Argentina
Palermo

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

140 travelers at this place

  • Day9

    Adios Buenos Aires

    October 9, 2016 in Argentina ⋅ ☀️ 16 °C

    Eine Woche in Buenos Aires. BA ist im Zentrum extrem quirlig und laut hat aber in den Außenbezirken eine Menge an ruhigen Orten. Die Menschen sind immer freundlich und uns wurde geholfen wann immer wir Hilfe brauchten. BA läßt sich auch ohne ausreichende Spanischkenntnisse einfache bereisen.
    Erstaunlich ist, wie die Stadt bei einer Inflation von 34% so dynamisch sein kann.
    Wir wohnten in Palermo. Der Stadtteil erinnert etwas an die Neustadt in Dresden nur unglaublich größer. Hunderte Bars und Restaurant, kleine alternative Geschäfte, Diskotheken und Shows verleihen diesem Teil ein sehr angenehmes mediterranes Flair. Wir haben uns immer sicher gefühlt und konnten auch Nachts unterwegs sein.

    Weiter geht's heute Mittag nach Bolivien 🇧🇴. Wir sind gespannt.
    Read more

  • Day91

    Noch eine...

    February 2, 2015 in Argentina ⋅ ⛅ 29 °C

    Die erste Woche in Buenos Aires ist viel zu schnell verflogen, so dass wir uns spontan entschlossen haben, doch noch eine weitere zu bleiben!

    Sepp macht fleißig seinen Spanischkurs...und seine täglichen Hausaufgaben!
    Ansonsten unternehmen wir verschiedenste Sachen in der Stadt oder machen auch mal gar nichts :-)
    Kino, Essen gehen, Park...was man halt so macht :-)

    Letzten Freitag hatten wir zum Beispiel einen sehr lustigen Abend bei "The Argentine Experience". Bei einem gemeinsamen Abendessen wurden viele lustige Details über das Leben in Argentinien erzählt...Gesten, Ausdrücke, Bräuche...und an der ein oder anderen Stelle musste selbst mitgemacht werden, deshalb auch die hübschen Kochmützen auf dem Foto... ;-)

    Ein richtig leckeres Steak gab es auch schon und gestern Abend haben wir dann zum ersten Mal Empanadas selber gemacht! Sehr, sehr lecker!
    Read more

  • Day4

    Buenos Aires entdecken

    October 4, 2016 in Argentina ⋅ ⛅ 20 °C

    BA soll die europäischste Stadt in Südamerika sein. Geprägt vom europäischen Einwanderer aus Itailen, Spanien, Frankreich und Deutschland wird BA diesem Ruf gerecht. Im Großraum von BA leben 13 Millionen Menschen immerhin 30% der gesamten Bevölkerung Argentiniens.
    Zu sehen und zu entdecken gibt es unendlich viel und es ist relativ einfach sich in der Stadt zurechtzufinden. Die Hauptattraktionen lassen sich leicht mit der Subte (U-Bahn) erreichen. Spannend war es in LaBocca. Interessant, wie man mit bunt angestrichenen Wellblechhütten, Tangoromantik und Artdeko so viel Touristen anlocken kann.Read more

  • Day80

    ...hallo Argentinien!

    January 22, 2015 in Argentina ⋅ ☀️ 25 °C

    Kapstadt --> Doha (10 Stunden über Nacht Aufenthalt am Flughafen)
    Doha --> Sao Paulo (davon hatte uns bei der Buchung niemand was gesagt...)
    Sao Paulo --> Buenos Aires

    ...und schon sind wir nach 44 Stunden "von Haustür zu Haustür" angekommen! :-)

    Qatar Airways war dabei aber eine sehr angenehme Fluglinie, der Flughafen Doha echt toll mit wahnsinnig freunlichem Personal und "Quiet Zones" zum Schlafen und der Weiterflug mit toller Aussicht!

    In Buenos Aires angekommen erwischen wir auf dem Weg zu unserer Wohnung einen netten Taxifahrer, der uns in Rekordgeschwindigkeit und erstaunlicherweise ohne Unfall nach Palermo bringt...und gar nicht sooo nett ist, wie wir leider erst zu spät merken:
    Beim Bezahlen von 490 Pesos gibt Sepp ihm wie wir annehmen 5 Hunderter (von den gerade am Flughafen abgeholten Scheinen) nach vorne (wir sitzen hinten). Der Taxifahrer merkt an, dass wohl 2 falsche Scheine dazwischengerutscht sein müssen, denn er zeigt uns nur 3 Hunderter und einen 10er und einen 2er. Wir sind natürlich empört darüber, wie es sein kann, dass die BANK einen Fehler macht und geben ihm selbstverständlich 2 weitere Hunderter. So...nach 2 Tagen lesen wir dann, dass das eine übliche Masche ist und Taxifahrer gerne vorne außer Sichtweite die Scheine ausgetauschen und so mehr Geld abzustauben. Achso...leider zu spät, 20 Euro weg...

