March - April 2021
  • Day20

    Der Winter kehrt zurück

    April 6 in Germany ⋅ 🌧 0 °C

    Der Morgen beginnt und der Blick aus dem Fenster lässt uns kurz erstarren.
    Es ist alles weiß draußen. Über Nacht hatte es schon wieder Schnee gegeben. Die Freude. Hielt sich bei uns sehr in Grenzen.
    10:00 Uhr hatte Maxi nun das letzte Mal Krankengymnastik und ich machte mich zu Fuß auf den Weg zu Edeka. Die Uferpromenade war nicht nur kalt, sondern heute auch sehr stürmisch. Oh war ich froh, als ich wieder in der Klinik angekommen bin.
    11:45 Uhr gab es das ärztliche Abschlussgespräch mit Dimitrj Moin. Unsere Kur endet nun leider ohne Verlängerung am Donnerstag.
    Zum Mittag gab es heute Spaghetti mit Bolognese. Maxi hatte auch besonders großen Hunger und hat die riesengroße Portion verdrücken können.
    14:00 Uhr machte sich Maxi auf den Weg zur Kinderbetreuung und ich genoss das letzte Mal Entspannung bei Gerlinde Wesselak. 15.40 Uhr gab es weiterhin Massageentspannung beim Hydrojet. So waren die Therapien für heute bereits schon wieder abgeschlossen. Maxi freute sich, dass er 16:00 Uhr schon wieder mit ins Zimmer kommen durfte. Das Wetter hatte weiterhin Überraschungen für uns dabei, so dass es Sturmschnee und auch Tauwetter gab. An meine Wäsche auf dem Balkon kam ich erst mal nicht ran.
    Nach dem Abendessen haben wir Pläne für die Abreise am Donnerstag geschmiedet und noch etwas Uno gespielt. Anschließend hieß es "gute Nacht".
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day19

    Ein stürmischer Ostermontag

    April 5 in Germany ⋅ 🌬 15 °C

    Noch vor dem Frühstück war ich am Strand und konnte noch kurz die komplette Ruhe vom See genießen. Das Wetter war schön angenehm warm. Aber eigentlich wollte ich nur noch den Parkausweise ins Auto legen bevor das Ordnungsamt anrückt.
    Nach dem Frühstück habe ich mich für eine kleine Nordic Walking Runde nach Seehäusl und Stöttham entschieden. Am Ufer von Seehäusl ist sehr idyllisch und ruhig. Leider war zum Verweilen keine großartige Zeit vorhanden, da ab 11 Uhr Mutti Kind Interaktion Outdoor anstand. Maxi war wie immer nicht aus dem Zimmer bis dahin zu bekommen. Dieses Mal stand bei der Interaktion ein kleiner Fitness Parcours bzw. BeKo Einheit im Vordergrund. Mit Maxi war es zwar recht schwierig dies ordentlich durchzuführen, aber auch wir haben es geschafft und waren nach 45 Minuten wieder auf dem Zimmer. Zum Mittagessen gab es Vollkorn Spaghetti und Gemüse bzw. Dampfknödel. Mit Pflaumen Füllung und Vanillesauce. Maxi stand irgendwie gar nichts davon an. Kein Wunder, wenn man vorher den Bauch mit Süßigkeiten voll schlägt.
    14 Uhr ging es für Maxi in der Kinderbetreuung weiter und ich bei mir stand Rückentraining an. Zu unserer Überraschung nun auch im Freien. Das Wetter hatte es sich nun umüberlegt und hat sich auf ein stürmische Wetter festgelegt. Beim Rückentraining ging es fiel um Gleichgewicht, den wir irgendwie alle nicht so wirklich hatten. Mit Schmerzen im Fuß wurde es leider auch nicht wirklich besser. 15 Uhr war nun noch BeKo bei Gerlinde dran, die wieder tolle Übungen parat hielt und auch einiges zu neuromotoriachen Sachen erzählte vor allem wie man erkennt, welches das dominierende Auge von einem ist. Es hat richtig viel Spaß gemacht, obwohl alle einen dollen Durchhänger hatten. Maxi durfte nun auch wieder nach 2 Stunden zurück aufs Zimmer. Vom Balkon aus konnten wir die vielen Kitesurfer beobachten, die sich stark vermehrt hatten auf dem Chiemsee, da es nun noch um einiges stürmischer geworden ist.
    19 Uhr war Abendessen angesagt und danach waren wir weiterhin auf dem Zimmer. Die Zeit habe ich mir sinnvoll mit basteln vertrieben. 😅
    Read more

