France
Blaise

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

7 travelers at this place

  • Day2

    Frankreich vs. Deutschland

    June 15 in France ⋅ ⛅ 26 °C

    Nach dem Frühstück noch 7 Fässer Bier eingekauft und los ging es Richtung Frankreich. Unser Ziel war eigentlich Sully-sur-Loire, aber nach ca. der halben Strecke war es schon genug und außerdem wollten wir irgendwo mit Franzosen das Fußballspiel sehen. Wir sind also von der Autobahn abgefahren, auch in der Hoffnung im Ort Chalon en Champagne was schönes zu sehen bzw. zu erkunden.
    Der Ort ist allerdings eng und nicht besonders einladend. Deshalb haben wir uns den Campingplatz angesehen und beschlossen dort zu bleiben. Erstens konnten wir so noch etwas in der Sonne chillen und es sollten in der Bar auch die Fußballspiele gezeigt werden.
    Das mit dem chillen hat schonmal geklappt und im Hintergrund hört man das Spiel Ungarn : Portugal.
    Read more

    Anla

    Um sully sur loire haben wir auch mal lange vergeblich einen schönen Stellplatz gesucht...

    6/15/21Reply
    Anla

    Und in eurem chalon haben wir ein Konzert von manu chao gesehen!!

    6/15/21Reply
    Martina Selle

    Wer ist denn das?

    6/16/21Reply
    Lutz Lattau

    Musst Du googeln.... ich sag immer Zirkusmusiker:-))) aber der hat richtig Stimmung gemacht!!!

    6/16/21Reply
    DiSel

    Bongo Bong gefällt mir...

    6/17/21Reply
    Heike Gab

    Gab es Champagner in der champagne ?

    6/17/21Reply
     
  • Day51

    Differences

    July 1, 2019 in France ⋅ ⛅ 25 °C

    Right now I'm on the outskirts of Chalons en Champagne which was a convenient stop on the way north. Tomorrow will be Saint Omer.
    What a difference today's ride was. I came out of the heat wave which is affecting most of Southern Europe and the temperature dropped by 15c over yesterday so for the first time in weeks I arrived at the end of my day not needing to jump in a shower or a pool or a river to cool down.
    I told the sat nav to avoid the toll roads as I'm not in a hurry and it brought me via long straight empty roads through forests and little villages so I'm going to do the same tomorrow which will be 5 hours riding.
    I'm a couple of miles out of town in one of those budget hotels business men use conveniently near the main road. It's surrounded by discount stores and there is a gypsy camp across the road. They have very nice and very clean caravans and I notice they are connecting into the street lamp supply for electric and down a man hole for water.
    I went for a walk to find a restaurant and decided on the one which had an acronym for a name which I presume means King French Cuisine. I chose chicken.
    As I was riding today I thought about the differences I've experienced in the adventure. The lowest temperature was at home on the first day when the screen of the bike froze as I took it out the garage next coldest was in Montenegro in the mountains when I started the day at 5c. The highest I've seen was 42c in Sardinia. I rode on a road which had snow 3 metres high each side in Austria and I had so much rain coming down the Balkan coast I abandoned my plan to go to Greece and caught a boat to Italy from Albania.
    I described today's accommodation. I've also stayed in four star hotels, three and two star. This is a two star. I've used Airbnb staying at people's houses. I stayed at a family house who invited me in when my hostel was closed. I've used four or five hostels and enjoyed them all. I slept in a chair on a ferry and in the restaurant of another ferry. I slept on Andrews settee for two nights.
    So it'll be nice to get back to a familiar bed and not have to pack and move on in the morning and not spend the evening planning the next days ride and finding somewhere to stay.
    I'm taking a night off from sight seeing as I'm out of town. Saint Omer will be nice, I remember it from staying there when Mandy and I traveled in the MG.
    Not brilliant photos today. I took one to try to show the straight and empty road. Just as I took it a car appeared on the horizon. I took another in a bar I stopped at for a coffee at lunch time. It had a 1930s BSA on a plinth in the restaurant area. It belongs to a friend of the bar owner. I also took a photo of the view from last night's hotel in Dijon just as the sun set over the railway station.
    Read more

    Nice road that one.Bill.

    7/2/19Reply
    Andrea Knowles

    51 days if traveling is quite a feat ( especially at your age). You've had a year's worth of seasons & what an adventure

    7/2/19Reply
    Jean Johnson

    Trust you to find a place with a bike.

    7/3/19Reply
     
  • Day8

    Campingplatz 5 - Chalons-en-Champagne

    June 26 in France ⋅ ☁️ 15 °C

    Mit ach und Krach sind wir in Chalons-en-Champagne auf dem Campingplatz angekommen.
    Wieso sag ich das genau so? Weil Emily kurz vor dem Ziel echt schlecht gelaunt war und nur geschrieen hat, Jonny hat unterstützend dazu piepen müssen (is ja klar gell...) und die Restreichweite ist 20km vor dem Ziel von 70km auf 0km gesprungen.
    Naja wir haben es geschafft und auf den Schock hin haben wir uns erst mal ein Baguette über den Brötchenservice fürs Frühstück vorbestellt 😅

    Damit die Party aber grad noch weiter geht, haben Jonny und ich bei unsere Camping-Ankomm-Gassirunde (machen wir auf Empfehlung der Hundetrainerin auf jedem Campingplatz) jemand tolles wieder getroffen.... man muss vielleicht dazu sagen, gestern in Verdun, sind wir am Ende unserer Camping-Ankomm-Gassirunde einem Depp von Mensch samt Hund begegnet! Hab ich mich aufgeregt!!! Aus dem nichts ist einer von 2 seiner Hunde aus der Campsite rausgerannt (war natürlich nicht angeleint 🙄... was ich echt hasse!) und hat Jonny direkt angegriffen. So doll das er vor Schmerzen geschrien hat und sich hinterher nicht mal mehr anfassen bzw. Hoch heben lassen wollte.
    Der Depp von Mensch hat passender weise natürlich kein Deutsch oder Englisch gesprochen und Hundisch scheinbar eh nicht, sein Hund hat ja kein Stück reagiert.
    Echt super!

    So und wenn haben wir wohl bei unserer Camping-Ankomm-Gassirunde getroffen? Genau „Arie“ so heisst der Hund, der mal wieder ohne Vorwarnung mit Vollgas aus dem Camper raus gerannt kam und wieder auf Jonny los wollte. Dies mal konnt ich aber schneller reagieren und Arie hat daraufhin ganz schnell kehrt gemacht und sein Herrchen hab ich erst mal noch gehörig beschimpft... hoffentlich treffen wir den so schnell nicht mehr!

    Der restliche Abend die Nacht waren auch eher mittelprächtig, der kleine Zwerg hier ist definitiv erkältet und ihre Zähne drücken wohl richtig richtig bös. Gefühlt hat Sie den ganzen Campingplatz zusammen geschrieen... alle möglichen Globulis, Salben, Gels und zu letzt auch ein Zahngel mit Betäubung später hat sie ganz unruhig geschlafen, aber immer hin etwas geschlafen 🙈
    Read more

    Sarah Lenhof

    Ohje. Da kam ja alles zusammen was 🙈😬?! Hoffentlich lässt das Zahnen bald nach und die kleine Maus ist wieder gesund und glücklich

    Viola Roth

    Ja da kam echt alles zusammen! Mitten im 7ten Sprung is sie auch noch 🙈🙈🙈

     

You might also know this place by the following names:

Blaise