United States
Lincoln City

Here you’ll find travel reports about Lincoln City. Discover travel destinations in the United States of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

7 travelers at this place:

  • Day128

    Lincoln City/OregonCoastTrail (Mile 112)

    August 20 in the United States

    Jetzt sind wir seit über einer Woche auf dem OregonCoastTrail unterwegs und die Natur ist wunderschön bis spektakulär. Leider ist die Küste trotz Trockenzeit meistens bewölkt und diesig. Wir haben maximal 20% Sonnenschein und trotzdem ist es jede Minute wert an die Küste Oregons zu reisen. Dieser Teil der Reise wird zu meinen Highlights der gesamten Auszeit zählen. Sollte es allerdings irgendwann anfangen zu regnen, dann würde das hier schnell ungemütlich werden.

    Wir kommen regelmäßig an Küstenorte vorbei, um einkaufen zu können. Das ist ein enormer Vorteil gegenüber dem PCT und wir können unseren Rucksack deutlich leichter packen. Nach einem langen Tag laufen an einem kleinen Markt anzukommen und einen Kaffee und Eiscreme zu kaufen ist das Größte :)

    Ich habe ja bereits geschrieben, dass ich glücklicherweise nicht mehr alleine wandern muss. Chris aus Vancouver ist ebenfalls in südlicher Richtung auf dem OregonCoastTrail unterwegs und wir verstehen uns prima. Er ist Designer für Fertighausmodule und gerade dabei sich selbständig zu machen. Chris hat bis Anfang September Zeit und wir sind gerade dabei eine Route auszuarbeiten. Wir wandern derzeit die schönen Etappen des OregonCoastTrail. Wenn unsere Reiseführer lange Straßenabschnitte anzeigt , dann überspringen wir den Teil und nehmen den Bus. Aus diesem Grund sind die Meilenangaben in der Überschrift nicht unsere tatsächlich gelaufenen. Ich denke, dass wir cs 30% der Strecke mit dem Bus und per Anhalter springen.
    Vielleicht mieten wir am Ende des Trails ein Auto und fahren für ein paar Tage in den „Redwood N.P.“ in Nordkalifornien. Seine Freunde haben den Nationalpark als „Best of Westcoast USA“ bewertet.

    Seit gestern sind wir sogar zu dritt. Desiree aus Portland (Flugbegleiterin) wandert für zwei Tage mit uns, bevor es für Sie nach Hause geht. Das wars dann auch schon mit Wanderern hier. OregonCoastTrail-hiker sind eine seltene Spezies und wir treffen unterwegs viele Radfahrer.
    Übernachtet wird hauptsächlich auf Campingplätzen in State Parks. Es gibt spezielle Hiker/Biker Abschnitte und eine heiße Dusche. Abends findet in den Parks immer eine Informationsveranstaltung statt und ich kenne mich jetzt mit den Pflanzen und Eulen an der Westküste ein bisschen besser aus. Wir hatten auch einen Abend einen professionellen Geschichtenerzähler, der uns Stories und Märchen der American Native People (Ureinwohner/ Indianer) erzählt hat.

    Wir sind gerade in Lincoln City ankommen und ich bin überwältigt von der Gastfreundschaft der Menschen hier. Der Bus am frühen Morgen hat uns im Stich gelassen und ist nicht erschienen. Denise, eine Lehrerin im Ruhestand hat uns nach langem Warten immer noch an der Bushaltestelle entdeckt und die halbe Stunde nach Lincoln City reingefahren. Sie hat kein Geld angenommen und wollte alle Geschichten vom Trail von uns hören. Jetzt stehe ich gerade irgendwo in dieser ausgedehnten Stadt und habe in einem Geschäft nach dem Weg zur Post gefragt. Ich muss doch meinen neuen Rucksack bei der Post abholen und anschließend einen UPS-store finden, um den alten Rucksack zu REI zurück zu senden. Die Frau greift in Ihre private Handtasche und zieht vier Bustickets á USD 1,- Wert heraus. Zusätzlich schenkt Sie mir Ihren persönlichen Busfahrplan und zeigt mir die nächste Bushaltestelle. Wieder wird kein Geld angenommen, um wenigstens die Bustickets zu bezahlen. Ich bin gerade echt geplättet, von soviel Hilfsbereitschaft . Was auch immer noch auf dieser Reise passieren sollte, die Gastfreundschaft die ich in den letzten Monaten in den USA erleben durfte, werde ich diesen Menschen hier nicht vergessen. Ich habe in Südkalifornien sehr viele TrailMagics erleben dürfen. Unzählige Male wurde ich per Anhalter auf Straße und sogar zu Wasser mitgenommen. Ich habe im privaten Gästezimmer übernachtet und durfte vier Wochen bei Terrie in Casa de Luna meinen verstauchten Knöchel auskurieren. Die Bewohner an der Westküste leben große menschliche Werte vor - DANKE!
    Read more

