Isabel

https://www.instagram.com/i00s00a/
  • Day26

    Back

    January 2 in Germany ⋅ ☀️ 0 °C

    Nach laaaaaaangen Stunden, aber zwei super entspannten und kurzweiligen (gefühlt, waren ja trotzdem 14 Stunden 😁) Flügen mit Schlaf und Musik sind wir bei Sonnenschein vormittags in Hamburg gelandet.

    Ich weiß noch nicht genau, wie ich das finden soll, aber das geht mir jedes Mal nach einem längeren, wunderschönen Urlaub so. Ich kann immer länger reisen, mehr sehen, woanders sein 😁.

    Und vorallem wenn es soooooo kalt ist wie gerade und neblig und nass 😁.

    Aber nun gut die Reise ist zu Ende, die nächste wird geplant ☺️.
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day25

    Over and out

    January 1 in Thailand ⋅ ⛅ 31 °C

    Unser letzter Reisetag ist angebrochen bzw. morgen am 02.01.2020 landen wir in Hamburg.

    Der Urlaub ist vorbei. Schwups sind 26 Tage rum 😁. Unfassbar wie schnell das im Nachhinein gegangen ist.

    Wir haben uns vor unserem Abflug vorhin noch eine Massage gegönnt, so lässt sich der Flug nach Istanbul über 11 Stunden besser ertragen ☺️..

    Ein paar Worte zu Bangkok:

    Bangkok ist voll

    Bangkok ist laut

    Bangkok ist voller Smog

    Bangkok ist chaotisch

    Bangkok ist heiß

    Bangkok steht niemals still

    Bangkok ist voller Leben

    Bangkok ist international

    Bangkok ist riesig

    Bangkok ist hektisch

    Ich bin nach meinem ersten Besuch kein Fan von Bangkok
    Es ist keine schöne Stadt, aus der man abreist und sagt :Ach Mensch wie toll ist diese Stadt und wie grandios
    und hübsch ist hier alles ich bin ganz geflasht. Nope. Ich reise ab und denke, jap wird Zeit, ist OK, ich möchte langsam raus hier, die Tage haben völlig ausgereicht. Ich denke sollte man auf seiner Durchreise in Bangkok landet, sollte man es sich mal angeschaut und selbst erlebt haben. Aber bewusst hierher reisen würde ich nicht.

    Bedingt durch die wärme von über 30 manchmal 35 Grad riecht es natürlich viel an vielen Stellen, auf dem Fluß, auch wenn die Bootsfahrt gut war ist auch echt viel Müll unterwegs und schwimmt zwischen dem ganzen Verkehr umher, muss man leider sagen.

    Es gibt tolle Tempel zu sehen, die mich wirklich beeindruckt haben durch ihre Vielfalt, das Bunte etc.! Aber Tempel gibt es auch überall anders in Thailand ☺️.

    Von den meistens Skybars hat man natürlich auch einen tollen Blick über Bangkok, vorallem wenn es wirklich dunkel ist!

    Die Menschen, denen man begegnet sind absolut höflich udn freundlich und sie machen tolle Massagen ☺️

    Man hat das treiben mal erlebt, man hat Bangkok mal erlebt.

    Ah und übrigens was ich heute am ersten Tag des neuen Jahres auch direkt erledigt habe.

    Kopf beim Frühstück gestoßen ✔️
    Auf dem Weg zur Mall ausgerutscht und langgelegt ✔️
    Magen Darm Probleme vom Feinsten ✔️

    🤣🤣🤣.... es ist der erste Tag....
    Read more

  • Day24

    Auf eigene Faust

    December 31, 2019 in Thailand ⋅ ⛅ 32 °C

    Ich hatte mir noch ein, zwei weitere Tempel rausgesucht, die ich gerne sehen wollte. Touristisch nicht so überlaufen wie dir großen und ein wenig ruhiger.

