Sweden
Luleå Kommun

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Luleå Kommun

Show all

71 travelers at this place

  • Day11

    Das ist also Luleå.

    August 6, 2019 in Sweden ⋅ ⛅ 16 °C

    Was soll ich sagen, auch heute begrüßte uns wieder die liebe Sonne. Ich muss sagen, Schwein muss man haben. Also zum xten Mal, wir aßen Frühstück in der Sonne blabla sülz 😉. Danach schmissen wir noch unseren Obolus in die Kasse und ab ging der Fisch. Heute fahren wir nur eine kleine Tour, nach Luleå. Die Stadt liegt knapp 110km vor dem Polarkreis und ist hier in der Region Norrbotten die größte Stadt. Hier gibt es wieder einen schönen Campingplatz, welcher von einer christlichen Gemeinde geführt wird - bin mal gespannt was hier abgeht 😁. Jedenfalls war die Luft gefühlt 10Grad, wenn die Sonne draußen war 30Grad. Ich schrieb ja bereits, hier ist alles ein wenig extremer. Das mit dem hellen, kalten Licht ist auch heute wieder so...die haben hier echt ne 6500k Birne in die Hauptfunzel geschraubt - verrückt die Schweden. Jedenfalls steckten wir Kallis Gefährt ans Rad und los ging es. Die erste Station war Gammelstad, nicht weil hier besonders faule Menschen, oder hardcore Kiffer leben sondern gammel bedeutet übersetzt ALT - also alte Stadt. Und jeder weiß jetzt, warum wir z.B. vergammelt zu alten Dingen sagen 😉. Somit wäre mein Bildungsauftrag für heute wieder abgehakt 😄. Gammelstad ist die älteste Kirchenstadt Schwedens und wurde 1492 erbaut. Sie besteht aus 420 Holzhäuser und ist UNESCO Weltkulturerbe. So...jetzt ist aber gut. Nach dem wir hier noch kurz was zu Mittag gegessen haben und auch hier gab es wieder kein Bier, machten wir weiter Richtung Luleå.
    Um nochmal auf das nicht existente Bier zurück zu kommen, viel kann man den Schweden nicht vorwerfen, aber dass es quasi an keinem Hotspot Bier gibt und wenn unter 20 Plätzen mal an einem, dann ist es kein Bier, sondern Wasser mit Biergeschmack. So langsam wird mir klar weshalb die hier alle mit Wohnwagen bzw Wohnmobilen groß wie 2-Raum Wohnungen durch die Gegend fahren, da ist einfach unfassbar viel Stoff drin.
    Aber gut, eine kühle Cola tut es auch - NICHT 😉. Zu Luleå gibt es eigentlich nicht viel zu sagen. Ist eine große Stadt die aber gar nicht so groß wirkt und deren Stadtkern ziemlich klein ist. Wir tranken ein Bier auf der Promenade und viel mehr gab es schon gar nicht zu sehen. Als wir am Ende wieder am Camp ankamen standen trotzdem knapp 40km auf der Uhr...so langsam kommen wir in Form 😁. Danach machten wir uns noch etwas zu essen, Kalli räumte in der Zeit die ganze Küchenbox um. Er zieht sich mittlerweile an allem hoch, hebt auf bzw räumt aus - verrückter Typ 😊. Jetzt recherchieren wir hier im Gemeinschaftsraum was wir morgen noch machen, da wir erst Übermorgen weiter nach Lappland machen.
    Read more

