Thailand
Changwat Kanchanaburi

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Top 10 Travel Destinations Changwat Kanchanaburi
Show all
Travelers at this place
  • Day42

    Kanchanaburi🐘🦋

    April 8 in Thailand ⋅ ⛅ 33 °C

    Leider sind wir am Ende unserer Reise mit den Footprints nicht mehr hinterhergekommen.... und wieder in München haben wir das dann ganz vergessen noch nachzuholen.😂😅 Nachdem wir uns jetzt wieder zuhause eingelebt haben, wollen wir euch aber trotzdem noch von den letzten Stopps der Reise erzählen, damit dieser Reiseblog auch ein richtiges Ende hat. 😊

    Der nächste Stopp hatte es nämlich in sich... oder besser gesagt, der Weg dorthin: Eine zweistündige Fährenfahrt von Koh Tao zurück an's Festland und das bei einem Unwetter und ziemlich hohen Wellen. An diesem Tag sind wir dem ersten echten Superhelden begegnet: er hat uns alle gerettet, indem er ununterbrochen Tücher und Kotztüten verteilt hat!😂🤢 Nach dieser Höllenfahrt mussten wir uns dann auch noch 8h in den Bus setzen...
    Nach einem kurzen Zwischenstop über Nacht in Bangkok sind wir dann endlich in Kanchanaburi angekommen in einer der saubersten und modernsten Unterkunft unserer Tour, immerhin!
    Leider war die Gegend nicht besonders schön...viele Bars, die abends voll waren mit alten weißen Männern. Die Seite von Thailand, die man nicht gerne sieht.
    Trotzdem waren natürlich alle Thais sehr nett und wir haben ein paar Runden Billiard gespielt.
    Die Highlights und der eigentliche Grund, wieso wir nach Kanchanaburi gefahren sind, war der Besuch in einem ethisch vertretbaren Elefantencamp und der Besuch des Erawan Nationalparks!
    Wir haben einen ganzen Tag mit den Dickhäutern verbracht, hauptsächlich haben wir Essen für sie hergerichtet und sie gefüttert. Am Ende waren die Elefanten noch im Fluss baden und wir konnten auch mit ins Wasser. Wir hatten wirklich das Gefühl, dass es den Elefanten dort gut geht. Es gibt insgesamt 10 Elefanten, die alle aus der Waldarbeit oder vom Touristenreiten gerettet wurden und nun den Rest ihres Lebens genießen können. Natürlich sind sie weiterhin in Gefangenschaft und demnach ist es nicht artgerecht, jedoch ist es kaum möglich, Elefanten auszuwildern, die in einem Leben in Gefangenschaft aufgewachsen sind und somit ist das die bestmögliche Lösung. Die Mahouts der Elefanten gehören alle einem Volk an, das Karen heißt und ohne eigenem Land zwischen Myanmar und Thailand lebt. Bis 2012 wurden Anhänger dieses Volkes noch verfolgt und können erst seitdem ohne Angst in Thailand leben.
    Es war wirklich beeindruckend, wie sozial und gefühlvoll diese Riesen sind! Wir und vor allem Nina haben uns sehr in diese Tiere verliebt!😍🐘
    Am nächsten Tag sind wir mit dem Bus zum Erawan Nationalpark gefahren. Bekannt ist dieser für seinen siebenstufigen Wasserfall, an dem es verschiedene Badestellen gibt. Die Natur ist sehr schön und es gibt unzählige Schmetterlinge dort. Das Spannende war, dass in den Badebecken auch sehr viele Fische in allen Größen von 2cm bis 50cm zuhause sind. Die Größeren weichen immer beiseite, doch es gibt auch Kleine, die ständig an einem knabbern wollen. Wir sind trotzdem ins Wasser und das war eine perfekte Erfrischung an diesem besonders heißen Tag!
    Ein weiteres Highlight von diesem Ort war ein veganes Restaurant, dort war es sehr lecker und ich habe endlich etwas bekommen, was richtig scharf war!!
    Und dann ging es wieder weiter zu unserem letzten Aufenthalt...
    Read more

    Sandra Goossens

    Hammer Bild😂💦🐘

    5/22/22Reply
     
  • Day47

    Erawan Waterfall

    February 1 in Thailand ⋅ ☀️ 31 °C

    After the heat and history of Ayutthaya and Kanchanaburi we checked ourselves into a fancy floating raft house to spend a few quiet days relaxing on the river. An hour from our floating house is the Erawan waterfall, or better, Erawan waterfallSSSSS, as it has 7 different levels, all in which you can swim!
    This is a big spot for locals to enjoy a picnic, but luckily, not many of the picnicers make it past level 3, many give up and stay at the bottom levels of the waterfall which means that we almost had the last level to ourselves! This was a magnificent waterfall where we swam and enjoyed (not that much) some fishes cleaning up our dry skin.
    We're sharing as well a few pictures of our floating house, it was a nice experience! Overall we couldn't really feel the fact we were floating except when a boat was went past 🤭
    Read more

