Cuba
Playa Varadero

Here you’ll find travel reports about Playa Varadero. Discover travel destinations in Cuba of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

18 travelers at this place:

  • Day8

    Todos Suarez aqui...

    Nachdem wir uns heute Nacht zufällig alle auf der Terrasse trafen (durchschlafen ist hier so ne Sache), waren wir heute morgen schön gemütlich unterwegs... noch ein J y Q Sandwich 🥪 auf dem Weg zum Strand 🏖, der wieder eine Erscheinung aus dem Paradies ist.
    Lustig, wenn man hier so durch die Straßen läuft, alles ziemlich ungepflegt, kaputt und lieblos aussieht und sich dann hinter Schutt und Gestank, das schönste Meer auftut.

    Schnell fanden wir Swen, der mit der Maus vorgegangen war, und Liegen und Sonnenschirme ⛱, die wir mieten konnten. Brav und penibelste achtete ich darauf, dass ich mit allen Körperteilen im Schatten war, da ich mir ja schon die Beine leicht verbrannt hatte.
    Half nur leider alles nix, denn wie wir nach einem ausgiebigen Mittagsschlaf alle merkten, hielt der Sonnenschirm kein bisschen Sonne ab 😳🙈 Swen krebsrot, ich krebsrot 🦀 Alex auch ein bisschen... Hass ich!
    Auf dem Rückweg vom Strand kamen wir an einem lokalen Supermarkt vorbei. Ziemlich groß, aber es gibt nur so 20 Produkte. Und dann scheinen die kein Lager zu haben, denn die Regale stehen von unten bis oben voll mit ein und derselben Mayo oder Frittenfett. Ach und natürlich Rum.
    Aber grundsätzlich scheint der Kubaner Frittenfett zu mögen. Als wir aus Viñales zurück führen, hielten wir an zwei Supermärkten um Wasser zu kaufen. Gab es leider nicht 🤷🏼‍♀️ kein Wasser, aber Frittenfett in Massen und eine Vielfalt an pappsüsser Softdrinks 😅🙈 und Rum. Rum wird hier wahrscheinlich auch innerlich und äußerlich angewendet... mein Lieblingsrum ist übrigens der Legendario 7 años, der ist etwas süß und cremig und schmeckt pur einfach köstlich 🤤 ich hatte letztens auch einen Ritual, der süß aber auch ein bisschen rauchig geschmeckt hat, der war auch gut.

    Heute Abend waren wir im Salsa Suarez essen und das erste Mal war es richtig gut. Lobster carpaccio als Vorspeise und Shrimps 🦐 a la Toskana zum Hauptgang. Nur zu empfehlen.

    Übernachtet haben wir ja die letzten zwei Nächte im House Suarez, das hingegen kann ich nicht unbedingt empfehlen. Sauberkeit wird hier nicht so groß geschrieben und die Klimaanlage ist so laut, als wolle Sie eine ganze Büffelherde vertreiben.
    Read more

  • Day5

    Nach dem etwas turbulenten gestrigen Tag, genießen wir heute das paradiesische Meer 🌊
    Dieser Strand ist wirklich ein Traum! Die Anlage ist soweit auch ganz nett, wie alles etwas in die Jahre gekommen aber immerhin gibt es Bali Betten am Pool und einen Strand wie im Paradies. Den Vormittag haben wir aber natürlich am Strand und zu 80% mit Anabelle im Wasser verbracht... ich habe mir zwischendurch eine Liege ins Meer gestellt, das Meer beobachtet, gelesen und gedöst... einfach nur schön!

    Vorm Mittag sind wir an den Pool und Alex und ich haben LEIDER die Wassergymnastik mitgemacht. 🙈 wir dachten, ein bisschen Sport schadet nicht, aber niemand hat damit gerechnet, dass es ne halbe Kuppelshow wird. Viel zu viel Berührungen mit den anderen - furchtbar. Einmal mussten wir uns gegenseitig massieren... hmm, das mag ich ja - NOT! 😆

    Anabelle liebt es hier, den Pool, das Meer, den Strand...

