THAILAND 2018

Currently traveling
Aller guten Dinge sind 3. Ich freu mich trotz ein paar Sorgen im Gepäck mit 3 liebsten Menschen ein weiteres mal das Land des Lächelns zu erkunden. Mein Motto lautet dieses Jahr... Ich werd dann mal mit Sascha reden.
Currently traveling
  • Day13

    Der letzte Tag/Abend/Nacht - Gemeinsam

    September 28, 2018 in Thailand ⋅ ⛅ 33 °C

    So, das wars fast. Morgen früh fliegen 3 nach Hause und Sascha bleibt mal mit Sascha für ne Woche allein. Hab viel mit ihm zu besprechen.

    Der heutige Tag stand ganz im Sinne von Ausruhen, Souvenirs kaufen, und abendliches Entertainment über welches wir an dieser Stelle und auch sonst nicht sprechen. Wer nun denkt wir wahren in einer 🏓 Show liegt falsch, wir haben nichts verwerfliches getan...aber es gehört nur uns. OK-lass uns wenigstens etwas verraten... Die Show war bunt schrill akrobatisch interessant und die Cola war diesmal... na ja... Irgendwie verschwendet.

    Der Mittag war faul...zu 50%,die Damen haben geschlafen und die Herren sind nochmal losgezogen um ein paar Shirts abzuchecken. Heraus kam bei mir ne Hose. Ne lange Hose... Fragt nich wozu!! 😘

    Wie es sich in Bangkok Am Abend gehört muss man einen Njghtmarket besuchen, wir sichten uns einer der größten und bekanntesten aus und das tolle war, der hat normalerweise jeden Tag tagsüber remmidemmi und NUR Freitag Abends auf... Wir dachten uns was es wohl besseres gäbe um ABENDS auf en Markt zu gehen... Sicher viel mehr los, angenehmere Temperatur 🤒 and so on... Leider FAIL.
    Es hatten kaum 20% der über 10 000 Stände geöffnet so dass wir die Odyssee da hin zukommen grade mal mit jeweils 4 Stück Seife belohnt haben.
    Wir waren dann noch 4 Cocktails trinken... Ice tea... Ich nenne es leider geschmacklich eher Scheisstee, denn entweder waren die pappsüss und daher untrinkbar oder wie an meinem Beispiel einfach irgendwie medizingeschmacklich ekelhaft. Ich wünschte mir in dem Augenblick ne Topfpflanze neben unsrem Tisch die den Tee sicher gern getrunken hätte und damit gedüngt hätte werden können. Fail.
    In meinem Eisbecher namens "CoconutSummer", der unglaublich lecker aussah war natürlich in einer frischen Kokosnuss serviert: EIS 🍦, Milchcreme, 🇹🇭 - puddingglibberiges Kugel-zeugs in rosa mit einem Kern von Knusperkonsistenz, glibberiges Spaghetti - Schmodderzeugs in giftgrün und lila und on Top frische Kotzfrucht. EIN Traum! Ein Traum zum aufwachen!

    Vor dem Markt hab ich der Gruppe so lange ich auf die Toilette ging noch ne Runde Massamassaa ausgegeben, in Stühlen... maschinell. Dass ein Massagestuhl die Füsse so vibrieren lässt, dass man's trotz nebenbei nem Aquariumfilmchen zuzuschauen nich aushält weil die Vibration so stark is hätte auch keiner gedacht.

    So, dann war es so weit... 3 Rucksäcke musste bepackt werden... Die letzte Zigarette auf dem gemeinsamen Luxusbalkon (siehe Ela Bild), schlafen und dann ab ins 🚖 mit den 3en. Ne kleine Träne floss ja schon beim Abschied... Ein wieder mal wunderbarer Gruppenurlaub geht zu Ende.
    Ohne um den heissen Brei zu reden trifft das wohl. Am besten: Es war alles richtig, ich würde es jedes Mal wieder tun. ICH DANKE MEINEN 3EN FÜR DIE ERLEBNISSE, DIE GEDULD UND IHR VERTRAUEN. HAB EUCH MEGALIEB UND FREU MICH AUF SO VIELE AUGENBLICKE, GESCHMÄCKER, HANDBEWEGUNGEN, Bilder...die uns fortan wieder für lange Zeit zum Lachen bringen und an diese 13 Tage zurücksenden lassen.
    Danke Euch auch fürs Lesen dieses Footprints 👣.

    Ich meld mich ab jetzt eher per Insta oder FB.

    Güsse
    Sascha
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day12

    Taxinbridge no häb

    September 27, 2018 in Thailand ⋅ ⛅ 33 °C

    Wir wollten und haben sie leider nicht gefunden.
    Wie ihr schon wisst sind wir 4 geborene Planänderer.

    Nach dem Frühstück nochmal ready for the day machen um dann den Weg zur Taxinbridge auf uns zu nehmen. Wir planten mit einem Bootstaxi-Linien-Expressboot einfach direkt dort hin zu schippern. Auf dem Weg trafen wir einen wirklich außergewöhnlich lieben Thai der uns empfohl ein Stück mit der Bahn zu fahren um am Thai Pier erst einzusteigen. Ein Tuctuc brachte uns dann auch direkt zum Pier....für 20 Baht... Das war das billigste TucTuc ever...hat uns auch der Thai besorgt!!!
    Dann kamen wir dort an und man wollte uns ne Klongfahrt für über 1000 Baht aufschwatzen, welches wir ablehnten. Nach ein paar Endlosdiskussionen sind wir einfach mal vor zum Wasser gelaufen... Da gab's Bootstickets für 15 Baht pro Person. 😁
    S war zwar keine explizite Klongfahrt... Aber wir haben sie gesehen. Wir wollten aber trotzdem zur Taxinbridge.... Stiegen am Sathorn Pier aus... IN DIE BTS bis zum Ba Wang... Da die gesuchte Brücke ca. 500 Meter Luftlinie entfernt war und wir das zu Fuss zurücklegen wollten.

    TJA... GEHT NICHT.

    Sobald man die Bahnstation verlässt steht man auf der Straße ohne Fußweg... A la Autobahn... Echt kein Weg der in die gesuchte Richtung führte.
    Madame googel empfohl uns einen Umweg zu laufen und unterdessen mit einem Boot überzusetzen... Gesagt getan... 20 Minuten gehen... Dann BOOTSSTEG...verlassene Gegend und nur ein paar 🏍 Taxifahrer die pausieren und uns definitiv auslachten. WARUM SIE LACHTEN STELLTE SICH ERST CA. 20 Minuten später raus.
    Es war gegen 13h, eine nette Dame zeigte uns die Ablegestelle und zeigte mit der Hand 4 Finger.
    Wir dachten ahh OK... In 4 Minuten ist es so weit.
    HAVE A SEAT.... Hmmm.... Sagte sie... Have a seat wegen 4 Minuten?? Irgendwas stimmt nicht, denn nach ca. 7 Minuten zeigte sie wiederholt ihre 4 Finger... Wir verstanden langsam, dass das nächste Boot welches uns 10 Meter über den Fluss bringen hätte sollen in 3 h kommt.
    Wir gingen auf anraten eines weiteren netten Typen weiter... Hielten EIN Taxi an und gingen in eine MALL um Frustzushoppen und um uns aufzukühlen. ES war sowas von heiss.
    Wir aßen ein schwedisches Eis in der Mall und auf einmal wollten Ela und ich am liebsten einen Rollkragenpulli.... Es war soooo kaaaaaalt.
    Wir beschlossen uns geschlechterspezifisch zu trennen da das Kaufhaus 234 Stockwerke für Frauen hatte und ein halbes für Menschen mit Penis.
    1,5 h durften reichen....