  • Day12

    Nähelstern, Blåbärn und Elke

    August 7, 2019 in Sweden ⋅ ☁️ 13 °C

    Ich steig direkt mal mit unserer heutigen kleinen Nachtgeschichte ein. Da uns gestern am Tag, irgendein mysteriöses Wesen ein Loch in unseren Müllsack zwickte, stellten wir den Sack gestern Abend AUF den Bus - clever wie wir sind. Mitten in der Nacht hörten wir es dann auf dem Dach tapsen und wenige Sekunden später auch das Knistern der Mülltüte. Und wieder wenig später war klar, diese Mistvögel hier sind die Batzis. Das ging dann so einige Zeit weiter und ich stellte mir auf mindestens 12 verschiedene Art und Weisen vor, die Viecher los zu werden. Das Problem nur, ich müsste nach draußen und da ist es kalt (mimimi) 😬. Irgendwann hörte es auf, wahrscheinlich waren es nur 5min, aber mitten in der Nacht dauert gefühlt alles länger 😉. Jedenfalls war Stille eingekehrt und ich sah uns morgen schon den ganzen Scheiß vom Dach und Boden aufsammeln. Doch weit gefehlt, am nächsten Morgen sah alles noch aus wie wir es aufs Dach gelegt hatten. Im Gegenteil, das Loch war kaum noch zu sehen. Die einzig logische Erklärung ist, dass die Elstern ihr Fehlverhalten einsahen und versuchten dieses zu korrigieren - gut gemacht 😁.
    Heute ist das Wetter beim Aufstehen durchwachsen und kühl, daher essen wir mal im Aufenthaltsraum. Hier lernten wir ELKE kennen. Er war 8 Jahre alt, kam aber vom Gerede wie 12 und Oberstreber rüber, dennoch irgendwie putzig. Ich glaube in den 30min in denen unser Trommelfell trainiert wurde, musste unser Hirn 20.000 Worte verarbeiten. Aber gut, danach waren wir voll im Bilde. Als der Vater von Elke kam wurde aus Er eine Sie, jetzt verstehe ich das auch mit den 20.000 Wörtern 😄.
    Wir packten unser Zeug für Fahrrad + Wandern, da wir heute mal auf eine der Inseln fahren wollen um dort zu wandern. Wir brauchen ca. 15min bis zum Hafen, es ist 10:15Uhr und das Schiff legt 10:30Uhr ab. Also in die Pedale treten und...bei der Ankunft dem Schiff beim Ablegen zu schauen 🤪. Gut...also 1,5h Zeit sich den Hafen etwas genauer anzusehen. Das nächste Schiff bekamen wir dann und wir kamen auf der Insel Sandön an. Hier mussten wir feststellen, dass es keine Wanderwege gibt, auch Komoot spuckt nix aus und kennt keine Wege. Aber gut, irgend jemand muss ja den Anfang machen, also los ging es. Am Ende hatten wir einen Mix aus brandenburgischen Wäldern mit Sandboden, kleine Trampelpfade und Querfeldeinlauf, aber den Bauch voll leckerer Wildheidelbeeren. Pünktlich zur Rückfahrt kamen wir wieder an, Kalli wollte mit dem Ganzen nix zu tun haben und schlief. In Luleå gab's noch nen Kaffee und ab ging es zum Camp zurück. Auch wenn es heute nix spannendes zu berichten gab, konnten wir euch hoffentlich dennoch ein wenig unterhalten 😉.
    Read more

  • Day4

    Fahrtag

    August 3, 2019 in Sweden ⋅ ⛅ 14 °C

    Heute bin ich vor allem gefahren. Es gab keine besonderen Ereignisse, ich habe einfach die Landschaft auf mich wirken lassen und mich dabei immer weiter nach Norden bewegt. Auch das Laden - insgesamt heute drei Mal - hat ohne Probleme geklappt. Alle Säulen waren frei und haben keine Mucken gemacht.

    Witzig sind die vielen Blitzer auf der E 4. Erst kommt die Vorwarnung, dann der Blitzer. Wer da reinfährt, hat einfach geschlafen.

    Im Moment stehe ich an einer Ladesäule in Lulea, habe das Abendessen in der Sonne genossen und warte, bis das Auto bei 100% ist. Dies ist der letzte Schnelllader vor dem Nordkapp. Dazwischen kommen jetzt nur noch 22-Kw-Lader und das dauert dann. Aber irgendwie werde ich es vollends schaffen, es sind jetzt noch 900 km. Ein Nichts gegen die 3.000 km, die ich schon hinter mir habe.
    Read more

  • Day11

    Bye bye Finnland

    June 30, 2019 in Sweden ⋅ ⛅ 15 °C

    Wir haben nun Finnland hinter uns gelassen und sind über Gällivare nach Luleå gefahren, den Polarkreis ein zweites Mal überquert und haben auch in Schweden- Lappland noch Rentiere gesehen. Heute geht es weiter ins Landesinnere.Read more

