit Kimchi. Alles sehr lecker!
    Am Abend sind wir dann hoch auf den Seoul Tower um uns die beleuchtete Stadt von oben anzuschauen. Wunderschön!
    Anschließend ging es zum Essen wieder runter und der Tag dann war auch schon vorbei.
    Read more

  • Day22

    Grenzerfahrung

    June 25, 2019 in South Korea ⋅ ☀️ 29 °C

    Ganz früh am Morgen ging es heute mit einer zuvor gebuchten Tour Richtung nordkoreanischer Grenze bzw. direkt daran kommt man nicht, da sich zwischen den beiden Ländern die DMZ (Demilitarisierte Zone) befindet, die man nicht betreten kann.

    Zuerst ging es zu einem Aussichtsdeck, von dem man einen weiten Blick über die Zone und, das dahinter liegende Nordkorea hat. Man konnte den zweithöchsten Fahnenmast der Welt erkennen, der auf der nordkoreanischen Seite mit der eigenen Flagge steht. Gegenüberliegend in Südkorea steht ebenfalls ein Mast, allerdings mit der Flagge für das geeinigte Korea (weiße Flagge mit hellblauem Korea drauf). Mit Ferngläsern, welche sehr weit reingezoomt haben, die man nutzen konnte, konnte man auch einen Blick in eine nordkoreanische Stadt nahe der Grenze werfen. Diese ist jedoch eher Fake und menschenleer.

    Anschließend ging es zu einem von vier Angriffstunneln, welcher mal von Nordkorea genutzt werden sollte um Südkorea anzugreifen. Zunächst ging es ganz tief hinein. Dann wurde es etwas eng, die Decke sehr niedrig und feucht. Man konnte sehr weit gehen, allerdings nicht bis ganz zu Grenze. Hier war die Sicherheit etwas strenger. Man durfte weder Handy noch Kamera mit runternehmen.

    Danach sind wir zu dem Bahnhof gefahren, welcher Nord- und Südkorea irgendwann verbinden soll. Es ist ein relativ moderner Bahnhof, der alles nötige für ein Passagierverkehr hat. Möglichkeiten für den Security Check, Ticketschalter und Anzeigetafeln. Gedacht ist der Bahnhof auch dafür, das südkoreanische Zugnetz durch Nordkorea mit China und Europa zu verbinden.

    Es war sehr interessant eine so streng bewachte Grenze zu sehen und auch etwas über den Koreakrieg zu erfahren. Theoretisch befinden sich die beiden Staaten auch noch im Krieg, da keine Friedenspapiere unterschrieben wurden.

    Abends war ich dann zum koreanischen Barbeque verabredet. Hier sehr beliebt. Man bekommt verschiedenes Fleisch, dazu einige Beilagen, wie zum Beispiel Reis, Kimchi und eingelegte Pilze. Dann bekommt man eine Grillzange und eine Schere, mit der man das Fleisch stäbchengerecht schneidet. Sehr sehr lecker! Danach riecht man nur sehr nach gebratenem Fett, obwohl über jedem Tisch ein Abzug hängt.
    Read more

  • Day17

    Aussicht und Dongdaemun

    June 20, 2019 in South Korea ⋅ ⛅ 25 °C

    Heute ging es auf den Namsan Berg, auf dessen Gipfel der Seoul Tower, ein Fehrnsehturm, steht. Von dort oben hat man ein Rundumblick über Seoul. Die sich war nicht so klar, weil es bewölkt und eventuell leicht versmogt war, aber trotzdem eine tolle Aussicht. Man sieht wie Seoul von vielen Bergen umgeben ist. Sonst erkennt man Hochhäuser in die Wolken ragen, genau wie Stadtteile die weniger hoch bebaut sind.

    Den Berg runter ging es dann zu Fuß, was bei zunehmender Wärme und vielen Treppenstufen, auch wenn es bergab ist, relativ anstrengend war. Aber auf jedenfall sehr schön, da es sehr schön ruhig ist und eher wenige Menschen diesen Weg nehmen. Man kann auch mit der Seilbahn oder mit dem Bus fahren (mit dem Bus bin ich hoch). Auf diesem Weg runter hört man wenig Geräusche von der Stadt, trotzdem hat man sie immer im Blick. Sehr schön!

    Später ging es dann in Richtung dem Dongdaemun. Das damals östliche Stadttor von Seoul. Um dieses Tor herum und im dazugehörigen Stadtteil Jongro befinden sich etliche shoppingmalls und andere Möglichkeiten der Freizeitgestaltung.
    Ganz besonders auffallend ist die Dongdaemun Design Plaza. Hier dreht sich nicht nur alles um Kunst und Design, sondern es ist auch Teil des History & Culture Parks. Sehr beeindruckendes Gebäude!
    Read more

You might also know this place by the following names:

Seoul, Seul, ソウル特別市, 서울특별시, 首尔特别市