    Nicht!

    Wir verlängerten... Und haben fast alle auch etwas gefunden.

    Danach Taxi zum Ratchradaradatschadar Night Market.... Ein kulinarisches Paradies... Wir jedoch saßen inmitten des Marktes lieber in ein Lokal welches "FRANKFURT" heisst. Bestraft wurden wir mir knorpeligem Food.... Die Cola aber war sehr sehr gut.
    Wir shoppten noch eine Runde inmitten 1826 Chinesen... Die einen wegschuckten, anrempelten und sichtlich so manchen Verkäufer zu Weißglut brachten.

    Richtung Heimat.... VASO... WARS ÜBEL 🤮... Die andren 3 tranken noch einen Khaosanbucket... Ela schlafischlafi... Pashasi massamasaa... Und ich hab ebenso an der Anmeldung eine Kopfmassage bestellt. BEKOMMEN HABE ICH EINE MITTELALTERLICHE FOLTERUNG AM GANZEN KÖRPER. Kein wehen und STOP rufen, kein Aaaahh, kein Aua... Half. Die gute Frau mit dem Namen NOI (ich hab ihn mir genau gemerkt), verstand ihr Handwerk... Aber ich war definitiv drüber das zu ertragen.

    Kaputt ins Bett...
    Read more

  • Day11

    Tschüss Meer und gute Luft - welcome BKK

    September 26, 2018 in Thailand ⋅ ⛅ 32 °C

    MEIN Gott sind wir alle müde. Eine viel zu kurze N8 liegt hinter uns. Um 4h nachts-bzw. morgens sollte uns unser Taxi 🚖 abholen. Betonung liegt auf SOLLTE, denn es kam nicht.MEIN Gott sind wir alle müde.
    Nicht um 4 und auch nicht um 4.15h. Glücklicherweise kam ein andres vorbei und wunderte sich wohl dass da mitten in der N8 4 arme Backpacker vor dem 7 eleven warten und da stehen wie bestellt und nicht abgeholt. MEIN Gott sind wir alle müde. Der Taxifahrer, wobei 🛑: Es kann kein Taxifahrer gewesen sein, denn wie sich später bei der Fahrt herausstellte war er wohl der Erfinder der WODAN HOLZACHTERBAHN des Europaparkes in Rust, so wie der mit uns über die Straßen kurvte. Im Ernst...ein Hund 🐶 hatte gereicht ihn zum Bremsen zu bringen und wir wären allesamt kaputt gegangen. Einziger Unterschied: bei der WODAN hat man keine 8 kg Gepäck auf dem Rücken und ist festgeschnallt, ich glaub die Überlebenschancen eines dort entgleisenden Zuges wären deutlich besser. MEIN Gott wir alle sind sowas von müde.
    Egal... Es war EIN Erlebnis nachts um halb 5⃣.
    Ach wenn es der falsche Fahrer war, so war er letztendlich auch die Rettung, denn er hat für uns herumtelefoniert und Leute aus dem Bett geschmissen und uns am Ende auch ohne mit UNS drüber zu sprechen einfach mitgenommen.

    Nach dieser Adrenalinfahrt bestiegen wir immernoch saumüde die ⛴ Fähre. Die Fahrt dauerte knappe 4h und das entweder sau ungemütlich an Deck bei hitzigen 30 Grad oder im Gefrierschrank, dafür aber mit weichen Ledersesseln. Siehe Bilder.... Wir haben dann doch lieber Deutschland gespielt und haben die Kühltruhe vorgezogen. MEIN Gott sind wir alle immernoch müde.
    Danach wieder Taxi 🚖 im Van... ebenso unmöglich auch nur im Ansatz eine Schlafposition zu finden. MÜÜÜDE sind wir.

    Am Flughafen verbrachten wir dann noch ne gute Stunde.. CHECK IN...diesmal komplett ohne besondere Vorkommnisse. Selbst ohne Ausdruck der Buchungen obgleich das rot und Fett in der Email stand. Es hat heute auch keinen intressiert dass ich 3 statt nur eines zugelassenen Feuerzeuges dabei hatte.
    MEIN Gott sind wir alle müde.
    Wir saßen in der vorletzten Reihe bei 🦁 Air... ELA war startbereit und umklammerte schon meine Hand, sie scheint übrigens heimlich Flugzeugografie studiert zu haben. SIE KENNT JEDES FLUGMODELL UND WEISS AUCH WO SICH DER START SCHLIMMER ANFÜHLT UND AUCH DASS DIE LANDUNG 🛬 diesmal ohne jede Frage zu lange gedauert hat. Mir wurde tatsächlich auch mulmig... Man hatte das Gefühl, noch km weit mit 1 Meter über dem Boden an der Landebahn entlang zu fliegen 🛩 bis die Maschine endlich unsanfter als sonst auf der Erde 🌏 war.

    Dann noch 40 Minuten Bus zur KhaosanRoad wo wir uns ja schon auskennen. MEIN Gott sind wir alle müde.

    Pool auf dem Dach, Cocktail, was essen, zwischendurch hinlegen und ausruhen, Paskal mit C hat sich noch ne Massage gegönnt und ich mir die Haare blond färben lassen. So jetz liegt es an Euch was ihr glaubt und was nicht.

    BIS MORGEN UND GUTE NACHT... ha... Wir sind auf einer der größten Partymeile der Welt und liegen um 20.30h im Bett. Warum?

    MEIN Gott sind wir alle müde.
    Read more

  • Day10

    Keine Wahl ist auch eine Wahl!

    September 25, 2018 in Thailand ⋅ ☀️ 31 °C

    Heute gibt's nich all zu viel zu erzählen. Wir haben unsere FullMoonpartynacht verdauen und auskurieren müssen und es sehr genossen, dass unsere Eneriereserven uns auch mal zum Schlafen, Sonnen und Baden zwangen.

    Erst mal haben wir ausgeschlafen.