    Jetzt liege ich gerade auf meinem Bali Bett und lasse den angebrochenen Tag Revue passieren, dabei fällt mir auf, dass ich weder Ahnung habe wieviel Uhr es ist, noch welchen Tag oder Wochentag wir haben. Meine Uhr habe ich zuhause gelassen und da wir hier kein WLAN haben, liegt mein Handy zu 90% in irgendeiner Tasche...und das Schöne ist - es kann mir auch egal sein 😍 es macht sich langsam eine gewisse Ruhe in mir breit, ich mache alles nach Gefühl und nicht ner Uhrzeit. Ich gehe Mittagessen wenn ich Hunger habe und nicht weil 12 Uhr ist.
    Ich stehe auf wenn ich wach werde und schlafe noch mal, wenn mir danach ist. Schön diese Freiheit!
    So und jetzt fühle ich mich nach nem Nickerchen 💤
    Read more

  • Day12

    Varadero

    April 3 in Cuba

    Die letzten 2 Tage verbrachten wir in Varadero bzw in Santa Marta, dem kleinen Vorort von Varadero. Mit dem Bus ist man innerhalb von 10 min für 1cuc im Stadtzentrum und somit auch am Strand! Der Strand ist ein Traum: 20km weißer Strand und hellblaues Meer!!🌴 Nachdem wir alle unsere letzten Souvenirs auf den kleinen Märkten gekauft hatten war dann auch ganz viel Zeit für Strand :) Unsere Airbnb Familie war auch richtig goldig und schenkte uns zum Abschied noch ein paar kleine Andenken🎁Read more

  • Day20

    Freitag stand auch schon der letzte volle Tag mit Abi und mein vorletzter in Kuba an. In aller Frühe ging es wieder mit dem Rollkoffer durch die Strassen Trinidads zum Viazul Busbahnhof.

    Nach den klappbeingroßen Abständen zwischen den Sitzen beim letzten Mal waren wir dieses Mal schlauer uns auf die andere Seite (rechts) im Bus zu setzen-da ist nämlich mehr Platz😋... Trotzdem waren wir langsam etwas busmüde, was wahrscheinlich an den vielen Stunden reine Travel-Zeit lag. Am frühen Nachmittag in Varadero angekommen ging es auch direkt zum Strand sich langstrecken, denn was anderes kann man hier nicht wirklich machen. Der Strand ist dafür aber auch einer der schönsten, die wir bisher in Kuba gesehen haben. Am unteren Ende gibt es auch einige All Inclusive Hotels (wir hatten wieder in einer netten Casa Particulares eingecheckt). Am Strand kann man kilometerweit schlendern und den Sonnenuntergang genießen. Dabei kommt man auch an skurilen Häusern vorbei, die aussehen als würden sie beim nächsten Windstoß zusammenfallen. Sieht ein wenig spooky aus. Am Strand wurden gerade super viele Quallen angespült, die wie blaue Plastiktüten am Strand lagen. Warum haben wir nicht herausgefunden.
    Abends waren wir in einer Bar mit kubanischer Live-Musik und Touri-Tanz-Aufführungen. Das Programm auf dem Rückweg zur Casa war aber noch viel interessanter: am Strand hatte sich eine mega abgefahrene (Metall)Rockband aufgebaut und das super professional mit Schlagzeug, Verstärker, Lederkluft und Rockstartallüren. Ein Pop Up Rock Konzert mitten in Kuba war doch sehr überraschend ;)....
    Read more

  • Day16

    Varadero

    August 13, 2017 in Cuba

    Die bisher beste Casa die wir hier hatten, freundlich, lieb und nett waren sie alle. Aber hier stimmt einfach alles. Dazu kommt das sie ein sehr gutes Essen zaubern und die bisher besten Cocktails mixen. Zum Strand geht es mit dem hauseigenem Oldtimer-Taxi. Die Tagesaufgabe heute: Wie komme ich an die erfrischende Kokosmilch von einer gerade herunter gefallenen Kokosnuss. Zurück geht es dann mit dem Mopedtaxi - Cocos-Taxi.Read more

