Wir bummeln den Westen der USA ab.. juppi 🎉
Currently traveling
  • Day14

    Ende

    May 14, 2018 in the United States ⋅ ☀️ 17 °C

    So unsere Zeit hier neigt sich dem Ende. Wir sitzen am Flughafen und warten das es weiter geht.
    Nicht nach Hause, noch ein paar Tage zum entspannen auf ein kleines Inselchen.
    Den Tag heute verbrachten wir am Venice Beach, klapperten Souvenir Läden ab und schauten einfach auf den Pazifik. Bis wir unser Autochen zurückgeben mussten.

    Unser Fazit zu unserem Road Trip durch den Westen der USA 🇺🇸:
    Es war sehr schön, wir haben so viel wunderschöne Orte, Landschaften, Städte und Parks gesehen. Das Essen hat hier gut geschmeckt. Die Hotelzimmer waren alle sauber und für eine Nacht absolut ausreichen.

    Der Verkehr in der Stadt ist sehr chaotisch, teilweise sehr verwirrend und es dauert einige Zeit bis man sich da eingefuchst hat. Außerhalb ist es sehr entspannt, es geht meilenweit nur geradeaus und das auf 2 Spuren in eine Richtung, jedoch wenn man sich verfahren hat kann man auch nicht schnell mal wenden. Benzin ist hier sehr günstig, eine Galone so im Schnitt $3.70. variiert je nach Gegend. Im Death Valley kostete die Galone sogar $4.99, da es da auch eine Ewigkeit dauert bis man an einer anderen Tankstelle ist. Eine Galone sind 3,8 Liter.

    In den Outlets kann man relativ günstig shoppen, es gibt viele Prozente. Deswegen sollte man evtl. weniger in den Koffer packen als üblich. Man fährt auch oft an einem vorbei.
    Produkte, wie Obst, Brot usw. sind hier relativ teuer, natürlich gibt es auch preiswertes aber im Schnitt, teurer, man muss auch bedenken das erst an der Kasse die MwSt drauf gerechnet wird. Essen gehen hält sich mit unseren Preisen so ziemlich die Waage, kommt natürlich auch drauf an wo man essen geht und es wird auch immer ein Trinkgeld verlangt von bis zu 20% teilweise mehr. Die Rechnung bekommt man oft schon wenn man noch am essen ist, also nicht wundern.

    In den Städten gibt es viele Obdachlose. Vor allem in San Francisco ist uns das aufgefallen. Man konnte kaum eine Sehenswürdigkeit fotografieren da an fast allen Obdachlose lagen oder saßen und teilweise ihre Zelte aufgeschlagen hatten, es sah wirklich grausam aus.

    Teilweise kamen wir uns vor wie im tiefsten Outback Afrikas 😅 wenn auf den öffentlichen Toiletten keine Türschlösser waren oder die Türen erst ab Kniehöhe anfingen, es gar kein Mobilfunknetz gab, oder hier am Flughafen bei der Ankunft in nicht einer Toilette das Licht oder die Spülung ging. Es sind auch Geschäfte teilweise sehr veraltet. Auch im großen Amerika ist nicht alles Gold was glänzt.

    Es waren wirklich 2 sehr schöne und abenteuerliche Wochen.
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day13

    Sonntag

    May 13, 2018 in the United States ⋅ 🌙 13 °C

    Huhu.
    Also heute war ein total schöner Tag, im lauten und bunten Los Angeles.
    Nach dem Frühstück in Santa Maria haben wir uns gleich auf den Weg nach Los Angeles gemacht. Uns ist aufgefallen das total oft Einweggeschirr verwendet wird 🤷🏼‍♀️ war schon ganz komisch von einem Pappteller zu frühstücken.
    Des Weiteren ist uns auch aufgefallen, dass wir wohl doch mehr gekauft haben als gedacht und brauchten somit noch einen Koffer 😅 und wo bekommt man einfach alles hier in den USA? Natürlich im Walmart! Ist wirklich wahr, wir haben einen neuen kleinen Koffer gefunden 😅
    In LA angekommen bezogen wir unser Hotelzimmer und dann ging es auch schon los zum Hollywood Boulevard. Dort ist der berühmten Walk of Fame, wo die ganzen Sterne der Promis sind. Ich habe dort übrigens auch einen 😅
    Dort haben wir uns auch bis zum Abend rumgetrieben. Man kann dort wirklich alles sehen. Vor allem abends ist sehr viel los. Straßenverkäufer soweit das Auge reicht. Von Essensständen bis Handwerkliche Kunst über allein Darsteller, wie Superman, Catwoman, Spongebob und wie die nicht alle heißen, trifft man an. Einen Abstecher haben wir zu pinks gemacht, das ist ein ganz beliebtes hot dog Restaurant wo auch schon die Creme de La Creme gespeist hat. Diesen gibt es seit 1934.
    Im Hotel zurück habe ich dann Tetris gespielt bzw. Koffer gepackt 😅👜 und bin jetzt total K.O.
    Morgen heißt es dann Auto abgeben und ab zum Flughafen.
    Gute Nacht 💫✨
    Read more

