Canada
Saint-Siméon

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

9 travelers at this place:

  • Day14

    Camping Falaise sur Mer, St. Simeon

    August 4, 2019 in Canada ⋅ ⛅ 17 °C

    Als wir aufstehen, ist der Himmel blau, aber es hat recht abgekühlt. Obwohl unser Tisch voll in der Sonne steht, müssen wir im Camper frühstücken.
    Nach dem Frühstück gehen die Kinder auf dem Spielplatz, aber ich möchte sie motivieren zum Aussichtspunkt zu kommen wo man evtl. Wale sehen kann. Wir beobachten jede Welle, jede kleinste Gischt ob es wohl ein Wal sein könnte? Obwohl wir keine Wale sehen, ist der St. Lorenzstrom eine unglaubliche Schönheit. Er ist an dieser Stelle so breit, dass man das andere Ufer nur schemenhaft sieht. Also kurzgesagt, nur schon der St. Lorenzstrom ist ein Erlebnis. Die Kinder finden es nicht so interessant und gehen zurück zum Spielplatz.

    Dann geht es schon bald ans Mittagessen. Nach dem Mittagessen geht es nochmals zum Wifipunkt ein paar Nachrichten beantworten etc. und dann nochmals zum Aussichtspunkt. Immer noch keine Wale in Sicht.

    Vor dem Nachtessen machen wir nochmals einen Gang zum St. Lorenzstrom aber die Wale wollen nicht kommen.

    Wir sind richtige Camper geworden, wir mache jeden Abend ein schönes Feuer. Mir kommt eine Blitzidee. Warum schmeisse ich die eingepackten Kartoffeln nicht ins Feuer....? Dass mir das nicht vorher in den Sinn gekommen!? Pascal hat gerade die nächste Idee. Er nimmt von 2 Einweggrills die Gitter und bindet sie mit den Gestellen zusammen. Es passt super, wir grillen das 1. Mal über Feuer. Mit diesem feinen Holz, welches sie hier haben, schmecken die Hamburger unglaublich. Wir müssen aber in 2 Etappen grillieren, aber das macht uns nichts. Als die Kinder im Bett sind grillieren wir Babybell und einen Apfel... wir überlegen uns, dass wir zu Hause auch einen Holzgrill haben möchten. Wir träumen vor uns hin. Nun ist es auch für uns Zeit ins Bett zu gehen, morgen geht es weiter nach Quebec centre ville.
    Read more

  • Day13

    La Baie -Tadoussac - St. Simeon

    August 3, 2019 in Canada ⋅ 🌧 17 °C

    Es regnet in Strömen. Wir müssen aber vor dem Duschen das Wasser ablassen. Wir warten bis es etwas weniger regnet. Dann gehe ich raus. Pascal bereitet schon unsere Abfahrt vor. Nach dem Frühstück machen wir weiter damit alles gut verstaut ist.

    Nach tanken, posten und Geld holen, zum Glück ohne Regen, machen wir die runtergeladene Route auf dem Handy klar. Unser 1. Halt führt uns zu einer Farm, wo wir etwas Mittagessen aber auch noch etwas für zu Hause mitnehmen können. Die Strasse ist ziemlich turbulent, es geht rauf und runter und schüttelt und rüttelt. Nach dem Mittagessen und Hofladeneinkauf tröpfelt es und wir finden das ist ein guter Zeitpunkt um weiterzufahren. Plötzlich entdecke ich neben der Schnellstrasse einen Schwarzbären. Leider fahren wir viel zu schnell als dass wir anhalten können, nicht mal ein Foto kann ich machen. Es war sehr eindrücklich einen Bären in freier Wildbahn zu sehen.

    Unser nächstes Ziel ist eine Bauernhofferienfarm mit vielen Attraktionen. Da es wegen des Wetters keine Attraktionen gibt fahren wir weiter in eine Bienenfarm. Auch da können wir die Farm nicht anschauen, aber sie haben einen schönen Laden, da kann man sich auch verweilen.

    Dann kommen wir nach Tadoussac wo man Wale sehen kann. Tadoussac ist sehr touristisch, sogar der zahnlose Parkwächter kann englisch. Es kommt uns richtig komisch vor, wir waren ja virher voll auf dem Lande.

    Nun denn, wir machen uns auf zum Walcenter. Die Bucht liegt im Nebel, wie soll man da auch nur Wale sehen könne? Wir gehen ins Walcenter und schauen uns die Knochen der verschiedenen Wale an. Bald beginnt ein Filmvortrag. Der Film ist sehr interessant. Als er fertig ist. Ist draussen strahlender Sonnenschein und der Nebel hat sich schon fast aufgelöst. Aber wir sehen noch keine Wale. Wir müssen Geduld haben. Wir gehen weiter und hoffen, dass wir noch während der Überfahrt mit der Fähre Wale sehen.

    Wir gehen in eine Microbrasserie und machen eine kleine Bierdegu. Wir müssen ja noch weiterfahren und wollen darum nur probieren und dann kaufen. Doch es gibt nichts mehr zu kaufen sie sind sold out. Wo gibts denn das?

    Wir gehen zum Camper zurück und wollen die Fähre nehmen. So eine Fähre ist schon ziemlich eindrücklich. Wir fahren hinein und gehen ans Oberdeck und halten Ausschau nach Walen. Es lässt sich keiner blicken. Wir haben aber noch weitere Chancen, unser neuer Campingplatz ist grad am St. Lorenzstrom.

    Wir kommen an, parkieren unseren Camper und nehmen einen Apero. Nach dem Abendessen ist schnell Bettzeit, die Kinder sind Müde von den vielen Eindrücken.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Saint-Siméon, Saint-Simeon

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now