Thailand
Changwat Phangnga

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Changwat Phangnga

Show all

403 travelers at this place

  • Day77

    Wir sind im Paradies

    February 18 in Thailand ⋅ ☀️ 31 °C

    Bangkok gelandet und wieder warten, jedoch nur 2 1/2 Std. Dann der letzte Flug ( für die nächsten 10 Tage) nach Pucket.
    Nach einigem Suchen finden wir den Mann der uns weiterbringt.
    Bild Bepflanzung ist direkt am Flughafen.
    Eine ca 30 minütige Fahrt bringt uns ans Meer. Von dort geht es mit einem Holzboot mit rieeeeesen Motor auf die Insel die für die nächsten 9 Nächte unser zu Hause ist.
    Die Fahrt führt übers offene Meer teilweise der Küste entlang direkt an dem Strand von unserem Hotel.
    Dort werden wir bereits erwartet😊😊 mit einem Erfrischungsgetränk 🥃(ohne Alkohol)
    Bungalow Paradiesisch siehe Bilder 😍😍
    Read more

  • Day6

    Hard work

    February 14 in Thailand ⋅ ☀️ 30 °C

    Was für eine harte Arbeit die wir heute betreiben. Ich komme gar nicht mehr aus dem schwitzen raus. Die regelmässige Kühlung und Wendung ist nicht zu vergessen. Auch die Wasserzufuhr ist wichtig. Achtung erneut wenden. Ein bisschen ölen schadet nicht. Aber nicht übertreiben. Wieder wenden. Wir wollen ja eine Gleichmässigkeit erreichen. Nach paar Stunden sind erste Erfolge sichtbar. Thierry liegt vorne...aber nur leicht. 😂🤣 Das Weiss wird langsam zu Braun. Oder etwas Rot? 🙈
    Ab und zu gönnen wir uns eine Pause und dösen ein. Schon ein Knochenjob an der Bräune zu arbeiten. 🤪

    By the way; Unser Strandzelt funktioniert super.
    Read more

  • Day85

    Letzter Tag auf der Trauminsel

    February 26 in Thailand ⋅ 🌙 25 °C

    Der heutig Tag beginnt früh, denn wir wollen uns den Sonnenaufgang ansehen. 🌞☀️🌞
    Wir wurden nicht enttäuscht sonder wie ihr den Bildern entnehmen könnt war es einfach super.
    Den Tag dann mit lesen 📖schwimmen🏊‍♂️🏊‍♀️ trinken 🍹zu verbringen haben wir nochmals in vollen Zügen genossen🤩🤗
    So langsam wird uns bewusst das eine unglaubliche Zeit zu Ende geht. 🙈🙉🙊
    Das Nachtessen war wie immer super und scharf.
    Read more

  • Day167

    Ao Nang - Strand und Erholung

    February 14 in Thailand ⋅ ☀️ 30 °C

    Da es Marko an diesem Tag aufgrund einer fiesen Erkältung nicht gut ging (Scheiß Klimaanlagen!) haben wir direkt entschieden einen Tag länger zu bleiben und es ganz langsam anzugehen. Domi ist vormittags dann alleine zum Strand gegangen, und aus Solidarität, damit es beiden nicht gut geht, in einen Ast getreten, so dass er danach ein wenig humpeln musste.
    Nachmittags sind wir aber dann doch noch zusammen am dem Strand gegangen und haben dort die Sonne genossen. So richtig gemütlich sind die Strände hier aber nicht, da andauernd die sogenannten Longtail-Boote vorbeifahren, die einen unglaublichen Lärm machen.
    An dem Tag haben wir auch noch ein paar Dinge erledigt wie Wäsche waschen (bzw. waschen lassen 😉) und weitere Planung.
    Read more

  • Day80

    Insel erkunden

    February 21 in Thailand ⋅ ⛅ 30 °C

    Um die Insel zu erkunden haben wir uns einen Roller gemietet. Mit Helm (es gibt nur eine Grösse😂) kurzen Hosen und T-Shirt gehts los. Zuerst noch etwas zaghaft (Susanne wünscht das) geht es vorwärts. Zum Glück hat es nur wenig Verkehr und das linksfahren ist sich Beat ja seit bald 3 Monaten gewöhnt🙂😊. Die Insel ist klein wenn wir nur die Teerten Strassen benützen, und so gehts auf Feldwege und über Stein und Sand. (Mit dem hat Susanne eher Mühe😟😟.
    Zum Ende hin macht es aber Spass und am Montag gehts nochmals los 🛵😍
    Read more

  • Day81

    Tag 81zig

    February 22 in Thailand ⋅ ⛅ 30 °C

    Ja so langsam geht es dem Ende entgegen. Heute hatten wir Besuch von Nashornvögel und Eidechsen. Ansonsten liegen lesen ruhen geniessen. 🤩🍹🌞
    Ach übrigens das Frühstück ist herrlich 🤗 das Essen sonst leider teilweise für Susanne zu scharf😝😝😝😝Read more

  • Day53

    Nationalpark Ao Phang-nga

    December 24, 2019 in Thailand ⋅ ⛅ 29 °C

    Weiter nördlich segeln wir durch wunderschöne Felsformationen im Nationalpark Ao Phang-nga. Die Natur ist wunderschön, wir können stundenlang die Felsen beobachten.

