Lütje

Hallo Welt, wir freuen uns auf dich! Das hier, ist unser Tagebuch.
Living in: Deutschland
  • Day18

    Letzter Tag

    March 14 in Germany ⋅ 🌧 6 °C

    Heute ging es mit der Fähre von Göteborg nach Friedrichshafen. Diese Fähre ist mit der andern nicht zu vergleichen, diese war riesig. So viele LKWs die reingefahren sind, Wahnsinn. Die Überfahrt dauerte 3 Stunden 20 Minuten und hat uns ca. 110€ gekostet. Um 9.10 Uhr ging es los und man muss schon eine Stunde früher dort sein. So sind wir dann über den Kattegat nach Dänemark geschippert. Danach haben wir die Reise nach Hause angetreten. Einen kleinen Abstecher haben wir nach Aarhus gemacht, haben uns die Beine vertreten und dabei die schönen alten Gebäude angeschaut. Schönes Städtchen mit vielen Fahrradfahrern. Dann sind wir weiter.

    Somit endet auch unsere Reise durch Skandinavien.
    Es hat uns wirklich gut gefallen, teilweise hätten wir uns etwas besser vorbereiten müssen aber mit dem sehr kalten Wetter haben wir dann doch nicht gerechnet. Im Sommer hat man auch ganz andere Einblicke und bestimmt mehr Möglichkeiten für Ausflüge und Besichtigungen.
    Aber der Schnee war einfach toll. Ich hatte schon ganz vergessen wie es ist wenn einem die Schneeflocken auf der Nase tanzen, herrlich.
    Einige Probleme hatten wir auch mit dem Camper aufgrund des kalten Wetters aber es war alles auszuhalten.

    Wir haben die Nordlichter gesehen, das war unser Wunsch und dieser hat sich erfüllt.
    Und es wird nicht übertrieben, sie sind wirklich wahnsinnig schön. Ein wahrhaftes Naturphänomen, jedoch nur im Winter zu sehn.
    Die Husky Tour war super und die Hunde einfach geil, es hat so Spaß gemacht.
    Unsere Städtetour war auch super interessant und jede Stadt ist auf ihre eigene Art und Weise schön.

    Liebes Skandinavien eventuell sehen wir uns mal im Sommer.

    Vielen lieben Dank an alle die uns hier mitverfolgt haben. ♥️
    🇩🇪 auf Wiedersehen 🇸🇪 adjö 🇫🇮 🇮🇸🇩🇰 farvel
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day17

    Tag 17

    March 13 in Sweden ⋅ 🌧 3 °C

    So nun sind wir wieder in Schweden 🇸🇪

    Heute morgen haben wir Oslo besichtigt. Wir waren auf der Museumsinsel Bygdøy und haben uns dort das Wickingerschiff Museum angeschaut. Das war wirklich interessant. Danach sind wir in die Innenstadt gefahren und haben uns das Schloss mit der Wachablösung angeschaut und sind die Straße runter gelaufen zur Karl Johans gate. Haben in einer Bäckerei belegte Brötchen und Zimtschnecken gekauft und diese dann am Universitätsplatz vor der Bibliothek verschlungen. Ein Brötchen hat ungerechter ca. 10€ gekostet 🤦🏼‍♀️ wahnsinnig! Nichtsdestotrotz, diese Ecke von Oslo hat uns gut gefallen. Diese schönen alten Gebäude und es macht einen sauberen Eindruck 🗑
    Auf dem Rückweg zum Auto sind wir noch schnell in REMA 1000 rein, ist unserem Aldi nachempfunden und haben Wasser gekauft.

    Dann ging es weiter, Ziel war Göteborg.
    An der Grenze zu Schweden mussten wir zur Kontroll Station wo ein netter Herr uns fragte wohin wir wollen was wir in Norwegen gemacht haben und so weiter. Viktor musste ins Röhrchen pusten dann durften wir auch schon weiter.
    Read more

  • Day16

    Tag 16

    March 12 in Norway ⋅ ☁️ -3 °C

    Heute sind wir quer durch good old Norge gefahren. Haben dazwischen eine kurze Rast in Trondheim gemacht und uns auf der Weiterfahrt später mit einem Riesen Elch fotografiert. Jetzt wollen wir nur noch schlafen. Dieses Camperlife ist echt anstrengend 😅
    Ach ja zu Trondheim, wir haben da wohl eine nicht so schöne Ecke erwischt 🤷🏼‍♀️
    Die Stiftsgården waren total zugeschneit mit Bergen Schnee und viele Tauben waren da.
    Die Olav Tryggvason Statue war von einer Riesen Baustelle umringt. Und der Markt war nicht aufzufinden. Das Wetter war aber auch nicht so schön, viel zu stürmisch, nass und kalt.
    Nidelva war aber schön an zu schauen ☺️
    Read more

