Argentina
Palermo

Here you’ll find travel reports about Palermo. Discover travel destinations in Argentina of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

47 travelers at this place:

  • Day100

    Living life in Buenos Aires

    December 10, 2016 in Argentina

    Halli Hallo!

    Nun geht es natürlich weiter mit unseren Erlebnissen!

    Wir hatten wirklich 2 tolle Wochen in Argentiniens Hauptstadt! Sie hat diesen Namen wirklich verdient, denn diese Stadt hat einen einzigartigen Charme!

    Dort angekommen nach ewig langer Busfahrt wurden wir direkt von strahlendem Sonnenschein begrüßt. Und dann kam auch direkt die nächste Begrüßung, und zwar von Leonü!
    Sie hat im Hostel auf uns gewartet und die Freude war riesengroß!
    Leider musste sie dann auch direkt wieder los, weil ihr Papa und seine Freundin sie besuchen gekommen sind! Knapp eine Woche haben die drei Buenos Aires & Iguazú erkundet.
    Am ersten Abend haben wir aber noch mit den dreien Leos Geburtstag zelebriert! Hier war wirklich jeden Tag irgendwas los, diese Stadt schläft nie!
    Währenddessen sind Lina und ich durch die Straßen und vielen Parks geschlendert, haben einen großen Flohmarkt besucht, uns das Evita-Museum und den botanischen Garten angeschaut, den berühmten Friedhof von Buenos Aires und viele weitere populäre Gebäude gesehen und einfach die Freiheit genossen, nicht jeden Tag eine neue Sehenswürdigkeit abklappern zu müssen, sondern diese riesige & interessante Stadt wirklich kennenzulernen. Am 23.11. kam dann Nele, eine von Linas besten Freundinnen, zurück, die gerade in Buenos Aires studiert und gemeinsam mit ihr und einigen aus ihrer WG haben wir San Telmo erkundet und ein berühmtes Schloss besichtigt. Lina ist bis zu unserem Abflug bei ihr eingezogen, während ich zunächst weiterhin im Hostel geblieben bin. Zum Glück haben wir einen Deutschen namens Jan kennengelernt, mit dem ich dann die nächsten Tage unterwegs war, während Lina die Zeit mit Nele genossen hat.
    Am 27.11. kam Leo dann wieder zurück und wir beide sind zusammen in ein Apartment gezogen. Dort schliefen wir in einem ca. 8 m^2 großen Raum mit einem ca 1,50m langen und 70cm breiten Bett und einer Luftmatratze, die wir jeden Abend neu für mich auslegen mussten, denn sonst hätten wir nicht durch den Raum gehen können und die wohl undicht war, sodass ich jedes Mal mitten in der Nacht aufgewacht bin und mit dem Po auf dem Boden lag. Aber wir sind ja nicht so und haben das Beste draus gemacht!
    Es wurde im Hause Jo-Leo sehr viel gekocht und gesungen (das schrieb zumindest unsere Vermieterin über uns!) und wir haben jeden Tag gemütlich ausgeschlafen. Einen Tag haben wir Tigre, eine Stadt am Fluss, mit einer Bootstour besichtigt und im Casino 50 P gewonnen! :-D
    Außerdem haben wir uns ein Kunstmuseum angeschaut, den neuen Harry Potter Film im Kino gesehen, sind Treetboot gefahren & wären mit Lina bei einer "Pub Crawl". Dort bekommt man 1h frei Pizza und Getränke und wird den Abend durch verschiedene Bars und Clubs geführt. Wir hatten wirklich sehr viel Spaß!

    Am nächsten Tag sollte es dann auch schon zum Flughafen gehen und wir mussten uns verkatert von dieser wunderschönen Stadt verabschieden.
    Buenos Aires hat so viele schöne Parks - wo man nur hinsieht, grüne Wiesen mit grün und violett blühenden Bäumen. Und es gibt wahnsinnig viele alte tolle Gebäude, kleine Cafés und Geschäfte. Und die Menschen sind so herzlich und nett!
    Wir haben uns schon ein wenig dort heimisch gefühlt, viele europäische Einflüsse, und man konnte einfach mal wieder in den Tag hineinleben.
    Außerdem waren dauerhaft an die 30 Grad, das war man gar nicht mehr gewöhnt!

    Jetzt sind wir wieder im Kalten gelandet und können uns schon mal auf die Temperaturen in Deutschland einstellen! Ich bin sehr gespannt auf die nächste Zeit!

