Australia
Beacon Cove

Here you’ll find travel reports about Beacon Cove. Discover travel destinations in Australia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

19 travelers at this place:

  • Day15

    Port Melbourne Beach

    November 21, 2017 in Australia

    Heute waren wir am Port Melbourne Beach! Mit 33 Grad war es heute auch das perfekte Wetter dafür☀️
    Als wir ankamen, entdeckten wir einen Steg, der nur ein bisschen ins Meer hineinragte und am Ende einen Pavilion hatte. Dort sind wir gleich hingegangen, weil es der einzige schattige Platz am ganzen Strand war😂 wir haben uns hingesetzt und da der Wind durchzog ist uns nach kurzer Zeit auch gleich etwas ins Wasser gefallen 💨💦 Ziemlich uncool🙄😂 vor allem weil es eine Plastiktüte war und die im Meer nicht ganz so toll ist😬🙄 Tja also musste ich mich ganz schnell ausziehen, eincremen und dann loslaufen um sie wieder zu holen.. Dumm nur, dass ich den ganzen Steg zurücklaufen musste und dann erstmal ca. 25 Meter über den Strand laufen musste um überhaupt ins Meer zu gelangen.. was ich nicht bedacht habe, dass sich bei 33 Grad Außentemperatur der Holzsteg und der Sand dementsprechend aufheizen🔥 Deshalb hab ich mir dezent meine Fußsohlen verbrannt😂👣 Dann bin ich sofort ins kühle Meer reingerannt und zur Plastiktüte geschwommen, die bereits gute 20 Meter weiter rausgetrieben wurde.. ja auf jeden Fall hab ich sie dann wieder rausgefischt😂
    Nach diesem kleinen „Zwischenfall“ haben wir allerdings das Schönste unserer bisherigen Aufenthalts erlebt!! Wir standen ca. 10 Meter vom Strand entfernt hüfttief im Meer, als weitere 15 Meter vor uns plötzlich zwei Delfine vorbeischwammen 🐬🐬 Das war wunderschön😍 vor allem weil wir noch nie Delfine in der freien Natur gesehen haben und dann noch so nah bei uns😱 Leider konnten wir keine Fotos machen, da wir ja beide im Wasser waren und unsere Handys in unseren Rucksäcken auf dem Steg lagen.. Dann haben wir uns für ein zwei Stunden auf den Steg gelegt und (zumindest ich) ein bisschen geschlafen😴 Danach sind wir noch weiter am Strand entlangspaziert und haben noch einen anderen Steg entdeckt, der weiter ins Meer hinausführte! Dann war der Tag auch schon vorbei und wir sind wieder zurück nach Hause gefahren. Dort wurden wir auch schon sehnsüchtig von Coco und Lucy erwartet, die uns auch gleich stürmisch und laut bellend begrüßten🐶 Sie folgten uns auch gleich in unser Zimmer und machten es sich einfach auf unserem Bett bequem.. so wurde ich übrigens auch heute morgen netterweise geweckt😂😍🐶
    Read more

  • Day82

    Melbourne

    September 17, 2017 in Australia

    Wow! Melbourne ist eine wundervolle Stadt. Trotz knapp über 4 Mio. Einwohnern ist es super. Mir gefällt vorallem wie abwechslungsreich es ist, man hat den Strand und das Meer, man hat Hochhäuser mit einer sehr modernen Architektur, man hat Streetlife und Streetart, aber es gibt auch viele Parks und schöne alte Gebäude im viktorianischen Style. Ich kann es super verstehen, weshalb Melbourne seit Jahren schon die Liste der beten Orte zum Leben anführt.
    Ebenfalls hat die Stadt ein äußerst aktives Nachtleben, mein erster Abend war von einer super Kneipentour mit ein Einheimischen geprägt. Danke an meine Guys aus Tokio ;)

    -Happy-

    Und für alle Kritiker: Hier ist nicht alles teuer, ja im Vergleich zu Deutschland zahlt man vorallem bei Genussmitteln drauf, hingegen ist Benzin günstiger. Auch die Lebensmittel sind (sofern man einen Discounter wie Aldi findet) preislich ähnlich mit Deutschland. Im Vergleich zu NZ ist es hier sogar günstiger.
    Read more

  • Day85

    watching animals

    December 10, 2016 in Australia

    Yesterday I went with someone to sealife and saw a lot of fish. I also found Nemo! I didn't know they where so small!. Unfortunately I couldn't find dory. Also saw bigger pinguins!