    Dann gingen wir Frühstück einnehmen...leider war das ein kompletter Klogriff heute und wie die Überschrift schon sagt, wer keine eindeutige Wahl trifft und der Bedienung nicht eindeutig sagt ob man zu seinem American Breakfast Bacon 🥓, Ham oder Sausage will, bekommt das was die Bedienung will und die wählte für Vasiliki eben Sausage, also Wurschd. Und da die Thaiwurschd an sich sich schon sehr speziell ist wählt man WENN überhaupt freiwillig selbige bitte gegrillt und nicht kalt und roh. TJA GUTEN APPETIT Vaso. Und gerade sie war es, die ihre sonstigen Sonderwünsche dem zierlichen Mädchen mit fester Zahnspange so eindeutig vermittelt hatte. "CAN I HAVE MY EGGS 🥚 ONLY BOILED, IN WATER, I DON'T WANT SCRUMMLED ORE FRIED 🥚 🥚 S", was so viel heisst, dass sie 2 gekochte Eier wollte. Das zierliche zahnbespangte Mädchen nickte und bestätigte lächelnd. Na geht doch!
    Oder auch nicht... Serviert wurden 2 brutal aufgeschlage Eier die in der Pfanne gebraten wurden. Also so richtig f r i e d 🥚 🥚 s. SPIEGELEIER - nix mit only boiled in water.
    Ela hats noch viel härter getroffen... Die hatte nämlich vergessen zwischen fruits or juice wählen zu müssen und bekam zur Strafe einfach keines von beiden. NICHTS. NOTHING... Nur ein Lächeln der freundlichen Zahnspangendfrau.
    Die Butter war übrigens Margarine...und als wir unsren 🥪 Toast bestellten rief die bescheuerte Zahnspange mit Frau dran einmal in die Küche: somtiklokaaa...
    ... Und schon rannte eine andere Frau gegenüber die Straße zum 7eleven und kam kurz drauf mit Toastbrot in der Hand zurück. JAA, HIER WIRD WIRKLICH ALLES GANZ GANZ FRISCH BEIM 7ELEVEN FÜR EINEN GEKAUFT.

    Dann trafen wir uns am Pool.

    Ich sprang rein, schwomm hindurch, stieg auf der Barseite wieder aus, bestellte einen FrozenCafe und sagte noch, dass ich erst zur Toilette muss und der gute lächelnde Mann sich gerne Zeit lassen kann.
    Ich ging zum Klo.
    Herrenklo besetzt... Lange... sehr lange... ZU lange... scheint ein langes Geschäft zu sein... auch keine Reaktion auf Türgriffrütteln... Ich glaube da sitzt niemand drauf und die Tür is kaputt. Gut, dann geh ich eben aufs Damen Klo, is eh niemand da weit und breit. Ich saß schon... OOOOOHHH Schreck: kein KLOPAPIER!
    OK, zurück zur Bar und Problem mitteilen. Wieder zurück aufs Damen Klo...mit Zewa...3 Blatt... Muss reichen!!

    Hat gereicht.

    Inzwischen bestellte Pascal n Cocktail 🍹 und bekam den auch serviert, bezahlte sofort...und dann ging der nett lächelnde Herr mit 1000 Baht von Dannen und ward eine Dreiviertelstunde nicht mehr gesehen.
    PASI wartete auf seine 800 Baht Rückgeld und ich auf meinen FrozenCafe. Da kam er... Leider nicht der Cafe sondern der dämliche Typ von Kellner. Mit dem Rückgeld aber ohne FrozenCafe. Er lächelte mich an, ich schaute fragend zurück und erfuhr alsdann, dass der Mixer soeben kaputt gegangen ist. (Mir kam der Gedanke ihm zu raten doch einfach zu 7eleven zu gehen um dort n neuen zu kaufen, aber ich verkniff es mir), immerhin hab ich dann n Cocktail 🍹 zum Happy Hour Tarif bekommen, kassiert hat er trotzdem den vollen Preis.
    Irgendwie is man den Leuten aber nie böse... Das geschieht alles wirklich mit ner Menge Humor und Lieblichkeit.
    Dann grosse Schlaf 🛏 und Spatzierpause.
    Dann essen gehen. Da gab's diesmal bei "Mamas Schnitzel"....Schnitzel! Und Pasta und KEINE Frühlingsrolle obwohl bestellt. 😘
    Dann haben wir uns noch ne Massage gegönnt. Ich hab ne Thai Head Massage ausgewählt was so viel heisst wie 30 Minuten Körper und 30 Minuten Kopf, maltretiert hat mich die nette lächelnde Frau für 50 Minuten an den Armen und Beinen und dann noch 10 Minuten am Nacken und ist mir 5 mal durch meine Frisur gegangen und das heute, am bisher einzigen Abend wo ich ohne Kappe unterwegs bin. Die andren 3 haben eine Face- Massage buchen müssen und haben dafür ungefähr 5 Packungen verschiedene Cremes ins Gesicht geklatscht bekommen. Als wir 4 uns nach den Massagen wieder begegnet sind dachte ich mir stehen 3 Babypopos gegenüber, der eine glänzend wie ne Fettpfanne, der andre eher versteinert und bei Ela hingen noch gelbe Popelreste am linken Auge 👁‍🗨.

    Man wollte den dreien auch noch ne Ayurveda verkaufen. "Issa gud for de sakinn". Jaja... Ich weiss... is gut für die Haut. Ganz bescheuert sind wir auch nicht, wir habens immerhin geschafft noch Thailand zu kommen.

    (spass...die sind trotzdem herzallerliebst)

    Packen, schlafen um 4h werden wir abgeholt... Auf uns wartet Bangkok.
    Wir lernen so heute... Wählt!!! Sonst Tuns are für Euch!
    Read more

  • Day9

    FULL Moon Party die zweite

    September 24, 2018 in Thailand ⋅ ☀️ 31 °C

    Es is Super... Es is überwältigend...Es is laut... Abartig... Genial... Erschreckend...
    Man kommt manchmal für mehrere Minuten nicht aus dem staunen heraus.
    Massen von Menschen und Partywütigen aus aller Herren Ländern der Welt an diesem Strand vereint um zu feiern.
    Leider nich nur das... auch um einfach nur zu saufen und den Strand zu misshandeln. Letztes Jahr kostete es nich nix, seit kurzer Zeit 🕰 aber wohl wird pro Person 100 Baht abverlangt nur um den Strand und die Insel nach diesem Spektakel wieder sauber zu bekommen. FIND ICH Gut!!
    VASO UND ICH gaben bereits nach 2,5 Buckets (Eimer mit Cocktail) und knappen 3h auf. Wir ließen uns mit dieser Leuchtfarbe bemalen, kauften einen Hut, tanzten uns mit den andren die Seele aus dem Leib, lachten und wunderten uns mit andren über andre und mit uns über uns.
    Es war stellenweise nicht zu unterscheiden ob das eine Party der absolut hinterhältigen Geldmacherei mit falschem Lächeln hinter den ganzen Fress- und Trinkständen is oder ob hier einfach alle glücklich sind und dir einfach ein Lächeln und innige verbundene Freundschaft anbieten wollen, weil du mit Benzinstift sogar deinen Namen an den Stand schreiben darfst an dem du dein Getränk kaufst.
    Wir hatten unsren Spass...und die Dusche danach sicher auch, denn diese Hautfarbe mit der man sich allerlei Motive an alle nur denkbaren Körperstellen malen lassen kann geht nur mit langen Fingernägeln wieder ab und das Bad sieht danach aus wie Sau.

