Sri Lanka
Kunjimatotam

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

3 travelers at this place

  • Day47

    First day of kitesurfing

    June 4, 2018 in Sri Lanka ⋅ 🌧 28 °C

    Hüt hemmer euse erschte richtig sportliche Tag vu dr Weltreis gha. DMartina het scho am 7ni mit Yoga gstartet - de Sri Lankisch Lehrer isch super gsi, 1.5h später isch sie gräderet zum Zmorge ufchrützt.
    Nachem Zmorge simmer mit de Boot uf die ander Siite vu dr Bucht gfahre und euses Kiteabentür isch gstartet. De Sämy und dMartina hend nur sMaterial gmietet, sind aber trotzdem froh gsi as dBeach Boys nu chli ghulfe hend bim ufstelle und starte. De Fredi het sich anen Afängerkurs anegwagt und de Wiggi het en Ufstigerkurs gmacht.
    Mier hend eus langsam wieder ans Level vu Mauritius anetastet, de Sämy het a sine Sprüng gfiilet und dMartina am nahtlose chere. DBucht isch chli welliger gsi als miers bis etz gwöhnt gsi sind und dBöe sind en zuesätzlichi Challenge gsi - da dra hemmer eus aber schnell gwöhnt. Nur dMartina het nu paar Mal zoft ihres Brett verlore und isch froh um die ufmerksame Beach Boays gsi. Am Fredi gfallts bis etz, bis und mit Bodydrag heter tiptop überstande. Au de Wiggi het Freud dra und isch scho langsam am lerne hin und her zfahre.
    Am späte Namittag simmer all zimli verbrännt und verdurstet zrugg im Camp acho und eus sofort in chüele, schattige Pool gstürzt... Bier inklusive :) etz entspannemer grad mit de halb Truppe bi Plantain Chips (en Art Koch-Banane) mit Ketchup.
    Btw, obwohls hie weder Buffet nu a la carte git, isch alles Esse bis etz vorzüglich gsi. Zum Zmittag hets hüt am Strand sogar Pizza gä! Hie laht es sich uf jede Fall la ushalte :)
    Read more

  • Day50

    40 knots of wind!

    June 7, 2018 in Sri Lanka ⋅ 🌬 28 °C

    Bis etz hemmer jede Tag tiptop Wind gha - aber hüt hets eus fascht wegblase! DBöe sind bis zu 40 Knote starch gsi, also knapp 75 km/h... übere Mittag isches am heftigste gsi, da het mer nur nu Pros und Instructors uf dr Lagune gseh. De Linus, de dütschi Kitemeistet bi eus im Camp, isch mal gschnell über die ganz Sandbank gsprunge, über 15m höch! DMartina isch grad de Sämy im Wasser am fötele gsi (leider mit Zink-Filter :() da isch de Linus full power uf sie zuegfahre und easy über sie drübergumpet :)
    Später het de Wind chli nacheglah, denn simmer numal mit chlinere Kites ufs Wasser... a dr Martina het sogar en depowerete 5qm Kite glanget!
    Zrugg im Camp hemmer im Pool entspannt und eine vu de Hünd usem Beachvolleyball-Netz befreit: sie het sich festbisse gha und sich um die eignig Achse verdreiht, so as sNetz schmerzhaft is Zahnfleisch gnitte het und sie nüm alei freicho isch. Durch sGebell vu de andere Hünd simmer druf ufmerksam worde und hend dHündin mit vereinigte Chräft befreit. Sie isch derna überglücklich gsi, het eus Pfote und Schnauze ufd Füess gleit, als ob sie sich hätt welle mänschlich bedanke :)
    Am Abig hemmer eusi wiit-transportierti Rose us Südafrika trunke und bi Cherzeliecht UNO gspilt (da wieder mal Stromusfall...)
    Read more