  • Day12

    Outlet Tag

    May 12, 2018 in the United States ⋅ ⛅ 12 °C

    Hallöchen, heute waren wir den ganzen Tag im Outlet in Gilroy. Das lag auf dem Weg nach Santa Maria wo wir heute unsere Bleibe haben.
    Dort gibt es zig Marken Geschäfte. Bis man da einige Laden durch hat sind Stunden vergangen. Wirklich viel haben wir nicht gekauft aber man findet ja immer etwas 😅
    Ausgehungert, schleppten wir uns mit letzter Kraft in ein Restaurant/Bar Applebees und aßen was. Gestärkt haben wir dann die nächsten drei Stunden Fahrt aufgenommen und sind dann abends hier in Santa Maria angekommen. Hier gibt es nichts zu sehen. Haben einen Spaziergang gemacht und waren gefühlt die einzigen Menschen die zu Fuß unterwegs waren. War auch mal ganz angenehm. Unsere Lodge heute ist auch recht schön mit Pool und Whirlpool, leider ist es heute etwas kalt gewesen. Morgen geht es wieder nach LA.
    Read more

  • Day11

    San Francisco erleben

    May 11, 2018 in the United States ⋅ 🌙 20 °C

    Hallo ihr lieben, heute waren wir den ganzen Tag in San Francisco unterwegs. Dementsprechend sind wir jetzt auch ganz schön fertig 😅
    Da wir erst gestern am späten Abend hier ankamen, haben wir nichts mehr unternommen und dies musste heute nachgeholt werden. Gleich nach dem Frühstück sind wir los. Wir haben uns Tickets geholt für einen hop-on hop-off Bus, dieser fährt einige Punkte der Stadt an, um genau zu sein 20 und man kann dann aussteigen sich umschauen und mit dem nächstem Bus weiterfahren. Diese fahren alle 20-30 Minuten. Während der Fahrt kann man mit Kopfhörern einige Informationen erfahren oder einem Reiseleiter live zuhören. Es wurden wirklich sehr interessante Sache über du Stadt erzählt. Natürlich sind wir auch über die Golden Gate Bridge gefahren, DAS WAHRZEICHEN San Franciscos. Das war schon wirklich total toll. Am Hafen haben wir Eintopf aus einem Brot gegessen und uns am Pier 39 die Seehunde angeschaut, einige Läden besucht und dann weiter zum nächsten Punkt gefahren. An für sich ist das hier eine wirklich schöne Stadt. Es gibt so viel Interessantes zu sehen. Aber wie wahrscheinlich überall gibt es auch hier dunkle Ecken wie z.B. sehr sehr viele Obdachlose. Unser Hotel ist sehr zentral gelegen und ganz häufig trifft man hier Wachpersonal vor Restaurants an. Spät abends würde ich hier nicht das Hotel verlassen, aber ich bin da eh ein wenig ängstlich.Read more

  • Day10

    San Francisco, wir sind da

    May 10, 2018 in the United States ⋅ ⛅ 12 °C

    Hi, na ihr Lieben gehts euch gut? Uns geht es sehr gut. Heute sind wir in San Francisco angekommen. Auf den ersten Blick ist hier super viel los.. für unser Empfinden viel zu viel aber wir sind auch eher die ruhigeren. Heute morgen hab wir ausgeschlafen. Viktor hat versucht in unserer letzten Unterkunft zu duschen und hat sich entweder Frostbeulen geholt oder Verbrennungen dritten Grades 🤷🏼‍♀️ war nicht so nice. Den tollen Yosemite Park haben wir uns nochmal angeschaut, einen Teil davon und dann sind wir noch einen kleinen Umweg gefahren um uns noch riesige Bäume anzusehen 😅 dort waren wir etwas spazieren und dann ging es weiter Richtung San Francisco.
    Zwischendurch haben wir was gegessen und es uns gut gehen lassen in der schönen Natur.
    Mal sehen wie es uns hier morgen gefällt 😅
    Habt es fein 😘