    Kein Wunder verlangt das Hotel 200 Baht Strafe wenn man mit bemaltem Körper ins Bett liegt und damit die Wäsche mit einem kreativen Batikmotiv versieht! 😘

    Nichts desto trotz hab ich die Nacht sehr genossen.
    Auch mit 41 kann man noch feiern...
    Read more

  • Day9

    Roller Ausflug mit Vaso

    September 24, 2018 in Thailand ⋅ ☀️ 31 °C

    PASCAL hatte Rücken und wollte lieber einen auf Rentner machen und sich Massaaa Massaaa gönnen und Ela wars einfach zu heiss. Sie verbrachte den Tag bis zum frühen Abend mit Wechsel zwischen draussen und Klimazimmer.

    Nach dem Frühstück erst mal einkaufen, Reisebüro und Weiterreise nach Bangkok buchen und danach Roller mieten, was durchaus ne Herausforderung SEIN kann. Meine grosse Herausforderung war Vaso die schon mal vorgegangen is und uns per WhatsApp auf dem Laufenden ihrer Verhandlungen hielt aufzuhalten, denn sie zog los um 2 Roller für 250 Baht pro Tag abzuchecken und schrieb irgendwann, dass sie die Verträge bereits in der Hand haltend nun einen JEEP für 12 000 Baht ohne Tank Füllung zu buchen bereit wäre....das Ende vom Lied 🎶... Sie hats aus eignen Stücken - das war ihr wichtig hier zu erwähnen - NICHT getan. Wenig später hatte Vaso keinen Pass mehr und wir dafür 2 🛵.
    Wir haben uns dann noch jeweils 2 Flaschen Benzin dazu gekauft und die Roller umgehend damit betrinken lassen. Ja betrinken! DIESE Flaschen bekommt man auf der ganzen Insel... am Straßenrand.... in der Sonne ☀ stehend... in verschiedenen Farben..., abgefüllt in Saft-, Cola- oder Jim Beam Flaschen... Nicht auszudenken wenn wir bescheuert wären und uns über den billigen Preis von nur 30 Baht über so ne hellgrüne JimBeamSorte wundern und freuen würden und die dann exen täten, da würden wir dann entweder abgehen wie Schnitzel oder einfach abgehen direkt ins Grab, man kann aber unterwegs auch einfach ne richtige Tankstelle ⛽ aufsuchen, da betankt dann eine Person, die übrigens 6 Finger hatte... hab ich noch nie live gesehen... das Gefährt.

    Wir hatten 2 Ziele. Den SecretBeach und ne unweit entfernte Bar von der man aus über die Klippen ins Meer hüpfen kann.

    Es dürfte euch klar sein, dass wir diese Ziele trotz googel maps am Lenkrad nicht umgehend gefunden haben und aus den 2 Zielen letztendlich 4 mit nur sagenhaften 50 km Verfahrpotential wurden.

    Über DIESE Insel 🏝 mit dem Roller 🛵 kurven war, ist und bleibt ein einzigartiges Urlaubserlebnis. Dieses Freiheitsgefühl bei Sonne und Wind über mal gut ausgebaute und mal holprige Strassen zu düsen, links Palmen und rechts das Meer. Mal unter der prallen Sonne durch n kleines Dorf mit Benzinflaschen oder Müllbergen am Straßenrand und im nächsten Augenblick ist man mitten im Urwald auf einem Feldweg mit verlassenen Holzhütten und einem Ochsen unterwegs. FANTASTISCH.

    Irgendwann haben wir dann "Beach" 🏖 gelesen... Es war zwar der falsche und gute 17 km zu weit im Norden aber trotzdem traumhaft. COCKTAIL (without Alc.) an der Strandbar und dann im Meer in superwarmem Wasser planschen. In der Sonne ☀ trocknen lassen bzw. im Falle Vaso eher "Grillen", denn hier zeichnete sich schon ab, dass dieser Bruzelgeruch neben mir irgendwann gewisse Hautirritationen hervorrufen würde.

    Ab auf die Roller und zum nächsten Strand 🏖 zurück. Der Secret Beach... mit der Szenebar. Was für ein Ausblick... wie sauber alles...bis ins kleinste Detail cool dekoriert und mit Partymukke perfektioniert. Der Footprint lässt leider nur 10 Bilder zu... Ich glaub ich leg ne Extragallerie an... Des muss der Welt gezeigt werden. Und selbst hier WLAN!!! 💋
    Der Secret Beach liegt im Territorium HAD SALAD 🥗 und machte seinem Namen alle Ehre.
    Wir stapften durchs Wasser und Vaso meinte nämlich plötzlich sie sei auf eine Gurke 🥒 getreten.
    Die arme 🥒. Tatsächlich... auch so kann man einen Had Salad 🥗 zubereiten, warum 🥒 🥒 immer nur schneiden oder raspeln wenn man ein Meer vor der Tür hat... einfach 🥒 ins Wasser sch(m)eissen und warten bis deutsche Touristen kommen und sie platt tretet. Vielleicht sollte man das Örtchen von HAD SALAD 🥗 kurzerhand umbenennen. PLATT SALAD 🥗 würde es eher treffen. Nicht zu verwechseln mit BLATT Salad!!!!
    Übrigens es war dann nicht nur EINE Gurke 🥒, wenig später wurde uns klar, dass wir 2 schwimmenden Wesen mitten in das Seegurken Wohngebiet eingedrungen sein müssen. Es waren ganze Berge und Straßen von Seegurken unter uns... diese 🥒 🥒 gurkten hier einfach so rum, vermehrten sich mit jedem Meter den wir weiter liefen... Wir entschlossen uns dann den Secret Beach von Had Salad weiter zu erkunden und nach weiteren Gemüsearten zu erkunden. HAD 🥗, vielleicht gab's ja im Wasser auch noch ein Zucchini - oder 🍅 areal... Nichts... Es gab wirklich nur Gurken SALAD.

    So bevor wir die Tour beenden dachte ich wir versuchen es dieses Jahr nochmal mit einem Wasserfall, da wir uns ja letztes Jahr beim Besuch des LostParadieseWaterfalls so dermassen im Dschungel verfranzt hatten und froh waren wieder lebend mit unsren Rollen da rauszukommen und dann seinerzeit zu einem andren Wasserfall gefahren sind...bei dem sich herausstellte das egal wie weit man auch die Felswände und Treppen hinaufstieg leider KEIN Tropfen Wasser zu sehen war.
    PHANGAN hat viele Waterfalls... Vielleicht klappts ja diesmal.

    NICHT.

    Kaum angekommen erkannte ich den Ort wieder... Es war der Scheissfall ohne Wasser vom letzten Jahr. Wir zahlten 20 Baht pro Roller Parkgebühren und machten den Spass mit... tatsächlich...wieder kein Wasser. Obgleich es mittlerweile alle 1 - 2 Tage mal regnet...nich lang aber es müsste doch dafür reichen dass wenigstens ein paar Tropfen den Waterfall hinab fallen. Nichts. NUR Steine und Treppen.