  • Day20

    RT - Day 11 - Boise->Burns->Lincoln City

    September 3, 2017 in the United States

    Boise [ˈbɔisi] -> Burns -> Lincoln City: 519 Miles / 835 km

    Angekommen in Boise haben wir uns Abends nach kurzer Goole Maps-Recherche entschlossen, nach Voltage (https://en.wikipedia.org/wiki/Voltage,_Oregon) am weltbekannten Malheur (!) Lake (https://de.wikipedia.org/wiki/Malheur_Lake) zu fahren. Burns, die einzige größerer Ansiedlung in der Gegend war daher unser Ziel.
    Die Fahrt von dort nach Voltage war recht unterhaltsam, da sich die Straße zwischenzeitlich in eine Schotterpiste verwandelte, unsere Staubfahne sicherlich kilometerweit sichtbar war und wir uns ab einem bestimmten Punkt nicht mehr ganz sicher waren, ob wir uns auf Privatgrund befinden. Da niemand Lust hatte, erschossen zu werden, stoppten wir ca. 300m vor dem eigentlichen, bei Google Maps sichtbaren, "Ortskern" im Nichts. Mit etwas Phantasie waren aber dort noch die ehemaligen Straßen erkennbar.
    Am nächsten Tag ging es dann weiter, in einem Rutsch, in Richtung Küste. Zwischenstopp mit einem LEICHTEN Frühstück gab es an der Hampton Station (https://www.yelp.com/biz/hampton-station-cafe-brothers). Lecker war's!
    Weitere Highlights unterwegs: Bates Motel und der Shoe Tree - haha.
    Da aufgrund des Labor Days an der Küste so ziemlich alles ausgebucht war, hatten wir Glück, bei AirBNB noch ein Haus direkt am Meer zu bekommen. Der Blick von der Veranda und vom Wohnzimmer ist fantastisch! Hier werden wir bis Montag bleiben bevor es dann nach Portland geht- yaaay!
    Read more

  • Day58

    Lincoln City

    September 29, 2015 in the United States

    We picked up a fourth member to add to our team in Lincoln City as we waited out a fog bank. Neda is from Montreal and vegan, so doesn't quite get our ice cream addiction, but instead of being stressed, we ate some desserts and Aaron even took his to go!

  • Day68

    Day 3 :

    September 21, 2016 in the United States

    Conquered my first big hill today. It was 754 feet in elevation. Not sure what the grade was but it was hard!!! It took me an hour and a half with many breaks .

    When I finally got to the top a guy in a truck driving the opposite direction stuck his head out the window and yelled "woohoo , good job "it made me smile insanely big , . . and cry. I couldn't stop for about half way down that huge ass hill.

    I didn't have much more left in me after that. I continued the short distance to Devil's Lake and made camp for the night.
    Btw why would they make the biker Campground UP a steep hill???

    After I had the tent set up I walked a short distance to grab a bite to eat and finally made my way to the beach. I couldn't do that last night I was on a cliff. I finally got to stick my feet in the sand, and walk in the extremely frigid Waters of the Pacific ocean.

    For me the beach always brings peace and healing. There's something about the combination of the crashing waves, the sand, the wind, and the Sun that works miracles. And for the second time today I cried. For absolutely no reason at all.

    I am figuring out what this trip is all about . t's about finding myself, it's about letting go, it's about healing ,and it's about growing.

    When I got back to camp I had my first conversation with other bikers. I especially liked a young couple named Rachel and Daniel from Arkansas who are biking from Spokane to San Fransisco. They gave me their contact info so I can stay with them when I go through.
    Read more

  • Day4

    Lincoln City, Oregon, USA

    October 7, 2015 in the United States

    Moin, Moin,heute stand ein Ruhetag mit einer Überführungsetappe auf dem Plan. Der Tag begann im „ Inn At Wacoma“ mit einem reichhaltigen Frühstücksbuffet. Anschließend stand SPA auf dem Programm mit Pool, Sauna, Whirlpool und Stretching. Für Mupfel war der Ruhetag ein absolutes Muss. So wie es im Moment aussieht wird er auch morgen noch nicht fahren können. Bis jetz haben wir schon eine ganze Reihe von Superlativen gesehen.den kürzesten Fluss der Welt (Lincoln)der kleinste Hafen der Welt (Depoe Bay)die höchste Brücke Oregons (Thomas Creek Bridge)die längste freitragende Stahlbrücke Nordamerikas (Astoria)In Brookings angekommen haben wir uns im „Brookings Inn“ einquartiert.Morgen mehr.Read more

  • Day0

    Lincoln City

    January 29, 2016 in the United States

    We decided to travel along the coast while driving through Oregon. After Astoria, we stopped at Tillamook to sample some cheese. They were a little chinseywith the samples and the cheese cost more at the factory than at Costco. Ended up spending our first night here in Lincoln City. Decided to stay at the Best Western here in town. Only about 2 miles away from the Chinook Wind Casino, so we HAD to go try out Kim's luck. It was no better than mine, we each lost about $40. But it did take several hours and a dinner to do it. Ended up going back to the hotel to sit in the hot tub and go swimming. At least the hot tub soaked off all the cigarette smoke from the casino. Overall, the weather was pleasant for traveling today, a few showers but mostly sunny and around 50. This ended our first day, 28 January 2016.Read more

You might also know this place by the following names:

Lincoln City, لينكولن سيتي, Линкълн Сити, لینکلن سیتی، اورگن, Линкольн Сити, 97367, Линколн Сити

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now