  • Day17

    Auf dem Beobachtungsposten in Gstadt

    April 3 in Germany ⋅ 🌧 5 °C

    Auch am Wochenende gibt es bereits 8.30 Uhr Frühstück. Nach dem Frühstück waren wir so richtig faul, weil draußen es einfach viel zu kalt war. Ich habe nach einem kleinen Spaziergang am See und Suche nach Treibholz einfach fleißig gebastelt. Das Mittagessen hatten wir bereits abbestellt, weil wir eigentlich einen Ausflug unternehmen wollten. Na gut dann gab es eben nur Brötchen. Gegen Nachmittag haben wir uns dann doch noch aufgerafft und erst einmal bei Aldi Süd einen Besuch abgestattet. Anschließend wollten wir zumindest mal mit dem Auto den Chiemsee umrunden. In Gstadt habe ich unter Google Maps einen Beobachtungsposten auf den Chiemsee entdeckt. Nun war es das Ziel bei leichten Schneeregen vom Parkplatz hinzulaufen. Maxi hat dies nur mit Protest gemacht, aber der Ausblick war schon sehr interessant zur Frauen- und Krautinsel. Nachdem kein Niederschlag mehr gefallen ist, sind wir weiter nach Seebruck - eigentlich zu einem weiteren Beobachtungsposten, aber der Eisladen war zunächst schneller. *mjami* Eine geöffnete Toilette zu finden ist in Coronazeiten schon eine große Kunst. Also haben wir uns doch wieder zurück zur Kurklinik besinnt, da es auch sehr kalt war.
    Es gab nun noch Abendessen und anschließend bei RTL das Finale von DSDS.
    Read more

  • Day15

    Eis im Regen

    April 1 in Germany ⋅ ☀️ 18 °C

    Heute Vormittag stand für Maxi Powerteam sowie BeKo-Training auf dem Plan. Da unser Stubenhocker Maxi schwer irgendwo hin zubekommen ist, fuhr ich in der Zwischenzeit fix nach Traunstein zu Rossmann und besucht auf dem Maxplatz auch eine neue Büchertelefonzelle. Dort tauschte ich 2 Bücher gegeneinander aus. Auf dem Rückweg fiel mir auf, dass hier in Bayern eine Landstraße Alpen Ostsee heißt. Kurz gegoogelt: Die Deutsche Ferienroute Alpen–Ostsee ist eine Ferienstraße und führt von Berchtesgaden (Königssee) nach Puttgarden (Fehmarn). Sie ist 1.738 Kilometer lang und durchquert fünf Bundesländer. Sie ist die längste der in Deutschland ausgeschilderten Touristenrouten.

    Zurück im Zimmer war Maxi noch nicht zurück, aber er hat ganz allein beide Termine fristgerecht wahrgenommen. 🎉 Bis zum Mittag (heute Fischstäbchen bzw. Krautroullade) haben wir auf dem Balkon ein Buch gelesen bzw. Handy gespielt. Ab 14:00 Uhr fingen meine Therapien an. Heute wieder für 15 Minuten Hydrojet. So ein tolles warmes Wasserbett mit Massagefunktion ist genau das richtige für ein Mittagsschläfchen. Um 15:00 Uhr ging es dann erst weiter mit Aquagymnastik und Maxi war pünktlich kurz nach 16:00 Uhr auch wieder zurück.
    Das Wetter war nun leider nicht mehr ganz so sonnig und warm, aber auch akzeptabel. So haben wir uns noch zum Spaziergang zur Eiseria entschlossen. Als wir das Klinik Gelände verlassen hatten, kamen bereits die ersten Regentropfen und die meisten zurück vom Strand. Wir wollten aber auch im Regen unser Eis genießen. Etwas feucht haben wir uns für Vanille mit Joghurt und einer Eisschokolade unter dem Sonnensegel es uns schmecken lassen. Auf dem Heimweg war der Regen und fast alle Strandtouristen bereits weg.
    Das Abendessen haben wir dieses Mal in der Klinik gegessen auch wenn Maxi trotzdem lieber wieder am See essen wollte.
    Read more

