3 Wochen, 2 Großstadtmädels, 1 Ziel: Von Südvietnam nach Nordvietnam
  • Day21

    Ende gut, alles gut

    April 8, 2018 in Vietnam ⋅ ⛅ 24 °C

    Heute haben wir ausgeschlafen und wollten dann die letzten Erledigungen machen und Souvenirs shoppen, dafür sind wir unter anderem auf den Local Market in einer riesigen Halle gegangen. Eigentlich wollten wir diese Special Erdnüsse finden, aber das gab’s nicht. 🤷🏻‍♀️

    Danach sind wie zur berühmten Train Street gegangen. Hier fährt der Zug unglaublich nah an den Wohnungen und Läden vorbei. Die Einheimischen wissen natürlich schon, wann der Zug immer kommt und sitzen in der Zwischenzeit aber mit Stühlen und Tischen auch auf den Schienen.

    Highlight des Tages war mein Kauf einer großen handbemalten Leinwand für 17EUR. Mal sehen, wie das Morgen mit dem Handgepäck klappt 😀

    Nachmittags hatten wir dann unsere Cooking Class mit einer local Family. Das war ganz lustig, aber nicht das was wir erwartet haben 🤦🏻‍♀️
    Am Anfang sind wir mit unserem Guide zusammen auf den local Market gegangen und haben die Zutaten für unser Essen an unterschiedlichen Ständen gesammelt (gekauft).
    Dabei haben wir dann auch gecheckt, dass die komisch aussehenden Schweine aufm Spieß, keine Schweine sondern Hunde waren...

    Den Abend haben wir zunächst bei der traditionellen vietnamesischen Water-Puppet-Show verbracht und sind dann noch um den See gelaufen und haben die vielen Straßenkünstler und Tanzgruppen begutachtet🎶
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day20

    Der frühe Vogel fängt den Wurm

    April 7, 2018 in Vietnam ⋅ ☀️ 21 °C

    Heute sind wir um 3 Uhr morgens mit dem Nachtbus in Hanoi angekommen. Glücklicherweise ist es hier so geregelt, dass man erst um 5:30 Uhr aus dem Bus aussteigen muss. So könnten wir noch 2,5 Stunden mehr schlafen und uns dann um kurz vor 6 zu unserem Hotel aufmachen, dort duschen und uns ein Café suchen, das schon so früh Frühstück serviert.
    Da wir aber erst um 14 Uhr in unser Zimmer einchecken konnten, entschieden wir uns, heute früh schon mal ein wenig Sightseeing zu machen. Um diese Uhrzeit, waren wir fast alleine in der Zitadelle, im Literaturtempel...
    Unterwegs wurden wir davon überrascht, wie schwer die Obstkörbe auf den Schultern der Verkäuferinnen tatsächlich sind!

    Nachmittags war Greta bei der Massage und ich konnte mir wegen des Unfalls leider nur die Füße machen. Die Dame war ganz begeistert von meiner Frisur und wollte die ganze Zeit Selfies mit mir machen🤦🏻‍♀️
    Als ich beim Quatschen am Ende nicht aufgepasst habe, hat die Frau mir doch wirklich noch zwei verschiedene Farben lackiert!

    Abends haben wir in Marios Hostel auf der Rooftop-Bar zwischen 19 und 20 Uhr kostenloses Bier und Shots abgestaubt und danach waren wir gemeinsam auf dem Night Market bummeln und leckere Kleinigkeiten Essen.
    Danach gab’s noch ein 5000 Dong Bier auf den Mini-Hockern (Challenge mit meinem Knie 😂).
    Lacher des Tages: ein Verkäufer wollte uns erklären, dass er keine Funky Ballons sondern normale Ballons für Kinder verkauft, seine Worte „I sell La(s) Vega(s) Balloon, La(s) Vega(s) Balloon!“ 🎈
    Read more

