Argentina
Plaza Serrano

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day10

      Das Buenos Aires

      April 3 in Argentina ⋅ ⛅ 20 °C

      Eine riesige Stadt mit Wohnblöcken die schier in den Himmel wachsen. Wir haben die "besseren" Viertel Recoleta und Palermo erkundet und selbst die sind so gross dass man als Einwohner wahrscheinlich sein ganzes Leben dort verbringen kann. Für uns eine ganz neue Erfahrung.Read more

      Traveler

      traumhaft, lässig. freue mich für euch. papü

      4/5/22Reply
      Traveler

      So eine schöne Anlage! 😍 Da kann man sicher gut die Seele baumeln lassen zwischendurch.🧘

      4/5/22Reply
      Traveler

      Tolle Eindrücke, der jap. Garten sieht aus wie ein Gemälde! Alles Gute weiterhin! Lg

      4/5/22Reply
      4 more comments
       
    • Day147

      Ein 🇦🇷-Rindersteak zum Abschluss.🍖

      March 6 in Argentina ⋅ ⛅ 26 °C

      Ja mein letzter Tag in Südamerika hat begonnen und ist, wenn ich diesen Footprint hochlade, schon vorbei. Ich hab in der Früh meine Sachen gepackt und mein Bett geräumt. Meine Sachen konnte ich im Hostel einsperren. Mit einem Uber bin ich dann zum Restaurant La Cabrera gefahren, was eines der zwei bekanntesten Restaurants in Buenos Aires für das berühmte Rindersteak ist.

      Dort hab ich dann Jorge erwartet und eine Freundin von einer Freundin von ihm war auch dabei. Wir hatten dann sehr gute Vorspeisen. So Dips fürs Brot. Des ganze Restaurant war sehr nobel und wir hatten einen persönlichen Kellner, der mit weißem Hemd und Krawatte aufmarschiert ist. Der Service war super. Als das Fleisch gekommen ist hat es noch gebrutzelt und es sah schon sehr gut aus.

      Wenn man in Argentinien ist, dann sagt dir jeder Argentinier das man das gute Fleisch probieren muss. Argentinien ist ja Fleischrekordexporteur warscheinlich. Und ich muss abschließend sagen: ja war gut und ne Erfahrung, aber jetzt auch nicht so gut als das ich jetzt sagen würde, des brauch ich nochmal. Die Ripperl waren zäh und das mag ich eigentlich gar nicht. Des Andere war zart und weich.

      Wir sind dann noch gemeinsam noch nach La Boca gefahren, was ein berühmtes Stadtviertel in Baires ist. Unrer anderem ist hier der Fußballklub, wo Maradona angefangen hat zu spielen. Da heute Sonntag ist, spielt heute sogar La Boca gegen irgendein anderes Team und deswegen sind viele Argentinier mit ihrem Trikot rumgelaufen.

      Der Ort wo wir jetzt sind heißt Carneta und es gibt super viele kleine Läden und Stände und überall findet sich ein Maradonakopf. Wir sind nur ein wenig rumgeschlendert und eine Stunde später bin ich schon wieder zum Hostel zurück. Ich muss mega viele Sachen noch ausfüllen zu meinem Flug. Test hochladen, Esta usw. Einen Bus zum Flughafen hab ich auch gebraucht, weil der nämlich super weit weg ist. 40 min.. Und ich hab noch mit Paula und Emilia telefoniert und dann wars schon 19 Uhr und ich musste los.

      Alles hat einwandfrei geklappt. Ich fliege heute mit American Airlines und man merkt schon beim Buchen bzw. beim Check-In das alles ein wenig professioneller von Dannen geht. Nachdem ich durch wirklich strenge Sicherheitskontrollen dann durch war, war ich 2 Stunden vor Abflug am Gate und konnte relaxen - also Footprint schreiben^^

      Beim Boarden durfte ich dann noch einen aufwändigen Drogentest machen und war dann endlich on Board. Ich fliege mit einer richtig neuen Maschine. Ein Boeing-777. Mit insgesamt 10 Plätzen pro Reihe und ja ist schon toll so ein neues Flugzeug. Mir wurde dann netterweise von einer Stuardess ein besserer Platz einfach umgebucht und jetzt kann ich, wie ich will am Gang aufs Klo gehen haha. Musste nämlich den Liter Wasser und den frisch gepressten Orangensaft vom Flughafen noch beim Boarden wegexen.. Hab ich mit meinen letzten chilenischen Pesos gezahlt. Super lecker.