    NACHTRAG
    Viktor geht es gut. Es war eine Übertreibung weil das Wasser sehr heiss und dann wieder sehr kalt war. Er ist nicht in Behandlung, ihm fehlt nichts. ✌🏼
    Read more

  • Day9

    Yosemite Nationalpark

    May 9, 2018 in the United States ⋅ 🌙 6 °C

    Huhu, also heute haben wir uns nach dem Frühstück los gemacht Richtung Yosemite Nationalpark. Ganz in der Nähe bewohnen wir auch eine Lodge, hier gibt es leider weit und breit kein Internet deswegen werde ich das wohl erst morgen hochladen können aber ich bin mir sicher ihr seht mir das nach 😅
    Der Nationalpark ist Riesen groß und wunderschön. Wir haben tolle Wälder gesehen und schöne Wasserfälle. Einen tollen Ausblick auf schneebedeckte Berge und einen strahlend blauen Himmel. Es ist wirklich ein ganz toller Nationalpark. Man kann wandern gehen und tolle Sachen sehen und für Wanderfaule wie uns gibt es tolle Stationen, die man mit dem Auto oder Shuttlebus anfährt und auch einen schönen Ausblick genießen kann. Wie in allen Nationalparks, 30$ pro Einfahrt, 7 Tage gültig und kostenlose Shuttle Busse. Mit dem Interagency Jahrespass kommt ihr gratis rein. Aber Achtung im Yosemite kann man auf Bären treffen. Wir haben viele Raben gesehen und Eichhörnchen und sogar ein Reh. Evtl fahren wir morgen früh nochmal hin und schauen uns noch etwas um. Heute waren wir so nah an einem Wasserfall das wir klatschnass waren, sehr erfrischend. Je nachdem wo man sich im Park aufhält ist es wärmer oder kälter, teilweise liegen noch riesige Haufen Schnee an der Straßenseite.
    Hier bei unserem Zimmer gibt es noch ein kleines Restaurant wo wir was kleines zu Abend gegessen haben und nachdem Film gehts jetzt auch ab ins Bett. Viktor schläft schon und ich Versuch es jetzt auch.. also gute Nacht ihr lieben. 😘
    Read more

  • Day8

    Death Valley und wir auch

    May 8, 2018 in the United States ⋅ 🌙 24 °C

    Hallo ihr lieben, heute sind wir ein ganz großes Stück weiter gefahren, 750 km nach Visalia in Kalifornien. Morgens ging es von Las Vegas aus los durch den Death Valley Nationalpark. 25$ pro Einfahrt und man fährt mit dem eigenen Auto die gewünschten Stationen ab. Diese liegen recht breit verteilt also sollte man sich schon Zeit nehmen wenn man einiges sehen will. Wir hatten heute nicht so viel Zeit deswegen sind wir nur vier Stationen abgefahren. Ich muss leider sagen das mir das auch schon gereicht hat, nicht weil es nicht interessant ist oder schön, dass auf keinen Fall sondern eher weil es dort 45 grad waren. Fünfundvierzig! und kein Schatten, nirgends. Das war schon recht hart. Dann noch einige Zeit draußen zu laufen ohne Kopfbedeckung und freien Schultern grenzt schon fast an Wahnsinn 😅
    Das Visitor Center im Death Valley befindet sich 60m unter NN, soweit unten waren wir glaub ich noch nie 😅

    Wenn ihr eine Tour plant die unserer ähnelt und euch die Nationalparks ansehen wollt dann holt euch einen Interagency Pass. Dieser kostet 80$ und ihr könnt in fast alle Parks kostenlos rein bzw. ein Auto mit 4 Personen. Lohnt sich ab ca. 3 Parks. Kann man in jedem Visitor Center kaufen oder online, dann kostet er aber etwas mehr. Wir wussten das leider nicht 🤷🏼‍♀️

    Es war eine lange Fahrt und wir sind jetzt auch richtig Death. Alles Gudes 😘
    Read more