  • Day14

    Bunte Steine und Abendessen am See

    March 31 in Germany ⋅ ☀️ 22 °C

    10:00 Uhr bekam Maxi heute Morgen wieder Krankengymnastik und da er wie immer sehr lauffaul ist, konnte ich währenddessen endlich mal im Dorfladl ein wenig stöbern gehen. Dies hat sich für mich natürlich auch gelohnt wie man in den Fotos sehen kann. 11:00 Uhr ging es dann für uns beide weiter zur Eltern-Kind-Interaktion kreativ: Steine bemalen war heute angesagt und unsere gesammelten Steine von der Isar in Bad Tölz konnten nun verziert werden. Die Ergebnisse habe ich auch gleich als Foto festgehalten. (links 3 von Maxi und rechts 3 von mir) Ich glaube, wir hatten auch die schönsten gesammelten Steine, da am Chiemsee keine schönen glatten weißen Steine auffindbar sind und selbst die Therapeutin neidisch war.
    Nach dem Mittagessen war für mich Entspannungstraining (Autogenes Training) bei Gerlinde Wesslak, Vortrag "Erziehung" sowie Kneippen angesagt. Bis zum Yoga 18:00 Uhr haben Maxi und ich die Sonne am Strand noch verbracht.
    Da Yoga ein freiwilliges Angebot und das Wetter einfach traumhaft war, war die Teilnahme sehr gering. Mit der Therapeutin waren wir dann zu dritt. Schön, dass man es mal ausprobiert hat, aber so eine richtige Begeisterung für Yoga habe ich nicht gefunden.
    Das Abendessen konnten wir heute wieder am See wieder bis zum Untergang der Sonne verbringen. Als die Sonne am Horizont verschwunden war und es kühler wurde, zig es uns auch wieder zurück zur Klinik ins Zimmer.
    Read more

  • Day13

    Die Rollergang am Chiemsee

    March 30 in Germany ⋅ ☀️ 22 °C

    Am Vormittag stand heute bei Maxi nur 11:30 Uhr die Krankengymnastik an. Zuvor waren wir mit dem Roller zur Eiseria gerollt und haben uns je 2 Kugeln Eis anschließend an der Uferpromenade gegönnt. Während Maxi zur Krankengymnastik war, konnte ich für Getränkenachschub bei Edeka sorgen und auch einen kleinen Spaziergang dahin unternehmen.
    Nach dem Mittagessen waren nun Aquagymnastik, Wärmepackung und Massage angesagt.

    Das Abendessen wollten wir heute am See wieder mit dem Sonnenuntergang verbringen und so konnten wir unsere "alten" Brötchen und Joghurt schön in Ruhe auf einem Baumstamm vertilgen. Bis zum Strand mussten wir auf Wunsch von Maxi wieder mit dem Roller fahren. Er fand dies total klasse und sang auch ein neues Lied von der Rollergang.
    Als die Sonne verschwunden war, rollten wir auch wieder zurück zur Klinik.
    Read more