      Jetzt sind wir gerade abgehoben und düsen 10 Stunden lang hoch nach New York. Dort in den nächsten Flieger nach Los Angeles. Ich hab am Gate noch mit den Jungs telefoniert, die kurz davor bereits gut in LA gelandet und schon am Weg zum Hostel sind.

      Ich zieh mir hier jetzt nen Film im Flugzeug rein und schlaf hoffentlich bald ein.

      Das war LATAM!.
      Read more

    • Day140

      Buenos Aires 1.0

      January 3, 2020 in Argentina ⋅ ☀️ 26 °C

      Neues Jahr neue Abenteuer so hoffe ich, es wird Zeit für die nächste Stadt. Meine nächste Destination ist eigentlich der Norden von Argentinien mit den Iguazu Wasserfällen und dem Esteros de Iberia Nationalpark. Da ich nicht unnötig viel fliegen möchte, reise ich wieder mit dem Bus und gönne mir 4 Tage Buenos Aires um etwas in Großstadtleben zu genießen.
      Die letzten 6 Monate habe ich über 25 Mal einen Überland-Bus genommen und über 30.000 Km an Strecke gemacht. Die Busse in Südamerika sind sehr komfortabel und gleichen dem Komfort der Bussinesclass in Flugzeugen. Da machen 20 Stunden Bus fahren sogar Spaß.

      Nach viel Natur zieht es mich in die kulturellen Zentren der Stadt. Buenos Aires ist reich an tollen Museen und historischen Gebäuden. Der kleine Zwischenstopp reicht nur für einen kleinen Einblick, macht aber Lust darauf mehr von der tollen Großstadt zu sehen. Bevor ich den Kontinent, Ende Januar verlasse, habe ich noch eine ganze Woche um mehr von der argentinischen Kultur zu erleben und mich länger in der Stadt rum zu treiben.

      Jetzt heißt es erstmal umpacken und nur das Nötigste, für ein kleines Handgepäck, mitnehmen für den nächsten Nationalpark und die Iguazu Wasserfälle....
      Read more

      Traveler

      Haha, ab in die 80er 😎📷

      2/6/20Reply
      Traveler

      Endlich mal ein Foto mit deinen Begleitern 😄

      2/6/20Reply
      Razvan Dumitru

      Die kleine hübsche ist mafalda :-)...es lohnt sich mal zu googeln! Sehr interessante Figur...daneben bin ich!;-)

      2/6/20Reply
      3 more comments
       
    • Day145

      Argentine - Buenos Aires - Le centre

      January 29, 2020 in Argentina ⋅ ⛅ 27 °C

      Un break de quelques jours a Buenos Aires. Nous retrouvons la soeur d'Alex, fan de Tango, qui est venue decouvrir la capitale Argentine.
      La ville est magnifique, equilibrée, émaillée de grands parcs entre les quartiers du centre (San Telmo, El Centro, Recoleta) très Hausmaniens, le quartier touristique de la Boca, le coin tendance de Palermo et le nouveau Puerto Madero.
      C'est l'été ici et les rues débordent de terrasses toutes plus sympa les unes que les autres.
      Honnetement, ce n'est pas très dépaysant pour des Européens; nous profitons avec plaisir des ruelles ombragées et de cette ville où l'on peut enfin marcher mais nous serons aussi contents de reprendre notre périple vers le Pérou et plus d'exotisme.
      Read more

      Traveler

      Madrid dans l'hémisphère sud ;-)

      2/3/20Reply
       
    • Day3

      Palermo

      September 21 in Argentina ⋅ ⛅ 16 °C

      Palermo ist bekannt für einen bunten Mix aus Straßenmalereien, Bars, Restaurants und Café‘s. Nachdem wir eine Weile durch die Straßen geschlendert sind, gönnten wir uns kurz nach 13 Uhr erstmal Frühstück. In der gewählten Bar saßen wir um die 2h und planten unseren nächsten Stop Richtung Süden. Danach sind wir Richtung Plaza Italia geschlendert.Read more

      Traveler

      Links Romy, rechts Alex. Korrekt?