    I ending up cooking almost on the beach. But with a lot of wind it's not a good idea. Everything cools so quickly and it was so cold due the hard wind.

    In the evening I went again to the little pinguins. Now I was a bit earlier. I expect more pinguins, but it wasn't that much. I saw also water rats.

    This morning I had a nice shower! Afterwards I met up with another traveler and we went together to the zoo of Melbourne. The park was very nice and saw a lot of animals. Also a wombat, koala and tasmanian devil, now I only whant to see them in the wild!

    Just after dinner we walked through an alley which was covered in gravity. And really everything what's covered but it was nice to see.

    In the evening we went to the Skydeck. That's the tallest building in Melbourne and you could go up to level 88 which is 285m. Here was a big room so you could look over the city 360 degrees around. We went when it was just light and would see the sunset. But the sun was behind the clouds. And in the dark you could see a lot of lights of the city. It was a great view.
    Read more

  • Day12

    Tasmania here we come!

    April 8 in Australia

    Heute morgen mussten wir schon gegen 7 aufstehen und frühstücken, da der Check-In unserer Fähre nach schon gegen 8 aufmacht!
    Die Fahrt nach Devonport, Tasmanien, war an sich gut dank genügend Unterhaltung für uns. Ich habe stundenlang verschiedene Flyer und Infos zu Sehenswürdigkeiten in Tasmanien durchstöbert, während Laurin alle alten Bilder sortierte und bearbeitete.
    Gegen 19.00 waren wir dann auf der Insel! Für die Nacht sind wir auf den sehr schön gelegenen „Mersey Bluff Caravan Park“ gefahren und auf dem Weg da hin noch Abendessen mitgenommen.
    Da es schon dunkel war, wurden die Tiere aktivier und fast der komplette Campingplatz war voller Wallabies und Hasen!
    Auf dem zweiten Bild sieht man den Ausblick von unserem Stellplatz am nächsten Morgen.
    Read more

  • Day1

    Station Pier, Port Melbourne.

    October 23, 2017 in Australia

    On board Spirit of Tasmania-
    Shared the car deck on the boat with a car club who were heading to a rally in Tasmania -there were some great old cars to see.
    Mawson had a great view out the port hole and we leafed through our lonely planet Tasmania book whilst we had dinner.
    Our cabin was comfortable and warm and best of all our night was smooth sailing .

  • Day59

    Hölle

    November 18, 2015 in Australia

    Die Fliegen sind GRAUENHAFT!!!

  • Day71

    Melbourne 16./17.3.

