Thailand
Ko Hong

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

8 travelers at this place

  • Day53

    Nationalpark Ao Phang-nga

    December 24, 2019 in Thailand ⋅ ⛅ 29 °C

    Weiter nördlich segeln wir durch wunderschöne Felsformationen im Nationalpark Ao Phang-nga. Die Natur ist wunderschön, wir können stundenlang die Felsen beobachten.

    Wir besuchen den Drehort vom James Bond Film „The men with the golden gun“ aus den 70er. Eigentlich ist die Insel schon „geschlossen“, die Parkranger lassen uns aber doch noch rein. Somit sind wir in der Abenddämmerung alleine auf der James Bond Island. Tagsüber scheinen viele Tagestouristen zu kommen, die Mini Insel ist voll mit Souvenirständen...

    Neben einem improvisierten Weihnachtsbaum aus Plastikflaschen, Tarnnetzen und Solarleuchten essen wir Sarahs frisch gebackenes Brot mit Butter und Käse am Heiligabend! Lecker!

    Am nächsten Tag wird sich nach Fisch gesehnt. Sarah sagt, es könne nun mal endlich einer anbeißen. Nahezu zeitgleich wird der große Barrakuda geangelt und uns fangfrische Garnelen von zwei Fischern verkauft.

    Nachmittags ankern wir vor der nächsten Lagune und sind zum Glück wieder nach den Touri Massen da. Mit dem Dingi geht es an den Strand zum Essen, der kleine Hunger muss gestillt werden.

    Das späte Abendessen wird ein Gedicht und einem Festmahl gerecht! Aufgrund der begrenzten Deckenhöhe und meinem Spaß am kochen, bin ich meist der Smutje - außerdem bleibt mein Abwaschdienst somit begrenzt.
    Pflichtgemäß wird am Abend gemeinsam der James Bond Film nachgeholt.
    Read more

  • Day42

    Panak Island

    January 16 in Thailand ⋅ ☀️ 28 °C

    This island is where the James Bond movie, Tomorrow Never Dies, was filmed. The 1st picture shows the entrance to the hidden internal lagoon. The island is protected. So access is not permitted. The rest of the pictures give some detailed looks at what these islands are like. Quite interesting and beautiful.Read more

  • Day42

    Hong Island

    January 16 in Thailand ⋅ ☀️ 31 °C

    This is, for me, the most spectacular of the islands we visited. The 1st picture is of the main entrance to the bay by kayak. It's the rest of the pictures that show why I found this to be such an amazing place. The 2nd picture is one of the caves where we passed through into internal hidden lagoons. There are 2 of them here, one behind the other. I had heard about and even seen pictures of such hidden places. Now I have been in them, and like I've said before, the real thing is far more than the pictures can show. The rest of these pictures are taken inside the hidden lagoons.Read more

  • Day138

    Ko Hong - Hong Island

    January 17, 2017 in Thailand ⋅ ⛅ 29 °C

    Zunächst sieht die Insel wie alle anderen Karstinseln aus, steil aufragender Felsen mit Regenwaldbewuchs. Mit den aufblasbaren Seekajaks werden wir an das Felsufer herangepaddelt. Ja, auch dieses Mal dürfen wir nicht selbst paddeln. Aber das ist super entspannend, insbesondere als wir dann zum Eingang des Tunnels kommen. Hatte ich noch eine größere Durchfahrt erwartet, stehen wir plötzlich vor einem Loch, im Durchmesser nicht größer als ein normaler Mensch dick ist. Heike und ich werden von unserem Käpt'n (tatsächlich auch der Käpt'n unseres Mutterschiffes) gebeten, uns flach hinzulegen und Hände und Füße nicht herausragen zu lassen. Noch ein bisschen Luft ablassen und schon zwängt er uns durch ein enges Tunnelllabyrinth. Das ist sowas von cool, ich mache in der Dunkelheit unzählige Fotos und Videos, von denen hoffentlich eines was taugt.
    Auf der anderen Seite erwartet uns eine idyllische Lagune, die wie eine stille Oase wirkt. Es ist genauso wie beschrieben, ein Raum mit steil aufragenden hohen Felswänden und ohne Dach. Im Innern nur knietiefes Wasser, ein paar Mangroven und schlummernde große Vipern. Unsere Käpt'ns stacheln sich gegenseitig an, dichter heranzufahren, aber keiner traut sich wirklich.
    Die Hongs entstehen durch Wind- und Regen-Erosion von oben und durch die Gezeiten und Meeresbrandung von der Seite. Sie formen jeweils ein senkrechtes Loch und eine waagerechte Höhle. Wenn sich beide treffen, haben wir einen Hong.
    Wir haben die richtige Zeit erwischt und können mit dem Kajak auch wieder hinaus.
    Der Zugang zu dem Hong wurde erst vor 35 Jahren entdeckt und ist nur für einen kurzem Zeitabschnitt am Tag mit dem Kajak zugänglich. Bei Flut ist er unter Wasser und bei Ebbe trocken und nicht befahrbar. Wir könnten dann hineinwandern. Allerdings kommt die Flut sehr schnell wieder und der Tidenhub beträgt hier bis zu 5 Meter, da ist dann lange Luft anhalten angesagt 😜.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Ko Hong, เกาะห้อง

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now