    Ab nach Hause zu unsren Freunden, die sehnsüchtig auf uns warteten... Wir gingen essen. MEXIKANISCH 🌯. In Thailand braucht mexikanisches Essen hald etwas länger... Ungelogen über 1 h haben wir auf unser Essen gewartet. Schon bei den Getränken schien das bei TripAdvisor doch ganz ordentlich bewertete Lokal überfordert zu sein. Ich bestellte für diese Insel nichts besonders herausforderndes...einen Bananashake und nach ca. 30 Minuten!!!, ich ging zwischen der Bestellung und der Servierung noch kurz 🛒 EINKAUFEN...kam die nette Bedienung und teilte mit:"Bananashake no häv, and 7eleven is closed".

    Gut, dann ne Cola.

    Also die 🍌 🍌 waren nich aus, denn Banana Juice gabs wohl noch. Das Problem musste also am SHAKE liegen. Eis aus? - Nein kann nich sein...denn ich sah Eiswürfel bei andren Gästen. Dann wars vielleicht der Mixer der kaputt war...und klar... Wenn 7eleven zu hat gibt's kein Mixer. Klarer Fall. SHERLOCK Sascha hat den Fall gelöst!!!

    Jetz gings zur FullmoonParty.... Eigenes Kapitel folgt.
    Read more

  • Day8

    Koh Phangan one night before fullmoon

    September 23, 2018 in Thailand ⋅ ⛅ 30 °C

    Ganz ohne Sabbiddabod sondern mit nem ganz normalen jedoch maßlos überfüllten (siehe Kofferbild ) Transferschiff sind wir mit weiteren gefühlten abertausenden Menschen von Koh Samui erfolgreich nach Phangan geschippert.

    Ganz ohne Spuckerle und Sonnenbrand, dafür wurden unsere Pässe und Gesichter erneut vor laufender Kamera abgefilmt (siehe Foto-welches ich voll heimlich gemacht hab und noch während ich mein Foto machte kam mir dann der Gedanke dass es doch eigentlich voll OK sein müsste wenn ich n Foto davon mach wie die n Film aus 345 abgefilmten Pässen drehen).

    HAD RIN RESORT heisst das 🛌 Hotel welches wir schon letztes Jahr gebucht hatten. Wir wussten vom Vorjahr noch dass die Chefin persönlich den Check-in übernimmt und ihre armen Angestellten wahrlich im Griff hat. Hier auf der Partyinsel unterschreibt man für so manche Eigenheiten-wahrscheinlich rührt das von schlechten Erfahrungen mit dem betrunkenen Party Volk, was ich durchaus nachvollziehen kann, wenn man sich so manche Gruppen anschaut.
    Zum Beispiel darf man die gelben Handtücher auch zum Strand nehmen aber wehe wenn zu viel Sand 🏜 dadurch ins Zimmer gelangt: 200 Baht Strafe.
    Und wenn einer meint er müsste sich mit der Neonhautfarbe anmalen und dann so ins Bett 🛏 huschen und die Bettwäsche dadurch beschmutzt: 300 Baht Strafe. Wenns Probleme gibt jederzeit zur Rezeption kommen ausser die gute alte dicke Chefin schläft 💤, dann bitte nicht. Aaaaber sie war schon viel freundlicher als letztes Jahr.

    Kurzer Lagecheck mit Gruppenfütterung am Strand der sich langsam aber sicher füllte und die DJ Pulte für morgen aufgebaut wurden, hier und da schon ein Bucketstand (seht ihr dann morgen) und Soundchecks was die Boxen so hergeben.
    Dann 2h Strand genießen und im Meereskinderplanschbecken planschen.

    Dann haben wir ausruhen gespielt. Hat bei allen funktioniert nur bei mir mal wieder nicht. Ich war wieder nervös weil ich 4 Superman Shirts gesehen und sie nich gekauft hab... Hab mich dann kurz Gift versprüht und mich im Pool kurz ausgepowert und danach n Strand 🏖 Spatziergang gemacht...der Auftrag an mich... LASS SIE HÄNGEN ... KAUF SIE NICHT... KAUF SIE JETZT NICHT... KAUF SIE EBEN MORGEN.

    Hat geklappt.

    Nicht auszudenken wenn die Shirts jemand morgen am Strand trägt und die nimmer am Haken hängen.
    RESPEKT vor den 3 Mit-Urlaubern die dann meine Laune ertragen müssen. 🙏, die leiden schon schlimm genug wenn ich die Teile entdecke. 🙏 🙏 🙏.

    Gegen 22.15h sind wir dann nochmal zusammengesessen und haben gemeetet und auf einmal macht es PUFF. 🌃 Nacht. TIEFE DUNKLE SCHWARZE Nacht... Und gleichzeitig zog eine Art Raunen über die Insel. Was war geschehen?
    KOH PHANGAN hat seine Stromrechnung wohl nicht bezahlt und der ganzen Insel wurde der Strom abgestellt-komplett.... Nix ging mehr... Keine Klimageräte in den Zimmern, Lichter, alles einfach...selbst das WLAN nicht. WIE Furchtbar.
    Wenige Sekunden später ratterten die Notstromaggregate und es roch nach Benzin ⛽, unser Hotel hat zumindest und glücklicherweise eines, so manche Frau saß BEIM Frisör plötzlich mitten im Haarschneideprozess mit Taschenlampe da um die halbfertige Frisur zu retten. Wir sind dann was essen gegangen bei einer Speisekarte mit ca. 100 Seiten... Unglaublich diese Auswahl aber auch irgendwie knorke weil man kann bei so einer Karte ja nur das Falsche bestellen.
    LAAANG gedauert hat es obendrein, aber wir gingen davon aus, dass eben keine Mikrowelle ging und man dann eben manches Gericht mit Feuer etc. zubereiten musste. Nach ca. 1,5h hatten wir dann endlich gespeist. Übrigens saß die arme Frau 👩 noch immer beim Frisör mit Taschenlampe... Es bleibt zu hoffen dass die Batterien halten... Wer weiss wie diese Frisur bei Tageslicht aussehen wird.

    Last but not least die letzte Zigarette 🚬 auf dem Balkon... Aber nicht für die Mädels, denn die beiden Angsthäsinnen haben sich aufgrund einer Riesenheuschrecke die es sich über deren Balkontür gemütlich gemacht hatte nimmer raus getraut.

    Das wars auch schon... War mitunter der bisher ruhigste Tag von allen...
    Read more

  • Day7

    ARK Bar und Chaweng auf Koh Samui

    September 22, 2018 in Thailand ⋅ ☀️ 30 °C

    Also als aller erstes. Klar ist Koh Samui eine Touristenhochburg... aber das aus gutem Grund. Diese Insel hat genau die richtige Dosis von allem was Thailand zu bieten hat. Ein wenig traditionelles, schöne Strände, cooles Nightlife und ne Menge Massagesalons und Plastik. Und ja... das was man auf Phuket, in Bangkok an gewissen Stellen und allen voran mit Pattaya verbindet, ist hier noch vollkommen erträglich, wenn ihr versteht was ich meine.