  • Day19

    Tag 2 Northern Vietnam Loop

    April 6, 2018 in Vietnam ⋅ 🌧 18 °C

    Am zweiten Tag unserer Moped-Tour hat es morgens leider stark geregnet, weshalb wir erst ziemlich spät losfahren konnten.
    Unser erster Halt war ein kleiner Laden, indem wir uns Regenoutfits zugelegt haben. Das war auch gut, denn gefühlte 5 Minuten später, fing es schon wieder an zu Regnen.
    Nass und frierend düsten wir mit den Mopeds durch die Serpentinen, mit einem Ziel: den Nachtbus um 20.30 Uhr in HaGiang erwischen.
    Schon ziemlich zu Beginn der Fahrt, haben wir uns verfahren (es aber nicht bemerkt).
    Erst als die Straße auf der wir fuhren immer schlechter wurde, wurden wir stutzig.
    Zurück war keine Option, weil das zu viel Zeit gekostet hätte.
    Als der Regen wieder stärker wurde, ist es dann passiert. Der Moped-Unfall, mit dem man eigentlich hatte rechnen können.
    Der Unfall passierte mitten in den Serpentinen. Kein Netz. Kein Internet.
    Weit und breit nur eine kleine Hütte mit einer vietnamesischen Familie, die kein Englisch sprach und zu unserem Bedauern auch kein Festnetztelefon besaß.
    Als ich mich im Wohnzimmer der Familie ein wenig vom Unfall erholte, entschieden wir, dass wir keine andere Möglichkeit hatten, als mit den Mopeds ins nächste Dorf zu fahren - auch wenn ich Moped-Fahren eigentlich das letzte war, worauf ich gerade Lust hatte.
    Nach drei Stunden und atemberaubender Landschaft kamen wir dann im nächsten Dorf an, wo wir unsere Handys in einem Hostel mit dem WLAN verbinden konnten.
    Wir entschieden uns, von dort uns und unsere Moped mit einem kleinen Transporter nach HaGiang fahren zu lassen. Bei dem Wetter und mit meinen Schmerzen hätten wir es bis 20.30 Uhr zum Nachtbus nach HaGiang nicht geschafft. Sogar der Taxifahrer war sich nicht sicher, ob er es in 3,5 Stunden bis nach HaGiang schaffen würde.
    Im Endeffekt haben wir 20.20 Uhr in HaGiang beim Hostel an, holten fix unser Gepäck, gaben die Mopeds ab und haben tatsächlich den Nachtbus gekriegt.
    Mit viel Ibuprofen und immer noch nur Frühstück im Magen, lag uns nun eine 8 Std. Fahrt im Sleeper-Bus bevor.
    Read more

  • Day18

    Tag 1 Northern-Vietnam Loop 155km

    April 5, 2018 in Vietnam ⋅ ☀️ 13 °C

    Heute haben wir den ersten Teil unserer Moped Tour geschafft - 155 km von 8:30-17:30 mit Pausen und Verfahren.
    Die Landschaft hier im Norden ist echt wunderschön. Öfter sind wir einfach angehalten, nur um zu schauen.
    Unsere erste Pause haben wir in einem kleinen Dorf für Kaffee und Smoothies gemacht. Die nette Dame hat uns beim Gehen noch zwei eiskalte Flaschen Wasser gebracht. Wir hatten sie noch gefragt ob sie bitte ein Foto von uns machen kann, woraufhin wir ihr dann wegen des Wassers auch noch Trinkgeld geben wollten. Das wollte sie zunächst überhaupt nicht annehmen und nach Hin-und Her nahm sie die umgerechneten paar Cent und umarmte mich herzlich als Dank😊
    Dann ging unsere Fahrt erstmal weiter bis wir das Dorf zum Lunch erreicht hatten.
    Nach einem fehlgeschlagenen Lunch im Tal (wir haben nicht annähernd das bekommen, was wir dachten bestellt gehabt zu haben) sind wir wieder aufs Moped gestiegen und wollten gerade los in die Berge. Gerade zu Beginn der Serpentinen ist mir aufgefallen, dass Gretas Moped hinten einen Platten hatte. Wir also wieder zurück ins Tal, zur ersten Werkstatt die wir gefunden haben. Hier wurde direkt der Schlauch gewechselt und das Rad aufgepumpt, für 2€👍🏻
    Danach konnten wir wieder richtig durchstarten!
    Auf unserer Tour sind wir an vielen kleinen Dörfern, meist nur eine Straße groß, vorbeigekommen.
    Die Route die wir momentan fahren, ist noch nicht so touristisch bekannt, wie manch andere Regionen in Vietnam, weshalb die Kinder am Straßenrand fast immer gewunken und gerufen haben, als wir vorbeiführen. Die ganz mutigen streckten sogar ihre Hand für ein High Five raus 🙋🏻♀️
    Eine lustige aber auch ein wenig erschreckende Begegnung hatte ich mit einer aufgebrachten Kuh, die mich einfach nicht die Straße passieren lassen wollte 🐄
    Am späten Nachmittag haben wir unser Tagesziel „Dong Van“ erreicht. Hier machten wir uns auf die Suche nach einem Hostel und entschieden uns dann aber für ein kleines Hostel außerhalb des Dorfs.
    Wir wurden herzlich begrüßt und als wir fragten, ob wie Abendessen bestellen können, wurden wir zur BBQ-Party eingeladen🍖
    Was wir dabei zum ersten Mal gesehen haben: gekochte Eier auf dem Grill
    Read more