    Hier haben sich Jonas und meine Wege morgens örtlich getrennt. Er brauchte nicht noch mehr Tempel sehen, aber ich ☺️. Somit hab ich mich alleine auf den Weg gemacht. Ich mag es gerne nochmals eine Stadt alleine ein wenig zu entdecken und zu erkunden. Ich bin, wie am Vortag auch mit dem Boot ein Stück gefahren und von dort über die Memorial Bridge zum Wat Prayurawongsawat, auch Schildkrötentempel genannt.

    Wirklich eine schöne Anlage und um die zwanzig Menschen waren einfach nur dort. Ich hatte wirklich Ruhe ☺️. Und zur Anlage gehört ein kleiner See in dem dutzende von Schildkröten leben, hat mir sehr gefallen ☺️.

    danach war ich noch kurz auf dem Flower Market, da der direkt am Pier liegt.

    Nach ungefähr vier Stunden haben Jonas und ich uns wiedergetroffen, seine Shoppingtour war leider nicht so erfolgreich, er ist mit leeren Händen aus der Mall😁

    Wir sind dann zum Jim Thomson House gegangen.
    Jim Thomson war ein Offizier der irgendwann nach Thailand ausgewandert ist. Er hat die Textil und Seidenindustrie beeinflusst in Thailand und mit alten Artefakten und antiken Gegenständen gehandelt.
    Und sich ein wunderschönes Haus in bangkok mit vielen schönen Gegenständen eingerichtet, welches man sich mit einer Tour ansehen kann.

    Jim Thomson ist in Malasya verschwunden und bis heute weiß man nicht, was mit ihm passiert ist.

    Silvester haben wir völlig entspannt verbracht.
    Früh was gegessen, und danach eine 1 Stündige Thai massage gegönnt und danach den Abend ausklingen lassen und versucht wach zu bleiben 😁.

    Da wir im gesamten Urlaub immer zwischen 21 und spätestens 22 Uhr ins Bett gegangen sind war das eine Herausforderung zum Ende 😁😁.
    Aber erfolgreich bewältigt.

    Somit konnten wir das neue Jahr dankbar und glücklich willkommen heißen.
    Read more

  • Day24

    Wat Arun /Wat Poh

    December 31, 2019 in Thailand ⋅ ⛅ 28 °C

    Wir haben uns gestern, auch wenn Jonas einige davon schon gesehen hat 😁, ein paar wunderschöne Tempel angesehen.

    Wat Arun und Wat Poh.
    Mit dem Hop on Hop Off Boot sind wir den Fluss rauf und runter und an den jeweiligen Haltestellen ausgestiegen (so wie tausende andere auch)

    Wow! Es war wunderschön! Und Wow es war super mega voll und das bei einer Hitze die der Wahnsinn ist und einen zwischendurch auch nicht trocknen lässt 😂.

    Schiebende Menschenmassen 🤣. Aber nun gut es ist wie es ist und es war trotzdem wunderschön anzusehen und sich die Geschichte dazu durchzulesen. Diese Vielfältigkeit, die Details, diese Farbebvielfalt ☺️.

    Was nicht hätte not getan im Nachhinein war der liegende Buddah. Ja er ist berühmt, aber man schiebt sich echt nur an ihm vorbei mit vielen vielen Menschen und das wars dann auch 😁. Die Organisation was das angeht könnte noch optimiert werden 😀.

    Ich bin sehr beeindruckt von den ganzen Tempeln und könnte mir noch tausend weitere vermutlich ansehen ☺️.
    Read more

  • Day22

    Konsum

    December 29, 2019 in Thailand ⋅ 🌙 29 °C

    Heute war unser erster vollständiger Tag in Bangkok.
    Nach über 30.000 Schritten heute und 21km zurückgelegtem Weg brennen die Füße, aber wir haben auch vieles gesehen.

    Wir waren heute morgen direkt auf dem berühmten Chatuchak Markt, auch Weekend Markt genannt.

    Es handelt sich um den größten Markt in Thailand und ist einfsch RIESIG.

    Man muss es selbst mit eigenen Augen mal gesehen haben. Gefühlt Tausende Stände und Millionen Gassen durch die man durchlaufen kann udn sich auch schnell verlaufen kann und die Orientierung verliert 😁.