    Der Bericht zum heutigen Tag fällt kurz aus.... Denn der Tag war auch der Ruhe gewidmet nach dieser AdventureNacht.
    Nach dem wir gegen Mittag unseren 3. OKTOBER feierten... Also wiedervereinigt waren hatten wir erst mal gebadet und bei nem Cocktail die Erlebnisse ausgetauscht. Dann gegessen und dann geschlafen.
    Sascha hat sich zwischendurch nochmal seine vom Busschlaf verbogenen Knochen grade oil massieren lassen.

    Gegen 18.30h dann Gegend erkunden und von da an begann der Tag so richtig richtig gut zu laufen. Auf der Suche nach dem richtigen Restaurant haben wir Dinge entdeckt die wir als einfühlsame und gutherzige Touristen einfach erretten mussten. Kennt ihr das Gefühl von "Hmmm welche nehme ich denn, die gefallen mir alle 4, ich kann doch nicht einfach eine hier zurücklassen, wie einsam sie hier wäre ohne ihre 3 Schwestern, ich werd es bereuen wenn ich nicht alle mitnehme, wenn nicht jetzt wann dann, womöglich eröffnet sich diese Möglichkeit nie wieder, was passiert mit der einen oder den zweien die ich zurücklassen werde? Wird sich ein Anderer ihrer erbarmen...oder geraten sie vielleicht an einen unwürdigen gewaltsamen neuen Inhaber, wenn ich jetzt nicht handle kommt jede Rettung zu spät, mir war klar und bewusst geworden, dass ICH nicht tatenlos zusehen darf wie die armen 4 hier einsam in der Hitze verdorren und verenden. Ich bin wohl der Auserwählte der allen 4en ein neues und schöneres Leben geben kann und wenn sie noch in den Rucksack passen.... "
    Ich habs getan...alle 4... 👌Ok eigentlich wären es 5 gewesen. Jaaaa.... Ich fühle mich schlecht., aber ich kann schließlich nich alle retten... Ich muss auch andren Kindern und Bekloppten was übrig lassen.
    Ich musste alle 4 Superman Kappen 🧢 kaufen und deren Zukunft sichern. Eine ist auch wirklich SUPERER als die Andre.

    Dann kamen wir an Restaurants vorbei die natürlich alles geboten haben... PIZZA, FISCH, NUDELN, THAIFOOD und einmal kurz rechts abgebogen standen wir inmitten eines Street food markets, typisch thailändische und in 🇩🇪 keineswegs so betreibbar, weil jede auch noch so unpingelige Gesundheitsamtkontrolle ihre wahre Freude dran hätte. Hier läuft alles einfach von Mensch zu Tier in den Magen. Haarnetze, Mundschutz, fließend Wasser... Keine Spur, dafür aber Essensreste direkt vor den Ständen auf einem Teller trapiert der den Strassenkatzen ein AllinclusiveBuffet bot. Ich hör schon die spiessigen Menschen wie sie in 🇩🇪 sagen würden nach dem sie die verschwitzte zahnlose Köchin durch ein Fenster entdeckten: hier ess ich nie wieder was!
    Nein nicht hier...hier ist das real, toll, einzigartig und lecker und günstig. 5 Sterne Futter macht nicht solch eine Gaumenfreude wie das! Und die Kellner lesen dir jeden Wunsch von den Lippen ab und freuen sich dich als Gast glücklich zu machen.

    Das vorletzte Kapitel des Tages war dann nochmal Erinnerungen an La Cage aux folles gewidmet. Wir besuchten eine Dragqueen-Playbackshow. Vaso hatte nach der knapp 1h andauernden Show keine Stimme mehr, da sie dermassen ausratstete, ich war mir nicht sicher ob sie blickte dass das vor uns weder die echte SIA noch die wahre Beyoncé war. Die Damen hatten teilweise Brüste wie Wasserbomben die teilweise und bedauerlicherweise ungleich platziert eine an der richtigen Stelle und die andre bis hin zur Schulter gewandert waren. Nicht nur das tat irgendwie manchmal weh allein vom zusehen auch untenrum muss das Geschlechtsteil entweder mit Gaffaband plattfixiert oder gar nicht mehr vorhanden gewesen sein. AUAAA.
    Da BOTOXSPRITZEN laut einem Flyer direkt um Ecke für umgerechnete 10 Euro zu haben waren hatte man auch das Gefühl in einer live Werbesendung für dicke Lippen zu sitzen. Aber trotzdem grossen Respekt-diese Gestalten SIND Queens, sie spielen und verkleiden sich nicht. SIE SIND ES, in jedem Muskel ihres Körpers. WUNDERSCHÖN.
    Ich hatte wohl den Special-Super-Logen-Platz direkt vor dem Vorbühnensteg der natürlich dazu einlud nahezu von jeder DragQueen zur Belustigung der andren ca. 150 Touristen aus aller Herren Länder entweder mit den Augen minutenlang fixiert, begrabscht, angetoucht zu werden. 2 schafften es sogar mir meine Kappe VOM Kopf zu nehmen und mich auf die Bühne zu entführen. Ich war also Teil der Show. Ich war das Opfer... Sie hätten ja auch einen Jungspund mit Sixpack auswählen können stattdessen doch lieber dem kleinen dicken breitgrinsenden Superboy die Silikonballons ins Gesicht drücken und ihm dann einen Backenkuss vortäuschen um dann die Botoxlippen mit knallrotem 💄 an den Meinigen abzuwischen.
    Eine nötigte mich sexistische Hüftebewegungen zu machen und mit mir zu tanzen...
    Ich hab den Spass mitgemacht... Es kennt mich ja keiner... Was solls , dass nun hunderte von Menschen mich auf ihrem Handy haben und ihren Nachbarn, Kindern und Kindeskindern von ihrem Thailand Urlaub 2018 berichten und an diesen Vollpfosten der von den Dragqueens dem Botox-Silikon-Mascaragott geopfert wurde.
    Es war grossartig! Ich war ein gutes Opfer.

    Zum Schluss noch in eine Bar die einem Engländer gehörte, der den Brexit scheisse findet und Teheresa May nicht mag.

    Bett, viel zu spät einschlafen und schlecht träumen.... so endete der gestrigen Tag und beginnt der Heutige.
    Read more

  • Day6

    Zwischenbericht zur Nacht von 6 auf 7

    September 21, 2018 in Thailand ⋅ ⛅ 28 °C

    So, diese Nacht hat definitiv ein EXTRA Kapitel verdient und wird voll und ganz Ela gewidmet. ELA und der Flugangst, ELA und dem Wahrzeichen echter Freundschaft, denn rückblickend hat das zwar mehr Zeit und Geld gekostet aber hat trotzdem kein bißchen weh getan. Ganz im Gegenteil... So ein Gefühl zeigt was wahre Freundschaft ausmacht...

    Also wir hatten wie schon erwähnt den Flug von Pattaya nach Koh Samui im voraus gebucht, leider aber verschwitzt zu checken mit was für einer Maschine wir von A nach B gelangen sollten.
    Flugangst an sich ist das eine, das andre aber ist, das Gefühl in ein Flugzeug zu steigen das erstens klein und zweitens noch zu der Generation Propellermaschinen gehört. Wer fliegt weiss dass die manchmal etwas lauter knarziger und wackliger sind und nach dem ganzen Hickhack mit Feuerzeug rein und raus... Warten... Busfahren...stieg die Spannung bei Ela an... Und als wir dann vor dem Flugzeugle ankamen wärs um Sie geschehen.