  • Day4

    Varadero

    September 1, 2017 in Cuba

    Am Fritig hemmer de Bsitzerin vom Casa Particular in Santa Clara gseit, sie söll eus bitte es Sammeltaxi uf Varadero bstelle. De Fahrer isch pünktlich vor de Türe gstande und wo mir s'Taxi gse hend, hemmer gmeint das seg en Witz. En blaue Oldtimer isch es gsi, wo mer z'14. (!!!) höch inequetscht worde sind. D'Köffere het er ufs Dach bunde. Ich han während dere 3 Stündige Fahrt fast e Kriese becho und ständig a min Koffer ufem Dach müsse denke 😱 In Varadero hemmer eus en Strandtag gönnt. Varadero isch schliesslich DE Touristeort in Kuba und mir hend oft ghört, dass det de schönst Strand vo de ganze Karibik isch. Mir sind beid aber ziemlich enttüscht gsi vom Strand. Ja, es isch en typische Karibikstrand, wie mer en sich vorstellt - mit türkisblauem Meer und wissem finem Sand. Aber er isch total überfüllt und vermüllt gsi. Rund um eus hetts alles Kubaner gha wo sich mit Chueche und Bier verpflegt hend. De Abfall hend all mit einere Selbstverständlichkeit an Bode grüehrt. Da hetts eus beidne chli abglöscht.Read more

  • Day13

    Varadero Main Town

    February 1, 2008 in Cuba

    Unser Ausflug nach "Varadero Main Town" - mit der großen Frage: wie kann man in Kuba ein Fondue-Restaurant führen? Ansonsten ist unsere einzige Möglichkeit, das Touristenghetto zu verlassen, nicht sonderlich bemerkenswert. Eher der Bus mit seinen noch original niederländischen Kennzeichen :-)

  • Day10

    Endstation Varandero

    August 1 in Cuba

    Nach dem Frühstück haben wir alle (leeren) Koffer in unseren Bus geladen. Wir haben alle unsere Geschenke für die Menschen dort gelassen. Reile wird diese dann verteilen, da er genau weiß, wer am meisten Unterstützung braucht.
    Wir verabschiedeten uns von dem Nachtwächter und Merci, die im und vor dem Haus für Ordnung gesorgt hat.
    Dann sind wir über 3 Stunden nach Varandero gefahren. Leider konnten wir nicht die ganze Zeit auf der Autobahn fahren, sondern sind viel Landstraße gefahren. Dafür kamen wir an vielen Citrusplantagen vorbei.
    Nach dem Mittagessen sind die meisten aus unserer Gruppe an den Strand gegangen. Mir war es in der Mittagshitze noch zu heiß und ich bin später zum Strand gegangen.
    Der Sand war sehr weich und hell -Steine gab es auch keine. Das Wasser war total schön türkis und man konnte bis zum Boden schauen. Im Wasser waren keine Algen oder Quallen. Die Temperatur des Wassers war nicht zu kalt, aber es war auch keine Abkühlung. Man konnte richtig weit laufen und es wurde nicht viel tiefer. Außerdem hatten wir schöne Wellen.
    Read more

  • Day11

    Karibik

    August 2 in Cuba

    An unserem ersten freien Tag waren wir viel am Strand und sind etwas durch die Stadt gelaufen.
    Am Abend waren wir in einem Restaurant essen. In den meisten Restaurants gibt es Livemusik. Die Musik ist wunderschön. Da geht man sofort mit.
    Nach dem Essen sind wir noch zum Strand gegangen. Ich war auch nochmal bis zum Bauch im Meer. Der Sand wird abends nicht kühler. Wenn man seine Füße einbuddeln möchte, dann wird der Sand immer wärmer je tiefer man buddelt. Das war eine sehr interessante Erfahrung die ich gemacht habe.
    Außerdem hat man das Gefühl, dass die Sterne sehr nah sind.
    Read more

  • Day12

    Karibik

    August 3 in Cuba

    Bevor die Sonne auf ging, haben wir uns vor unserer Unterkunft getroffen, um den Sonnenaufgang am Strand anzuschauen. Viertel 7 sind wir Richtung Strand gegangen. Auf halber Strecke wurden wir leider von einem heftigen Regen überrascht und mussten wieder zurück zu unserer Unterkunft. Als ich gerade meine Zimmertür geschlossen habe, hat es angefangen zu donnern. Es hat den ganzen Morgen richtig dolle geregnet, gedonnert und geblitzt.
    Am Vormittag sind wir noch durch die Stadt gelaufen und haben Mitbringsel gekauft. Unter anderem habe ich Rum und Rasseln gekauft.
    Da es mir gesundheitlich nicht gut ging, war ich erst am späten Nachmittag am Strand. Das war trotzdem sehr schön.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Playa Varadero

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now