      Traveler

      Ja 😊👍

       
    • Day148

      Argentine - Buenos Aires - Palermo

      February 1, 2020 in Argentina ⋅ ☀️ 27 °C

      Palermo est l'équivalent du Marais à Paris. Petites rues pavées et arborées, boutiques tendances, restos et cafés cools, architecture superbe; c'est aussi un quartier safe où l'on peut se ballader le soir. C'est donc ici que nous avons posé nos bagages pour la durée de notre séjour a Buenos Aires.Read more

    • Day156

      Buenos Aires 2.0

      January 19, 2020 in Argentina ⋅ ⛅ 27 °C

      Milliarden von Liter später bin ich wieder in Buenos Aires. Meine letzte Station bevor ich das wundervolle Südamerika verlasse um andere Kontinente zu erkunden. In Bariloche habe ich im Hostel Jose kennengelernt, einen Journalisten aus Peru welcher noch in Buenos Aires lebt und nach 10 Jahren wieder zurück zu seinen Wurzeln, nach Peru, zieht.

      Die schönsten und interessantesten Plätze erlebe ich fast immer mit Leuten die in der Region leben, fernab von Reiseführern und Reiseforen. So bringt mich Jose in ein Restaurant was ich sonst nie gefunden oder besucht hätte. "nino gordo"(das dicke Kind). Ohne Reservierung geht hier nichts und vom Essen bis zur Einrichtung ist alles sehr ungewöhnlich....Der Stil ist sehr verspielt, so ein Restaurant hätte man sonst eher in Tokio erwartet, trotzdem kochen die Köche in der offenen Küche sehr seriös und suverän. Das Essen verdient auf jeden Fall eine 10. Wir probieren uns etwas durch einige Gerichte und Teilen was wir haben. Ein toller Abend mit Wein und viel zu viel zu Essen...

      Ich erkunde die Stadt noch für ein paar Tage, besuche einige Museen und das nah gelegene Tigre Delta welches quasi das Naherholungsgebiet der Region ist. Wer es sich leisten kann, hat hier ein kleines Häuschen direkt am Wasser.

      In jedem Fall ist Buenos Aires eine sehr facettenreiche und interessante Stadt, reich an Kultur und Historie auch wenn sie sehr europäisch ist und nur noch sehr wenige indigenen Einflüsse zu sehen sind.

      Adios Buenos Aires, nos vemos...............!
      Read more

      Traveler

      Wie man sied die sind sehr kreativ. 👍🤩

      2/15/20Reply
      Razvan Dumitru

      Eins meiner Lieblingsfotos :-)

      2/15/20Reply
      Traveler

      Straight outta Compton! War das im Niño gordo?

      2/15/20Reply
      6 more comments
       
    • Day2

      Buenos Aires: Ankunft

      March 29 in Argentina ⋅ ☀️ 26 °C

      Nach reibungslosem Flug von Amsterdam über Madrid nach Buenos Aires, hat uns Oscar, unser Taxifahrer, in die 15 Millionen-Metropole gebracht. 90 Minuten für 28 Kilometer. Im Vergleich dazu ist der Stau auf der A3 morgens ein Witz bei dieser Metalllawine die hier mit uns in die Stadt gerollt ist😅 Nach erfolgreichem Geld wechseln, 1€ zu 230 pesos, (es gibt in Argentinien aufgrund wirtschaflicher Unruhen einen offiziellen Wechselkurs von 1€ zu 120 pesos und eben den Schwarzmarktkurs der fast doppelt so hoch ist) sind wir mit Oscar zu unserem Apartment für die nächste Woche gefahren. Dort haben wir Diego, unseren Vermieter, getroffen der glücklicherweise sehr gut Englisch konnte, so dass wir noch einige hilfreiche Tipps für die nächsten Tage bekommen haben. Desafortunadamente nuestros espanol no es lo suficientemente bueno🙈
      Am gestrigen Abend sind wir noch durch den Stadtteil Palermo geschlendert und haben das erste argentinische Steak der Reise im Restaurant Calden del Soho Grill gegessen. 🥩 Danach sind wir noch auf einen Cocktail zum größten Gastronomie-Hotspot des Stadtteils, dem Plaza Serrano, spaziert und schon war der erste schöne Tag von vielen Folgenden vorbei😊
      Read more

      Amk [Amk]

      3/30/22Reply
      Traveler

      Glücklich aber kaputt ❣️

      3/30/22Reply
      Traveler

      Sehr coole

      3/30/22Reply
      11 more comments
       
    • Day178

      Buenos Aires - Palermo

      March 28 in Argentina ⋅ ☀️ 24 °C

      Unsere letzten beiden Ferientage haben wir im hippen Palermo-Viertel verbracht. Palermo ist der flächenmässig grösste Stadtteil Buenos Aires' und bekannt für die botanischen Gärten und weitläufigen Parkanlagen🌳🌷⛲️. Daneben gibt es rund um die Plaza Serrano eine lebendige Gastroszene und viele Modeboutiquen🍷🥘👜.