    Gaëlle Huitric

    you reached level 7!! 💪

    2/6/22Reply
    Gaëlle Huitric

    i like the picture and the pose

    2/6/22Reply
    Gaëlle Huitric

    peacefull level 7

    2/6/22Reply
    5 more comments
     
  • Day45

    Bridge On the River Kwai & Hellfire Pass

    January 30 in Thailand ⋅ ☀️ 34 °C

    After learning about Thailand's medieval history we deep dive now into its recent history by visiting the town of Kanchanaburi and its famous death railway. Built by Japanese Prisoners of War during World War 2, the 415km track linking Thailand to Burma was installed to move troops and supplies up to Burma and India to progress the Japanese frontier.
    Made famous by the movie of the same name,
    the "Bridge on the river Kwai" represents for many a brutal regime which killed many allied troops and local conscripted workers. The town itself is nothing special, but the war museums provide a good historical account of the conditions and engineering feat undertaken by the prisoners as well as a place for quiet reflections on a brutal part of history.
    Only fun fact of this post...the river under the famous bridge isn't actually called the river Kwai, it was the Mae Klong River. It has been renamed tough to river "Khwae Yai" in 1960 to probably help lost tourists that wanted to see the famous bridge!
    We took the train along the railway to Nam Tok, the last station along the line which is still operational and continued along the trail to Hellfire Pass. Completted entirely with basic hand tools the prisoners slaved 18 hour days to carve through pure granite, surviving on a very small ration of rice a day and little else. It is known to be one of the most brutal parts of the line, with some 400 men having lost their lives here during the 12 weeks it took to complete the pass.
    Read more

    Gaëlle Huitric

    Nice tan 😚

    2/6/22Reply
    Gaëlle Huitric

    it seems nice to see the landscapes through the train

    2/6/22Reply
    Armelle Travelling

    merci! it's not easy to get a tan with the mask these days 😂

    2/6/22Reply
     
  • Day217

    Erawan Nationalpark

    January 30 in Thailand ⋅ ☀️ 20 °C

    Hinter uns liegt eine sehr unruhige Nacht. In unserem Raum hat es nur einen Wandventilator. Dieser macht ungemeinen Lärm. Abstellen kommt aber nicht in Frage, denn es ist tropisch warm. 🥵

    Um 6.30 Uhr klingelt der Wecker. Etwa 5 Minuten später stehen wir auf und machen uns ready. 💪 Danach frühstücken wir in der Unterkunft, da wir nicht wissen, ob es unterwegs zum Busbahnhof etwas gibt um diese Zeit.
    Wir geniessen je einen Kaffee, zwei 🍳 und zwei Stück Toast. 🍞 Wir haben eine fantastische Aussicht und sehr angenehme Temperaturen.
    Nach dem Essen packen wir unsere Tasche, putzen die Zähne und marschieren los, Richtung Busbahnhof.
    Wir erkundigen uns, wann der 🚍 nach Erawan fährt. Abfahrtszeit ist erst in einer Stunde, also verweilen wir uns noch kurz am nahegelegenen Markt. Dort kaufen wir, wie täglich, zwei Trink🥥🥥. Anschliessend entdecken wir Teigbuns mit diversen Füllungen. Wir kaufen deren drei. Einmal mit Taro (Süsskartoffel), Green Tea und Black Bean.

    Zurück am Busbahnhof probieren wir diese Spezialität - sehr sehr lecker. 😋 Es macht richtig Spass, immer wieder Neues, Unbekanntes zu entdecken.
    Wir laufen zu unserem Terminal, der Bus steht bereits dort. Wir steigen ein, bezahlen dem Driver je 50 Baht, was etwa 1.40 Franken entspricht. Dann warten wir noch gute 45 Minuten. ⏳
    Unterwegs recherchieren wir dann noch diverse Sachen. Diese Beschäftigung ist mittlerweile zu einem Hobby geworden. 😆 Martina findet heraus, dass Emirates bei einer Buchung nach Dubai gratis Tageskarten für die EXPO 2020 abgibt. Per Zufall fliegen wir tatsächlich mit Emirates. Also fordert sie die Tickets an und siehe da, einige Minuten später befinden sich diese bereits in Müggis Mailpostfach. Schon wieder 25 Franken gespart. 💰💰.

