Cambodia
Phum Beng Meatea

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

12 travelers at this place

  • Day40

    Aktiv in Siem Reap

    February 8 in Cambodia ⋅ ☀️ 34 °C

    Heute haben wir die Faulheit von gestern wieder ausgeglichen.

    Zunächst haben wir uns den Beng Mealea angesehen. Bei diesem Tempel hat die Natur ordentlich zugeschlagen und nur noch ein wenig davon übrig gelassen.
    Hier lässt sich gut nachvollziehen wie viel Kraft eine wachsende kleine Wurzel aufbringen kann, es scheint für sie ein leichtes zu sein tonnenschwere Steine auseinander zu drücken oder zum Einsturz zu bringen.

    Anschließend unternahmen wir eine anspruchsvolle Wanderung querfeldein durch den Dschungel um uns einen ausgetrockneten Fluss anzusehen - ganz so hatten wir es uns nicht vorgestellt.
    Dafür war der Weg dorthin ein schönes Abenteuer: über Stock und Stein, führte er uns stets bergauf bis ans Ziel 💪

    Nach einer letzten Tempelbesichtigung nahmen wir Abschied von der Stadt Angkor und ihren beeindruckenden Gebäuden, indem wir den wunderschöne Angkor Wat noch einmal aus der Vogelperspektive auf uns wirken ließen.
    Read more

  • Day20

    Beng Mealea

    October 26, 2018 in Cambodia ⋅ ⛅ 31 °C

    Zum Abschluss des Tages ging es noch zum Tempel Beng Mealea.
    Die Gegend hat traurige Berühmtheit erlangt, da hier eines der letzten Rückzugsgebiete des Pol Pot Regimes (Kmer Rouge) war.
    Das Gelände samt Tempel war vermint und wurde erst 2003 mit deutscher Hilfe wieder geräumt. Der Tempel selbst ist nicht restauriert und sieht fast so aus wie die ersten Europäer ihn vorgefunden haben. Der Reiseführer schreibt: "Mehr Indiana Jones Gefühl geht nicht". Auf jeden Fall ganz tolle Eindrücke.Read more

  • Day6

    Power of jungle - Beng Mealea temple

    March 21, 2019 in Cambodia ⋅ ☀️ 32 °C

    Nach einem für uns heute etwas zu zeitigem Frühstück geht die Reise nun weiter nach Norden. Leider entspricht das Auto nicht der von uns gebuchten Größe, die für meine hochgewachsenen Holländerinnen unter dem Aspekt Beinfreiheit nicht zu vernachlässigen ist. Zudem haben wir auch nicht unerheblich Gepäck. Während wir auf den Austausch warten, überfährt mich doch fast noch ein Berlin-Fan, den ich selbstverständlich mit seiner Zustimmung im Bild festhalten möchte. Gegen 8:00 Uhr können wir schließlich starten. Schnell noch eine kleine Stärkung am Wegesrand in Form von sticky rice und schon sind wir an unserem ersten Etappenziel angekommen, einer wild romantischen Tempelanlage aus dem 11. Jahrhundert. Gigantische, wenn auch schwer zerstörte Bauwerke, der Kraft der Natur zum Opfer gefallen, imposante Galerien und Steinmetzarbeiten lassen erahnen, welche Macht und Glanz die Tempenanlage ausgestrahlt haben muss.Read more

  • Day8

    Beng Mealea

    January 12, 2017 in Cambodia ⋅ ⛅ 30 °C

    Die nächste Station ist Beng Mealea ("Lotusbecken"), ein Tempel im Urwald, überwuchert wie Ta Prohm, unrestauriert, aber zugänglich. Und deshalb mit einem ganz besonderem Zauber. Leider scheint der Geheimtipp keiner mehr zu sein, mehrere chinesische Reisegruppen erobern mit uns die Ruinen.
    Mangels Inschriften kann die Geschichte des Tempels nur vermutet werden, der Stil deutet auf die Mitte des 12. Jhdts. unter Suryavarman II.
    Read more

  • Day53

    Dag 1: Angkor tempels (Cambodja)

    January 21, 2017 in Cambodia ⋅ ⛅ 25 °C

    We huurden een tuk tuk om naar de verste tempels te gaan. Na een half uurtje rijden maakte het wiel plots een gek geluid. Gelukkig passeerden we net een "garage", bleek het rollement kapot. Anderhalf uur later waren we terug op de baan. Jammer genoeg betekende deze vertraging dat we de tempel met de duizend linga's (aka fallus beelden) niet konden zien.

    We zagen Beng Mealea, een tempel die overwoekerd is door grote sterke bomen. Daarna gingen we naar Banteay Srei, een tempel waarvan er nog een hele hoop reliëfs intact zijn.

    Tot slot gingen we naar twee andere tempels, waarvan de naam me ontglipt. Het was er alvast indrukwekkend. De tempels hier zijn helemaal anders dan de pagoda's in Bagan (Myanmar). Ze zijn veel groter en "kapotter".
    Read more

You might also know this place by the following names:

Phum Beng Meatea

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now