Nach dem die letzten drei Jahre die Reisemöglichkeiten sehr eingeschränkt waren, geht es wieder nach Canada. Dort stehen immer noch unsere KTM`s und warten auf uns.
  • Day24

    Lustige Begegnung

    June 24 in Canada ⋅ ☁️ 16 °C

    Wir waren gestern Abend herade dabei ins Bett zu gehen, als eine Stimme aus dem Dunkeln sprach:
    "Wo seid ihr den her?"
    "Allgäu"
    "Das seh ich"
    "Wo genau?"
    "Buchloe"
    "Wir sind von Augsburg "
    Also wieder raus aus dem Schlafsack, 🍺 eingepackt und noch zu den Nachbarn, welche mit einem großen Camper unterwegs sind, gegangen. Dort sassen wir dann noch bis 0.30 Uhr. Am nächsten Morgen hatten wir dann ein freche Eichhörnchen zu besuch, sehr putzig! Auf dem Weg nach St. Anthony sahen wir dann unseren ersten "Moose". Stand nahe der Strasse und ließ sich nicht beindrucken. Nachdem wir die Mopeds aufgetankt hatten und uns mit ein wenig Bargeld eingeseckt haben ging es weiter Richtun Süden.
    Nachmittags holte uns dann der Regen ☔️ ein, was uns veranlasste ein Motel zu nehmen, so konnten wir mal wieder waschen. Abends fuhren wir noch, bei wieder trockenem Wetter, zum Leuchturm. Dort traffen wir auf eine Familie, welche alle mit dem Motorrad auf dem Weg nach Quebec waren. Wir kamen mit ihnen ins Gespräch und unterhielten wir uns eine Weile. Sie wollten in etwa die Route fahren, welche wir bis jetzt gemacht haben. Viel Glück und hoffentlich gutes Wetter.
    Read more

  • Day23

    Translabrador Highway IV

    June 23 in Canada ⋅ ⛅ 12 °C

    Heute ging es die letzten KM auf dem Labrador Highway.
    Dann hieß es Abschied nehmen! Mit der Fähre ging es in knapp 2 Stunden nach Neufundland. Neufundland erwartete uns mit Sonne und Wind. Die Überfahrt war mehr als günstig. Nur 36 Dollar für beide Motorräder und für beide Personen.
    In Neufundland ging es in den Norden zu einem ehemaligen Wikinger Dorf. Danach auf den Campingplatz, wo es an der Zeit war Kerstin's Kette zu spannen. Abend saßen wir noch bei einer Kiste Budweiser und Lagerfeuer beim grillen. Man ist das wieder ein schöner Tag gewesen.
    Read more

    terramoto markus

    hallo ihr beiden tolle Tour weiterhin gute Fahrt Gruß Markus

    6/24/22Reply
     
  • Day22

    Nur die Harten....

    June 22 in Canada ⋅ ⛅ 8 °C

    Nur die Harten kommen mit dem Motorrad nach Red Bay Labrador sagte mir die Dame vom Resort in Red Bay am Ende des Tages, aber von Anfang.

    Morgens in Happy Valley Goose Bay waren wir noch guter Dinge dass das Wetter halten wird.

    Nach 50 km wurden wir eines besseren belehrt...es begann zu regnen und hörte auch bis nach Port Hope Simpson nicht auf. Meine Regenjacke ist an den Ärmeln undicht und zwar so dass nach 250 km bei der ersten Pause als ich die Arme vom Lenker nahm das Wasser vorne rauslief 😤.

    In Port Hope Simpson tankten wir die Moped wieder voll, dank Zusatztank waren wir bis dahin 420 km gefahren.

    Diese Tankstelle fungierte auch als Checkpoint für Lebensmittel, Getränke, Klamotten, Souvenirs und Ebay Waren Umschlagplatz per LKW Weitertransport. Die Inhaberin erklärte uns dass unser Plan in Marys Harbor zu übernachten scheitern wird, da das Hotel dort geschlossen wurde (aber im Internet noch fett angepriesen 🤨) die nächste Übernachtungsmöglichkeit sei in Red Bay ca. 2 Stunden zu fahren. Aber hier in Port Hope Simson gibt es 2 Hotels. Da es bereits 16.00 Uhr war beschlossen wir zu bleiben. Nur leider waren beide Hotels ausgebucht wie wir dann um 17.00 Uhr feststellten. Also rauf auf die Mopeds und weiter Richtung Red Bay, denn Campground gab es nicht.

