Turkey
Nevşehir

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Nevşehir
Show all
69 travelers at this place
  • Day244

    Underground City & Love Valley

    April 3 in Turkey ⋅ 🌙 7 °C

    Nach ere Nacht im schöne Gländ si mir zersch zum ne Kratersee gange. Leider chli ds chaut gsi zum bade oder mir eifach ds wenig hert... när si mir wyter nach Derinkuyu, wo mir ä ungerirdischi Stadt si go aluege. Leider si Gäng grad chli ds schmal u ds töif gsi, dass Krücke agstellt hei und d‘Ladina nur dr erst Stock het chönne aluege. Und ds letzt si mir e guete Spot bim Love Valley go sueche für chli ds sünnele, wieder mau ds Dusche und chli ds si. Di Landschaft hie hout üs fasch hingeruse..😍Read more

  • Day121

    Exploring Cappadocia

    September 27, 2020 in Turkey ⋅ ☀️ 28 °C

    Today was dedicated to exploring Cappadocia . First, we went to the nearby rock formations. Cycling in between those fairy chimneys felt unreal, it was so cool! We also tested our bikes' offroad suitability as we had to cycle on sand. Without all the weight of the luggage and with less air in the tubes, it actually worked well.
    Afterwards, we cycled and hiked to some viewpoints, checked out Paşabağ, Devrent, Zelve and some other valleys and passed by the old Greek town of Ürgüp. All was totally impressive and great fun to explore!
    In the evening, we walked around Göreme town and admired the hotels that are built in the fairy chimneys. We also got ourselves a couple of beers to drink to our birthdays.
    Read more

    Ulrike Thees

    Nicht die Jahre in unserem Leben zählen, sondern das Leben in unseren Jahren zählt ❣️👋🍀

    9/27/20Reply
    Jim Cochran

    Amazing!

    9/28/20Reply
     
  • Day133

    Tag 133 - Göreme

    November 24, 2019 in Turkey ⋅ ☁️ 10 °C

    0 km / 5025 km - 0 / 514 Stunden

    Ausgaben:

    0 € / 52,5 € Transport (Fähre, etc.)
    0 € / 957 € Lebensmittel
    0 € / 794 € Unterkunft
    115 € / 335,5 € Eintrittspreise
    0 € / 154,5 € Anschaffungen
    0 € / 84 € Ersatzteile
    0 € / 52 € Visum

    115 € / 2405,5 € Gesamt

    Heute ist mein Geburtstag.
    Aber das weiß noch keiner.

    Gestern haben wir uns entschlossen, mit dem Ballon zu fahren. Also suchten wir die unterschiedlichen Veranstalter ab, um den günstigsten und besten zu finden. Unsere Suche bewegte uns sogar bis nach Avanos.
    Mit 115 € fanden wir dann unseren Veranstalter doch direkt vor der Tür in Göreme.

    So ging es heute morgen schon vor sechs Uhr raus. Alle Leute mussten eingesammelt und zum Ballon gefahren werden. Es dauerte länger, als uns lieb war. Die Bedingungen waren schlechter, als gedacht und so brauchten die Ballone einige Zeit länger als üblich, um sich zu erheben.

    Es war kalt. Aber das war zu erwarten. Ich trug nahezu jedes Kleidungsstück, das ich dabei hatte. Und somit war mir warm. Zu warm nach einigen Minuten, aber in der Luft würde es nochmal anziehen.
    Der Ballon hob sehr schnell ab und wir erreichten als erste eine schwindelerregende Höhe. Aber die Aussicht lohnte sich. In alle Richtungen gab es noch mehr zu sehen, als das was wir schon die Tage vorher zu Fuß erkundet haben.
    Fabelhaft und noch schöner, als wir es uns versprochen hatten, lag Kappadokien unter uns.

    So eine Ballonfahrt kann nicht lange genug gehen. Unser Ballonfahrer dachte sich das wohl auch. Und so bekamen weit über 90 Minuten Freude an der Landschaft. Und das mit einigen tollen Flugeinlagen. Ich war erstaunt, wie gut man doch einen Ballon lenken kann, wenn man es darauf anlegt.
    Und so landeten wir sogar punktgenau und ohne Mühen direkt auf dem Hänger für den Ballon.

