Joined March 2018
  • Day15

    Chillen und Shoppen

    November 11, 2022 in Thailand ⋅ ⛅ 30 °C

    Von dem heutigen Tag gibt es wirklich nicht sehr viel zu berichten: chillen, Schwimmen, massieren lassen, shoppen. Nichts aufregendes 😉

    Viel mehr konnten wir auch nicht unternehmen, denn Conny hat es erwischt. Bereits Nachmittags ging es ihr so schlecht, dass Sie nichts mehr essen konnte und nur noch schlafen wollte. Wir haben gegrübelt was die Ursache sein könnte 🤔 Vielleicht ein Sonnenstich? Oder Dengue-Fieber von einem Mückenstich? Hierfür ist Conny ja trotz einsprühen besonders gefährdet. Da es Jule und mir bestens ging, ist es aber am wahrscheinlichsten, dass etwas mit Ihrem Mai Tai in der Bar am Strand gestern Abend nicht gestimmt hat. Denn hier haben Jule und ich uns für Bier aus geschlossenen Flaschen entschieden.

    Am Abend konnte sich Conny aber dann doch noch aufraffen. Denn wir wollten uns unbedingt mal die Shopping-Mall gegenüber ansehen. Das Motto vom "Terminal 21" war durch und durch Flughafen und Reisen. Bereits am Eingang musste man durch eine Sicherheitskontrolle und es gab verschiedene Gates. Jede Etage stellte eine andere Stadt oder Land dar: Paris mit dem Eiffelturm, London, Italien mit dem schiefen Turm von Pisa, San Francisco, Tokio usw. Es gab so viele Geschäfte, dass wir auch den ganzen Tag hier hätten verbringen können. Allerdings hat uns der begrenzte Platz im Rucksack und unsere zur Neige gehende Reisekasse begrenzt 😅
    Read more

  • Day14

    Sanctuary of Truth

    November 10, 2022 in Thailand ⋅ ⛅ 30 °C

    Für heute haben wir uns Eintrittskarten für das Sanctuary of truth geholt. Unsere neue Freundin Anna hat uns die organisiert 🤭 Sie ist eine sehr überdrehte Thailänderin. Ich zitiere: "You are very nice Girl
    You Are Sexy Girl
    You are very beautiful
    Thank you very much
    I love you and your friends

    Best regard

    Anna" 😂😂😂

    Am Sanctuary of truth mussten wir erst mal fast eine Stunde warten bis die Tour begann. Die Zeit haben wir uns mit fotografieren vertrieben. Uns, weitere Touristen und die Ziegen 😅 Es gab einen Streichelzoo gleich nebenan und wen haben sie damit wieder gekriegt? Mich natürlich 🤭 Fleißig kaufte ich Möhrchen und verteilte sie gerecht unter den Ziegen und Kaninchen auf. Das verschwindet wohl auch mit dem Älter werden bei mir nicht 🤷🏻‍♀️😅

    Ich hätte niemals gedacht, dass es etwas so wunderschönes wie dieses Gebäude in Pattaya gibt 😍 Es besteht komplett aus Holz, weswegen wir auch Bauhelme tragen mussten. Denn es handelt sich um eine Dauerbaustelle, die ständig restauriert und erweitert wird. Nachdem wir die Holzwerkstätten besucht haben, wurden uns die Zimmermannsverbindungen erklärt. Mann, jetzt fühl ich mich langsam wirklich wie auf Arbeit 🤭😂

    So beeindruckend das Gebäude von Außen bereits war, war es im Inneren noch faszinierender. Als uns dann noch gesagt wurde, dass hier eine Szene von "Haus des Geldes" gedreht wurde, war ich völlig hin und weg 🥰 Das ist meine absolute Lieblingsserie. Die Szene mussten wir uns sofort danach noch mal ansehen.

    Den Nachmittag ließen wir es dann ruhig am Pool angehen 😌 Wir haben ein paar Kräfte gesammelt, damit wir uns heute erneut ins Nachtleben von Pattaya stürzen können.

