United States
Pierpont Bay

Here you’ll find travel reports about Pierpont Bay. Discover travel destinations in the United States of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

12 travelers at this place:

  • Day14

    Surfers Paradise

    May 29 in the United States ⋅ ☀️ 17 °C

    Schon wieder geht es weiter, heute bedauere ich es fast, denn Santa Barbara hat es uns angetan. Beim super Frühstück mit Obstsalat, Mozzarella Tomate und Quiche sowie einem Eis für Alina (Schokoeis zum Frühstück, Rock'n'Roll im Fahrstuhl...) treffen wir ein Paar aus Stuttgart, die heute zurück fliegen und einen Professor der Uni Heidelberg, der in diesen Tagen Vorträge zur Entwicklung der portugiesischen Sprache an der hiesigen Uni hält - cooler Dienstausflug! Ein Paar aus Los Angeles ist auch noch dabei und schwärmt vom Essen im Beachhouse am Hendrys Beach... Sicher besser als unser Reisgericht aus der Tüte 😀
    Da wir nur gute 50 km vor uns haben, checken wir aus, lassen das Auto stehen und fahren mit dem Shuttle gen Meer. Von dort bummeln wir zum wirklich großen Yachhafen, schlendern und essen ein Hotdog im Fotokiosk - von jedem Gast macht die ältere Dame ein Foto, die ganzen Wände innen wie außen sind damit zugekleistert. Dann fahren wir irgendwann mittags zurück und machen uns auf den Weg. Durch Summerland und Carpinteria, da halten wir auf Empfehlung von John (dem Hotelier in SB) bei Robietaille's Fine Candies um Süßkram zu kaufen. An der Santa Claus Lane fahren wir auch vorbei und finden, dass sich der Weihnachtsmann da ein nettes Plätzchen für den Jahresurlaub gesucht hat 🤩
    Dazwischen endlos lange Strände, an denen sich oben in der Parkreihe die Wohnmobile häuslich eingerichtet haben und am Mobil alle Seiten ausgefahren und das Vorzelt aufgebaut haben, um nun in Strandstühlen davor zu sitzen und den Wellen und ihren Reitern zuzuschauen. Die Region rund um Ventura ist schließlich für top Surfstrände bekannt! 🌊
    Pünktlich um drei sind wir bei unserer Unterkunft in Ventura, dem Garden Cottage von Donna & Fred. Es ist wirklich süß, geschmackvoll eingerichtet, hell und Alina reitet sofort mit Dancer durch den Garten. Sprich fühlt sich sofort pudelwohl.
    Nach einer guten Stunde Eingewöhnung wollen wir schon mal die Lage checken. Wir fahren zum lang gestreckten Hafenbereich und dort zum Infozentrum des Channel Islands Nationalpark. Dafür haben wir morgen schon die Überfahrt nach Santa Cruz gebucht, um vielleicht dem Island Fox zu begegnen. So kann ich Alina schon mal bisschen neugierig auf den Ausflug machen 😉
    Danach meldet sich der Magen und ihrer hat Hunger auf, ja, genau, auf Burger... Oh weh, wie soll ich jemals zu normaler Ernährung zurückkehren 😂
    Nun ja, sie haut sich jedenfalls nen Burger rein und ich nehme mit einem Salat vorlieb. Dann fürs Dessert zu "unserem" Yogurtland, da mixt man sich im Becher ganz nach Lust und Laune verschiedene frozen yoghurts mit Toppings zusammen, voll lecker! Satt gehen wir dann noch Proviant für den Inselausflug einkaufen, denn da gibt es nix. Möhren, Äpfel, Bananen - genau, morgen wird gesund gelebt 🤣 Dann aber bald husch ins Körbchen, denn morgen müssen wir um 08.15 Uhr schon da sein! 9.00 Uhr ist Abfahrt des Boots. Da müssen wir uns ausnahmsweise mal den Wecker stellen. Denn heute z. B. habe ich Alina um 8.53 Uhr geweckt, damit wir rechtzeitig bis 10.00 noch Frühstück bekamen. Ich bin gespannt 😁
    Read more

  • Day15

    Dolphins Day

    May 30 in the United States ⋅ ⛅ 16 °C

    Es ist vermutlich der einzige Tag, an dem wir uns einen Wecker stellen müssen. Wir wollen in den Channel Island Nationalpark auf die Insel Santa Cruz. Lustigerweise ist die Langschläferin zwei Minuten vor dem Wecker um 7.00 Uhr wach. Fix anziehen, frühstücken, Brote schmieren und noch den Rucksack packen und acht nach acht ab zum Hafen. Die Island Packers haben als einzige Schiffsgesellschaft die Lizenz um Touris zur Insel zu befördern. Das Boot ist heute "fully booked" und auf Anraten von Donna suchen wir uns zunächst innen ein Plätzchen mit guter Sicht nach draußen. Leider ist dies nicht von Dauer. Bei der Schunkelei wird Alina schlecht und wir verziehen uns auf hintere Außendeck. Bald darauf kommt schon die Tüte zum Einsatz, leider geht trotzdem einiges daneben 😱 Da können selbst die großen Delfinschulen kaum für Aufheiterung sorgen, die direkt am Schiff vorbei schwimmen.
    Kurz vor der Ankunft auf der Insel will sie am liebsten sofort zurück. Nach gutem Zureden machen wir uns auf den ersten Trail, suchen eine ruhige, sonnige Stelle und trocknen erstmal Hose und Unterhose 😉
    Mittlerweile ist die Stimmung wieder gut, schließlich wolle man nun auch den Fuchs sehen. Hier gibt es einen ganz speziellen Island Fox, ne Schlangenart und Echsen sowie verschiedene Vögel und Pflanzen. Und irgendwann sehen wir ihn auch das erste Mal oben an den Klippen, nicht viel größer als ne Katze und nicht ahnend, dass wir noch mehr Exemplaren begegnen. Denn unten beim Campingplatz suchen Sie nach Essensresten 🙄
    Die Aussichten, die Ruhe und die Natur sind jedenfalls herrlich! Wir beobachten Kormorane, bunt schillernde Echsen, große Nester von Erdwespen und den Fuchs. Die Schlange bleibt uns erspart.
    Insgesamt sind wir 8,5 km dort unterwegs, den Berg hoch und runter. Und auch wenn ich den Rucksack trage, habe ich Respekt, dass Alina da so mitzieht und oft sogar schon mal "vorreitet".
    Bei der Rückfahrt sagt man uns, dass wir wohl an der falschen Stelle ausgestiegen sind, aber das muss man ner doofen Touristin ja auch sagen, dass die Insel mehr als eine Anlegestelle hat! Hatte mich keiner drauf hingewiesen... Sie nehmen uns trotzdem mit. Diesmal bleiben wir gleich hinten, die Fahrt ist aber auch so deutlich ruhiger. Wieder begegnen wir vielen Delfinen, allein dafür hätte es sich schon gelohnt! Wow!!! Um halb sechs sind wir wieder an Land, nun sind nur noch essen, duschen, vorlesen und schlafen angesagt, ach nein, ein kleiner Ausritt mit Dancer muss natürlich vor dem Duschen auch sein 😂
    Read more

  • Day134

    Channel islands

    December 15, 2015 in the United States ⋅ ☀️ 59 °F

    I wanted to check out this cool park. I watched the introduction video there and it seemed so cool. Then I found out that it costs $60 to go to an island and decided it was for another trip. They did sell me on coming back and diving at the islands at a later date. I left there and went to Nate's house, my new host. I met Dory as well. They were so super nice to me while I was a bit sick.Read more

You might also know this place by the following names:

Pierpont Bay

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now