    Btw: nur noch 14 Tage bis Weihnachten!! ☃🌟

    XX, Jojo
    Read more

  • Day3

    Palermo

    March 12, 2017 in Argentina

    Raus aus der U-bahn. Zurück in die Mittagshitze. Palermo steht auf dem Plan. Viele kleine Bars und Cafés und Shops erwarten uns. Doch erstmal nur Wohnhäuser bis wir einen netten jungen Spanier fragen und in die andere Richtung geschickt werden. Dann füllt es sich. Flohmärkte, viele Menschen, viele Bars, gut besucht. Wir haben Durst und die Auswahl lässt uns verzweifeln. So suchen wir uns doch den nächsten Supermarkt und holen uns Snacks und 2 Flaschen Bier. 2 Liter also. Kleiner geht's hier kaum. Im Plaza inmigrantes de Armenia suchen wir uns ein Plätzchen und warten auf Maximiliano. Als dieser mit seiner Freundin ankommt, geht's zum botanischen Garten, dem großen plaza italia und anschließend den großartigen Park beim Planetarium. Abends kam dann endlich argentinisches Rind auf die Teller im La Cholita. Jetzt können wir behaupten ein 200$ Steak gegessen zu haben. Die Umrechnung machts erträglich. Mit vollem Bauch und nach 2 Flaschen Wein verabschieden wir uns noch Max und Laura und treten die Heimreise von ca 40m an. Bett ruft. Ist ja auch schon halb 4 in Deutschland ;)Read more

  • Day4

    Straßenmusik

    September 8 in Argentina

    Heute wollten wir den Stadtteil Palermo erkunden, das vorallem für die Clubs, die süßen Cafés und sein Grafitti bekannt ist. Auf dem Weg zur U-Bahn kamen wir allerdings an einem großen Straßenfest vorbei. Es stellte sich raus, dass jeden Samstag diese Straße gesperrt wird und es ein Fest von bze für ein anderes Land ist. Heute war es Brasilien; letzte Woche Uruguay und Portugal und nächste Woche Frankreich. Es wurde eine große Bühne aufgebaut auf der Zumba getanzt wurde und alle waren eingeladen mitzumachen (Was bei den südamerikanischen Tanzkünsten auch wirklich Spaß gemacht hat zum Zugucken). Als wir die Straße weiter entlang gelaufen sind, kamen wir an verschiedenen Ess- und Getränkeständen vorbei, die brasilianische Kost anboten. Davor gab es einen großen Umzug von verschiedenen Trommlergruppen. Eine wirklich tolle Veranstaltung, von der sich das Magdeburger Europafest mal eine Scheibe abschneiden könnte.
    In Palermo angekommen, trafen wir wirklich auf sehr süße Cafés, Märkte und Boutiquen (natürlich alles nur zum Anschauen, denn der Platz im Rucksack ist begrenzt). Nur die Graffitis versteckten sich, vielleicht machen wir doch noch eine geführte Tour wenn wir Anfang Dezember wieder in Buenos Aires sind. Allen in allem ein schnuckeliges Stadtviertel mit sehr sehr unterschiedlicher Architektur, von Stuvk verzierten Fassaden über gläsernde Hochhäuser bishin zu völligen Rohbauten.

    Morgen geht es dann nach Córdoba mit dem Bus. Ich verspreche nicht, dass es weiterhin täglich Updates geben wird, die Tage hier waren nur viel zu aufregend. Gute Nacht :)
    Read more

  • Day3

    Buenos Aires

    December 17, 2014 in Argentina

    First breakfast in our cozy Buenos Aires (airbnb) home!. Slowly, very slowly getting started for the secrets of South America.
    Our first destination is Buenos Aires, capital city of Argentina and we're thrilled to discover their famous beef and the unique melancholy of the once the richest city in South America back in the 20's, one of the foundation of Tango.

    Although expensive we liked it a lot, especially Isa, but as always people made it really unique; we had the chance to meet old friends from the past we didn't see for many years who showed us their city from different perspectives: an old friend from Ulf`s Erasmus times in Madrid, an economist from BsAs university, who now works by the university trying to unravel the mysteries of the Argentinian economy, a colleague from Bayer, who after his retirement bought an island in the famous neighborhood 'Tigre' (Porteño's holidays destination) and transformed it into an ecological resort paradise, and friends from Isa's university, who work and live there for already a while, and took as to experience a real Milonga (dancing tango proved to be far to difficult due to being too inflexible (Ulf) or too tropical (isa)).
    So, after getting rid of the heavy jetlag we're happy to start our adventure!
    Read more

  • Day4

    Steak and wine!

    February 5, 2016 in Argentina

    Our first parilla - Argentina grilled steak & obligatory malbec. And a walk home through Palermo which feels very like Brooklyn - and even has a bar to acknowledge the similarity! Just for Benj & Laura xx

  • Day43

    Tango Show La Ventana, Buenos Aires

    February 24, 2017 in Argentina

    Abends geht unsere Fahrt noch einmal in den Tango Club "La Ventana", dort sehen wir eine fantastische Tango Show. Wir sitzen zusammen mit Toni und Denise aus England, die dem Tango Argentino genau so "verfallen" sind wie wir. Auf der schmalen Bühne tanzen drei Tango Paare atemberaubend schnell, artistisch, präzise, gefühlvoll. Begleitet werden sie von einem Orchester bestehend aus zwei Violinen, Kontrabass, Bandeon und Klavier. Zwei Sänger und ein Gitarrenspieler runden das tolle Programm ab.Read more