    Und es ist wieder passiert: kleiner Kulturschock 😅 Wir sind ja auch Reeperbahn erprobt, aber diese Bilder gingen nicht mehr aus dem Kopf 🙈 Auf der Walking Street wurden wir alle 2 Meter angehalten. Wir hörten nur noch: "Pussy, pussy, Ping Pong" 🙉 Help me 😅 Diese und andere Shows wurden anschaulich mit Bildern angepriesen 🙈 Lange haben wir es dort nicht ausgehalten und sind am Strand zurück zu den etwas ruhigeren Gegenden. Die ganzen blutjungen Barfrauen und die Prostituierten am Strand machen mich richtig traurig. Ich wünschte sie hätten eine andere Alternative im Leben.
    Read more

  • Day13

    Here we are again

    November 9, 2022 in Thailand ⋅ ⛅ 31 °C

    Jeder hat ja eine zweite Chance verdient. Pattaya gib dir Mühe. Wir kommen heute zurück 🤭

    Um uns die Zeit zu vertreiben, bis die Fähre ablegt, haben wir uns noch einen leckeren Mangosmoothie gegönnt. Während wir dort saßen kam ein alter Mann mit Krücken auf uns zu und wollte uns eine handgeknüpfte Hängematte für 200 Baht verkaufen. Wir erklärten ihm, dass wir keinen Platz mehr im Rucksack haben und auch keine Hängematte brauchen. Vielleicht für 100 Baht? Bitte...och Mensch. Er tat mir echt Leid, denn niemand wollte sie ihm abkaufen. Also humpelte er weiter und setzte sich in das Kaffee nebenan. Mir ging das nicht aus dem Kopf. Als wir los gingen, bin ich zu ihm gegangen und hab ihm 200 Baht gegeben ohne die Hängematte mitzunehmen. Mir tut das nicht weh. Dann kann ich mir eben 2 Smoothies weniger bestellen. Aber ihm hat es die Welt bedeutet. Er hat sich mit Tränchen in den Augen bedankt und uns alles Glück der Welt gewünscht.

    Da wir überpünktlich am Hafen waren, konnten wir uns die besten Plätze sichern und die Fahrt diesmal so richtig genießen.

    Mit unserem neuen Hotel haben wir uns dieses Mal richtig viel Luxus gegönnt. In den Bungalows mitten in einer Grünanlage, hatten wir richtig viel Platz. Und als wir die riesen Poolanlage gesehen haben, wussten wir genau wo wir den Rest des Nachmittages verbringen werden.

    Nach so vielen Tagen Pad Thai, gebratenen Reis und Thai Curry hatten wir mal wieder so richtig Lust auf europäisches "normales" Essen. Die Auswahl war in unserer Gegend riesig. Es gab sogar zahlreiche deutsche Restaurants. Die Wahl fiel dann aber doch auf handmade Ravioli und Pizza vom Italiener 🤤
    Read more

  • Day12

    Tien Beach

    November 8, 2022 in Thailand ⋅ ⛅ 29 °C

    Wir überlegten uns während des Frühstücks mal an einen anderen Strand auf Koh Larn zu fahren. Ruhig und abgelegen sollte er am besten sein. Als ob die Taxianbieter unsere Gedanken lesen können, stand keine 5 Minuten später ein Driver hinter uns. Er hat uns den Tien Beach empfohlen...also wird das unser heutiges Ziel 🙃

    Auf dem Weg durften wir noch einen kurzen Fotostop am Viewpoint und an der Buddhastatue einlegen.

    Der Strand war super schön, weiß und schon beinahe karibisch. Der einzige Haken: die zwei russischen Gäste neben uns 🙉 Schon Mittags hatten beide einen guten Pegel intus und wurden mit jedem Schluck Schnaps lauter 🙈 Als Sie uns dann irgendwann bedrängten und uns ständig den Rücken eincremen wollten, sind wir lieber umgezogen 🙉 Das war die 50 Baht Gebühren für die Liege auf jeden Fall wert.

    Wer auch laut war, war eine Reisegruppe von Thailändern. Die waren aber eher niedlich und brauchten nicht viel um happy zu sein. Man gebe Ihnen ein paar Einhorn-Schwimmreifen und ein paar sup's und alle quieken und kreischen vor Glück 🤭

    Auf dem Weg zum Supermarkt ist uns wieder ein mal aufgefallen, dass die Thailänder sehr großes Interesse an uns haben. Immer wieder hörten wir "Wow" und "I love you". Aber wir sind doch mindestens einen Kopf größer als ihr alle 😅🤭 Sorry dudes 😅 Ich weiß nicht was während Covid hier passiert ist, aber das ist die erste Südostasien-Reise, in der sowas passiert 🙈 Sonst waren die Asiaten eher freundlich und zurückhaltend.

    Am Abend haben wir den ein oder anderen Mai Tai vernichtet und zu Live Musik am Strand das Feuerwerk zum Lichterfest bestaunt. Und wir haben Abschied vom Meer genommen. Vorerst. Denn Conny und ich schmieden schon wieder fleißig Pläne 😏
    Read more

  • Day11

    Koh Larn

    November 7, 2022 in Thailand ⋅ ⛅ 28 °C

    Die Frauen an der Rezeption waren schon etwas verdattert, als wir nach dem Frühstück die Schlüssel auf den Tresen getan haben. Schließlich haben wir noch 2 weitere Nächte gebucht. Unsere abruptes Abreise brauchten wir aber nicht erklären, denn die Mitarbeiterinnen haben kein einziges Wort Englisch gesprochen.