    Unsere Wohnung ist aber total nett, Judith, die uns reinlässt ebenfalls (und sehr redselig...auf Spanisch...nach 44 Stunden Anreise...Hilfe!!!) und wir fallen sofort ins Bett...
    Read more

  • Day43

    Tango Show La Ventana, Buenos Aires

    February 24, 2017 in Argentina ⋅ 🌙 27 °C

    Abends geht unsere Fahrt noch einmal in den Tango Club "La Ventana", dort sehen wir eine fantastische Tango Show. Wir sitzen zusammen mit Toni und Denise aus England, die dem Tango Argentino genau so "verfallen" sind wie wir. Auf der schmalen Bühne tanzen drei Tango Paare atemberaubend schnell, artistisch, präzise, gefühlvoll. Begleitet werden sie von einem Orchester bestehend aus zwei Violinen, Kontrabass, Bandeon und Klavier. Zwei Sänger und ein Gitarrenspieler runden das tolle Programm ab.Read more

  • Day103

    Argentinische Traditionen

    November 6, 2017 in Argentina ⋅ ⛅ 23 °C

    // Mate Tee:
    Sehr schön zu beobachten ist hier der Mate "Kult". Das was wir zuhause als Hipstar Brause kennen (jaja, ich mag es auch) hat hier im Mate Tee seinen Ursprung. Getrunken wird das ganze aus eigens dafür angefertigten Gefäßen. Diese werden ca. zur Hälfte mit dem losen Mate Tee gefüllt und mit heißem Wasser übergossen. Durch einen metallenen Strohhalm, mit einem Sieb am unteren Ende, wird dann der extrem heiße und sehr starke Tee getrunken und immer wieder aufgegossen. Es ist gleichzeitig ein Ritual des teilens, da dieses Gefäß der Reihe um an Freunde und neue Bekanntschaften (z.B. Touris wie mich) gereicht wird. Üblich ist es auch, dass die Argentinier dieses Gefäß samt Tee, sowie einer Termuskanne mit heißen Wasser mit sich durch die Gegend tragen, um in allen! Lebenslagen einen Mate trinken zu können. Zur Sicherheit gibt es an vielen öffentlichen Orten, heiß Wasser spender für den Nachschub. Es gibt auch eine Menge Geschäfte die nur diese Trinkgefäße, passende Thermoskannen und auch dafür angefertigte "Handtaschen" verkaufen.
    Im Sommer gibt's das ganze dann auch in kalt.

    // Auto verkauf:
    Einer Eigenart, die mir keiner begründen konnte ist folgende. Wenn Argentinier privat ihr Auto verkaufen, stellen sie auf das Dach des Autos eine große Plastikflasche, bzw. ein Plastik Kanister. Anfangs dachte ich, das dort Interessenten ihre Angebote einwerfen können, aber es ist tatsächlich nur ein Zeichen zum Verkauf.

    // Dulce de Leche:
    Eines vorweg, diese Vorliebe begrenzt sich nicht auf Argentinien. Es ist eine Süße Pampe, ähnlich unserem Nutella, nur leider ohne den leckeren Schocko Geschmack. Das Zeug ist einfach nur süß. Man findet es auf jedem Frühstückstisch, in Kuchen, Eis, Süßigkeiten usw. und sie lieben dieses Zeug.

    // Che:
    Jeder wird hier mit "Che" angesprochen oder gerufen. Es bedeutet soviel "hey Du" oder "höre mal". Daher hat übrigens auch der Herr Ernesto Guevara sein "Che" im Namen erhalten. Als gebürtiger Argentinier hat er das "Che" so übermäßig gebraucht, daß es später, im Ausland, zu seinem Spitznamen wurde.
    Read more

  • Day5

    7030 Hostel Ankunft

    December 4, 2016 in Argentina ⋅ ⛅ 30 °C

    Unser im Voraus gebuchtes Hostel liegt in Reichweite. Die Anreise vom Flughafen, war sehr abenteuerlich, aber wir haben es ohne Umwege geschafft, unser Hostel zu finden. Wir werden sehr freundlich in Empfang genommen und das Gebäude wirkt wie eine schöne alte Stadtvilla. Sehr gemütlich!

    Wir sind froh unser Gepäck abladen zu können und beziehen gleich unser 6 Personen Schlafraum. 2 Betten sind bereits belegt und uns bleiben noch die Betten in den oberen Stockwerken der Dreifach-Stockbetten. Egal. Hauptsache ein Bett. Fabi würde gern schlafen, aber es ist einfach zu heiss.