  • Day55

    Rörbäck

    August 26, 2017 in Sweden ⋅ ☁️ 9 °C

    Das war heute ein sehr langer Tag. Auf einer Nebenstrecke ging es Richtung Kittilä. Die war anfänglich gut zu fahren. Man musste nur auf die Rentiere achten, die ab und an auf der Fahrbahn herumstanden. Rentiere springen nicht plötzlich auf die Straße, wie es unsere Rehe tun. Sie rennen auch nicht weg, sondern man muss sie behutsam von der Straße drängen. Tolle Tiere, wie sie sich bewegen auf ihren bewachsenen Hufen. Und diese verschiedenen Fellfarben: hellbraun, dunkelbraun, weiß, gesprenkelt, gefleckt...
    Na jedenfalls irgendwann hörte der Asphalt auf und ich musste ca. 60 km auf Schotter und Lehm weiterfahren. Zusammen mit dem Regen ergab das in kürzester Zeit eine schöne Schlammpackung für Auto und Wohnwagen. Und ich dachte noch kurz vorher als ein Wohnwagengespann entgegenkam: der ist aber dreckig!
    Als die Schotterstrecke überstanden war, ging es auch schon rüber nach Schweden. Mein angepeiltes Ziel für heute war Pajala. Ich kam aber so früh an, dass ich beschloss weiterzufahren. Alles, was ich heute schaffe, muss ich morgen nicht fahren, oder so. Irgendwann hatte ich genug von der Fahrerei, aber Camping- oder auch nur geeignete Übernachtungsplätze sind in dieser Gegend nicht so üppig gestreut. In Töre sagte mir weder das eine noch das andere zu. So landete ich schließlich in Rörbäck auf einem schön gelegenen Campingplatz an der Ostsee. Dass ich heute so weit kommen würde, hätte ich heute morgen nicht gedacht.

    Tageskilometer: 526 km
    Gesamtkilometer: 6132 km
    Read more

  • Day474

    Day 475: Northwards to Lulea

    June 4, 2018 in Sweden ⋅ 🌬 7 °C

    No sites today, just driving. Spent about five hours in the car driving north to the town of Lulea, where we camped for the night. There's a WHS just outside town which we'll check out tomorrow.

    Since we had a few hours to kill and no wifi at the campground, we ended up spending a couple of hours sitting inside McDonalds in town, using laptops on the free wifi and slowly eating dinner! Poor Schnitzel had to sit in the car :(
    Read more

  • Day10

    Day 8 - Saved by public transport

    May 19, 2016 in Sweden ⋅ 🌙 4 °C

    Day 1 in Sweden got off to a rather shakey start,as we left town following our route only to find the only path was a dual carriageway with 110 km speed limits. Worse still, the rain that weather reports warned us about proved to be depressingly accurate. It wasn't long before we were cycling in heavy rain, along the side of a major highway, being frequently overtaken (and sprayed) by dual-carriage lorries.

    We kept our heads down and cycled in close formation, to protect ourselves from traffic, for most of our 30km journey to the first stop in Sangis. Arriving at the Swedish equivalent of a motorway service station, where we ordered a burger and spread our wet clothes across the tables.

    In minimal clothing (practically underwear), we sat eating, taking advantage of free coffee refills and trying to make plans for the rest of the ride. Fortunately the options was still available to catch a bus, so we opted to skip some motorway and once again try to get our bikes on a bus - this time to Lulea.

    It was a great relief to find that not only could we pack our bikes onto the local bus (from a bus stop), but the Swedish busses are extremely well kitted out. They are essentially Coach-Lorry hybrids, with plenty of room for bikes and comfortable seating and even room for male and female toilets on-board.

    2.5 hours later and we were cycling through Lulea, via scenic woodland trails, to a camp ground on the picturesque coastline. Sunny weather tomorrow should mean that we get back to proper riding, on something more satisfying than a highway.
    Read more

  • Day475

    Day 476: Gammelstad Church Town

    June 5, 2018 in Sweden ⋅ 🌙 6 °C

    This WHS is a church town, where basically the entire town exists around the church. But in an unusual sense - because of the vast distances covered by the parish here in this sparsely populated area, people had to spent an entire day or more travelling to church for festivals and Sunday services. So they would have a small cottage in the town which they only stayed in before or after church, then headed home.

    There were a few villages like this up in the remote north of Sweden, but this is the only one which survived as it didn't burn down, and also because the town had to move! It was partly a river port but due to land uplift (see earlier entry!) and silting, the river changed course and the entire town moved a few kilometres downstream (and is now Lulea). So it never got modernised, the old wooden town is just sitting there much as it always has done. And interestingly, although the houses are privately owned (and some though not all have water and electricity), owners are prevented by law from living in them for more than a couple of days a month.

    We spent a good couple of hours wandering around and filming - it's not a huge town but quite interesting. Very spooky and quiet as nobody lives there! Quite well preserved though, and the church was nice too.

    Though we were finished by lunch time, so we had some supermarket salads and then headed back to the campsite where we chilled out for a couple of hours in the TV room. Late afternoon we took Schnitzel to the vet since he needs a worming tablet recorded in his pet passport before heading to Finland and Norway. Got that done very cheaply, then headed to McDonalds for the evening to use more wifi!
    Read more

You might also know this place by the following names:

Luleå Kommun, Lulea Kommun

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now