  • Day12

    Schwemmholzbau und wenig Freizeit

    March 29 in Germany ⋅ ☀️ 20 °C

    Heute ging es 10:00 Uhr bei Maxi los mit Power Team und anschließend BeKo Training. In dieser Zeit musste ich mal den inneren Schweinehund überwinden und in den MTT Raum verschwinden. Gesagt getan dort war die 1. Aufwärmstation der Stepper für 10 Minuten. Puh ich dachte muss sterben mit FFP2 Maske. Nach dem Aufwärmen muss ich diese kurz wechseln zur medizinischen und dann ging es weiter mit der Uschi Bauer und eine super Einführung. Nach knapp einer Stunde war ich wieder raus und konnte wenigstens einmal Fitnessraum abhaken. Bis zum Mittagessen konnten wir uns nun noch entspannen. Dann ging es los mit Klangachalenentspannung, Vortrag "Erziehung" und BeKo-Training. Mit Maxi zusammen hatte ich uns für Schwemmholzbootbau angemeldet. Das Ergebnis ist in den Fotos zu finden. Leider war die Mitmachaktion von Maxi sehr gering. Nach dem Abendessen ging es nochmals ans kreative Schwemmholz bauen für Erwachsene. Maxi kam mit und entschied, dass wir ein Herz nun basteln. Auch das durfte ich dann alleine umsetzen. Nach einer Stunde war ich fertig und der Tag war damit auch sehr schnell beendet.Read more

  • Day11

    Sonntags am wunderschönen Königssee

    March 28 in Germany ⋅ ☀️ 18 °C

    Der heutige Tag sollte vom Wetter etwas schöner werden, so dass wir den Ausflug nach Schönau am Königssee veranschlagten. Nach Richtung Südosten ging nun die Fahrt und nach einer Stunde standen wir dann am Königssee. Durch Corona waren hier wenige Touristen und die so belebte Straße vom Parkplatz an den Geschäften vorbei zum Königssee war durch Corona extrem ruhig. Die Schifffahrt demzufolge ebenfalls leider eingestellt. Auch der Omi ihr Trachtenladen in dem sie vor 24 Jahren Ihr Dirndl gekauft hatte, war leider geschlossen. In diesem Geschäft gibt es übrigens auch Trachten für Hunde. Wer zieht sowas seinem Hund an bitteschön?
    Von einer Parkbank genossen wir die Ruhe und die Aussicht auf den Königssee bei einem kleinen Picknick. Anschließend liefen wir noch zum "Malerwinkel" von dem wir. Noch einen viel atemberaubenderen Ausblick auf den See und die Berge genossen. Das kurze Stück war Maxi natürlich schon wieder viel zu viel, aber er hat trotzdem noch gerade so durchgehalten. Nach einem Eis und einer Bubble Waffel wollten wir nun wieder zurück nach Chieming. Das Navi hat leider wohl nicht gemerkt, dass doch eigentlich der Weg über Österreich nicht der Weg ist, den man derzeit durch Corona einschlagen darf, so dass ich doch nochmal nach 50 m in Österreich bereits wenden musste.
    In Chieming angekommen, traf uns eher der Schlag an Mengen von Touristen aus dem Umkreis. Die Parkplätze waren extrem voll und so auch der Strand und die Uferpromenade. Gegen Abend kam mir doch die brilliante Idee uns der ortsansässigen Pizzeria für 18:30 Uhr zwei Pizzen zu ordern. Wenn es nach Maxi ging sollten diese am liebsten angeliefert werden, aber es war eben kein Lieferservice inbegriffen. So konnten wir nach einem kleinen Spaziergang von 15 Minuten die Pizze schön warm in Empfang nehmen. Wir suchten uns noch ein gemütliches Plätzchen am Strand und genossen die Pizza sowie den Sonnenuntergang. Allerdings wurde es gegen Abend doch schon wieder recht kühl, wenn die Sonne untergeht und so waren wir gezwungen gleich wieder zurück zur Klinik zu laufen.

