Argentina
Palermo

Here you’ll find travel reports about Palermo. Discover travel destinations in Argentina of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

60 travelers at this place:

  • Day60

    Märkte, Parks und die letzte Ruhe...

    December 30, 2018 in Argentina ⋅ ⛅ 25 °C

    Im Norden von Buenos Aires liegen die wohlhabenderen Viertel. Riesige Villen (und Mausoleen) sowie trendige Geschäfte in Recoleta und Parks im Palermo.

  • Day4

    Straßenmusik

    September 8, 2018 in Argentina ⋅ ⛅ 13 °C

    Heute wollten wir den Stadtteil Palermo erkunden, das vorallem für die Clubs, die süßen Cafés und sein Grafitti bekannt ist. Auf dem Weg zur U-Bahn kamen wir allerdings an einem großen Straßenfest vorbei. Es stellte sich raus, dass jeden Samstag diese Straße gesperrt wird und es ein Fest von bze für ein anderes Land ist. Heute war es Brasilien; letzte Woche Uruguay und Portugal und nächste Woche Frankreich. Es wurde eine große Bühne aufgebaut auf der Zumba getanzt wurde und alle waren eingeladen mitzumachen (Was bei den südamerikanischen Tanzkünsten auch wirklich Spaß gemacht hat zum Zugucken). Als wir die Straße weiter entlang gelaufen sind, kamen wir an verschiedenen Ess- und Getränkeständen vorbei, die brasilianische Kost anboten. Davor gab es einen großen Umzug von verschiedenen Trommlergruppen. Eine wirklich tolle Veranstaltung, von der sich das Magdeburger Europafest mal eine Scheibe abschneiden könnte.
    In Palermo angekommen, trafen wir wirklich auf sehr süße Cafés, Märkte und Boutiquen (natürlich alles nur zum Anschauen, denn der Platz im Rucksack ist begrenzt). Nur die Graffitis versteckten sich, vielleicht machen wir doch noch eine geführte Tour wenn wir Anfang Dezember wieder in Buenos Aires sind. Allen in allem ein schnuckeliges Stadtviertel mit sehr sehr unterschiedlicher Architektur, von Stuvk verzierten Fassaden über gläsernde Hochhäuser bishin zu völligen Rohbauten.

    Morgen geht es dann nach Córdoba mit dem Bus. Ich verspreche nicht, dass es weiterhin täglich Updates geben wird, die Tage hier waren nur viel zu aufregend. Gute Nacht :)
    Read more

  • Day83

    Zurück zuhause !

    November 26, 2018 in Argentina ⋅ ⛅ 22 °C

    Am nächsten Abend ging es mit dem Flieger nach Buenos Aires. Ich weiß nicht wie stark DAS WICHTIGSTE FUßBALLSPIEL IN LATEINAMERIKA in den deutschen Nachrichten erschien, aber dieses Spiel sollte an dem Tag unseres Fluges in Buenos Aires ausgetragen werden (vergleichsweise das Finalspiel der Campionsleague mit zwei Manschaften aus Buenos Aires). Eigentlich sollte das Spiel schon längst zu Ende sein, wenn wir landen um 23.30 Uhr, aber das Spiel wurde noch nicht mal angepfiffen, als wir in den Flieger stiegen, weil es gewalttätige Angriffe auf einen Spielerbus gab, sodass 2 Spieler sogar ins Krankenhaus mussten etc. Wir hatten wirklich Angst in Buenos Aires zu landen, auch wenn unser Host nicht weit vom Flughafen wohnte. Es erschien uns außerordnetlich ruhig als wir ankamen, was wohl daran lag, dass das Spiel aufgrund der Gewaltausbrüche um einen Tag verschoben wurde. Jedoch wurde es am nächsten Tag auch nicht gespielt, und jetzt weiß nieman, ob das Spiel überhaupt noch gespielt wird. Hoffentlich nicht, solange wir noch da sind. Abegesehen vom Fußball Drama wurden wir sehr nett empfangen, unser Host (mal wieder Juan) schmiss eiene kleine Burger-Party mit einigen Freunden auf dem Rooftop seines Apartments. Nachdem die meisten gegen 2 Uhr gegangen waren, beschlossen die letzten 6 noch zu einer anderen Hausparty zu gehen. Es war eine PoolParty einer etwa sehr viel besser verdienenden Familie. Da wir erst um 6 im Bett lagen, hieß es am nächsten Tag ausschlafen. Wir holten uns Frühstück (um 16 Uhr) auf dem Weg - 3 Empanadas für 1€! Wir waren auf dem Weg zu einem lokalen Markt, der neben einem Musik und Kunst Festival aufgebaut war. Der Markt war ganz süß, aber das Festival faszinierte und mehr. Alles war von 13 bis 17 jährigen organisiert wurden. Überall traten Nachwuchsgruppen auf und es wurde Kunst ausgestellt. Nur leider vestand wir keiner der Texte, deswegen machten wir uns auf den Rückweg und gingen noch einkaufen für eine gute deutsche Käsesuppe. Glücklicherweise fanden wir sogar Schmelzkäse. Und so gelang es uns wirklich gut und wir konnten Juan von der deutschen Küche überzeugen. Heute erkundeten wir unser Stadtviertel, indem wir wohnen; Palermo Soho - eins der hippsten Stadtviertel in Buenos Aires. Und wir nahmen an einer Graffiti Tour teil, die wir leider vor 3 Monaten verpasst hatten.Read more