    Am Hafen hatten wir die Wahl zwischen einem Speedboot und der Fähre. Weil wir kleine Sparfüchse sind und ja irgendwie unsere verlorenen Kosten wieder gut machen mussten, war es keine schwere Entscheidung. Für umgerechnet 81 Cent waren wir nach einer knappen Stunde auf Koh Larn.

    Da unser Resort direkt am Strand liegt, konnten wir vom Hafen aus laufen.

    Auf den Zimmer fühlten wir uns wohl, aber im Vergleich zu unseren bisherigen Unterkünften ist es wirklich übertrieben teuer.

    Den Rest des Tages chillten wir am Strand und wurden heute ordentlich braun. Hier gab es wieder sehr interessante Dinge zu beobachten, wie einen männlichen Thai bei einem Fotoshooting mit ausgestopfter Badehose, einen Vater der seine Kinder immer gegen die Wellen geklatscht hat oder ein Workout eines anderen Urlaubers.

    Nach einem Abendspaziergang zum benachbarten Strand, haben wir in unserem ausgehungerten Zustand viel zu viel bestellt 🙉 Man hätte uns zurück zum Resort rollen können. Mir ging es dann tatsächlich so schlecht, dass ich 18 Uhr schon aufs Zimmer bin und die abendliche Cocktailrunde verpasst habe. Jule und Conny lernten 2 philosophische Australier kennen, die immer wieder nach ihrer "passion of life" fragten. Ich bin wohl immer noch der Blitz 😂 (siehe Reisetagebuch Barcelona).
    Read more

  • Day10

    Die Abgründe von Pattaya

    November 6, 2022 in Thailand ⋅ ☁️ 28 °C

    Es fällt uns nicht sehr schwer morgens zum Flughafen zu fahren. Auch wenn die Unterkunft sehr schön ist, ist Dauerregen dann doch echt frustrierend.

    Koh Samui hat einen sehr niedlichen Flughafen. Eine kleine Bambushütte war unser Gate und zwischen Check-In und Gate läuft man wie durch eine kleine Einkaufsstraße im Freien. Nach knapp einer Stunde landeten wir gut gesättigt mit maximaler Beinfreiheit in Pattaya und freuten uns schon auf unsere Unterkunft.

    Die Freude war nicht von Dauer 🙈 Ich weiß nicht wer diese Bewertungen geschrieben hat, aber "familienfreundlich" und "ruhig" war es hier definitiv nicht 🙈 Wir sind in der schmuddeligsten Rotlichtecke weit und breit gelandet. Tagsüber sieht es eher verlassen und verwahrlost aus, aber was wir hier Abends erleben durften 🙈 Dazu später mehr.

    Naja nützt ja nichts, irgendwie müssen wir ja auch diesen Tag mit Leben füllen. Also auf zum Strand. Aber auch am Jomtienbeach waren wir dem Kulturschock sehr nahe: überall kranke streunende Hunde, bettelnde Menschen lagen am Straßenrand, es wurde überall auf den Wegen gekocht. Ich weiß nicht was dreckiger war, die Essensreste, die überall herumflogen oder die Liegen, die uns angepriesen wurden. Touristen liefen uns nur vereinzelt über den Weg. Und wenn waren es betagte Europäer mit ihren Thai-Frauen. Wir sind hier komplett fehl am Platz! Vielleicht ist es ja am Pattayabeach schöner? Aber auch Taxis scheinen sich in dieses Viertel selten zu verirren 🙈 Es gab nur ein VIP Taxi. Aber was soll der Geiz...nichts wie weg hier.