    Wir besuchen den Drehort vom James Bond Film „The men with the golden gun“ aus den 70er. Eigentlich ist die Insel schon „geschlossen“, die Parkranger lassen uns aber doch noch rein. Somit sind wir in der Abenddämmerung alleine auf der James Bond Island. Tagsüber scheinen viele Tagestouristen zu kommen, die Mini Insel ist voll mit Souvenirständen...

    Neben einem improvisierten Weihnachtsbaum aus Plastikflaschen, Tarnnetzen und Solarleuchten essen wir Sarahs frisch gebackenes Brot mit Butter und Käse am Heiligabend! Lecker!

    Am nächsten Tag wird sich nach Fisch gesehnt. Sarah sagt, es könne nun mal endlich einer anbeißen. Nahezu zeitgleich wird der große Barrakuda geangelt und uns fangfrische Garnelen von zwei Fischern verkauft.

    Nachmittags ankern wir vor der nächsten Lagune und sind zum Glück wieder nach den Touri Massen da. Mit dem Dingi geht es an den Strand zum Essen, der kleine Hunger muss gestillt werden.

    Das späte Abendessen wird ein Gedicht und einem Festmahl gerecht! Aufgrund der begrenzten Deckenhöhe und meinem Spaß am kochen, bin ich meist der Smutje - außerdem bleibt mein Abwaschdienst somit begrenzt.
    Pflichtgemäß wird am Abend gemeinsam der James Bond Film nachgeholt.
    Read more

  • Day166

    Weiterfahrt nach Krabi / Ao Nang

    February 13 in Thailand ⋅ ☀️ 32 °C

    Weils Frühstück am Vortag so lecker war, gab's nochmal genau das gleiche 😊. Anschließend sind wir mit unserem Gepäck wieder zum Pier gelaufen und haben die Fähre ans Festland genommen. Da wir die ganze Route auf einmal gebucht hatten, konnten wir nach kurzer Wartezeit direkt in den Bus nach Krabi umsteigen. Die Fahrt war sehr angenehm und ging größtenteils an Palmplantagen für Palmöl vorbei. In Krabi angekommen, konnten wir direkt in den Minivan umsteigen, der uns zu unserer Unterkunft am Ao Nang Beach brachte. Abends sind wir noch ein wenig am Strand rumgelaufen und haben den Sonnenuntergang genossen. Danach waren wir noch lecker im Restaurant „KoDam Kitchen“ essen.Read more

  • Day56

    Police 813

    February 24 in Thailand ⋅ ☀️ 30 °C

    Die letzten Tage verbringen wir so wie an gedacht auf den Inseln von Thailand und so selten wir es nur geht auf dem Festland. Hin und wieder Erinnert ein Schild mit der Aufschrift „Tsunami Hazard Zone“ an die Naturkatastrophe.
    Am Morgen des 26.12.2004 erschütterte das, mit einer Stärke von 9,1, drittstärkste Erdbeben das je gemessen wurde die Küste vor Sumatra und löste mehrere Tsunamiwellen aus. In der Folge starben über 220.000 Menschen, die meisten davon in Indonesien. In Thailand kamen über 5000 Menschen ums Leben, viele werden bis heute vermisst, über 10.000 wurden obdachlos.

    Etwas unbeachtet von der medialen Aufmerksamkeit in den westlichen Ländern, die sich auf die Touristenzentren in Khao Lak, Phuket und Phi Phi konzentrierten, war Ban Nam Khem die Region mit den meisten thailändischen Todesopfern.
    Heute ist es wie vor dem Tsunami, ein verschlafener Ort in dem die Bewohner dem Fischfang und Tourismus nachgehen.

    Für mich ein absoluter Pflichtbesuch, der zwar sehr nachdenklich macht aber so auch mein Bewusstsein schärft, wenn ich nun weiter reise an all die schönen Orte die Thailand zu bieten hat.
    Read more

  • Day126

    Koh Roi

    January 26 in Thailand ⋅ ⛅ 30 °C

    Die Phang Nga Bucht ist wie erwartet wunderschön und bietet spektakuläre Ausblicke. Ein bisschen Wind hat uns heute die Chance gegeben, Segel zu setzen und vor allem Sabrina mit der Segelpraxis wieder ein bisschen warm werden zu lassen. Immerhin sind seit dem letzten Törn 9 Monate vergangen und seit Bestehen der Prüfung gab es keine Möglichkeit, das Erlernte nochmal zu üben 😅

    Unseren Ankerplatz für heute Nacht suchen wir entsprechend der - angeblich - vorherrschenden Windrichtung aus. Aktuell ist Nordost-Monsun, sodass der Wind aus dieser Richtung kommen sollte. Die Betonung liegt auf SOLLTE, den irgendwie ist alles anders und der Wind kommt aus Südwesten. Heißt, unsere auserkorene Bucht bietet uns wenig Schutz und so verbringen wir eine recht unruhige Nacht, da Böen und Wellen uns immer wieder in Warnbereitschaft versetzen, den Anker zu überprüfen.

    Der Morgen ist dafür umso schöner - Windstille, Schatten, Ruhe -alles was wir uns wünschen könnten. Nun hoffen wir, dass die Windstille nachlässt und wir auch heute wieder zum Segeln kommen 😅
    Read more

You might also know this place by the following names:

Changwat Phangnga, จังหวัดพังงา

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now