    Bei fast 35 Grad war es direkt in der Sonne ganz schön warm, unter den Wellblechdächern und in den Gassen aushaltbar.
    Das ganze hat mich ein ganz klein wenig an die Souks in Marrakech erinnert mitunter.

    Ich hab das ganze für mich mal refkeltiert. Früher wäre ich da durchgelaufen und hätte mich glaube ich dumm und dämlich geshoppt. Es gibt einfach ALLES.

    Heute bin ich da durchgelaufen, fand einiges hübsch, oder nett anzuschauen, dachte aber auch, ok ne das brauch ich auch einfach nicht, noch einen Tasche, einen Beutel, ein Shirt usw. usw.

    Ich fand es eher erschreckend, für mich, die seid einer Weile darauf achtet bewusst zu konsumieren und ich mir lange nichts mehr wirklich gekauft habe also richtig shoppen war, wie kopflos manche mitunter echt billigen Ramsch in Massen einkaufen.
    Es ist einfach ein unfassbar überflüssiger Konsum der da größtenteils stattfindet, meine persönliche Meinung, der Wahnsinn.

    Mitunter sind dort auch echt coole kleine Designer und Läden vorhanden, die handmade wäre anbieten und nicht Dinge, die man an jedem dritten Stand bekommt, die sind wirklich cool und orginiell und schick die Sachen. Es kommt halt immer drauf an.

    Wir waren auch in einigen Malls bzw Kaufhäusern, die einfach überdimensional riesig sind.
    Auch faszinierend sie gesehen zu haben, absolut, in diesen Größenordnungen gibt's die bei uns so einfach nicht, aber auch da war der Reiz für mich nicht gegeben.

    Meine Ausbeute: Eine Hose von einem coolen kleinen Stand auf dem Markt. Jonas Ausbeute gleich nichts.

    Das finde ich einen sehr guten Schnitt ☺️.

    Was ich absolut faszinierend und wirklich richtig super finde ist, dass an der Sky Train die Leute echt in reihen anstehen um in die Bahn einzusteigen. Da kann sich Hamburg echt mal ne Scheibe von abschneiden!

    Der Abschluss des Tages war ein Drink in einer Bar mit einem Sonnenuntergang.

    Und ja das Bild ist wirklich gut geworden, aber nein den Smog sieht man nicht wirklich darauf, deshalb sieht es auch gut aus 😂. Denn Smog ist defintiv vorhanden hier 😁
    Read more

  • Day21

    First day Bangkok

    December 28, 2019 in Thailand ⋅ ⛅ 31 °C

    Wir sind angekommen!

    Nach sieben Stunden Autofahrt haben wir es geschafft.

    Viel mehr als ein wenig den Bezirk anschauen und was essen gehen haben wir auch nicht gemacht, wir waren fix und alle und um halb neun im Bett 😁

    Es ist auf jeden Fall voll und laut und warm 😂 Nach der Ruhe auf der Insel das Kontrastprogramm schlechthin. Wir gewöhnen uns 😁Read more

  • Day20

    Elefanteninsel

    December 27, 2019 in Thailand ⋅ ☀️ 29 °C

    20 Tagen und 9 Bücher später fällt mein Fazit absolut positiv aus.

    Wir sind uns alle einig, sowohl Jonas und ich vom ersten Eindruck , als auch viele Leute mit denen wir gesprochen haben, die schon viel von Thailand gesehen haben, Koh Chang ist noch eine der Inseln, die touristisch nicht absolut überlaufen sind wie Phuket, Koh Samui, Koh Lak, also eher der Westen von Thailand und dessen Inseln.

    Die Anreise nach Koh Chang dauert von Bangkok ein wenig länger, wie sind ganz im Osten von Thailand, an der Grenze zu Kambodscha, dessen Berge man von unserer ersten Unterkunft je nach Wetter auch sehen konnte.

    Aber diese überschaubaren paar Momente mehr hierherzukommen lohnen sich alle Mal.

    Koh Chang vereint sehr vieles von wunderschönen Stränden über Regenwälder, Mangroven, Bergen und aufmerksamen höflichen Menschen, was man den Thailändern ja generell nachsagt und ich nun auch kennengelernt habe.