    Dies waren die spektakulärsten 150 km des Trans Labradorhighway zur Bucht nach Red Bay.

    In Red Bay müssen wir erst an der Tankstelle nach dem Restaurant fragen welches die Cabins(kleine Cottages) verwaltet. Dort angekommen haben wir auch noch die letzte freie Cabine für uns bekommen und wir sollen auch gleich zum Essen kommen.

    Nachdem wir gegessen hatten ( beste Fischsuppe aller Zeiten 😋😋😋) konnten wir diese einzigartige Fleckchen Erde bestaunen draußen und von drinnen, denn unser Cottage ist direkt am Ufer.

    Nach einer heißen 🛁ließen wir den Tag ausklingen.

    Achja was ich beinahe vergessen hab. Heute hat eine Bärin mit ihren 3 Jungen unseren Weg gekreuzt, sodass wir anhalten mussten um sie gewähren zu lassen, ebenfalls sensationell anzusehen.
    Read more

  • Day22

    Labrador Highway III

    June 22 in Canada ⋅ ⛅ 8 °C

    Heute ging es von Goose Bay nach Red Bay. Eigentlich wollten wir nur bis Port Hope Simson. Die Fahrt hierher war wieder faszinierend. Wir sahen eine Mama Bär mit drei, ja drei jungen Bären, welche die Strasse kreuzten. Ja das sind Bilder im Kopf die man nicht mehr vergisst! Fahrtechnisch bis auf 30 km alles geteert, Tanktechnisch mussten wir 420 km überbrücken, was jedoch mit unseren verbauten Zusatztank machbar war. In Port Hope Simpson angekommen wollten wir eigentlich nur tanken, da uns aber das Wetter einen Strich durch die Rechnung machte, blieben wir dort länger um uns aufzuwärmen und zu trocknen. Hier erfuhren wir auch dass das von uns anviesierte Motel seit längerem geschlossen hat und hier die Hotels alle voll waren. Also hieß es weiterfahren bis Red Bay. Hier wurden wir aber für unsere Fahrt mehr als entlohnt! Tolles Zimmer mit fantastischem Ausblick, leckeren Essen und richtig leckerem Eisbier! Nur noch 60 km bis zur Fähre, dann ist der Labrador Highway Geschichte, dann heißt es NEUFUNDLAND wir kommen.Read more

  • Day21

    Innere Ruhe und Zufriedenheit

    June 21 in Canada ⋅ ☀️ 10 °C

    Heute ging es weitere 550 km weiter auf dem Trans Labradorhighway nach Happy Valley - Goose Bay was für ein lustiger Name 🤭🤭.

    Die letzten beiden Tage waren für mich gleichermaßen entspannend wie eindrucksvoll. Durch die unglaublich, weite, beeindruckende kanadische Landschaft zu fahren gibt mir mit jedem Km ein Gefühl der Inneren Ruhe und Zufriedenheit, wie ich es selten hatte.

    Hinzu kommt noch dass meine "Gefährdung der Verwilderung" an diesen Tagen sehr ausgeprägt ist, weil wenn ich es genau nehme brauch ich um glücklich und zufrieden zu sein:
    - Essen 🍞🥓
    - Trinken 🍺
    - Schlafen 🏕
    - Motorradfahren 🏍
    Read more

    Mongole

    mi hat ma mee vergessa!😭😭😭😭😭😭

    6/21/22Reply
    Traveler

    Kerstin bin ich ganz deiner Meinung🥰

    6/22/22Reply
    Traveler

    Na na na , ein bisschen Liebe tut mit unter auch gut.

    6/22/22Reply
     
  • Day21

    Labrador Highway Teil II

    June 21 in Canada ⋅ ☀️ 12 °C

    Heute ging es von Labrador City nach Happy Valley - Goose Bay. Auf gut ausgebauten Teerstrassen ging es weiter Richtung Osten. Fahrerisch keine Herausforderung, von der Weite wieder ein Augenschmauss. In Goose Bay hatten wir das gleiche Problem wie in Labrador City, die Zimmer sind unter der Woche sehr rar. Wie uns heute eine nette Dame erklärt hat ist es unter der Woche schwieriger ein Zimmer zu bekommen als am Wochende. Liegt daran, dass unter der Woche die meisten Arbeiter hier im Motel wohnen.Read more