    1.5 Stunden später kommen wir beim Erawan Nationalpark an. Wir erfahren vor Ort, dass der Bus nach Kanchanaburi erst um 16.00 Uhr wieder fährt. 14.00 Uhr, wie im Fahrplan steht, gilt im Moment wahrscheinlich nicht. Also lassen wir uns viel Zeit und die brauchen wir auch. Es ist einer der schönsten Nationalparks, die wir auf unserer Reise sahen. Speziell daran ist nämlich, dass es einen siebenstufigen Wasserfall 💧💧gibt. Jede Plattform ist wieder anders und die Distanz zwischen den einzelnen beträgt zwischen 200m-400m. Die Ebenen 1-4 sind einfach zugänglich. Danach wird immer wieder vor der Anstrengung zu den letzten drei Wasserfallstufen gewarnt. Es ist in der Tat sehr anstrengend, vor allem noch mit der Maske. 😷😷 Der Aufstieg aber lohnt sich. Der Anblick dieses Naturschauspiels mitten im Wald ist atemberaubend. 😯
    Wir lassen alles auf uns wirken. Es tut so gut, mitten in der Natur zu sein. 🌿🌵🌴🍃 Unterwegs müssen wir für die mitgebrachten Wasserflaschen 40 Baht Depot bezahlen und in einem Buch wird genaustens der Name und die Anzahl Flaschen erfasst. Sie wollen somit Littering vermeiden, was wir super finden. 💪 Zeigt man am Schluss die Flaschen wieder, bekommt man das Geld zurück.

    Nach fast 3 Stunden sind wir zurück beim Ausgang. Dort geniessen wir einen Kaffee (mal keine Kokosnuss🤣) und telefonieren mit Mama Gabi ☎️, bevor es dann zurück nach Kanchanaburi geht, wo wir uns auf die Suche nach etwas Znacht machen (was immer spannend ist!🙃).
    Read more

  • Day29

    Death railway bridge + kerstavond

    December 24, 2021 in Thailand ⋅ 🌙 23 °C

    Hey hoi, fijne kerst allemaal! Vandaag besloten we om naar de death railway bridge te gaan. Dit is een brug over de Kwai rivier, die in de tweede wereldoorlog gebouwd is door krijgsgevangen van Japan. Hierbij stierf zo'n 75% van de 1000 mensen die eraan mee hielpen, waaronder veel Nederlanders. Het JEATH museum dat ernaast zit, is ook zeker de moeite waard. We gingen eerst naar een andere brug trouwens, maar dat was de verkeerde. Vannacht gingen we luxe uit eten, onder het mom van kerst. Heerlijk gegeten met mooi uitzicht, en de kermis ernaast was ook vet. Hier stonden allemaal auto's met dikke speakers gekke muziek te draaien. Je hele lichaam trilde ervan. Op film was het niet te vangen. Geniet er toch maar van, en een fijne kerst nogmaals van ons allemaal!Read more

    Jeu Plastique

    mooie lichten!

    12/24/21Reply
    Harry Kempen

    Stille nacht. Heilige nacht 😳😳😳

    12/24/21Reply
    Harry Kempen

    1.5 meter afstand?

    12/24/21Reply
    3 more comments
     
  • Day28

    Tiger cave temple + heavenly dragon cave

    December 23, 2021 in Thailand ⋅ 🌙 26 °C

    He hoi, vandaag hadden we een tempel dag!! We besloten vandaag 2 tempels te bezoeken, de heavenly dragon cave (foto 1, 3 en de laatste video) en de tiger cave (de rest). Het waren boeddhistische tempel, gelegen op een hoge berg, maar het uitzicht en de tempels waren het vele traplopen waard. De tempels waren prachtig versierd. De tiger cave lag in een grote grot, met een gigantische draak ervoor. De tiger cave had prachtige gebouwen, in een bouwstijl die niet tijdens kua behandeld is. Het uitzicht was ook heel gaaf, met de rivier, bergen en velden overal om je heen. Prachtig. Geniet ervan en tot snelRead more

    Emiel Beeren

    trappeeen!!

    12/23/21Reply
    Jona Axelsson

    Nog meer trappehhh!

    12/23/21Reply
    jenny van vugtt

    mooi!!

    12/23/21Reply
    9 more comments
     
  • Day27

    Nationaal park Erawan

    December 22, 2021 in Thailand ⋅ 🌙 22 °C

    He hoi vandaag waren we op de scooters naar Erewan national park gereden. Het hoogtepunt van dit park zijn de 7 watervallen, waarvan er een paar op de foto's staan. We hebben ook daar gegeten, in een foodmarkt in de buurt. Hier zagen we onze eerste Nederlander!! Nou ja, het was een Fries. Op de terugweg, had ruben op wonderbaarlijke wijze de achterband kapot gereden. Gelukkig was een er man die ons en de scooter wel mee wilde nemen (foto 10). Het paste alleen niet, en Jesse en Jona moesten in de achterbak de scooter vast houden. Uiteindelijk kwam alles goed, en zijn wij en de scooter heel thuis gekomen. De scooter werd namelijk gemaakt in de garage. Tot snelRead more

    Marielle Kempen

    hadden jullie ook al die kleine visjes die aan jullie voeten knabbelden?