    Tränen lügen nicht!!!!

    Und so begann direkt zwischen Bus und Flugzeug nahe der Startbahn die Trennung von Pasi und Vaso. Es zeriss uns 4ren das Herz. Wir schrien um Hilfe und wälzten uns auf dem Boden...heulten wie die Wölfe wenn sie ihre Beute erschrecken wollen, wir hätten mit diesen Tränen einen neuen Ozean eröffnen können, man eilte uns von allen Seiten zur Hilfe und reichte uns Taschentücher bis ganz Pattaya sich auf dem Flughafen versammelte und Spalier stand.
    Der letzte Absatz war gelogen und dient nur der Dramatik.

    Kompliziert wars anfangs schon ein wenig da die Angestellten natürlich unter Stress waren und nun das ganze Gepäck wieder ausladen mussten-das sind die Situationen wo man von den Insassen des Flugzeug s durchs Fenster verflucht wird und der Kapitän eine Durchsage macht die ungefähr so klingt: Tacho sang ta solalaklintingdoi schasagooo unimikaaaa. Lostokasontei schinwisangto ching schang schinsila. Ominikaaaaa. Manuela Hansow schongti Sascha Diener sowitikaaa Deutschland... Sominikaaa.

    Anders gesagt: Sascha Diener und Manuela Hansow aus Deutschland sind schuld. Danke für ihr Verständnis.

    Zu erst buchten wir ein "Private Taxi" zum Flughafen nach Bangkok um einen andren Flug mit einer größeren Maschine zu erreichen, da wir aber nur knappe 3 h Zeit hatten und sich das Taxi eh verspätete hätten wir den nicht mehr rechtzeitig erreicht und buchten folglich gleich das Taxi nochmal um. Wir entschieden uns erst mal für Bangkok City.

    Die 2h Fahrt im Taxi MIT WLAN... Ja Deutschland!!! ... MIT WLAN.... Kostenlos... (übrigens bekommt man das hier nahezu überall... sogar an Fresständen auf dem Markt stehen die Passwörter auf den ausgehängten Speisekarten - bei uns muss man froh sein wenn man's in nem Cafe auf Nachfrage bekommt)... Die 2 h Fahrt verbrachten wir damit zu checken wie wir schnell und günstig und vor allem irgendwie geschickt von Bangkok nach Koh Samui kommen. Hunterte Angebote aber keins hat so richig gepasst. Der eine Zug war ausgebucht, die andren würden wir nicht mehr erreichen, die Flüge gingen auch erst am nächsten Tag und laufen war uns bei 780 Kilometern doch etwas weit. WIR HATTEN NÄMLICH UNSER TAGESZIEL MIT 10 000 SCHRITTEN SCHON ERREICHT.

    Es lebe das Smartphone. Auf einer Seite sah es ganz gut aus nur leider waren die Haltestationen alle auf Thai die wir uns dann per Googel übersetzen ließen. (siehe Bilder) Durchaus genug Gründe die uns zum Lachen brachten. Städte die Frau Googel übersetzte die z.B. "Stromschnelle" , "Pfanne" , "Er ist" oder gar "Er Kopf Büffel" heissen sollen kommen dann doch nich an so manch komische deutsche Städtchennamen ran. PFULLINGEN, BOMS oder DARMSTADT... langweilig.

    Am Bahnhof angekommen erst mal Klo. Selten hab ich so dringend müssen, dass es weh tut. Holla... Fast hätte ichs wie das Kind auf dem Schiff von vor 2 Tagen gemacht und die leer getrunken Flasche gezückt. Ich konnte beim Aussteigen weder lachen noch weinen und kaum mehr meinen Rucksack tragen und musste meine volle Konzentration auf meine Blase richten die mir ganz eindeutig mitteilte, dass wenn ich nich in den nächsten 30 Sekunden nicht das tu was sie fordert sie tun wird was ich ihr verwehrte. Das ging aber nicht! Das wären dann die nächsten Dramaqueenszenen geworden und wahrscheinlich wäre alsdann ganz Bangkok mit Taschentüchern zu uns geeilt. Nenenenee... Einmal am Tag reicht so ne Ansammlung von Menschen um uns aufzuwarten.
    KLO gefunden und benutzt und das laaaaaaange.

    Dann hat man uns am Schalter beraten und uns kurzerhand die frohe Botschaft kundt getan, dass wir noch in der selben Nacht hier weg kommen. Im Zug, dann mit Bus weiter und dann nochmal mit 5,5h Schiff.. In ca. 17h seien wir am Ziel.
    Wir buchten, Wagen 1 Sitz 48 und 49. 2te Klasse mit Reclinern... Erste Klasse war voll.

    Wir hatten noch ne h Zeit und haben erst mal was gegessen. LECKER! WIE IMMER.

    Der Zug kam pünktlich und obgleich wir zu den ersten gehörten die am Gleis parat standen waren wir die letzten die einsteigen konnten. WIR haben den Zug 2 mal betreten und wieder verlassen, sind einmal von vorn nach hinten, von hinten nach vorne und wieder von ganz vorne nach ganz hinten gelaufen. Aber nicht weil wir Spass dran hatten sondern weil Zugpersonal vorne A sagte wir sollen nach hinten und Zugpersonal hinten B sagte wir sollen nach vorne und Zugpersonal vorderes drittel C sagte wir sollen nach ganz hinten laufen... Auf den Wägen standen überall die gleichen Zahlen... Egal. WIR hatten unsren Platz und erfreuten uns über die Menschen im Zugabteil.
    WIRKLICH!!!
    Herzliche ältere Dame mit kleinem Kind, lustiger älterer Herr der uns an einen gemeinsamen Freund (Tilmann alias Hr. SEITENBACHER) erinnerte...das war vom Wesen, der Bewegung und vom Engagement wirklich Tilmann pur... Nur eben auf asiatisch!
    Wir hatten sogar ne Zugbegleiterin die kostenloses Getränk und einen abgepackten Snack ausgab. Und ein übergroßes Handtuch in Plastik verpackt als Zudecke, die wir auch brauchten. Diese Klimaanlage war echt a weng kalt.
    Fragt mich nicht wie ich geschlafen habe... Aber es ging irgendwie... 7h später waren wir dann in Chumpong... diesmal Taten uns nicht die Blasen weh sondern schlichtweg alle Knochen.
    Ab in den Bus... und zwar Zack Zack...es reichte nich mal für ne kurze Kippe.
    Die Sonne ging langsam auf und nach ca. 40 Minuten waren wir am Pier.
    Wir bekamen natürlich diese Kleber aufs Shirt, damit die Angestellten uns ohne Gespräch in die richtigen Schiffe einchecken.
    DATENSCHUTZ: EINMAL LAUT LACHEN BITTE :-)
    Bevor wir das Schiff betreten durften wurde uns nochmal der Pass abgenommen und einfach vor eine laufende Digitalkamera gehalten in die wir kurz lächelten... Na geht doch.
    Kaum auf dem stehenden Schiff angekommen war mir klar, dass die nächste kleine Herausforderung meiner Seekrankheit galt. 1 Vomex A im voraus und 30 Minuten nach dem Ablegen noch ne Reisetablette A1 und dazu jede Menge Kaugummis. Die eine Tablette macht zum Glück müde so dass ich nicht die nächsten 5h damit verbringen musste ständig über Deck bleiben zu müssen um in hoher Konzentration den Horizont zu fixieren.
    Ela war fantastisch und wich mir trotz Müdigkeit nicht von der Seite und schlief sogar auf ner Bank aufrecht sitzend!!! Süss!
    Ich habe NICHT gek.... otzt.
    Die Sonne brannte... Und Thailand präsentierte sich von seiner atemberaubenden Inselschönheit.
    Nach einem 20 minütigen Taxitransfer kamen wir dann auch in der ARKBAR an... kurze Dusche...und dann haben wir Pasi und Vaso gesucht, denen wir vorgegaukelt hatten erst spät am Abend anzukommen. Wir weinten, wir heulen vor Freude als wären wir Wölfe... Blablabla...