  • Day87

    Buenos Aires genießen

    November 30, 2018 in Argentina ⋅ 🌧 15 °C

    Eigentlich haben wir nicht sonderlich viel getan in den letzten Tagen - hauptsächlich haben wir ausgeschlafen, lecker gekocht und uns jeden Tag einen Teil der Stadt angeschaut. Aber wenn man acht Tage in einer Stadt hat, kann man es auch wirklich gemütlich angehen. So haben wir einen Tag eine Free Walking Tour durch das Stadtviertel Recoleta gemacht (der Hauptteil der Tour verbachten wir NICHT in diesem Viertel), um uns am Ende des berühmten Friedhof mit all den Mausoleums an zugucken. Wirklich beeindruckend - um heute einen Platz zu bekommen muss man einer anderen Familie mindestens 250000 US$ bieten. Einen anderen Tag verbrachten wir damit in der Innenstadt Essentials für die Weiterreise zu kaufen, denn wir müssen alle Drogerieprodukte noch günstig einkaufen. Gestern wollten wir dann eigentlich ins Planetarium gehen, ABER das nächste Großevent findet diese Woche statt: der G20 Gipfel am Freitag und Samstag, deswegen fuhr kein Bus in die Nähe der amerikanischen Botschaft und uns somit auch nicht zum Planetarium. Jetzt könnte man sagen, man könne die Sterne auch so einfach bei Nacht sehen, aber nein die Luftverschmutzung und die Beleuchtung ist zu groß. Aber der Tag sollte nicht enden ohne wenigstens eine Tätigkeit: und so gingen wir zu einem wirklich guten Asado Restaurant (Asado ist das Argentinische BBQ). Das Restaurant bot für 10,5€ All You Can Eat an, wodurch man die Möglichkeit hatte von jeder Fleischsorte ein bisschen zu probieren. Das Asado war aber nicht das einzig nationaltypische, was wir gegessen haben diese Woche, sondern wir haben auch Empanadas selbst hergestellt. Es hat zwar insgesamt 6,5h gedauert vom Einkauf bis zum Essen (ja wir haben erst 19 Uhr angefangen), aber es hat sich vollkommenn gelohnt und jetzt ist das Gefrierfach voll! Aber auch ein paar deutsche Gerichte, wie Käsesuppe und Senfsoße mit Ei haben unsere kulinarischen Kochabende bereichert.
    Wir sind übrigens immer noch beim gleichen Couchsurfer, da uns kein anderer mehr wollte; aber hier haben wir uns jetzt gut eingelebt.
    Heute war der erste Tag vom G20 und es wurde davor gewarnt das Haus zu verlassen - man solle entweder den ganzen Tag in der Wohnung verbringen oder die Stadt komplett verlassen. Zum Glück war heute überaus gutes Wetter und wir konnten den Tag am hauseigenen Pool verbringen. In unserer Gegend haben wir allerdings keinerlei Auschreitungen mitbekommen, aber bis jetzt sind uns auch noch keine Gewalttaten bekannt. Mal schauen wie es sih morgen entwickelt... Wir hoffen nur, dass unser Flieger am Montaggv geht, denn momentan ist der komplette öffentliche Verkehr außer Gefecht gesetzt..
    Read more

  • Day100

    Living life in Buenos Aires

    December 10, 2016 in Argentina ⋅

    Halli Hallo!

    Nun geht es natürlich weiter mit unseren Erlebnissen!

    Wir hatten wirklich 2 tolle Wochen in Argentiniens Hauptstadt! Sie hat diesen Namen wirklich verdient, denn diese Stadt hat einen einzigartigen Charme!

