Thailand
Ban Chon Khram

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 17

      16.Tag: Koh Samui

      August 15, 2023 in Thailand ⋅ 🌧 29 °C

      Um 5:30 klingelte der Wecker. Ein Grab-Fahrer (das ist das asiatische Uber - schon gestern per App bestellt) stand super pünktlich da. Wir führen zum Busterminal und von dort aus ging es 5 Stunden quer durchs Land Richtung Hafen. Dann mussten wir nur noch mit der Fähre 2 Stunden überleben und waren auch schon auf der Trauminsel Koh Samui (Sidenote: eigentlich stand Koh Samui gar nicht auf dem Plan, aber hier soll es aktuell am wenigsten regnen - wir sind ja flexibel 😅). Angekommen im Hostel direkt mit privatem Meerzugang haben wir in der hauseigenen Strandbar richtig gut Massaman-Curry gespeist und dazu den schärfsten Papaya-Salat gegessen, den wir je bekamen.
      Und jetzt springen wir bei Sonnenuntergang ins Meer und genießen unser Beachlife .🎉♥️
      Read more

    • Day 10

      Entspannen am letzten Tag

      July 3 in Thailand ⋅ ☁️ 29 °C

      Heute gibt es nicht viel zu erzählen, denn morgen müssen wir schon früh raus und haben uns somit für einen entspannten letzten Abend auf Samui entschieden. Mehrmals sind wir in unseren eigenen Pool gehüpft, eine Massage haben wir uns auch nochmal gegönnt. Nochmal in der Nähe lecker essen gegangen bei Kaew thaifood, ein bisschen Meer, ein bisschen Sonnenuntergang und eben die berühmt berüchtigten Spiele. Unsere Koffer sind gepackt und morgen geht es dann nach Bangkok. Hier verbringen wir nochmal circa 1,5 Tage bevor dann die lange Rückreise nach Hause ansteht. So schnell ist die Zeit umgegangen.Read more

    • Day 9

      Kleine Inselrundreise über Samui

      July 2 in Thailand ⋅ ☁️ 28 °C

      Heute durften wir nun den Ausflug nachholen, der uns zunächst durch den "Wasserhahn-Vorfall" abhanden gekommen war. Sehr nett vom Anbieter - er nahm uns mit unserem gesamten Gepäck mit - das ist so eigentlich nicht gestattet. 🙏🏼🙏🏼🙏🏼

      Los ging es in der Nähe mit dem Besuch eines Tempels: Wat Plai Laem. 🏛️ Beeindruckend! Weiter dann zum nächsten Tempel: Wat Phra Yai Koh Samui. Hier gab es auch Stände, an denen man allerlei Dinge kaufen konnte. Meine Reisepartnerin fand tatsächlich ein Geschenk für ein baldiges Geburtstagskind. :) 🎁 Im Anschluss wurden wir an einen View Point (Lad Koh) gefahren. Ein schöner Blick über das Meer und Felsformationen. 🪨 🌊Hier haben wir uns auch nur kurz aufgehalten. Weiter ging es dann zum Grandfather's und Grandmother's Rock. Warum der Ort so heißt, lässt sich anhand der Bilder eventuell erahnen. 🤔😅
      Noch zwei Stopps lagen vor uns. Weiter dann zu einer weiteren Tempelstätte: Wat Khunaram. Hier kann man einen mumifizierten Mönch bestaunen. 🙏🏼 🛕Interessant, aber nicht unbedingt etwas, was ich mir länger anschauen kann. Der letzte Stopp unserer Halbtages-Tour führte uns dann zum Nu Muang Wasserfall. Wunderschön. Das nette Tourenuntermehmen (Happy Samui) hat uns dann gegen einen kleinen Obulus zu unserer zweiten und somit letzten Unterkunft auf Samui gebracht. Während der Tour haben wir auch ein wenig Wissenswertes erfahren. So kann man die Bananenblüten als Fleischersatz verwenden. 🍌 Soll wohl nach Hühnchen schmecken. Zudem werden die Thailänder seltener von Mücken 🦟🦟🦟 geplagt, weil sie immer so scharf essen und Mücken das nicht mögen. 😅😅 🌶️