    Ein schöner Empfang... die beiden hatten uns am Vorabend sogar Geschenke gekauft. Ela hat 2 bescheuerte Umhängeaffen bekommen und ich wurde mit einer schwarzen Superman Kappe belohnt.
    Wir 4 sind toll... da soll einer sagen wir hätten nix neues zu erzählen!!!
    Read more

  • Day6

    Waterpark und erneute Planänderung

    September 21, 2018 in Thailand ⋅ ⛅ 26 °C

    Etwas verspätet heute...sorry aber ich brauchte Footprint - Urlaub.... Am Ende des Artikels wisst ihr dann auch warum.
    Also... Wie ihr uns schon kennengelernt habt sind wir ne Gruppe die gern plant und es dann hald doch anders kommt. Und das ist auch vollkommen okay so... ein komplett durchgetakteter Urlaub wäre für niemanden von uns das Richtige.
    Die letzte Nacht begann ätzend, endete aber okay. Wir hatten im Hotel Lewiinsky eine 4 Personen Suite direkt auf dem Dach gebucht gehabt. War eigentlich alles tip top. Nur hatte es eben nur ein Bett und eben eine aufklappbare Schlafcouch.
    Die besagte Schlafcouch ließ sich zwar aufklappen aber an ein Bett erinnerte da nix mehr. Vielleicht vor 25 Jahren noch, mag sein dass dieser Klappmechanismus noch so tat wie der Klappcouchbetterfinder sich das ausgedacht hatte. Also das war keine Couch und erst recht kein Bett mehr. Naja, vielleicht an ein Stockbett. Ein Stockbett welches innerhalb einer Matratze gleich 2 Etagen hat die durch einen holzpflockartige Treppe innerhalb der Liegefläche voneinander die Schlafplätze trennt.

    Ich hab dann kurzerhand mit den in den Schränken zur Verfügung stehenden Mitteln an Decken, Bodenmatratzen (ekelerregend und dünn und ich bin nicht empfindlich) aus dem Schlafcouch2Etagenstockbett versucht eine Art... LIEGEVORRICHTUNG zu basteln die für eine Nacht okay für mich is. Ganz ehrlich: Es war besser als vorher aber die hohen Herrschaften im Mittelalter hätten eine wahre Freude an diesem neuen Fokterinstrument gehabt. Man könnte Menschen so gezwungenermaßen um den Schlaf bringen bis sie eben für IMMER einschlafen.

    Wir hatten dann ein "private Taxi" gebucht um in den Waterpark zu gelangen. Der Fahrer war für uns allein gebucht so dass er bis nach dem Waterpark Besuch 4,5h!!!!! auf dem Parkplatz auf uns wartete um uns dann zum Flughafen zu bringen wovon wir weiter nach Koh Samui fliegen werden.
    Perfekt geplant!!!

    Der Waterpark war einwandfrei... Wir haben ohne. andere Menschen alleine geplanscht, sind ein paar echt gute Wasserrutschen hinuntergesaust und haben dabei keinerlei Röhren verstopft. Stolz!!!
    VASO kam unten wieder wie geplant raus obgleich ihr Badeanzug sich den Weg durch so manche Ritze suchte und Paskal ist sogar Sascha auf die Free Fall-Rutsche gefolgt und hat dabei seine Kontaktlinse mal kurz HINTER den Augapfel befördert.

    Der Park an sich ist gepflegt, übersichtlich und hätten die beiden Highlightrutschen aufgrund von Wartungsarbeiten nicht geschlossen gehabt wäre er SUPER gewesen. Nicht so super war das Wetter. Da kam dann plötzlich Blitz und Donner vorbei.... Wobei der Donner wirklich einem Kriegskonzert glich, das hat vielleicht Schläge getan sach isch eusch.

    Dann zum Flughafen, wir hatten Zeit... Zeit dafür Flipflops gegen normale Schuhe zu tauschen und alsdann auch Saschas Gammelschuhe zu entsorgen. Diese Schuhe haben auf einmal agefangen zu riechen als ob sie zu leben begonnen haben und folglich gleich wieder gestorben sind und der Verwesungsprozess mehr als fortgeschritten war. Keine Ahnung warum... Aber es war unerträglich und körperverletzend diese Schuhe zu behalten.

    Wir checkten unser Gepäck ein, wurden natürlich mehrmals kontrolliert nach Feuerzeugen und Flüssigkeiten gefragt, ja selbst das noch so kleinste Feuerzeug in Sascha Gepäck wurde auf dem Monitor entdeckt und musste raus da...auspacken...umpacken...nochmal durchleuchten.... Endlich feddisch. Und jetzt haben wir den ersten Kleber ans Shirt bekommen, damit jeder weiss wo wir hin müssen. Im Gatebereich angekommen haben wir uns dann für ne gute Stunde am Minibuffet mit Kaffee, Wasser, Snacks die Zeit vertrieben und drüber gerätselt ob die nebensitzende Gruppe bestehend aus 3 Männern aus Portugal, Spanien oder Italien kommen. Das Wort "Mangare" hat sie dann verraten.

    Dann kam auch der Bus und fuhr uns zu unserer Maschine. Zu unserem Flugzeug welches 2 Propeller hatte. Zu unserer Propellermaschine. KLEINES Flugzeug mit doch sehr grossen Auswirkungen wenn man die Krokodilstränen von Ela betrachtete. FLUGANGSTPANIKATTAKE aber alles sehr ruhig und sanft, schnell war klar : Ela steigt da nicht ein.
    Es bedarf einer weiteren Planänderung.

    So haben wir Vaso und Pascal ins Flugzeug gesteckt und ich bin bin Ela erst mal zurückgeblieben nach dem das Flugpersonal unser Gepäck erst mal wieder ausladen musste.

    Wie genau unsre nächsten 18h bis hier her verliefen.... Erzähl ich euch in einem extra Footprint... Jetz erst mal duschen und ankommen und Vaso und Pascal in die Arme schließen. WIR SIND WIEDER VEREINT.
    Read more