    12/22/21Reply
    Ruben Reerink

    Ja, emiel was er helemaal bang voor

    12/23/21Reply
    E R

    Wat gaaf dat jullie steeds scooters regelen. Dat geeft veel vrijheid. Heb jij die band niet zelf geplakt, ruben?

    12/22/21Reply
    Ruben Reerink

    Nee ik had geen binnenband op zak, anders was de klus zo geklaard

    12/23/21Reply
    6 more comments
     
  • Day26

    Kanchanaburi

    December 21, 2021 in Thailand ⋅ ⛅ 23 °C

    He hoi hoe gaat het op het thuisfront? Vandaag hebben we de trein genomen naar Kanchaburi. We wilden oorspronkelijk de trein van half 7 nemen, maar omdat we niet konden uitchecken gingen we pas om half 2, wat de tweede trein ging pas zo laat. Kanchaburi heeft een prachtige omgeving, met een mooie rivier, bergen en stad. We hebben nog niet veel gedaan, behalve op de scooters rondgereden en een beetje de buurt verkend. Helaas was alles dicht. Morgen gaan we weer terug, hopelijk naar de tempels die dan wel open zijn. Tot snel.Read more

    Jeu Plastique

    prachtig zeg, zie wel steeds alleen die vier zelfde toeristen

    12/21/21Reply
    jesse van dijk

    ja we hebben een soort stalkers, ik hou je op de hoogte als ze iets geks ondernemen

    12/21/21Reply
    Yvonne Hermans

    Jona. Ik was eigenlijk benieuwd hoe het nu is in Thailand met toeristen. Azië is echt een backpackersland. Zien jullie de invloed van corona daar ook terug? Kortom komen jullie veel backpackers tegen of merk je dat het echt rustig is. Was ik benieuwd naar😀.

    12/22/21Reply
    Jona Axelsson

    Ja Thailand is pas sinds 1 december helemaal open dus het is eigenlijk nog heel rustig. In Sri Lanka waren eigenlijk meer backpackers dan in Thailand, dat merk je hier al helemaal bij toeristische plekken die bijna helemaal leeg zijn (zoals de watervallen waar we gisteren waren).

    12/23/21Reply
    2 more comments
     
  • Day7

    Erawan Nationalpark

    January 12, 2020 in Thailand ⋅ ☀️ 32 °C

    Mir si i Erawan nationalpark ga spaziere. Dert hets megä schöni wasserfäu. Mir si ueche gloffe bis zum oberste wasserfau u hei dert ä pouse gmacht. Ufzmau si affe über d böim cho u mir hei mega freud gha u flöteli u videos gmacht. I ha bi mim rucksack es näbefächli no chli off gha u dert hani es päckli nüssli dinn gha, plötzlech isch eine vom boum achegumpet, hetmer das usem rucksack gschrisse, isch ume ufe boum u hets gässe. Mir si dert blibe hocke u heinim chli zuegluegt. Plötzlech gumpeter vom boum wider uf mi schrisstmer ade haar u hetmi krauet u bisse i arm. I bi sooooo erchlüpft. Eine hetnä när chönne furt müpfä. Mir si när schnäu is spitau fürd tollwuetimpfig. Abr im grosse u ganze ischs e coolä tag gsi! 😁Read more

    Monika Hofer

    😱😱😱

    1/12/20Reply
    michael arslan

    däm sou aff hättme sis chöpfli 2-3 mau söue umträie wemene verwütschd hätt...😠

    1/12/20Reply

    Fräche Hagu!

    1/13/20Reply
    michael arslan

    In kühlen Pfuhlen, wo wir uns suhlen, so saftig süß auf den Tisch kommt heut ein Fisch, so saftig süüüß! :)

    1/17/20Reply
     
  • Day6

    Elephant's world

    January 11, 2020 in Thailand ⋅ ☁️ 35 °C

    Hüt si mir zu "Elephatn's World" gange, das isch e station wo Elefante ufnimmt, wo vorhär nid guet u nid artgrächt si behandlet worde. Zersch simer ufere erhöhte plattform gsi u heise churz mit bananä und Kürbis dörfe fuere. När heimer ässe für se vorbereitet, kürbis gschnipslet, riis kochet u meh bananä zwäg gmacht. När himerne bim bade zuegluegt, när ds vorbereitete gfueret. Nam mittag himer när no dörfe mitne ga bade use schrubbe, das hetne mega gfaue!Read more

    Natalie Niklaus

    Iööö soooo härzig🤩🤩🤩

    1/11/20Reply
     

You might also know this place by the following names:

Changwat Kanchanaburi, จังหวัดกาญจนบุรี

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now