  • Day17

    Ein Tag im Bus

    April 4, 2018 in Vietnam ⋅ ⛅ 4 °C

    Heute sind wir um 9:00 Uhr in Cat Ba in den Bus gestiegen; Dann mit dem Speedboot aufs Festland gedüst. Von dort ging es dann circa 3 Stunden nach Hanoi. Hier haben wir uns den 13:30 Uhr Bus nach Ha Giang gebucht und sind dann gegen 19:30 Uhr tatsächlich mal angekommen. Hier sind wir ziemlich nah an der chinesischen Grenze und viel weiter im Norden als wir ursprünglich mal geplant hatten.
    Unser Hostel-Manager hat uns eine nette Route für unseren bevorstehenden 2-Tages Motorbike-Trip zusammengestellt. Unsere Rucksäcke sind schon gepackt. Jetzt werden wir uns in Ruhe ausschlafen, damit wir morgen fit für alle möglichen Wetterlagen und Temperaturen vom Tal bis in die Berge und rüber nach China sind!
    Read more

  • Day16

    Ein Tag auf dem Wasser

    April 3, 2018 in Vietnam ⋅ ☀️ 17 °C

    Heute haben wir einen Tag auf in der Halong Bay verbracht.
    Erst eine nette Bootstour durch die Bucht, dann mit dem Kayak durch teilweise sehr flache Höhlen.
    Hier hieß es, Kopf einziehen und nur mit dem Paddel von den Seiten abstoßen sonst „can happen bleeding“ wie unser Guide so schön sagte.
    Auf der Monkey Insel haben wir die Äffchen begutachtet, sind geklettert und danach zur Erfrischung noch mal fix ins Wasser gehüpft.
    Abends sind wir mit ein paar Leuten vom Boot zum Karaoke gegangen. Die Vietnamesen machen Karaoke nur ein wenig anders, als wir Deutschen es kennen. Das heißt, man kriegt einen privaten Raum für 200K Dong die Stunde und singt die Lieder, die man sich am iPad aussucht. Ein bisschen komisch ist das Gefühl schon, in einem kleinen Raum zu 8. Show und Party zu machen, aber ok!
    Jetzt haben wir das auch mal gemacht 👍🏻
    Read more