  • Day15

    Tag 15

    March 11 in Norway ⋅ ☀️ -11 °C

    Heute sind wir ein ganzes Stück dem Süden näher gekommen. Nur merkt man das den Temperaturen nicht an. Die Landschaft ist etwas Wald reicher geworden aber immer noch so schön, schneeweiß und die schneebedeckten Berge. Heute morgen ging es mit der Fähre von Skarberget nach Bogens. Das erste mal das wir mit einer Fähre gefahren sind. Es war etwas kalt 😅 dann ging es weiter mit dem Auto.
    Leider muss ich sagen ist auf unserer Strecke für den Winter Tourismus nicht viel zu sehen und eine andere gibt es hier glaube ich auch gar nicht. Wir wollten uns das Polarkreiszentrum bei Mo i Rana anschauen, aber es war total zugeschneit.. also geschlossen. Leider stand auf der Homepage nichts davon. Etwas weiter gibt es wunderschöne Gletscher zu sehen aber die Touren werden nur im Sommer angeboten. Viele tolle Wanderwege gibt es hier aber bei den Schneemassen keine Option.
    Naja bald werden wir hoffentlich Oslo bestaunen.
    Read more

  • Day14

    14. Tag

    March 10 in Norway ⋅ ⛅ -7 °C

    Bald schon neigt sich unsere Reise dem Ende. Mittlerweile fahren wir Norwegen runter also Richtung Süden. Oslo steht noch auf der Wunschliste und wenn alles so klappt sind wir Mittwoch dort. Heute waren wir den ganzen Tag mit dem Auto unterwegs. Morgen geht es mit der Fähre ein Stück weiter, die Fähre ist die einzige Verbindung zum Süden runter. Sonntag ist hier Ruhetag und man hat kaum Leute gesehen. Alles hat geschlossen bis auf Restaurants natürlich.
    Die Landschaft ist trotzdem so wunderschön hier.
    Wetter war heute echt prima, nur Sonnenschein.
    Read more

  • Day13

    Tag 13

    March 9 in Norway ⋅ ❄️ -4 °C

    Halli Hallo, heute gab es ein Highlight.. wir waren auf dem Nordkapp. Dem nördlichst gelegenen Punkt Europas der von einer Straße aus erreichbar ist.
    Im Winter ist das so: es gehen täglich 3 Touren hoch. Einmal um 11, dann um 12 und die letzte abends um 19:30 Uhr. Bei diesen Touren fährt immer ein Schneepflug vorraus, sonst ist da kein hochkommen. Und immer ca. 2 Stunden später geht es so auch wieder runter. Wir nahmen heute morgen die 11 Uhr Tour und der Weg hoch war sehr beschwerlich aber gut zu meistern. Oben war leider alles sehr neblig, mit der Zeit hat der sich aber verzogen und dann konnten wir einen herrlichen Ausblick genießen. Um 14 Uhr sind wir dann wieder runter gefahren und in die Stadt Alta. Die Straßen hier sind sehr anstrengen. Alles ist zugeschneit und der ständig wehende Schnee versperrt einem die Sicht. Dennoch ist die Landschaft herrlich anzusehen. Es ist wirklich wunderschön hier.Read more

  • Day12

    12. Tag

    March 8 in Norway ⋅ ⛅ -12 °C

    Heute gibt es nicht viel zu erzählen.
    Wir mussten aus dem wunderbaren Kelo Häuschen auschecken. Nach dem Frühstück sind wir noch etwas auf dem Resort spazieren gewesen, dann ging es weiter. Ziel heute war Norwegen, denn wir wollen zum Nordkapp und das haben wir fast geschafft. Noch weitere 10 Km morgen, dann sind wir dort. Heute war es schon zu spät. Der Weg durch Norwegen war so schön anzuschauen, die Berge und die ganze Zeit ging es am Meer entlang, teils war es total gefroren. Abends dann dieser wunderbare Sonnenschein. Aber als es dunkel wurde und das wurde es hier schon sehr früh, hat es fürchterlich geschneit. Alles war stockfinster und die Straße war vereist.
    Durch den 7 Kilometer langen Nordkapp Tunnel sind wir gefahren, dieser führt unter dem Meer durch.
    Read more

  • Day11

    Tag 11

    March 7 in Finland ⋅ 🌙 -19 °C

    Heute war ein langer und schöner Tag.