    Den restlichen Tag verbrachten wir im Hostel bei dem kleinen Hund und den Katzen und kümmerten uns um die Räder. Irgendwann kam Lukas darauf, dass heute mein Geburtstag ist und wir gingen alle fünf essen.
    Unterwegs fanden wir einen kleinen Welpen auf der Straße, der wohl die Schwester von dem im Hostel sein musste.
    Also nahmen wir sie kurzerhand mit. Da schon alles schlief, kam sie mit auf unser Zimmer und bekam ein eigenes Bett. Sie freute sich so sehr, bei uns im warmen zu sein, dass sie gleich einschlief.
    Wir waren zufrieden. Das war ein toller Tag.

    Song des Tages
    Time - Sweet
    Read more

  • Day122

    Balloon watching

    September 28, 2020 in Turkey ⋅ ☀️ 27 °C

    Wake up time: 5am. As we are in Cappadocia, we really wanted to watch the hot air balloons. And as they start before sunrise, we had to hike up to the viewpoint early as well. So we climbed up to a cliff right next to the town center. The village was still lieing in the dark, but we could watch the minibuses driving around picking up customers and transporting the baskets for the balloons.
    And suddenly, we heard the sound of the air getting blown into the balloons. It got brighter and all around us, we started seeing more and more balloons standing up. And one after the other left the ground. In the end, we counted about 70 colourful hot air balloons around us - what a fantastic view!
    After this start, we had a quiet day. We cycled to Avanos in order to get new chains for the bikes. The first bikeshop only had very cheap ones that are not suitable for our type of touring, so we tried to find another one with the help of some locals. The second shop had one good quality chain - and an Afghani mechanic who spoke some very basic English and was called to translate. As they had never worked on a Rohloff setup before, they were totally confused and didn't know how to change the chain. So Herbert had to show them. In the end, it worked out and everyone was happy.
    We checked out the town center, which was actually quite nice, and had some lunch. Interesting to see that prices are about 20-30% of the Göreme prices only because it's not touristy. Back at the hostel, we went for a swim in the pool and Herbert did some bike maintenance. Then we went for a walk around town again and hiked to the cliff again, this time to get a sunset view of the rock formations here.
    Read more

    Elisa Köppl

    🤩

    9/29/20Reply
    Anne-Kathrin Ernst

    Phantastisch 😍

    9/29/20Reply
    Katrin und Stefan

    😍wow sooooo beautiful 👌🏻💕

    9/29/20Reply
     
  • Day90

    Schauspiel im Sonnenaufgang - Kapadokien

    November 7, 2020 in Turkey ⋅ 🌙 2 °C

    Die Nacht war sehr kalt. Zumindest außerhalb unserer Höhle. 🚐🌵Außen 1 - und innen 20 Grad. 😁
    Geweckt mit den ersten Sonnenstrahlen zeigte sich dieses atemberaubende Schauspiel. 🎈
    Wir hatten Glück. Die letzte Woche ist aufgrund schlechten Wetters kein einziger Heißluftballon abgehoben. Dafür heute morgen um so mehr. 🤩Read more

    Ramona Fromm

    Was hat das auf sich mit den vielen Ballons? Touris?

    11/7/20Reply
    Kaktuscamper

    Ja, die starten hier bei Sonnenaufgang. Kann man buchen so einen Flug :)

    11/7/20Reply
    heike herbig

    Genau das hatte ich letzhin gemeint😍

    11/7/20Reply
    Kaktuscamper

    Sieht mega aus 😍 und wir hatten Glück. Hier waren noch welche, die schon seit 5 Tagen warten, dass die Ballons starten 😁