  • Day51

    Last day of kitesurfing

    June 8, 2018 in Sri Lanka ⋅ 🌬 28 °C

    Nach 5 Täg hie in Kalpitiya isch hüt Zit füre Abschied worde. Einersits hemmer eus am Morge vum Fredi und Wiggi verabschiedet, wo hüt uf Colombo sind zu morn zrugg id Schwiz zflüge. Anderersits isch nach 5 top Wind-Täg au euse letscht Kite-Tag gsi. Mer werded die guet Gsellschaft und dBewegig vermisse!
    Au hüt isch de Wind so starch und böig gsi, asmer fascht die ganz Bucht für eus gha hend. Aber hüt hemmer richtig gmerkt, asmer eus die letschte Täg voll uspowered hend - mer hend am Nami trotz super Bedingige fascht nüm möge... Fazit vum Kite: absolut fun und underhaltend, aber körperlich knüppelhart!
    Vu dr Lagune zum Camp hemmer hüt es TukTuk gno - das isch au es mini Offroad-Abentür gsi! Zerscht am Strand ufem herte nasse Sand, denn durch de tiefer Sand deruf schlingernd... wienes Putschiauto uf Schmierseifi :)
    Bi eusem letschte Abigesse da in Sri Lanka hemmer nur en dezimierti Mannschaft vor Ort gha - ca. dHälfti vu de Gäst und sogar en Instructor liged mit Buchweh und Mageverstimmig im Bett! Da simmer (bis etz zumindescht) glimpflich dervo cho. Fingers crossed!*
    Read more

  • Day64

    Kalpitiya

    March 4 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 25 °C

    Heute ist es wieder so weit. Wir machen 2 Tauchgänge mit der Tauchschulen Ocean Lanka. Shanka, der Divemaster, war super sympathisch und hatte 3 mega nette Helfer. Insgesamt sind wir 6 Personen die Tauchen. Bei uns waren noch zwei Deutsche, die erst 6 Tauchgänge mehr haben als wir. Mit Ihnen zusammen bereiten wir das Material vor und etwa um 09.00 fahren wir mit 2 Booten zum Tauchplatz. Wit tauchen am Bar Reef. Dies ist ein langer Felsen mit verschiedenen Tauchplätzen. Heute geht's zum Unicorn Rock und zum Barracuda Rock.

    Wir freuen uns sehr darüber, dass wir endlich eine gute Sicht haben. Auf Koh Tao hatten wir nur 3-5 Meter. Hier in Sri Lanka ist die Sicht bei 12-15 Meter.

    Im ersten Tauchgang sehen wir eine Schildkröte und einen grossen Stachelrochen. Grosse Fischschwärme und Fischschulen. Besonders lustig sind die Unicorn Fische die ein grosses Horn haben.

    Zwischen den beiden Tauchgängen macht man immer eine Pause und Shan hatte Infos, dass sich bereits Wale in der Gegend herum treiben. Die Saison beginnt erst in einem Monat.

    Wir fahren etwa 20 Minuten diagonal zur Küste ein bisschen weiter aufs Meer hinaus. Auf einmal werden die Helfer und Shanaka nervös zeigen an den Horizont. Auf einmal sehen wir etwa 4 Pottwale im Wasser. Wir umkreisen den einen bis er runter geht. Wir können unser Glück nicht fassen, dass wir zwischen dem Tauchen noch ein Whale Watching machen. Sofort fahren wir zu einem anderen Wal und sehen wie Shanaka und die 2 anderen die Flossen anziehen und zum Wal ins Wasser gehen. Wir schauen zu unserem Fahrer und er sagt nur *come on go in". Wir ziehen unsere Flossen und Masken an und springen rein. Es sind gleich 4 Pottwale neben einander. Der absolute Hammer.
    Wir konnten mit den Walen schwimmen und Unterwasser sind diese Dinger noch viel Grösser!!
    Es ist einfach magisch.

    Nach etwa einer Stunde und 10 Walen sind wir bereit für den Tauchgang. Völlig euphorisch absolvieren wir den 2 Tauchgang. Da sehen wir viele Moränen und eine. Skorpion Fisch. Der Skorpion Fisch ist sehr gut getarnt und man sieht ihn fast nicht.

    Wir beenden diesen Tauchtag mit Erlebnissen die viele für unmöglich halten. Mit Pottwalen schwimmen. Wir werden nie auf ein Whale Watching Tour gehen können. Wenn man so einer Tier mal im Wasser gesehen hat will man es nicht mehr nur vom Schiff aus beobachten.

    Wir verabreden uns mit den zwei Deutschen zum Abendessen. Wir gehen zu Ihnen ins Hotel. Dieses veranstaltet am Strand ein BBQ mit Lagerfeuer.
    Wir sassen am Schluss an einem grossen Tosch mit vielen Deutschen und genossen das leckere BBQ. Am Tisch gab es schöne Tischgespräche und gutes Bier und wir sassen bis etwa um 23.00 am Strand mit den beiden vom Tauchen heute.

    Wir treffen diesen am nächsten Tag nochmals zum Tauchen.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Kunjimatotam

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now