    Der Weg heute morgen ins Restaurant war für Viktor ganz anstrengen, denn er hat mich die ganze Zeit auf einem Schlitten geschoben ☺️ diese Dinger stehen hier an fast jeder Ecke und man kann sie sich ausleihen.
    Das Frühstück war sehr lecker. Die Auswahl war nicht zu groß, das mag ich ja nicht so ☺️
    Nach dem Frühstück sind wir dann durch das Resort spaziert zu den Rentieren und anderen sehr interessanten Häuschen. Eine Wand aus Eisbrocken gebaut und mit Schnee beschrieben. Es war eine lange Tour die wir spaziert sind, kamen erst am frühen Nachmittag in unserem Kelo an.

    Durch die Kälte hier oder/und nicht der passenden Kleidung, hab ich mir wohl eine leichte Blasenentzündung geholt und Vitje mein Retter in der Not ist dann zu einer Apotheke gefahren und hat mich mit Medikamenten versorgt ♥️

    Abends ging es mir dann schon besser und auf dem Weg zum Abendessen sind wir noch einen kleinen Umweg gelaufen und haben uns die Glas Iglus angeschaut, die sind wirklich klein und abends kann man auch reinschauen und sieht die Bewohner.. zum Glück hat sich Vitje durchgesetzt bei der Häuschen Wahl 😅

    Nach dem leckeren Abendessen startete unser Tour, mit dem Rentierschlitten durch den Abend und Polarlichter schauen. Der Himmel war zu Glück ganz klar und so hatten wir das Vergnügen sogar welche zu sehen. Es war sooo wunderschön. Leider kann man sie nicht so leicht mit dem Smartphone fotografieren. Ich habe mir im Vorfeld eine App gekauft mit der das aber relativ gut funktioniert hat.

    Um ca. 22 Uhr waren wir wieder im Kelo und haben die Sauna angeschmissen. Während die warm lief haben wir noch Polarlichter beobachtet und nun warten wir noch bis der Kamin aus geht und dann wird geschlafen.
    Read more

  • Day10

    Tag 10

    March 6 in Finland ⋅ ⛅ -5 °C

    Nun Sitz ich hier im Schaukelstuhl vor dem lodernden Kamin und lasse mit euch den Tag revue passieren...

    Um 10 Uhr sollte unser Husky Tour starten, um 9.10 Uhr waren wir an der Rezeption und wollten uns anmelden. Da erfahren wir doch tatsächlich das die Tour um 9.30 startet und der Bus schon abgefahren ist 🤦🏼‍♀️🤦🏼‍♂️ da haben wir aber Gas gegeben. Wie die wilden sind wir über die zugeschneiten Straßen gefahren und hatten Glück, kamen noch rechtzeitig an.
    Nach einer weiteren kurzen Fahrt mit unserem Guide und den anderen Abenteuerlustigen waren wir am Ziel angekommen. Dann haben wir warme Klamotten bekommen, Schneeanzug, Schuhe und Handschuhe. Nach einer kurzen Einweisung wie man den Hundeschlitten zu führen hat ging es auch schon los. Viktor stand hinten auf dem Schlitten und ich saß drin und vor uns 6 Huskies.
    Beim fahren wurde es zeitweise sehr sehr holprig und ich bekam ständig Schnee ins Gesicht. 😅 Aber es hat irgendwie Spaß gemacht. Die Hunde waren gut drauf, haben sich im Schnee gewälzt und miteinander gespielt. Haben sich am Ende der Tour streicheln lassen ♥️ und kleine Welpen durften wir anschauen und streicheln. Nach der Tour gab es was warmes zu trinken und Kekse, dann ging es wieder zurück.

    Im Kakslauttanen Arctic Resort verweilen wir die nächsten Tage, in einem Kelo Iglu mit Glaskuppel. Einige Reentiere laufen hier rum. Drückt uns die Daumen das wir die Polarlichter sehen. Das Zimmer ist super schön, wie in einem Märchen sieht es hier aus.. nur das Bad 👎🏼 könnte schöner sein.
    Read more

  • Day9

    Tag 9

    March 5 in Finland ⋅ ☀️ -13 °C

    Der morgen fing besser an als der Tag gestern endete.. das ist ein gutes Zeichen.
    Trotz -14 Grad war es in der Sonne herrlich warm.
    Nach dem Frühstück ging es auch schon gleich los nach Saariselkä. Die Fahrt dahin dauert nur knapp 2 Stunden. Hier parken wir an einer Tankstelle, mit Strom, Toiletten und Duschen für 25€ die Nacht. Morgen müssen wir dann nur noch eine kurze Strecke zu unserem Hotel fahren. Dort checken wir für zwei Nächte ein ☺️
    Heute haben wir auch nichts weiter gemacht. Waren spazieren, was essen und schauen Filme. 😅
    Read more

Never miss updates of Lütje with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android