Canada
Northwest Bar

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day92

      Neufundland wir kommen

      August 23 in Canada ⋅ 🌧 21 °C

      Es ist soweit. Die Fähre liegt am Dock und wir stehen 2 Stunden vor Abfahrt in der Wartereihe. Das Propangas drehen wir vorschriftsmäßig ab. Marie ist sehr aktiv und geht mit Regina ins Fährterminal. Dort läuft sie kreuz und quer durch das gesamte Gebäude. Auch die Treppe zur oberen Etage wird nicht ausgelassen. Die müssen wir sogar mehrmals rauf und runtergehen. Die Drehsessel auf der oberen Etage haben es Marie besonders angetan. Sie hat riesen Spaß die Sitze zu drehen, aber auch auf den Sitzen gedreht zu werden.
      Als eine Durchsage kommt, kehren wir zum Wohnmobil zurück und wenig später fahren wir auch schon in das riesige Maul der Fähre ein. Nachdem wir unsere Parkposition erreicht haben, schnappen wir unsere bereits gepackte Provianttasche und begeben und aufs Deck. Da es regnet, suchen wir uns einen Platz im inneren der Fähre. Marie ist ganz aufgeregt und möchte die Fähre erkunden. An einen Mittagsschlaf ist da gerade nicht zu denken. Regina läuft mit Marie vom Bug nach Achtern und von Backbord nach Steuerbord des Schiffs. Danach sind die beiden nächsten Etagen an der Reihe. Auch hier müssen wir die Treppen mehrmals nehmen. Das Spielezimmer wird genauer unter die Lupe genommen. Da Regina nun ganz schön geschafft ist, wechseln sich Regina und Jens ab. Marie kann gar nicht genug von Herumlaufen bekommen. Bei einem Lautsprecher aus dem Musik kommt beliebt sie stehen und tanzt zur Musik. Ganz zur Freude des anwesenden Personals und der Fährgäste. Viele Fährgäste sprechen uns an, wie „adorable“, „gorgeous“, „smart“, „cute“ Marie ist oder wie „she has so much Energie“. Marie unterhält gefühlt die ganze Fähre. Dann wird sie langsam müde und fällt in einen ausgedehnten Nachmittagschlaf. Als wir Neufundlang erreichen Düften wir unsere Uhren 30 Minuten nach vorne stellen. Ja, genau richtig gelesen. Wir kannten das auch nicht. Hier gibt es eine Zeitverschiebung von 30 Minuten zur nächsten Zeitzone. Es regnet auf Neufundland. Wir nutzen das und Fahren, nachdem wir von der Fähre gerollt sind, noch eine Weile. Zur Dämmerung übernachten wir an einem schönen Strandplatz. Leider sind hier draußen aggressive Mücken unterwegs, aber wir sind sowieso hundemüde und bleiben im Wohnmobil.
      Read more

    • Nov10

      Notdienst an Bord

      November 10, 2019 in Canada ⋅ 🌙 -4 °C

      Während ich das schreibe kann ich eigentlich noch nicht wirklich fassen dass das gerade passiert.
      Am Fährterminal gucken mich alle verdutzt an. - „Mit dem Fahrrad übersetzten? Mein System hat im November keine Warteschlange dafür. Ich weiß gar nicht wie ich das buchen soll! Du bist mutig!“ ...
      Es findet sich dann doch ein weg und die Fähre legt verspätet ab aber sie fährt immerhin trotz mittlerem Wellengang. An Deck frage ich höflich ob ich einen Zettel auslegen darf damit ich womöglich einen Trucker finde der mich noch 400 km in die richtige Richtung mitnimmt. Entschieden Nein. Ein bisschen neugierig ist der Deck-Officer dann aber doch und nach einem Gespräch finde ich mich erstmal bei Gratis Suppe und Kaffee im Bistro wieder. Noch dazu bekomme ich einen kostenpflichtigen reservierten Sitzplatz mit Füße hochlegen geschenkt. Ich irre noch ein wenig durch die Gänge. Wegen dem Kaffee und dem Wellengang kann ich ohnehin nicht gut dösen. Das können denn einige nicht.
      Gegen 2 Uhr in der Nacht plötzlich ein Aufschrei aus den Kabinen. Eine Durchsage ruft aus ob ein Arzt oder Pfleger an Deck sei. Und durch Zufall stolpere ich in das Geschehen ohne es zu wollen. Aber der Apotheker ist nicht weit weg vom Arzt und neugierig sind wir ja alle.
      Die Treppe runter kommt mir eine verwirrte graue Dame entgegen. Mehr apathisch als ansprechbar. Ich bleibe erstmal bei ihr und merke bald das sie der Grund für den Ausruf war und ich als erstes bei ihr. Später stellt sich heraus das ihr Sohn beim Wellengang aus dem Bett gefallen ist und wegen seiner Medikamente ein Delirium erlitt. Unter Schock wollte er gerade die Kabine auseinander nehmen um klar zu werden.
      Als die Lage wieder unter Kontrolle scheint ziehe ich mich von der Frau zurück denn der Deck-officer kümmert sich jetzt auch mal um sie. Solange stand die Frau weitestgehend unter schock und hat sich an mich geklammert. Verängstigt, da sie ihren Sohn so brutal gar nicht wieder erkannte. Es ist schlimm das sich um die „Opfer“ eigentlich wieder niemand kümmern wollte.
      Kaum hingelegt weckt mich die Küchenchefin -„Eh, pack deine Sachen und lass die Decke hier...“ flüstert sie. Ich komme mit ihr mit und finde mich an der Rezeption wieder. Dort soll ich ein Protokoll über den Vorfall ausfüllen und erhalte im Gegenzug gratis eine Privatkabine mit Dusche und Frühstück gestellt.
      Es klingt makaber, aber ich liebe Notfälle! Zumal sie auch zu Hause immer spannend sind und nie gleich ablaufen. =)
      Read more