  • Day8

    Viva Las Vegas

    May 8, 2018 in the United States ⋅ 🌙 24 °C

    Hi. Also heute war ein anstrengender Tag, schön aber anstrengend. Viktor und mir tuen so die Füße weh. Heute morgen sind wir schon fast 5 Meilen zum willkommen in Las Vegas Schild gelaufen, zurück sind wir dann aber einen Teil mit dem Bus gefahren. Danach mussten wir uns im Hotel erstmal erholen. 37 grad und praller Sonnenschein, gepaart mit einem langen Fußmarsch das hinterlässt Spuren 😅
    Nach der kleinen Pause ging es dann weiter, da wir nur ein 24 Stunden Ticket für den Bus hatten sind wir zu einem Riesen Outlet gefahren, 140 Läden waren uns dann aber doch viel zu viel, dennoch haben einige Kleinigkeiten den Weg zu uns gefunden 😅 so dann wieder ins Hotel, frisch gemacht und wieder los marschiert... zum High Roller, ein Riesenrad dass 550 m hoch ist, leider spiegeln die Scheiben dort. Das sieht man leider auf jedem Foto😞
    Danach sind wir noch eine Runde am Las Vegas Strip gelaufen. Waren im Bellagio, Omamamia was dort los war 😱 Menschen über Menschen, ich war froh als wir dort endlich raus gefunden haben. Davor haben wir ein ganz tolles Wasserspiel angesehen, diese laufen ab 3 Uhr jede halbe Stunde und sind wirklich ganz herrlich anzusehen. Nun haben wir grade eine Kleinigkeit im Hotel gegessen und liegen jetzt todmüde im Bett... also ihr Lieben, habt es fein 😘
    Read more

  • Day6

    Las Vegas, Hallo

    May 6, 2018 in the United States ⋅ 🌙 28 °C

    Hello, also heute ist nicht so viel passiert. Waren auf dem Weg nach Las Vegas und was kreuzte da unseren Weg.. natürlich ein Canyon,der Zion Canyon. Naja wir konnten natürlich nicht dran vorbei fahren..also 30$ pro Einfahrt, 7 Tage gültig, kostenlose Shuttle Busse und verschiedene Stationen zum abklappern. Nur hier ist das so dass man einige Meilen laufen muss, bei jeder Station, um was schönes zu sehen und naja was soll ich sagen.. darauf war ich nicht vorbereitet 😅
    Waren um 10 Uhr im Park und es war die Hölle los 😱 nicht ein einziger Parkplatz, gefühlt hunderte von Leuten die in die Shuttle Busse wollten, grausig. Ausserhalb des Parks konnte man auch parken, für 20$. Ich alter Sparfuchs war damit aber ganz und gar nicht einverstanden, also zurück in den Park mit Ticket muss man sich auch nicht anstellen sondern kann einfach vorbei an der Schlange und noch mal einige Runden nach einem Parkplatz gesucht und was soll ich sagen meine positive Einstellung verschaffte uns sogar ein Schattenplätzchen 😅 💪🏼
    Danach sind wir mit dem Shuttle Bus bis zur letzten Station gefahren und dort waren wir etwas spazieren und haben ganz viele Eichhörnchen gesehen.. die waren richtig süß. Nach 5 Stunden im Park sind wir dann aber auch wieder Richtung Las Vegas.
    Alles sehr laut und bunt und so warm.. am Tag waren es 37 grad und es kühlt nachts nicht wirklich ab da der Asphalt aufgeheizt wurde aber es ist auszuhalten. Wir sind hier natürlich in einem Casino Hotel und wollten auch mal unser Glück versuchen.. Stand: -10$ 🤷🏼‍♀️ vielleicht morgen 😅
    Vor Frust über den Verlust sind wir einige Blöcke gelaufen 😅 morgen sehen wir hoffentlich mehr.
    Bis dahin 😘
    Read more

  • Day5

    Noch ein Canyon

    May 5, 2018 in the United States ⋅ 🌙 9 °C

    Guten Abend, ach heute war irgendwie ein langer Tag. Wir haben aber auch nicht viel gemacht.
    Haben was in einem Diner gegessen und uns einen Einkaufsladen angeschaut. Dann haben wir eingecheckt, heute mal in einem Motel. Ist auch recht altbacken hier aber für eine Nacht absolut okay. Nachmittags sind wir dann in den Bryce Canyon Nationalpark gefahren. Ist das selbe Schema wie im Grand Canyon. 30$ pro Einfahrt mit dem Auto, 7 Tage gültig und kostenlose Shuttlebusse die einen von Aussichtspunkt zu Aussichtspunkt fahren. Wir haben aber mit dem Auto einige Punkte angefahren. Die Aussicht war echt toll. Aber schaut selbst.
    Ist jetzt der 3. Canyon in folge den wir besichtigt haben und ich glaube auch erstmal der letzte. 😅 falls ihr keine Felsen mehr sehen könnt..
    So morgen geht es weiter, Las Vegas wartet auf uns 🎰🎲
    Read more