  • Day103

    Argentinische Traditionen

    November 6, 2017 in Argentina

    // Mate Tee:
    Sehr schön zu beobachten ist hier der Mate "Kult". Das was wir zuhause als Hipstar Brause kennen (jaja, ich mag es auch) hat hier im Mate Tee seinen Ursprung. Getrunken wird das ganze aus eigens dafür angefertigten Gefäßen. Diese werden ca. zur Hälfte mit dem losen Mate Tee gefüllt und mit heißem Wasser übergossen. Durch einen metallenen Strohhalm, mit einem Sieb am unteren Ende, wird dann der extrem heiße und sehr starke Tee getrunken und immer wieder aufgegossen. Es ist gleichzeitig ein Ritual des teilens, da dieses Gefäß der Reihe um an Freunde und neue Bekanntschaften (z.B. Touris wie mich) gereicht wird. Üblich ist es auch, dass die Argentinier dieses Gefäß samt Tee, sowie einer Termuskanne mit heißen Wasser mit sich durch die Gegend tragen, um in allen! Lebenslagen einen Mate trinken zu können. Zur Sicherheit gibt es an vielen öffentlichen Orten, heiß Wasser spender für den Nachschub. Es gibt auch eine Menge Geschäfte die nur diese Trinkgefäße, passende Thermoskannen und auch dafür angefertigte "Handtaschen" verkaufen.
    Im Sommer gibt's das ganze dann auch in kalt.

    // Auto verkauf:
    Einer Eigenart, die mir keiner begründen konnte ist folgende. Wenn Argentinier privat ihr Auto verkaufen, stellen sie auf das Dach des Autos eine große Plastikflasche, bzw. ein Plastik Kanister. Anfangs dachte ich, das dort Interessenten ihre Angebote einwerfen können, aber es ist tatsächlich nur ein Zeichen zum Verkauf.

    // Dulce de Leche:
    Eines vorweg, diese Vorliebe begrenzt sich nicht auf Argentinien. Es ist eine Süße Pampe, ähnlich unserem Nutella, nur leider ohne den leckeren Schocko Geschmack. Das Zeug ist einfach nur süß. Man findet es auf jedem Frühstückstisch, in Kuchen, Eis, Süßigkeiten usw. und sie lieben dieses Zeug.

    // Che:
    Jeder wird hier mit "Che" angesprochen oder gerufen. Es bedeutet soviel "hey Du" oder "höre mal". Daher hat übrigens auch der Herr Ernesto Guevara sein "Che" im Namen erhalten. Als gebürtiger Argentinier hat er das "Che" so übermäßig gebraucht, daß es später, im Ausland, zu seinem Spitznamen wurde.
    Read more

  • Day2

    Erst mal "ankommen"

    January 3, 2017 in Argentina

    Am ersten Tag erst mal "ankommen". Die Reise hat gut geklappt und die Kinder haben super mitgemacht, aber es war natürlich nicht unanstrengend. Deswegen machen wir heute erst mal nichts außer was einkaufen und entspannen an einem von den vielen schönen Grünflächen mit Spielplatz die Buenos Aires (vor allem in Palermo) zu bieten hat.

  • Day4

    ein Treffen mit einer alten Bekannten

    January 5, 2017 in Argentina

    Caspers Höhepunkt des Tages war bestimmt die Tatsache, dass wir ihm endlich einen Ball gekauft haben (2 Tage ohne Ball, überleg dir das mal). Wir haben uns aber sehr gefreut Ju und ihren Freund Luciano zu treffen! Ju kennen wir aus Köln, aber leider kommt man in Deutschland ja nie dazu sich zu treffen. Und da ihr Freund Argentinier ist und sie gerade zu Besuch in BA sind, haben wir den Zufall ausgenutzt! Wir waren beim Italiener: Mal abgesehen von der Tatsache, dass wir nicht so begeistert von den argentinischen Pizzen waren wie Luciano (wenn man nicht auf kiloweise Käse steht, sind Pizzen hier nicht so ein Highlight) war es total super. Und auch Palermo Hollywood ist eine schöne Gegend mit vielen hippen Restaurants.
    Oh ja, Cemeterio de la Regoleta mit dem Grab von Evita Perón haben wir auch noch besucht, Check ✔️
    Read more

  • Day29

    Ich bin total positiv überrascht von dieser Megacity. Es gbt hier in diesem Stadtteil so viel Grün - große Parks, alte Alleen - aber auch nette Kneipen und Cafés - hätte ich nie und nimmer gedacht.
    Gut - wir wohnen im Stadtteil Palermo - der scheint was besonderes zu sein...

You might also know this place by the following names:

Palermo, パレルモ, 팔레르모 동, Palermas, Палермо, 巴勒莫

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now