    March 17, 2017 in Australia

    nach ruhiger Fahrt und passage der fast 100 km langen buchteinfahrt sind wir gestern morgen bei warmen niesel-
    regen in der metropole des Bundesstaates victoria angekommen. melbourne als eine nach plänen ab 1835 erbaute stadt
    am yarra-river mit super-breiten (heute aber notwendigen) hauptverkehrsstrassen, einem immer mehr durch umwidmung alter Hafenflächen erweiterten stadtzentrum mit schicken glas-bürotürmen weltweit agierender konzerne, banken und versicherungen und grosszügigen Grünanlagen, hat etwa gleiche ew-zahl als sydney, aber anderen flair. sie liegt eben entlang einer riesigen bucht mit zahlreichen sandstränden und ist eine Stadt der Finanzwelt mit den höchsten Einkommen Australiens. daneben eine Sport Stadt mit hunderten von hektaren umfassenden super modernen Stadien etc.
    Australien Open im Tennis, Grand Prix im Autorennsport (nächtes wochenende gehts wieder los im albert-park), ehemalige olymp. oder commonw.spiele, Rugby, krickett, schwimmen, rudern - alles mitten in der stadt. dazu mehrere unis mit weit über 100000 studenten, davon hoher anteil Ausländer, ibs. aus dem asiatischen raum, trotz der hohen studiengebühren und der horrenden wohnungsmieten.
    es scheint auch in anderen ländern eltern zu geben, die ihr schwer verdientes geld in die ausbildung ihrer kinder
    stecken statt selbst z. b. Weltreisen zu unternehmen .
    gestern am Nachmittag dann bei aufklarenden Himmel interessante stadtrundfahrt mit einer elsässischen reiseleiterin.
    impossant das supermoderne melbourne-museum , ein glas-/betonkomplex mit allen technischen raffinessen ausgestattet,
    belegen direkt neben dem königlichen palast, in dem die australische Föderation gegründet wurde und dann sitz
    der bundesregierung in den 20 iger jahren des letzten jahrhunderts war, bevor man dann um den ewigen streit sydney/melb. zu beenden den Sitz in die Kleinstadt canberra (heute ca. 500000 ew) auf halber Strecke zwischen den zänkischen
    Schwestern verlegt hat. dann weiter mit einem flussboot auf dem yarra mitten durch die neue City und die Sport -Stadt,
    begleitet von unzähligen ruderbooten im training der vielen schulen, unis und wassersportclubs. vorbei an rathaus, landesparlament, Kathedrale, Theatern hinaus in die vorstädte mit einem veränderten Bild. villenviertel mit offenen, begrünten Grundstücken wechseln sich ab mit Spiegelbildern englischer kleinstädte im vikt. Stil. keine mehrgeschossigen Gebäude, kein sichtbeton oder glasfronten, sondern kleine Shops, Cafes etc. im eg, mit oft überdachtem gehweg, darüber wohnung.
    heute am freitag herrlicher Sonnenschein, aber kühler auflandiger Wind. nochmals als Pfadfinder per pedes in der
    Stadt, um dann am Nachmittag einen Strand in fußläufiger Hafennähe aufzusuchen.
    am frühen Abend geht's schon weiter mit westlichem Kurs entlang der austral. Südküste, um nach 3 seetagen und über
    3000 km die Hauptstadt westaustraliens, perth, zu erreichen.
    wir haben jetzt schon ca. 20.000 sm (ca. 36.000 km) zurückgelegt und noch ein restliches streckendrittel mit ca. 20.000 km vor uns. soweit die Füsse tragen .......

    martin
    Read more

  • Day18

    Melbourne

    November 1, 2017 in Australia

    Onsdag 1/11

    Tidig frukost för att lämna båten 08:30. Precis utanför piren där vi hade lagt till gick spårvagnen in till Melbourne. Vi hade ursprungligen tänkt klara oss helt själv men vår guide sedan tidigare samt vår reseledare lotsade oss till turistcentret och gav oss nyttig information inför dagen. Vi gick veta att ’Queen Victoria Market’ som vi hade tänkt besöka är stängd på onsdagar - trist!
    Där lämnade de oss och vi frossade i ett snabbt internet ett tag.

    Vi tog spårvagn till ’Shrine of Rememberence’ som är ett minnesmonument över Australiens deltagare i olika krig samt en utställning, främst om 1’a och 2’a världskrigen. Intressant!

    En promenad längs ån som finns där och en enkel lunch på en uteservering.

    Efter det var vi redo att ta oss an den verkliga utmaningen: att hitta ett par äkta UGG-stövlar till mig. Det finns nämligen två sorters UGG, i Australien är de ett skyddat varumärke eftersom de traditionellt har funnits sedan urminnes tider, nästan i alla fall. I resten av världen är det ett amerikanskt varumärke och stövlarna tillverkas bl.a i Kina.
    För att förvirra ytterligare säljs båda i Australien som UGG, hur det nu kan gå till? Det har under flera år pågått juridiska processer kring detta och det som är klart är att USA-företaget inte kan registrera sitt varumärke här.

    Vi hittade en äkta affär och efter lite valvånda blev det ett par brunbeige halvlånga stövlar.

    Nu var vi trötta och bestämde oss för att ta en runda med cirkelspårvagnen och kolla in stan. Den var näst intill fullsatt så vi åkte några hållplatser och steg sedan av.

    Henrik är förkyld och mina ben var trötta så vi tog oss direkt till båten.

    Espresso och stråkduo i det italienska caféet var eftermiddagens höjdpunkt.
    Vi har dessutom bytt kapten, nu har vi en grek som pratar förståelig engelska samt dessutom har humor.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Beacon Cove

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now