    Am Pattaya beach war es zwar besser, aber - ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll - anders schlimm 🙈 Immerhin haben wir uns hier getraut Speisen zu uns zu nehmen 😅 Auch wenn am Straßenrand äußerst sonderbares verkauft wurde: Krokodil, Tintenfische und sämtliche Insekten. Letztendlich waren Pommes bei Mc Donalds doch die sicherste Option 😅

    Wir sind übrigens auch hier aufgefallen. Eine Gruppe aus mehreren europäischen Mädels sieht man dort gar nicht. Zu 90% begegnet man eher der Kombination aus "old white man" und junger Thai Lady (oder vermeintlicher Lady 🤭). Wir wussten ja worauf wir uns einlassen und wofür Pattaya bekannt ist, aber die Ausmaße haben uns schockiert 🙈 Aber irgendwie ist es wie ein Unfall: man muss hinsehen und es beobachten. Also setzten wir uns in eine Bar am Straßenrand, in der die weißen Männer auf Beutezug gehen. Die Thai Frauen der Bar haben uns wiedererwartend mit offenen Armen empfangen und uns ausgefragt: wie uns Pattaya gefällt, woher wir kommen, wohin wir als nächstes wollen und ob wir Single sind. Äh...Moment mal...was spielt das jetzt für eine Rolle? Kurze Zeit später wussten wir es: als wir gehen wollten, riefen eine Gruppe von jungen Russen und ein älterer Gast am Ende unseres Tisches: "Wait, Wait, Wait". Oh je 😅 Jetzt schnell Füße in die Hände nehmen. Wieder auf der Flucht 😅 Wir wollten eh rechtzeitig nach Hause, weil wir schnell ein neues Hotel suchen müssen 🙈 Auf dem Heimweg mit dem public Taxi sind wir an der Meile vorbei gefahren, die an die Reeperbahn erinnert. Irgendwie ja schon interessant da mal lang zu schlendern. Na mal sehen, vielleicht gönnen wir uns ja noch mal eine Nacht Pattaya Town 🤪

    Wir waren uns schnell einig: morgen geht es in ein Resort direkt am Strand auf der benachbarten Insel Koh Larn.

    An schlafen war bei uns erstmal nicht zu denken. Bis in die Nacht gaben die girls in den Tabledance Bars alles um Kunden anzulocken. Und wenn der Opa mal unter den Rock oder in den BH fassen will. Kein Problem. Wenn sich die Thai zu sehr ziert, wird die Bar gewechselt. Wie traurig ist diese Welt? Nachdem ich draußen noch von einer Kakerlake angegriffen wurde, hatte ich einfach genug von diesem Tag 🙈
    Read more

  • Day9

    Durch den Monsun

    November 5, 2022 in Thailand ⋅ 🌧 25 °C

    Schon als wir morgens die Augen geöffnet haben, hörten wir es prasseln. Draußen war Weltuntergangsstimmung 🙉 Bereits der Weg zum Frühstück war eine Herausforderung. Wir mussten teilweise knöcheltief durch das Wasser waten. Wie kann eine Wolke so viel Wasser beinhalten? 😅

    Die Vorhersagen für die nächsten Tage sehen sogar noch schlechter aus 🙉 Das ist der große Vorteil der Backpacker Freiheit. Wenn so etwas passiert: nichts wie weg 😉 wir buchten für morgen einen Flug nach Pattaya, wo uns 30 Grad und Sonnenschein erwarten.

    Am Nachmittag gab es nur eine Option für uns: Massagen 🤩 Komplett durchnässt haben wir das ein paar Straßen entfernte Massagestudio erreicht. Eine Stunde Ganzkörper Ölmassage für knappe 10 Euro hab ich mir doch verdient 😉 Wir waren alle danach so geflasht, dass wir gleich noch eine Stunde Fußmassage drangehangen haben. Wir haben ja sonst nichts zu tun 😅

    Abends besuchten uns wieder der Hundi und die Katze vom Strand. Die beiden haben wir schon echt lieb gewonnen. Der Abschied morgen wird schwer.
    Read more

  • Day8

    Ortswechsel

    November 4, 2022 in Thailand ⋅ 🌧 28 °C

    Für heute ist schon wieder ein Ortswechsel geplant. Von unserer lieb gewonnenen Einöde wollen wir nun an einen belebteren Strand. Da die Hotels am Chaweng beach nicht in unser Budget passen, haben wir uns für den zweitgrößten Strand der Insel entschieden: den Lamai beach.

    In den Morgenstunden nutzten wir - trotz Wolken - noch ein paar Stunden den Pool. Für die Abreise habe ich versucht ein Grabcar zu organisieren. Leider ohne Erfolg. Die Rezeptionistin hat uns die public Taxis an der Hauptstraße empfohlen. Hier zeigt sich wieder der Vorteil des Rucksacks. Kleinere Strecken sind zu Fuß mit Gepäck gar kein Problem. Kaum sind wir angekommen, sprach uns auch schon ein Ladenbesitzer an, ob er uns irgendwo hin fahren soll 😅 Er war auf einem Auge blind. Darf man so überhaupt Auto fahren? In Thailand anscheinend kein Problem 🤷🏻‍♀️😅 Da seine Fahrt nicht viel teurer war als das public Taxi, wurden wir von ihm ganz entspannt bis vor die Haustür unseres nächsten Resorts gefahren.