  • Day15

    19 Stunden für 1 Bootstour

    April 2, 2018 in Vietnam ⋅ 🌙 22 °C

    Unsere 19Std.-Reise Auto - Zug - Bus - Boot - Bus von Phong Nha über Hanoi nach Cat Bar geht los.
    Um kurz vor Mitternacht kamen wir am Bahnhof Dong Hoi An. Unser Zug ging um 00:55 Uhr mit dem ersten Ziel - Hanoi. Als der Zug dann endlich Einfuhr, waren wir super gespannt. Wir hatten ein Ticket auf Vietnamesisch und null Ahnung, in welchen Wagon, geschweige denn, in welches Bett wir mussten.
    Der Schaffner zeigte uns dann Wagon 4. Wir dachten das muss ein Fehler sein. Wir hatten für 3€ mehr 1. Klasse gebucht. Von 1. Klasse war nur leider gar nix zu sehen.
    Wir hatten zwar nach kurzem Suchen eine freie Kabine gefunden, nur waren dort die Betten schon benutzt.
    Wir wollten auf keinen Fall darin schlafen - für die Vietnamesen ist das aber anscheinend kein Problem.
    Im Endeffekt waren wir aber so müde, dass wir uns mit einem neuen Laken zufrieden gegeben haben und uns mit unseren Schlafsäcken auf die Betten gepflanzt haben. Erstaunlicherweise haben wir trotz des Ruckeln und der Lautstärke relativ gut geschlafen. Zum Frühstück kam eine Verkäuferin und bat uns eine Instant-Nudelsuppe an - nicht das was wir uns zum Frühstück vorgestellt hatten, aber ok😛
    Als wir um 12 Uhr in Hanoi angekommen sind, mussten wir direkt zum nächsten Busanbieter. Fix den 14 Uhr Bus nach Cat Bar gebucht.
    Um 18 Uhr waren wir dann auf der Insel Cat Bar angekommen und haben somit unsere 19 Stunden Reise endlich beendet.
    Leider stellte es sich hier nicht so einfach heraus ein Hostel oder Hotel zu finden, weil fast alles mit Touri-Touren ausgebucht ist.
    Im Endeffekt sitzen wir jetzt in einem rieeesigen Hotel, das auf allen Gängen komplett dunkel ist, weil wir und ein anderes Pärchen, die einzigen Gäste in den bestimmt 300 Zimmern sind.
    Auf Cat Ba haben wir für morgen dann noch schnell die Bootstour zur Halong Bay gebucht. Das heißt: 7:45 Uhr da sein, 6:45 aufstehen. 👋
    Read more

  • Day14

    Tag 2 Adventure in der Dark Cave

    April 1, 2018 in Vietnam ⋅ ☀️ 14 °C

    Den Morgen sind wir durch die Paradise Cave spaziert. Danach ging’s dann zur Dark Cave. Hier war Abenteuer angesagt. Alle Klamotten einschließen, auf keinen Fall Smartphones oder Wertgegenstände mitnehmen.
    Erste Station ist die Zipline übers türkisfarbene Wasser und über den Dschungel. Als von unserer kleinen Gruppe jeder mit der Zipline angekommen ist, mussten wir ins kalte Wasser springen und rüber zum Eingang der Höhle schwimmen. Dort angekommen, haben wir das Licht an unseren Helmen eingeschaltet, weil wir nun die komplett dunkle Höhle betreten. Je tiefer wir in die Höhle eingedrungen sind, desto schwieriger, matschiger und rutschiger wurde der Weg. Am Ende der Höhle angekommen, waren wir schon relativ dreckig. Aber das war überhaupt nicht schlimm, denn dort wartete ein Schlammbad auf uns💁🏻‍♀️
    Den Abend haben wir im Easy Tiger verbracht und die Happy Hour und Free Shots gut genutzt. Um 23 Uhr ging dann der Mini-Van zum Bahnhof Dong Hoi, wo wir gegen Mitternacht in den Nachtzug einsteigen sollen.
    Read more

  • Day13

    Tag 1 Phong Nha-Kè Bàng

    March 31, 2018 in Vietnam ⋅ ⛅ 13 °C

    Nach einer sehr anstrengenden Nacht im Hostel haben wir heute früh die erste Höhle besichtigt. In diese Höhle kommt man nur mit dem Boot 😊
    Danach haben wir eine Fahrrad-Tour durch den Nationalpark gemacht.
    Die Tour war schön, aber durch die schlechten Straßen und die bergige Landschaft, war es super anstrengend.
    Gestoppt haben wir zum einen beim „Pub with the cold beer“ und haben dort die angeblich beste Erdnusssoße der Welt probiert.
    Danach hatten wir sehr viel Spaß auf einer Enten-Farm. Ich sollte eine Ente werfen und zum Fliegen bringen, dabei bin ich selbst fast mitgeflogen 😉
    Einen Bullen namens Donald Trump sind wir dort auch noch geritten!
    Den Abend verbrachten wir auf einer anderen Farm mit einem wunderbaren Blick auf den Sonnenuntergang!
    Read more

  • Day13

    Ein Tag in Hue

    March 31, 2018 in Vietnam ⋅ ⛅ 25 °C

    Heute haben wir ein bisschen Kultur in Hue gemacht.
    Weil abends in Hue nicht so viel los ist, haben wir spontan entschieden, schon früher mit dem Bus nach Phong Nha zu fahren.
    Da haben wir dann das erste Mal in einem Sleeper-Bus gesessen/gelegen. Ziemlich witzig und entspannt, wenn man die Größe von Asiaten hätte!Read more