    11/7/20Reply
    4 more comments
     
  • Day120

    Underground city

    September 26, 2020 in Turkey ⋅ ☀️ 23 °C

    Our day started with a steep climb out of the valley again. Back at the top, we could finally see Mt. Hasan, one of the 3 volcanoes in this region that caused those fascinating rock formations with their eruptions. Cycling was like visiting an open air museum, the landscape and the villages were just beautiful! We passed the villages of Ihlara and Ilisu with their old Greek stone houses, we got more great views of Ihlara valley and another canyon near Güzelyurt and found a couple of scenic dirt roads as well.
    In Güzelyurt, Sadegh invited us for some tea, told us more about Güzelyurt and showed us his home: a renovated Greek stone house. It was actually very cosy inside! We also made his Dutch wife who woke up during our tour through the house. In the end, he gave us some cucumbers and tomatoes from his garden to take with us.
    We had our real breakfast in the centre of Güzelyurt before continuing our ride. We passed many small volcanoes and really enjoyed the colours around us given by the volcanic landscape.
    In Derinkuyu, we visited an underground city which was awesome! It has 8 floors and is, according to the signs, the biggest in the world. It was fun walking and climbing around. It's crazy what our ancestors have carved in the rock!
    As Derinkuyu itself wasn't too appealing, we decided to continue all the way to Göreme, the heart of Cappadocia. It's very touristy, however, the landscape here is unreal. But more about this tomorrow.. . So far, we found a small hotel and relaxed in the backyard.
    Read more

  • Day129

    Tag 129 - Göreme

    November 20, 2019 in Turkey ⋅ ☀️ 10 °C

    60 km / 4965 km - 6 / 504 Stunden

    Ausgaben:

    0 € / 52,5 € Transport (Fähre, etc.)
    4 € / 957 € Lebensmittel
    0 € / 794 € Unterkunft
    0 € / 220,5 € Eintrittspreise
    0 € / 152,5 € Anschaffungen
    0 € / 84 € Ersatzteile
    0 € / 52 € Visum

    4 € / 2288,5 € Gesamt

    Als es heller wurde, stellte ich überrascht fest, wie viele Ausgänge unsere Höhle doch hat. Es waren insgesamt acht. Und durch alle drang Licht herein. Sogar bis in den Raum, in welchem Lukas und ich die Zelte aufgeschlagen hatten.
    Ich dachte zuerst, dass das wohl der Raum in der Mitte der Höhle sein musste und am abgeschiedensten von allen, aber nein. Es leuchtete sogar bis zum Zelt.

    Ich drehte als erstes eine Runde um die Höhle, weil ich das ganze Ausmaß mal bei Tageslicht sehen wollte. So viele der Eingänge waren gut getarnt und ich brauchte gute zwanzig Minuten, bis ich einmal herum war.

    Nachdem wir gepackt hatten, erkundeten wir dann noch die restlichen Gänge.
    Während dieser Runde stießen wir auf ein Schaf, welches verletzt vor einem der Eingänge lag.
    Ich kann mich nicht erinnern, dass das vorhin da gelegen hat. An eben diesem Eingang bin ich doch definitiv vorbei gekommen.
    Wir wussten nicht, was wir tun sollten. Also haben wir den einen Schäfer herbei geholt und in der Zwischenzeit dem Schaf etwas Wasser gegeben. Der Hirte war da weniger zimperlich. Beherzt wurde das Schaf am Fell hochgezogen und mit Schlägen dazu bewegt, zur Herde zurückzukehren.
    Unterdessen hörten wir unbekannte Stimmen in der Höhle.
    Nach einigen Minuten kamen ein paar Türken heraus, die sich auch gerade die Höhle ansahen. Einen kurzen Plausch später waren sie auch schon wieder fort.

    Gegen elf stiegen wir dann auf die Räder und setzten unseren Weg fort. Heute sollte es noch bis Göreme gehen. Aber die Straße zog sich endlos dahin und bot nicht viel Abwechslung. In Nevşehir wurde erst zu Abend gegessen, bevor wir die letzten zwölf Kilometer nach Göreme in Angriff nahmen.
    Die Dunkelheit war bereits über uns herein gebrochen, als wir endlich im Tal ankamen.

    Song des Tages
    Magic Carpet Ride - Steppenwolf
    Read more

    Evelyn Fullerton

    Wunderschön!!

    12/16/19Reply
    Karl Heinz

    Danke. Da es hier gerade mit dem Wetter nicht so toll ist, nehme ich mir mal Zeit, das alles aufzuarbeiten.