      Für die letzten zwei Tage wollten wir uns dann auch mal ein wenig was gönnen und bezogen daher einen Privatbereich mit eigenem Pool 🏊🏼‍♂️ (hier kann man sogar nackig in den Pool hüpfen - keiner sieht's 😝). Abendessen in einem kleinen Restaurant in der Nähe, den wunderbaren Sonnenuntergang über dem Meer bestaunen 🌅 und den Abend üblicherweise mit ein paar Spielen beenden. 🎲

      In diesem Sinne mal wieder - gute Nacht. 😊
      Read more

    • Day 26

      Nach strubä Täg ändli wieder gümpele

      March 15 in Thailand ⋅ ☁️ 29 °C

      Die letschte Täg händ mi völlig a'd Grenzä bracht 😩
      Also han ich Ko Phangan nöd in beschter Erinnerig... Da in Ko Samui hoff ich sehr, wieder chli zur Ruhe z cho 😊wänn nur nöd dä schrecklich zitteri imme wär.
      S Hotel isch traumhaft schön, d Beach paradiesisch...
      Read more

    • Day 44

      Koh Samui - Yoga Dorf & Big Buddha

      February 13 in Thailand ⋅ ⛅ 29 °C

      6.2.-14.2.

      7-8:45 Uhr Asana Yoga
      Frühstücken
      11:45-13 Uhr MeditationsLehre
      Kaffee, Eis, Früchte
      15-16 Uhr Meditationstechniken/Training
      16:15-17:45 Uhr Asana Yoga
      Dinner

      Das ist mein Tagesablauf hier. Nico und Luci sind viel am Pool mit der Tochter meiner indischen Yoga und Meditations Trainer. Sie verstehen sich beide zum Glück wunderbar. Das erste mal haben wir auch eine Berliner Familie um uns herum. Sehr viele angenehme Menschen sind in verschiedenen Yoga Kursen oder einfach nur so im Resort. Es ergeben sich immer wieder tolle Gespräche mit vielen Leuten. Einige Selbstständige sind auch dabei, wir tauschen uns aus, erkennen Gemeinsamkeiten und es fühlt sich unglaublich verständlich an. Es tut gut, auch über Probleme und Selbstzweifel zu reden. Wie was zueinander gefunden hat. Und wie es bei allen einen Fluss gibt- eine Richtung- fast wie eine Vorherbestimmung - der Intuition zu folgen - die Kreuzungen zu sehen und bereit zu sein die nächste Biegung zu nehmen auch wenn man als Selbstständige Ängste verspürt auf die innere Kraft zu vertrauen.
      Ein schöner Ort, um seinem Karma einen Lauf zu geben und sich selbst mit anderen Augen zu sehen!

      Ein Organic Resort, mit eigenem Anbau- Gewächshäusern- betrieben von einem Engländer. Wir haben qualitativ das beste Essen täglich auf unserer Reise bisher. Freuen uns über quinoa Salat und falafel, Avocado und Hummus und enorm viel leckerer Kohl. Und das Highlight- Sauerteig Brot 😅

      Wir sind in einem Cottage mit zwei Zimmern mitten in der Natur. Den Weg fahren wir gerne mit dem Rad. In der ersten Nacht werden wir unglaublich oft wach von all den Geräuschen. Wir haben täglich neue Gäste- Eidechsen, Schnecken, Spinnen, Käfer, Geckos, Mücken, Bienen. Man müsste denken wir seien nun abgehärtet, was das thailändische Tiervolk so angeht 😌😏

      Am Sonntag ist mein Plan gekürzt und wir machen einen Ausflug zum Big Buddha. Gefühlt sind wir im Yoga Dorf in einer anderen Welt- bereits nach 10 min Fahrt ist die Insel voll und voller. Es gibt 2/3 Stunden starken Monsun Regen. Der Fahrer organisiert uns einen Schirm. Wir essen was und shoppen Bikinis für Grace und bringen so die Regen Zeit rum bis wir zum Tempel kommen. Danach wollen wir zum Markt - Fisherman’s Vilage- wir sind froh, den Ausgang wieder zu finden. Menschenmassen und zig Geschäfte stressen uns total.