    Die neue Unterkunft ist der Wahnsinn 😍 Unsere Zimmer haben eine Terrasse ins Grüne und es gab ein sehr schickes Restaurant gleich neben dem Pool und direkt am Strand.

    Am Nachmittag erkundeten wir die Gegend am Strand und in der City. Hier ist auf jeden Fall mehr los. Allerdings werden viele Geschäfte zur Zeit renoviert. Man bereitet sich wohl auf den Touristenansturm im Dezember vor 😉

    Für Morgen haben Conny und ich eine Speedboot Tour nach Ko Tao gebucht 🤩 Nach ein paar Mai Tai am Pool und meinem heiß geliebten Pad Thai am Abend kam allerdings die schlechte Nachricht: der Ausflug wird wegen einer Unwetterwarnung abgesagt 😢 Na mal sehen, was wir an einem Unwetter-Tag sonst so unternehmen können 🙉
    Read more

  • Day7

    Die Tempelritter

    November 3, 2022 in Thailand ⋅ ⛅ 29 °C

    Was uns in diesem Urlaub bisher noch fehlt ist ein bisschen Kultur. Deswegen haben wir für heute den Kultur Overload eingeplant 🤭 Wir wurden pünktlich 8:30 Uhr abgeholt. Leider haben nur wir es mit der Pünktlichkeit so genau genommen. Am nächsten Hotel mussten wir 30 Minuten auf die weiteren Mitfahrer warten 🙈 Mir wäre das so peinlich gewesen. Aber die indischen Touristen haben wohl eine entspanntere Einstellung zum Thema Pünktlichkeit.

    Nach kurzer Einweisung unseres Guides konnten wir zwei Tempel besichtigen und den Ausblick genießen. Mir kommt es so vor als ob es heute 10 Grad wärmer ist als sonst 🥵 Vielleicht fühlt es sich aber im Resort angenehmer an, weil wir direkt am Meer liegen und uns normalerweise wenig bis gar nicht bewegen 😅

    Nassgeschwitzt haben wir den dritten Stop erreicht: Grandmother and Grandfathers Rock. Die Felsen waren geformt wie die männlichen und weiblichen Genitalien. Die Thailänder scheinen einen merkwürdigen Faible dafür zu haben 😅 Denn auch bei unserer letzten Thailand Reise haben wir eine Penishöhle entdeckt.

    Unsere indischen Kollegen haben sich auch bei diesen Stops nicht an die vereinbarten Zeiten gehalten und im Bus laut Musik gehört. Die Kultur scheint wirklich sehr unterschiedlich zu sein.

    Die nächste Station war ein mumifizierter Mönch, der wohl während der Meditation gestorben ist und dessen Leiche ohne Chemikalien erhalten blieb. Keine Ahnung, ob man das glauben kann 🙈

    Als letztes haben wir einen Wasserfall besichtigt, der eigentlich viel schöner war als der im Dschungel 🙈 Trotzdem war es nicht die selbe Faszination. Vielleicht auch, weil viel zu viele Touristen dort unterwegs waren 🙈

    Nachmittags kamen wir ausgehungert zurück in unser Resort und konnten unser Pad Thai kaum erwarten 🤤

    Den Rest des Tages ließen wir uns am Strand durchkneten und haben noch mehr gegessen. Essen ist hier echt unsere Leidenschaft 😅
    Read more

  • Day6

    Faultiertag

    November 2, 2022 in Thailand ⋅ ⛅ 29 °C

    Wir sind im Paradies angekommen 🥰 Wenn man aufsteht und von der Terrasse des eigenen Bungalows den Strand und das Meer sieht, kann ein Tag doch gar nicht schlecht werden. Die Unterkunft war ein richtiger Glücksgriff mit einer übertrieben hilfsbereiten Besitzerin. Sie organisierte die Tour für den morgigen Tag, hat unsere Wäsche gewaschen und uns mit Köstlichkeiten verwöhnt. Von ihrem Pad Thai kann ich einfach nicht genug bekommen 😍

    Die Lage ist dafür ziemlich verlassen. Wir fühlen uns wieder als wären wir fast die einzigen Gäste. Sonnenliegen muss man hier auf jeden Fall nicht reservieren. Da es auch ein Massage Zelt am Strand gibt, sehen wir keinen Grund uns heute aus dem Resort zu bewegen und gönnten uns einen Tag Ruhe. Das anstrengendste am ganzen Tag war unser Fotoshooting am Strand.
    Read more

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android