    Dort angekommen nach ewig langer Busfahrt wurden wir direkt von strahlendem Sonnenschein begrüßt. Und dann kam auch direkt die nächste Begrüßung, und zwar von Leonü!
    Sie hat im Hostel auf uns gewartet und die Freude war riesengroß!
    Leider musste sie dann auch direkt wieder los, weil ihr Papa und seine Freundin sie besuchen gekommen sind! Knapp eine Woche haben die drei Buenos Aires & Iguazú erkundet.
    Am ersten Abend haben wir aber noch mit den dreien Leos Geburtstag zelebriert! Hier war wirklich jeden Tag irgendwas los, diese Stadt schläft nie!
    Währenddessen sind Lina und ich durch die Straßen und vielen Parks geschlendert, haben einen großen Flohmarkt besucht, uns das Evita-Museum und den botanischen Garten angeschaut, den berühmten Friedhof von Buenos Aires und viele weitere populäre Gebäude gesehen und einfach die Freiheit genossen, nicht jeden Tag eine neue Sehenswürdigkeit abklappern zu müssen, sondern diese riesige & interessante Stadt wirklich kennenzulernen. Am 23.11. kam dann Nele, eine von Linas besten Freundinnen, zurück, die gerade in Buenos Aires studiert und gemeinsam mit ihr und einigen aus ihrer WG haben wir San Telmo erkundet und ein berühmtes Schloss besichtigt. Lina ist bis zu unserem Abflug bei ihr eingezogen, während ich zunächst weiterhin im Hostel geblieben bin. Zum Glück haben wir einen Deutschen namens Jan kennengelernt, mit dem ich dann die nächsten Tage unterwegs war, während Lina die Zeit mit Nele genossen hat.
    Am 27.11. kam Leo dann wieder zurück und wir beide sind zusammen in ein Apartment gezogen. Dort schliefen wir in einem ca. 8 m^2 großen Raum mit einem ca 1,50m langen und 70cm breiten Bett und einer Luftmatratze, die wir jeden Abend neu für mich auslegen mussten, denn sonst hätten wir nicht durch den Raum gehen können und die wohl undicht war, sodass ich jedes Mal mitten in der Nacht aufgewacht bin und mit dem Po auf dem Boden lag. Aber wir sind ja nicht so und haben das Beste draus gemacht!
    Es wurde im Hause Jo-Leo sehr viel gekocht und gesungen (das schrieb zumindest unsere Vermieterin über uns!) und wir haben jeden Tag gemütlich ausgeschlafen. Einen Tag haben wir Tigre, eine Stadt am Fluss, mit einer Bootstour besichtigt und im Casino 50 P gewonnen! :-D
    Außerdem haben wir uns ein Kunstmuseum angeschaut, den neuen Harry Potter Film im Kino gesehen, sind Treetboot gefahren & wären mit Lina bei einer "Pub Crawl". Dort bekommt man 1h frei Pizza und Getränke und wird den Abend durch verschiedene Bars und Clubs geführt. Wir hatten wirklich sehr viel Spaß!

    Am nächsten Tag sollte es dann auch schon zum Flughafen gehen und wir mussten uns verkatert von dieser wunderschönen Stadt verabschieden.
    Buenos Aires hat so viele schöne Parks - wo man nur hinsieht, grüne Wiesen mit grün und violett blühenden Bäumen. Und es gibt wahnsinnig viele alte tolle Gebäude, kleine Cafés und Geschäfte. Und die Menschen sind so herzlich und nett!
    Wir haben uns schon ein wenig dort heimisch gefühlt, viele europäische Einflüsse, und man konnte einfach mal wieder in den Tag hineinleben.
    Außerdem waren dauerhaft an die 30 Grad, das war man gar nicht mehr gewöhnt!

    Jetzt sind wir wieder im Kalten gelandet und können uns schon mal auf die Temperaturen in Deutschland einstellen! Ich bin sehr gespannt auf die nächste Zeit!

    Btw: nur noch 14 Tage bis Weihnachten!! ☃🌟

    XX, Jojo
    Read more

  • Day3

    Palermo

    March 12, 2017 in Argentina ⋅

    Raus aus der U-bahn. Zurück in die Mittagshitze. Palermo steht auf dem Plan. Viele kleine Bars und Cafés und Shops erwarten uns. Doch erstmal nur Wohnhäuser bis wir einen netten jungen Spanier fragen und in die andere Richtung geschickt werden. Dann füllt es sich. Flohmärkte, viele Menschen, viele Bars, gut besucht. Wir haben Durst und die Auswahl lässt uns verzweifeln. So suchen wir uns doch den nächsten Supermarkt und holen uns Snacks und 2 Flaschen Bier. 2 Liter also. Kleiner geht's hier kaum. Im Plaza inmigrantes de Armenia suchen wir uns ein Plätzchen und warten auf Maximiliano. Als dieser mit seiner Freundin ankommt, geht's zum botanischen Garten, dem großen plaza italia und anschließend den großartigen Park beim Planetarium. Abends kam dann endlich argentinisches Rind auf die Teller im La Cholita. Jetzt können wir behaupten ein 200$ Steak gegessen zu haben. Die Umrechnung machts erträglich. Mit vollem Bauch und nach 2 Flaschen Wein verabschieden wir uns noch Max und Laura und treten die Heimreise von ca 40m an. Bett ruft. Ist ja auch schon halb 4 in Deutschland ;)Read more

  • Day3

    Buenos Aires

    December 17, 2014 in Argentina ⋅

    First breakfast in our cozy Buenos Aires (airbnb) home!. Slowly, very slowly getting started for the secrets of South America.
    Our first destination is Buenos Aires, capital city of Argentina and we're thrilled to discover their famous beef and the unique melancholy of the once the richest city in South America back in the 20's, one of the foundation of Tango.