    12/17/19Reply
     
  • Day90

    55 Meter unter der Erde - Derinkuyu

    November 7, 2020 in Turkey ⋅ ⛅ 9 °C

    In Kapadokien soll es etliche unterirdische Städte geben. Wir besuchten Derinkuyu, die größte für die Öffentlichkeit zugängliche Anlage. 🤗
    Etliche kleine verwinkelte Gänge, Kammern und Treppen. Trotz der Tatsache, dass auch hier nur wenig des gesamten Bauwerks zugänglich ist, ließ uns die Größe staunen. 😳😬

    Die Menschen die sich hier zum Schutz verstecken mussten, hatten alles lebensnotwendigeund konnten das riesige Höhlensystem mit schweren, von außen nicht zu öffnenden "Rollsteintüren" verschließen. Hier unten wurden sogar Tiere gehalten, es gab eine Kirche, eine Weinpresse, Gräber für die Verstorbenen und einen Kerker. 🦇

    Man ist sich über die Entstehung der Höhlen unschlüssig. Manche vermuten, dass Sie vor über 4.000 Jahren erbaut wurden. Auch die Zahl der Einwohner schwankt in den Schätzungen sehr. Von 3.000 bis hin zu 50.0000 Menschen sollen hier gleichzeitig gelebt haben. 🧿

    Was fest steht, dass Christen im 6. Jahrhundert den Höhlen ihre heutige Form gegeben haben, um sich vor Verfolgern zu schützen. 🆘
    Read more

    Ramona Fromm

    wow, das ist ja interessant. Viel Spaß noch.

    11/8/20Reply
    Kaktuscamper

    Danke. Wirklich mega beeindruckend. 🤗

    11/8/20Reply
    D.O.T

    Finde es toll, daß ihr die Türkei auf diese Weise bereist - definitiv ein Erlebnis. Abseits der Touristengebiete gibt es soviel zu entdecken. Wünsche euch genauso viele tolle Begegnungen mit den freundlichen Menschen dort wie ich sie hatte. Görüşürüz, kendiniz iyi bak 🧿🧿🧿!

    11/8/20Reply
    Kaktuscamper

    Danke! Wir sind nun ziemlich genau einem Monat hier und sind wirklich begeistert. Die Türkei hat viel zu bieten. Auf allen Ebenen. 🇹🇷😍

    11/8/20Reply
     
  • Day86

    Breathtaking Cappadocia

    October 25, 2019 in Turkey ⋅ ☀️ 16 °C

    Okey, Cappadocia is a very touristic place and everybody says that is very beautiful but, so beautiful??? This place was a very special one for us with stunning rock formations and breathtaking views that let you feel that you finally landed on the moon.

    Waking up early is a must when you are in Cappadocia to see the hot air balloons flying into a wonderful sunrise. During the day we got lost through the canyons that join Rose and Red Valley and conquered a small summit. Once there we could have a 360° view of the hole region and we kind of felt like being on another planet.
    We stayed at a hostel that is below the ground. It used to be a cave and some people still live in caves in this region.

    The rest of the days we trekked through other beautiful valleys and took hundreds of pictures of this magnificent place. Just enjoy the photos... ♡
    Read more

    Nat and Dom

    Really nice. Wow

    11/3/19Reply
    Barbara Siegel

    En verdad muy impresionante! y cómo era el ambiente? la gente?

    12/6/19Reply
     
  • Oct25

    Balloons - Cappadocia province

    October 25, 2019 in Turkey ⋅ 🌙 43 °F

    What a blast!! Wonderful experience. Silky smooth ride - and the scenery! ( Cappadocia - “land of beautiful horses”) Will try to post a video later when I find decent WiFi. The pilot even lands it in a flatbed and then they drive you to a spot where they invite you to drink champagne or mimosas and eat chocolate covered strawberries. It even came with breakfast before the flight!Read more

    MaryGrace Schumacher

    WOW!!! Pictures are great! Definitely something to add to my list.

    10/25/19Reply

    Absolutely amazing photos!

    10/29/19Reply
     

You might also know this place by the following names:

Nevşehir, Nevsehir