  • Day20

    Labrador Highway Teil 1

    June 20 in Canada ⋅ 🌙 6 °C

    Nach dem wir zwei Tage auf besser Wetter gewartet haben ging es heute morgen um Punkt 08.00 Uhr los. Der Einstieg war leicht zu finden und die ersten KM waren sehr angenehm zu fahren. Hier finden zur Zeit Erdbewegungen statt das ist fast unvorstellbar.
    Nach ca 250 km kamen wir zur ersten Tanke. Danach ging es über 100 km Gravelroad zur nächsten Tanke und danach ca 280 km bis Labrador City, davon nochmal ca 150 km Gravelroad. Diese Weiten sind der absolute Wahnsinn. Wald, Seen, Wald, Seen gaben sich abwechselnd weiter. Einfach genial. In Labrador City angekommen gab es kein Hotelzimmer. Also ab auf den Campingplatz
    welchen uns eine Hotelangestellte über Ihre Schwester deren Mann besorgte. Zwar keine Dusche, aber dafür 🔥, Notbier und Notration. Man kann halt nicht immer alles haben. Dafür aber einen absolut genialen Motorradtag.
    Read more

  • Day20

    Auf nach Labrador City

    June 20 in Canada ⋅ ☀️ 10 °C

    Morgens 8.00 Uhr ging es heute los mit Ziel Labrador City 630 km. Wir starten bei Sonnenschein und 10 Grad. Gut angezogen kein Problem. Nach ca. 4 km begann der Labrador Highway immer auf der 389. Auf guten Straßen ging es 270 km durch Kanadas Wälder und Seen bis zum ersten Versorgungsqueckpoint Manic 5, wo wir tankten eine Kaffee tranken und dann weiterfuhren. Ab da ging es 100 km über sogenannte Gravelroads zur nächsten Tankstelle im Nirgendwo, um dann wieder 150 km gute Teerstasse immer weiter durch die kanadischen Wälder zu fahren. Dabei ging es rauf und runter, dass man beim Rauffahren meinte man fährt direkt in den Himmel und ich Hans nur noch auf den Kuppen sah bevor er wieder im Tal verschwand. Die letzten 110 km waren die Strassen dann wieder zum Teil grob geschottert und führten immer wieder über die Bahngleise, wo uns eine zeitlang ein Güterzug beladen mit Erz immer wieder begegnete.

    Um 19.00 Uhr Ortszeit in Labrador City angekommen mussten wir feststellen dass alle Hotels belegt waren. Als die nette Dame vom Hotel, die alle anderen Hotels für uns abtelefonierte und nur Absagen kasierte uns bei ihre Schwager dem Besitzer eines Campparks unterbrachte. Dort schlugen wir unser Zelt auf, Essen und Trinken von unseren Reserven Landjäger, Brot und Mi-Nudeln sowie unser Notbier und Smirnov. Hans machte Feuer, und wir werden heute Nacht unsere Daunenschlafsäcke testen es soll 1 Grad warm werden.
    Read more

  • Day17

    Labrador Highway wir kommen!

    June 17 in Canada ⋅ ⛅ 19 °C

    Heute hatten wir nur eine Zwischenetappe bis 100 km vor dem Einstieg in den Lapprador Highway. Kurz bevor wir am Sankt Lorenz Strom ankamen wurde es bitter kalt. Wir wollten den LHW eigentlich am Wochenende fahren, da dieser dann relativ frei von 🚚 ist. Pustekuchen, daraus wir nichts. In den nächsten zwei Tagen ist Schneefall und 0 Grad angesagt, was uns dazu veranlasst hat das Wochenende in Forest Ville zu bleiben. Wir werden erst am Montag den LHW in Angriff nehmen. Dann haben wir jetzt am Wochenende zeit mal wieder alles auf Vordermann zu bringen. Waschen, an den Mopeds die Kette spannen und den Luftfilter reinigen und mal durchschauen ob soweit alles noch passt.Read more

  • Day16

    Fliegen, Regen, Fliegen

    June 16 in Canada ⋅ ⛅ 21 °C

    Am mrgen ließen wir uns noch mit einem 😋 Frühstück verwöhnen. Danach ging es weiter. Wie schon gestern hieß es beim packen schnell machen, da heute am morgen die Moskitos auf usn warteten. Dann wieser auf ab auf die breiten Waldwege. Die ganze Nacht hatte es geregnet. Hatte den Vorteil es staubte nicht mehr, dafür war an ein Fahren auf dem TCAT nicht zu denken.
    Am späten Nachmittag kamen wir am Lac Saint-Jaen an. Es pisste wieder wie aus Kübeln. An zelten nicht zu denken, also ab ins Motel um die Sachen für Morgen wieder zu trocknen.
    Read more