      Nico will diesen Ort nicht unbedingt verlassen. Wir sind entspannt, ausgeglichen und fühlen uns sehr wohl. Luci hört zwar immer weniger, aber fühlt sich völlig selbstbestimmt- außer, wenn Tiere in der Nähe sind 😅
      Sie kann sich völlig frei bewegen und die Angestellten und alle um uns herum haben sie gerne! ( die müssen auch nicht ihre Wut Ausbrüche akzeptieren, wenn sie etwas nicht darf) 🤦🏽‍♀️🧘🏽‍♀️

      Ansonsten habe ich eine sehr interessante Gruppe um mich, die Trainer Lizenzen bzw Trainer Unterricht bei Master Yogi und seiner Frau machen. Ich lerne viel und gebe meinem Horizont freien Lauf, um alles anzunehmen. Nun schauen wir, was das Universum mit mir vor hat und diesem neuen Flow.
      Read more

    • Day 21

      20.Tag: Ko Mat Sum

      August 19, 2023 in Thailand ⋅ ⛅ 31 °C

      Heute besuchten wir per Speedboot die Insel Ko Taen. Bianca ist am Korallenriff geschnorchelt und Irmi hat das Boot nicht verlassen. Da hat wohl jemand zu viele Open-Water Filme geschaut und hat nun eine Haiphobie 🦈🤣
      Das eigentliche Ziel war aber Ko Mat Sum, die Schweine Insel. Das war wirklich total cool! Aber die Traumillusion, man könnte hier mit schwimmenden Schweinen planschen, stimmt so nicht. Die Dickies liegen eigentlich den ganzen Tag im Schatten und freuen sich wenn die Touris ihnen Futter geben, erst dann laufen sie nach und gehen für Fotos ans Ufer. Trotzdem sehr süß anzuschauen. Die Insel ist ein richtiges Badeparadies, wir genossen den Ausflug sehr.
      Nachmittag zurück im Hotel, haben wir noch am Meer gechillt und warten nun aufs Abendessen.
      Read more

    • Day 18

      17.Tag: Koh Samui

      August 16, 2023 in Thailand ⋅ 🌧 28 °C

      Zuerst das Wichtigste: Heute hat es NICHT geregnet, Nada, nicht mal einen einzigen Tropfen! Yeah! Wir sind früh aufgestanden und haben vormittags am Strand entspannt, gelesen und die Sonnenstrahlen genossen. Herrlich! Irmi hat sogar unfreiwillig eine einseitige Hornhautentfernung bekommen. Leider hätte der zweite Fuß etwas gekostet, da waren wir dann doch zu geizig! Zumindest ist ein Fuß jetzt "like baby" 😂. Nach einem Mittagsessen mit Traumaussicht mieteten wir einen Roller und düsten los. Leider bogen wir einmal verkehrt ab und landeten auf einer Straße mit hunderten streunenden Hunden, das war ganz schön beängstigend, weil die uns ganz schön angebellt haben. Da werden überschüssige Hunde einfach "abgekippt" wie Müll.
      Ansonsten sind wir von Koh Samui hin und weg, man fährt über grüne Hügel, Palmen so weit das Auge reicht und ein schöner Strand nach dem anderen. Als es dämmerte sahen wir uns noch den Grandma und Grandfather rock an, man soll in den Felsen wohl Geschlechtsteile erkennen. Seht ihr es? Jetzt genießen wir noch ein Bier bei Meeresrauschen und hoffen, dass wir morgen auch so viel Glück mit dem Wetter haben. 😘
      Read more

    • Day 171

      Koh Samui, Thailand

      May 31, 2023 in Thailand ⋅ ☁️ 86 °F

      A day of R&R. That is what we planned for today. No touring this time around … we did that when RTW2017 stopped here. Just a day at the beach, we said. And that’s what we did.