      Unser kleines Hotel befand sich denn auch nur einen Katzensprung von den schicken Cafés und angesagten Bars entfernt☕️🍸. Kaum im Hotel angekommen, ging es deshalb für uns bereits wieder los. Nach fast zwanzig Stunden im Bus und Taxi, waren wir ordentlich hungrig und wollten uns in diesem Multikulti-Quartier etwas leckeres zu essen besorgen🌯🍺.

      Anschliessend ging es auf Entdeckungstour durch die alleengesäumten Strassen zur Plaza Serrano. Der hochgelobte Sonntagsmarkt war für uns aber leider eine Enttäuschung. Anstatt wie in Recoleta oder San Telmo boten hier kaum Kunsthandwerker ihre Ware an. Stattdessen gab es billigen Modeschmuck, Teetassen mit allerlei Motiven und Massenware aus Asien zu kaufen📿🍵🧧.

      Unser Marktbummel fiel dementsprechend kurz aus, was aber nicht weiter schlimm war. Einerseits waren wir mittlerweile mit Souvenirs eingedeckt und andererseits waren wir zu durstig, um entlang der Marktstände zu schlendern. Zudem war das Angebot an tollen Bars und Cafés weitaus interessanter, als die feilgebotene Marktware. Bei einem frischgepressten Fruchtsaft und einem Jass hob sich unsere Stimmung postwendend😜🍹🃏.

      Am nächsten Tag wollten wir einen ausgiebigen Spaziergang durch den botanischen Garten unternehmen. Dabei hatten wir die Rechnung ohne die Stadtgärtnerei gemacht. Sowohl der berühmte El-Rosedal-Park, als auch der Eco-Parque waren just an diesem Tag wegen Unterhaltsarbeiten geschlossen🔒. Zum Glück gab es in der unmittelbaren Umgebung noch weitere Anlagen, wie den japanischen Garten und die Plaza Intendente Francisco Seeber⛩️🌳⛲️. Unglaublich, wie viele tolle Grünanlagen in ein und dem selben Quartier zu finden sind!

      Palermo bietet aber nicht nur tolle Einkaufs- und Einkehrmöglichkeiten sowie Naherholungsgebiete, sondern auch Platz für Alternativkultur🎧🎨🪧. An vielen Ecken zieren Grafitis, gesellschaftskritische Botschaften und politische Plakate die Hausmauern. Dazwischen finden sich kleinere Ateliers oder unscheinbarere Kunstinstallationen. Das Weltgeschehen und die schlimmen Ereignisse in der Ukraine beschäftigen auch die Menschen auf dieser Seite des Atlantiks😥.

      So langsam werden auch wir wieder ins "reale" Leben zurückgeholt. Auch wenn uns auf unserer Reise die Pandemie, die Öltanker-Katastrophe vor der Küste Perus und der Krieg in der Ukraine viel beschäftigten, war dennoch so vieles weit weg. Wir durften uns an vielen schönen Dingen erfreuen, die uns diese Welt zu bieten hat😍🌎. Dieses unglaubliche Glück wird uns umso mehr bewusst, je näher der Zeitpunkt unserer Rückkehr rückt.
      Read more

    • Day3

      Hasta Luego Buenos Aires! 🔥💃🏻

      July 4 in Argentina ⋅ ☁️ 0 °C

      Dernières promenades, derniers kilomètres et moments dans Buenos Aires la cosmopolite.
      À la rencontre d’un des Best 50 Bars in the world au hasard d’une rue, se sentir comme Le Parrain en promenant des liasses de billets, un superbe dîner pour clore ce préambule, nous rentrons tôt nous reposer, le réveil sonne à 5h, la Patagonie nous appelle… 🏔Read more

      Traveler

      Le pourboire?

      7/5/22Reply
      Traveler

      150,000 dollars 🔥

      7/5/22Reply
      Traveler

      Si tu lis mieux la carte avec ça🤓

      7/5/22Reply
      Traveler

      « Bring me my glasses please...» 🤓

      7/5/22Reply
      6 more comments
       

    You might also know this place by the following names:

    Plaza Serrano

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android