    Die schönste bzw. auch spaßigste Fortbewegung auf der Insel ist defintiv mit dem Roller. Jedoch durch viele Berge und Serpentinen ist es nicht ganz ungefährlich und für Rollerfahreranfänger echt mit Vorsicht zu genießen, wir haben so so einige Menschen mit ordentlichen Schrammen an Beinen, Armen Und Verbänden gesehen 🙈. Gott sei Dank nur damit, jedoch erstaunlich viele. Jonas kann, mein Glück, Roller fahren und hat das super gemacht 😁. Mit ordentlich speed rauf und runter macht das echt Spaß 😁.

    Wir haben auch hier abgelegene Ecken gefunden und wenig Touristen, es war total überschaubar für Dezember. Ab Februar wirds hier wohl voller. Man merkt den Rückgang des Tourismus allerdings natürlich auch am zurzeit sehr starken Bahrt. Dementsprechend ist es nicht mehr der "günstiger" Thailand Urlaub, weshalb unter anderem auch viele Touristen hierher kommen nach Thailand. Was uns relativ egal ist, da wir uns ein Land nicht danach aussuchen, wie günstig der Urlaub werden kann, sondern weil wir dieses Land und dessen Einwohner und Kultur unter anderem kennenlernen wollen ☺️.

    Wir haben wirklich schöne Tage hier verlebt, super mega lecker gegessen, ich bin nun Fan von Pad Thai und Tom Yum 🥰 Und allem dazwischen 😁

    Unglaublich grün, voller Palmen, Schmetterlingen und anderen Pflanzen udn insekten, wunderschönem und warmen Meer zum baden und super Massagen 😁.

    Die Müllsituation, ein allgemein größeres Problem in Asien und auch in Thailand hab ich mir viel extremer ausgemalen als sie in der Realität hier auf Koh Chang ist.
    Hier haben sie das ganz gut im Griff. Es liegt wenig Müll rum, deutlich weniger als gedacht. Auch hier gibt es Organisationen die jede Woche sich treffen zum Müllsammeln, überall stehen Mülleimer, selbst in den Supermärkten stehen zumindest Schilder die auf selbst mitgebrachte Beutel anstelle von Plastiktüten hinweisen. Es ist vermutlich noch ein weiter Weg, aber auch hier passiert was!

    Straßenhunde und Katzen gibt es im Grunde auch nicht, hatte ich mir auch anders vorgestellt. Sie gehören fast immer jemandem, sind in einem guten Zustand, gepflegt und überall sehr lieb ☺️.

    Was leider ausfallen musste war die Jungle Trekking Tour auf die Berge rauf, da will mein Fuß leider immer noch nicht mitmachen, deshalb musste das verschoben werden 😉.

    20 Tage hier reichen absolut aus um die Insel zu entdecken, zu faulenzen, die Sonne zu genießen, zu tauchen, schnorcheln und was es sonst noch alles gibt.

    Ich wage zu behaupten, irgendwann Koh Chang sehen wir uns bestimmt nochmal zum relaxen im Winter wieder, aber zuerst gibt es noch so viel mehr zu sehen und zu entdecken auf dieser Welt ☺️
    Read more

  • Day19

    Koh Rang National Park

    December 26, 2019 in Thailand ⋅ ⛅ 28 °C

    Boattrip 2.0 in den Koh Rang National Park.

    Wir waren nochmal schnorcheln und tauchen.
    Dieses Mal war die Sicht durchaus besser und auch mehr Fische und ein wenig bunter was die Unterwasserwelt angeht.
    Sogar einen einzigen Rochen zwischen Unmengen an Fischen hab ich entdeckt 😁.

    Es gab wieder leckeres Essen, dieses Mal auch von mir gegessen, da mir nicht schlecht war 😁.

    Es hat wirklich Spaß gemacht!

    Es gibt schönere Spots auf der Welt zum schnorcheln und tauchen, aber es war schön ☺️
    Read more

Never miss updates of Isabel with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android