    • Day5

      Über Sydney nach Neufundland

      August 5, 2019 in Canada ⋅ ⛅ 21 °C

      Die gestrige Fahrt nach Sydney führte durch eine wunderschöne Fiordlandschaft und endete dort in einer kuscheligen Nacht in einem kleinen Bed & Breakfast mit 'Familienanschluss' 🙃
      Heute morgen, nach einem sehr gemütlichen Frühstück mit Blaubeeren und Pancakes, ging es zur Fähre nach Neufundland 🤩 Nach 7 Stunden sind wir nun dort in Port aux Basques ankommen — sind schon seeehr gespannt, was es zu entdecken gibt!Read more

      Traveler

      ❤️❤️❤️❤️🥰

      8/8/19Reply
      Traveler

      Sydney? Ich dachte ihr seid in Kanada 🍁 😝

      8/8/19Reply
       
    • Jun24

      ferry

      June 24, 2016 in Canada ⋅ ⛅ 17 °C

      I'll be checking in with the ferry shortly. Then a 2 hr wait where we load and board, then a 6-10 hr crossing. I have to remember to bring my bag with the tablet and plugs!

      I'm eating at Robena's Family Restaurant. It's a little place on the road near the wharfs.Read more

    • Jun24

      Waiting

      June 24, 2016 in Canada ⋅ ⛅ 21 °C

      Here are some pictures of the waiting area. I see several asain families, which is a surprise after being among Scots and Frenchman.

      After driving on I got the impression we were supposed to tie down our bikes ourselves.

      The ferries are very large. I think I read they are icebreakers. There are levels for trucks, one for cars, one for passengers with a restaurant, bar, TVs, etc, a level with reserved seating (think airplane 1st class, big chairs you can recline), and a level of cabins.
      Read more

    • Day38

      North Sydney

      May 12, 2018 in Canada ⋅ ⛅ 7 °C

      Am nächsten Morgen hab ich mit Thomas dem Brennermeister noch einen Kaffee getrunken und bin dann weiter Richtung Osten gefahren.
      Mein Weg führte mich nach Cape Breton wo der Fähre nach Neufundland abfährt.
      Die Fähre fährt zweimal am Tag, einmal um die Mittagszeit und einmal 23.45Uhr.
      Ich entschied mich in der Nacht überzusetzen, da ich nicht vorher nochmal irgendwo schlafen müsste und ich dann den ganzen nächsten Tag hatte, um mich erstmal zurecht zu finden.
      Die Überfahrt dauert ungefähr 7 Stunden.
      Read more

    • Day6

      Sydney to Newfoundland

      July 8, 2018 in Canada ⋅ ⛅ 27 °C

      Day six. It’s easy to rise with the sun when the sun smacks you in the face... I was grateful however as this was our last day in Cape Breton. The morning became busy and a little frantic as 6 adults dogging 3 children scoured the house for all belongings and tried to re organize our luggage. Once we packed, ate, and caffeinated ourselves to sufficient levels we took the obligatory group photo and got on the road. The plan was to meander around the famous Cabot Trail that takes you through the Cape Breton Highlands National Park from one end to the other. The road borders the sea for most of the way and the views and driving were dramatic.
      In most of the travel and guide books they say that July is the high tourist season and to expect crowds. Well if this is an example of Nova Scotia’s busy travel season then they either have no concept of “crowds” or our expectations of crowded is just ridiculous and an example of what we’ve become used to in the states with huge lines, bursting amusement parks, and claustrophobic beaches...I want to live here.
      We drove for several hours stopping a few times to gawk at the beauty, and once to swim in the freezing waters of a beautiful cliff lined beach ( i didn’t swim...I’m too smart).
      We arrived at the ferry terminal in Sydney and waited in a long line for a long time before we drove into the belly of the big ferry that would take us to Newfoundland. It was a cruise ship circa 1984... it tried to be a nice experience for its travelers, it tried to have entertainment, it overall tried to be everything we wanted it to be. But, no matter how to you twist it, we were all sleeping in a 4 person coffin with nothing but the sounds of your neighbors and the unvarying drunk spinning kinda feeling from the rise and fall of the ocean waves the entire night. It was a 14 hour ferry ride, they had beer...thank God, it would be complete mutiny if they didn’t, and of course ridiculous overpriced, over cooked, re-used...(just hypothesizing here) food. But, after only 5 toddler breakdowns we made it into Newfoundland. The last 45 minutes of the journey was beautiful as the big ferry navigated through the channel with the rugged coastline on our flanks. The wind was unrelenting and managed to find any opening, no matter how small, into your clothes and to your skin. But none of that really mattered as we watched the approaching harbor get closer. We were in a new place, a rugged place with cold and wind and unsurpassable beauty, and...ready to get off this fucking boat.
      Read more

    • Day15

      North Sydney shopping mall

      June 18, 2016 in Canada ⋅ ☀️ 16 °C

      Big shopping for at least the next seven days in terms of food, water and soft drinks for two persons before we are heading on the ferry towards New Foundland tonight. 7hours overnight drive for 280€ return for two people and the car.Read more

    You might also know this place by the following names:

    Northwest Bar

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android