    Wir gehen noch eine Runde vor die Tür und erkunden unser Wohnviertel Palermo. Die Strassen sind gesäumt mit riesigen Bäumen, die angenehmen Schatten spenden. Es gibt überall kleine Lokale und Sitzmöglichkeiten die zum Verweilen einladen. An einer der Bäckereien holen wir uns einen typisch argentinischen Snack, Empanadas genannt, und laufen einfach mal der Nase nach.
    Auch hier wird die Weihnachtszeit eingeläutet. Es gibt Weihnachtsdeko und -mützen zu kaufen. Angesichts der Temperaturen ziemlich skurril. Wir queren auch die Strasse Fitz Roy. Dieser wird uns hoffentlich später noch auf unserer Reise in Form eines Bergmassifs begegnen.

    Zu Fuß ziehen sich die Wege doch ganz schön und wir wollen für heute nicht mehr so viel laufen. Unsere Füße sind lahm und wir vollkommen schlapp. Um sieben Uhr Ortszeit liegen wir im Bett und nehmen uns vor gegen elf noch einmal zum Abendessen aufzustehen. Naja davon haben wir wohl nur geträumt. Heute früh halb sechs, sind wir wach geworden. 😅

    Link zum Hostel:

    http://7030hostel.com
    Read more

  • Day89

    Das hatte ich nicht erwartet...

    April 7, 2019 in Argentina ⋅ 🌙 13 °C

    Wenn man so ausgehungert ist, dass man ein angebissenes, kaltes Stück Pizza von irgendjemandem voller Genuss runterschlingt...
    Wenn Osvaldo Pugliese nicht mehr nur Drama ist, sondern DAS Tangogefühl überhaupt...
    Wenn ein Augenkontakt entscheidet, ob die nächsten Zehn Minuten un-/geniessbar werden...
    Wenn schmerzfreie Füsse nur noch im Traum existieren...
    Wenn Slipeinlagen als gepolsterte Pflaster hinhalten müssen, weil sonst nichts klebbares griffbereit liegt...
    Wenn man seine sieben Sachen im Dunkeln zusammensuchen muss, weil der Milongaveranstalter Feierabend machen will...
    Wenn auf einmal am ganzen Körper Ohren wachsen...
    Wenn Volcada (umstürzen), Colgada (anhängen), Sacada (ausheben) , Adorno (verzieren), Parada (stoppen), Ocho (8), Enganche (einhaken) und Lapiz (Bleistift) im täglichen Vokobular gebraucht werden...
    Wenn nach sechs Stunden pausenlos-auf-Hacken-tanzen immer noch das Tanzfeuer im Körper brennt...
    Wenn Rippen plötzlich als bewegliches Körperteil wahrgenommen werden...
    Wenn durch die Strassen gehen, sich entspannt anfühlt...
    Wenn die Tanzpartner sich von der eigenen Tanzeuphorie anstecken lassen...
    Wenn Glückshormone der Grund für am-Morgen-verwachen sind...
    Wenn neu gewonne Freunde eine Abschiedsmilonga organisieren...
    Warum soll ich dann weg wollen?
    Read more

  • Day2

    Erst mal "ankommen"

    January 3, 2017 in Argentina ⋅ ⛅ 25 °C

    Am ersten Tag erst mal "ankommen". Die Reise hat gut geklappt und die Kinder haben super mitgemacht, aber es war natürlich nicht unanstrengend. Deswegen machen wir heute erst mal nichts außer was einkaufen und entspannen an einem von den vielen schönen Grünflächen mit Spielplatz die Buenos Aires (vor allem in Palermo) zu bieten hat.Read more

  • Day4

    ein Treffen mit einer alten Bekannten

    January 5, 2017 in Argentina ⋅ 🌙 20 °C

    Caspers Höhepunkt des Tages war bestimmt die Tatsache, dass wir ihm endlich einen Ball gekauft haben (2 Tage ohne Ball, überleg dir das mal). Wir haben uns aber sehr gefreut Ju und ihren Freund Luciano zu treffen! Ju kennen wir aus Köln, aber leider kommt man in Deutschland ja nie dazu sich zu treffen. Und da ihr Freund Argentinier ist und sie gerade zu Besuch in BA sind, haben wir den Zufall ausgenutzt! Wir waren beim Italiener: Mal abgesehen von der Tatsache, dass wir nicht so begeistert von den argentinischen Pizzen waren wie Luciano (wenn man nicht auf kiloweise Käse steht, sind Pizzen hier nicht so ein Highlight) war es total super. Und auch Palermo Hollywood ist eine schöne Gegend mit vielen hippen Restaurants.
    Oh ja, Cemeterio de la Regoleta mit dem Grab von Evita Perón haben wir auch noch besucht, Check ✔️
    Read more

You might also know this place by the following names:

Palermo, パレルモ, 팔레르모 동, Palermas, Палермо, 巴勒莫

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now