      Insignia arrived at its anchorage for this tender port around 7:00a. In no hurry, we let the tour goers disembark while we enjoyed a leisurely breakfast.

      Local boats are used to take passengers from ship to shore. They are bigger and can transfer more people. Fast, they are not. No, it was a leisurely — and bouncy — cruise from the ship’s tender platform to Nathon Pier. I didn’t exactly time the transfer, but about 30-40 minutes sounds about right.

      Negotiating with one of the many taxis at the pier, we were soon on our way to the Nikki Beach Club … 15 minutes from town. We arrived just before the club opened at 11:00a. Only one other couple was already poolside, so we had our pick of the daybeds. We selected one that faced the Gulf of Thailand, had the pool attendant adjust the umbrellas for maximum shade, and settled down for some R&R.

      The temperature rose quickly when the sun came out of hiding, but there was a very nice breeze to keep us comfy. The turquoise color of the water beckoned Mui, who lost no time in going for a swim in the bay. I took out my book and was soon lost in some mindless bit of reading.

      Cold Chang beer … grilled sea bass… fish tacos made with local snapper. That was our lunch … served at the daybed at our request.

      Then it was time for some massages … ahhhh … wonderful.

      Aches and pains eased, we returned to our daybed and decided to go for a dip in the pool. Good thing we did so when we did. About 30 minutes later, a fast-moving storm that seemed far off in the distance at first was blowing strong, shade umbrellas taking flight. Seconds later, it was pouring. We managed to escape that bit of mayhem without getting wind blown or wet by moving to the restaurant in the nick of time.

      We watched the pouring rain come down in sheets as we sipped refreshing drinks. By this time, it was getting on towards 4:30p, so we decided to take fellow-passengers Tom & Pat up on their offer to share the cab that was scheduled to return to pick them up. Except that the driver was a no show. No worries. Mui spoke with the front desk and arranged for their transfer van to take us back to Nathon Pier.

      A quick sojourn into the shopping street near the pier yielded a couple of “elephant pants” … the comfy pants so named due to the pattern of the fabric that usually has a parade of elephants on it.

      We caught the 5:30p boat back to the ship. The return ride was an adventure, with the boat making slow headway against the incoming tide and the increased swells. Changing our heading to go around Insignia was going to put us broadside to the swells … a maneuver we were not looking forward to. That’s when we spotted Insignia on the move. The ship was repositioning so that the small boat could stay the course and deliver us to the ship without too much rolling. Thank you Captain Brajcic!

      All in all, we had a great day on Koh Samui and feel like we’re ready to face whatever Bangkok has in store for us over the next two days.
      Read more

    • Day 28

      Strand entdecken

      March 17 in Thailand ⋅ ⛅ 28 °C

      Hüt han ich ä chli me Energie gha, bin ei Siite vom Strand abgloffe (3 Std.) leider ohni Kamera. Es het ä paar schöni Bildli gäh, äs hät äs paar Robinson-Insle-Abschnitt gäh mit nüüt usser Dschungel-artigem Niemandsland, dänn plötzlich ganz eifache Hüttlis, dänn wieder "Gröllhalde" mit Grümpel etc.
      Zrugg bin ich dänn mehrheitlich wieder gümpelet im Meer... übermorn mues ich dänn ä neui Unterkunft sueche, weiss nanig genau wo...
      Ich han Schmätterling gseh so gross wie Vögel, schöni Pflanze, Fächerpalme...
      Read more

    • Day 23

      Ko Samui komplett erkundet

      January 20 in Thailand ⋅ 🌙 28 °C

      Leider haben wir gestern keinen Roller mehr für heute bekommen
      Durch Zufall haben wir über 2 Ecken voll spontan einen Glücksgriff gemacht
      Komplett Ko Samui haben wir umrundet
      Nach Küstenstädten, Mangrovenwäldern und Aussichtspunkten hatten wir eine kurze Pause
      Anschließen zum Sonnenuntergang am Pier und auch durch Zufall, einen kleinen Markt entdeckt
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Ban Chon Khram, บ้านโจรคร่ำ

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android