    Gut gesättigt mit vollen Bäuchen haben wir den Abend auf dem Zimmer ausklingen lassen.
    Read more

  • Day10

    Tegernsee, Bad Tölz und Prien

    March 27 in Germany ⋅ 🌧 5 °C

    Ganz gemütlich ging es nach dem Frühstück bei leichten Nieselregen nach Bad Wiessee an den Tegernsee. Ich glaube mich zu erinnern, dass meine Oma da ganz früher auch schon mal dort gewesen war. Nach einer Stunde Autofahrt haben wir den Tegernsee erreicht. Das Wetter war sehr ungemütlich und kalt, so dass wir außer einem kleinen Spaziergang und einem Picknick auf der Parkbank noch ein paar Fotos schossen und wieder uns ins Auto setzten. Der Tegernsee ist wirklich nicht unbedingt aufregend - also eher was für reiche Rentner.
    Kurz auf die Karte geschaut, was noch in unmittelbarer Nähe zu sehen wäre, fiel die Wahl auf Bad Tölz. Dieser Ort ist bekannt durch die Fernsehsendung "Der Bulle von Tölz". Den Bullen haben wir leider nicht angetroffen, dafür aber eine hübsche, ruhige, malerische Altstadt, die wir entlang liefen. Durch Bad Tölz läuft außerdem noch die Isar, die momentan ganz schönen Tiefstand hat und wir dort am Flussbett entlanglaufen konnten. Maxi wollte noch ein paar Fotos von sich machen und rollte noch anschließend über ein paar Kieselsteine. Ich habe mich lieber für das Sammeln von ein paar schönen Exemplaren entschieden, die wir eventuell später zum Steine bemalen gebrauchen könnten. Nach einem Cappuccino bzw. Kakao ging es wieder zurück zum Auto und Richtung Chiemsee. In Prien machten wir nochmals Halt um uns um die Abfahrtszeiten der Schiffe auf die Inseln zu erkundigen, die wir noch für einen weiteren Besuch gebrauchen könnten.
    Zurück in Chieming haben wir noch auf das Abendessen gewartet und konnten anschließend das DSDS Halbfinale im Fernsehen schauen.
    Read more

  • Day9

    Voller Therapieplan am Freitag

    March 26 in Germany ⋅ ☀️ 15 °C

    Ab 10:00 Uhr begann die Hausaufgabenbetreuung und für mich die eigenverantwortliche Therapiezeit. Ziel war heute wieder eine möglichst lange Route mit Nordic Walking. Also marschierte ich sofort los in Richtung Süden am Chiemsee entlang. Da 11:00 Uhr die Eltern Kind Interaktion Outdoor auf dem Plan stand ging es im Stechstrich für insgesamt 4,73 km hin und wieder zurück. Fix Maxi im Zimmer eingesammelt und vor der Haustür der Klinik die Aufgaben für eine Outdoor Schnitzeljagd entgegegen genommen. Die 13 Fragen war mit Hilfe von ein paar anderen Muttis sehr schnell erledigt und so waren wir nach 30 Minuten schon wieder fertig.
    13:00 Uhr gab es heute leckeres gebackenes Seelachsfilet und für Maxi Kaiserschmarrn. Mjami. Das beste Essen von der ganzen Kur bisher.
    14:00 Uhr gingen die Therapien los mit Progressiver Muskelentspannung bei Gerlinde Wesselak, anschließend gut ausgeschlafen zum letzten Teil des Vortrags "Stressbewältigung" und danach gab es noch eine Einzeltherapie bzw. Gespräch zum Thema "Lernberatung" mit Heiko Ramminger. Es waren bei letzteren 30 Minuten angesetzt, die ich erst mal voll überzogen habe. Es gab jetzt keine neuen großen Erkenntnisse, aber zumindest etwas nette Hinweise zum ganzen ADHS und LRS Umgang.
    Eigentlich wollte ich das freiwillige Angebot zum Zumba 18:00 Uhr streichen, aber nachdem eine Mutti so davon geschwärmt hat, habe ich mich doch erbarmt und es war wirklich toll. Die Mexikanerin Yari Untermeier war eine tolle Trainerin und mit den ganzen schnellen Schrittfolgen konnte sogar ich super mithalten, aber die ganze Zeit mit Maske Sport ist schon eine sehr große Herausforderung. 😅

    Fix danach geduscht, waren wir nun anschließend schon beim Abendessen. Der Abend endete mit Tagesschau und Let's dance im Fernsehen.
    Read more