    Although expensive we liked it a lot, especially Isa, but as always people made it really unique; we had the chance to meet old friends from the past we didn't see for many years who showed us their city from different perspectives: an old friend from Ulf`s Erasmus times in Madrid, an economist from BsAs university, who now works by the university trying to unravel the mysteries of the Argentinian economy, a colleague from Bayer, who after his retirement bought an island in the famous neighborhood 'Tigre' (Porteño's holidays destination) and transformed it into an ecological resort paradise, and friends from Isa's university, who work and live there for already a while, and took as to experience a real Milonga (dancing tango proved to be far to difficult due to being too inflexible (Ulf) or too tropical (isa)).
    So, after getting rid of the heavy jetlag we're happy to start our adventure!
    Read more

  • Day4

    Steak and wine!

    February 5, 2016 in Argentina ⋅

    Our first parilla - Argentina grilled steak & obligatory malbec. And a walk home through Palermo which feels very like Brooklyn - and even has a bar to acknowledge the similarity! Just for Benj & Laura xx

  • Day91

    Noch eine...

    February 2, 2015 in Argentina ⋅

    Die erste Woche in Buenos Aires ist viel zu schnell verflogen, so dass wir uns spontan entschlossen haben, doch noch eine weitere zu bleiben!

    Sepp macht fleißig seinen Spanischkurs...und seine täglichen Hausaufgaben!
    Ansonsten unternehmen wir verschiedenste Sachen in der Stadt oder machen auch mal gar nichts :-)
    Kino, Essen gehen, Park...was man halt so macht :-)

    Letzten Freitag hatten wir zum Beispiel einen sehr lustigen Abend bei "The Argentine Experience". Bei einem gemeinsamen Abendessen wurden viele lustige Details über das Leben in Argentinien erzählt...Gesten, Ausdrücke, Bräuche...und an der ein oder anderen Stelle musste selbst mitgemacht werden, deshalb auch die hübschen Kochmützen auf dem Foto... ;-)

    Ein richtig leckeres Steak gab es auch schon und gestern Abend haben wir dann zum ersten Mal Empanadas selber gemacht! Sehr, sehr lecker!
    Read more

  • Day80

    ...hallo Argentinien!

    January 22, 2015 in Argentina ⋅

    Kapstadt --> Doha (10 Stunden über Nacht Aufenthalt am Flughafen)
    Doha --> Sao Paulo (davon hatte uns bei der Buchung niemand was gesagt...)
    Sao Paulo --> Buenos Aires

    ...und schon sind wir nach 44 Stunden "von Haustür zu Haustür" angekommen! :-)

    Qatar Airways war dabei aber eine sehr angenehme Fluglinie, der Flughafen Doha echt toll mit wahnsinnig freunlichem Personal und "Quiet Zones" zum Schlafen und der Weiterflug mit toller Aussicht!

    In Buenos Aires angekommen erwischen wir auf dem Weg zu unserer Wohnung einen netten Taxifahrer, der uns in Rekordgeschwindigkeit und erstaunlicherweise ohne Unfall nach Palermo bringt...und gar nicht sooo nett ist, wie wir leider erst zu spät merken:
    Beim Bezahlen von 490 Pesos gibt Sepp ihm wie wir annehmen 5 Hunderter (von den gerade am Flughafen abgeholten Scheinen) nach vorne (wir sitzen hinten). Der Taxifahrer merkt an, dass wohl 2 falsche Scheine dazwischengerutscht sein müssen, denn er zeigt uns nur 3 Hunderter und einen 10er und einen 2er. Wir sind natürlich empört darüber, wie es sein kann, dass die BANK einen Fehler macht und geben ihm selbstverständlich 2 weitere Hunderter. So...nach 2 Tagen lesen wir dann, dass das eine übliche Masche ist und Taxifahrer gerne vorne außer Sichtweite die Scheine ausgetauschen und so mehr Geld abzustauben. Achso...leider zu spät, 20 Euro weg...

    Unsere Wohnung ist aber total nett, Judith, die uns reinlässt ebenfalls (und sehr redselig...auf Spanisch...nach 44 Stunden Anreise...Hilfe!!!) und wir fallen sofort ins Bett...
    Read more

You might also know this place by the following names:

Palermo, パレルモ, 팔레르모 동, Palermas, Палермо, 巴勒莫

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now