France
Centre

Here you’ll find travel reports about Centre. Discover travel destinations in France of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

147 travelers at this place:

  • Day84

    78. Etappe: Châteaumeillant

    September 24 in France

    Gestern Abend hat es noch ordentlich gestürmt und geregnet, so dass es heute deutlich kühler ist als die anderen Tage. Ich bin froh, dass ich meine Daunenjacke schon dabei habe und wandere heute fast komplett mit ihr.
    Der Weg geht über kleine Städte und zwischendurch begegne ich zwei deutschen Frauen auf ihrem Jakobsweg - sie kennen schon meinen Namen, da zwei andere Pilger, die ich zwei Tage zuvor getroffen habe, von der verrückten Berlinerin berichteten. Lucille haben sie auch bereits vor ein paar Tagen kennengelernt. Irgendwie begegnet man sich immer wieder auf dem Weg. 😅
    Auf der Hälfte der Strecke kommen mir auf einmal 5 Rindern auf der Straße entgegen 😳 Erst weiß ich nicht was ich tuen soll, ich bleibe ruhig am Straßenrand stehen und sie biegen rechts neben mir ab - kein Bauer weit und breit in Sicht! Aber anscheinend wissen sie wo sie hin wollen. 😂
    Heute Abend heißt es wieder Camping! Aber dieses Mal in einem privaten Garten. Der Camper ist auch deutlich größer als beim ersten Mal und hat sogar Dusche, Toilette und Sitzecke.
    Read more

  • Day85

    79. Etappe: Sarzay

    September 25 in France

    Hui! Das war kalt heute Nacht! Zum ersten Mal habe ich meine Schlafklamotten einfach unter den Wandersachen anbehalten. Denn nachdem ich heute Morgen die Confiture aus dem Kühlschrank genommen hatte, musste ich feststellen, dass im Kühlschrank die gleiche Temperatur herrschte wie im Wohnwagen 🙈 Das Frühstück war trotzdem lecker und gemütlich mit Croissants in meiner Daunenjacke 😅
    Schon nach wenigen Kilometern wurde es wärmer und ich konnte mich von meinen vielen Lagen allmählich trennen. Wir hatten eine tolle Strecke und trafen unterwegs kurz die beiden Frauen aus Deutschland. Nach einem Einkaufs- und Kaffeestopp in La Châtre erreichten wir nach 30 km unser Ziel. Heute übernachten Lucille und ich in einem Gartenhäuschen eines sehr netten, sehr alten Mannes und dessen West Highland Terriers. Es verspricht wieder eine kalte Nacht zu werden, also verlasse ich mich heute nicht auf die bereitgestellten Decken und habe meinen Schlafsack, der angeblich bis 0 Grad mollig warm hält, ausgerollt.Read more

  • Day87

    81. Etappe: Eguzon

    September 27 in France

    Jippie! Heute haben wir wieder 30 km geschafft 🎉 Wir starteten gemeinsam mit Claude kurz nach 8 bei wundervollem Wetter. Der Weg war heute etwas anspruchsvoller aber sehr schön.
    Zu Beginn ging es über ein riesiges Viadukt. In Gargilesse machten wir eine kurze Radler- und Picknick-Pause und verabschiedeten uns von Claude, da er spätestens um 5 in seiner Herberge sein musste. Lucille und ich wollten uns aber noch ein wenig das malerische Künstlerstädtchen ansehen und haben uns deshalb gegen diese Herberge entschieden. In Eguzon beziehen wir heute ein Chambre d'Hotes. Das Haus ist größer als die gestrige Herberge und wir haben es ganz für uns allein. 😊Read more

  • Day82

    76. Etappe: Charenton-du-Cher

    September 22 in France

    Eine abwechslungsreiche Tour erwartete mich heute, Straßen und Feldwege wechselten sich ab und es geht durch ein paar schöne Städtchen. Deutlich abgekühlt hats durch den Regen gestern und so ist es auch etwas herbstlich geworden. Heute verschont mich der Regen zum Glück und Dank der guten Wandertemperaturen gehen die 30 km heut schnell vorbei.

  • Day83

    77. Etappe: Marcais

    September 23 in France

    Die heutige Etappe fiel leider etwas kleiner aus als erwartet, denn zum ersten Mal seit Beginn der Reise, habe ich keinen Schlafplatz in meinem "Wunschort" bekommen. 😱 Aber zum Glück habe ich gestern Abend nette Pilger in der Herberge getroffen und so hat Lucille, eine Französin, die sehr gut deutsch und englisch spricht, noch einen zweiten Schlafplatz für mich in Marcais, wo sie bereits vorreserviert hatte, etwas abseits der Route gebucht. 🎉
    Gestartet sind wir heute morgen alle nach und nach über eine Abkürzung entlang eines Kanals (und ich habe sogar einen Eisvogel gesehen 😳🎉), die laut Chantal, der netten Herbergsbesitzerin, viel schöner und kürzer als der offizielle Weg ist. Dank der unterschiedlichen Geschwindigkeiten und vergessener Wanderstöcke 😅, trafen wir (3 Brasilianer, 3 Franzosen und ich) aber alle wieder im Supermarkt in Saint-Amand-Montrond zusammen. Danach trennten sich die Wege, da wir alle in unterschiedlichen Orten übernachten.
    Lucille und ich kommen gerade rechtzeitig in unserer Herberge auf einem Bauernhof an, als es beginnt zu regnen. Der nette Bauer und Hospitaliero hat uns vom Wegesrand mit Auto abgeholt, sonst wären wir wohl in den Regen gekommen.
    Für morgen ist die Unterkunft schon vorgebucht. Es wird wieder ein Caravan in einem privaten Garten, den ich mir mit Lucille teile - ich bin sehr gespannt!
    Read more

  • Day86

    80. Etappe: Cluis

    September 26 in France

    Was hab ich gut geschlafen letzte Nacht in unserer kleinen Hütte! Im Schlafsack war es mollig warm und so sind wir erst um 8 aufgestanden 😅
    Zum Kaffee und zum Aufwärmen wurden wir von den Nachbarn eingeladen - wunderbar!
    Dank der Sonne wurde es schnell warm, so dass ich mich nach und nach von meinen Zwiebel-Look verabschiedet habe und zum Ende nur noch mit kurzen Hosen gewandert bin. Zum Mittag gabs heut ein günstiges 3-Gänge-Menü, so dass wir abends nur eine Brotzeit mit Tomatensalat machen. Die heutige Unterkunft in Cluis ist voll, aber sehr gemütlich. Und morgen wird es wohl sehr früh losgehen, da wir ein paar Frühstarter dabei haben und morgen 6 Kilometer mehr machen müssen als geplant. Lucille musst heute Mittag einige Telefonate führen bis es geklappt hat mit einer freien und offenen Herberge.Read more

  • Day2

    Chaumnt sur Loire

    July 21 in France

    Lots of fun but a lot of walking. Great gardens, very playful and we found a green leaf bug who was then christened Steve! Not sure why! Dinner now before an hour or so drive in the direction of Bordeaux

  • Day23

    320 km sind wir heute durch ein sehr trockenes Land gebummelt. In Wellen auf und ab entlang von abgeernteten Feldern. Tom fährt nur Nationalstraßen, der Geizhals spart die Maut. Jetzt sind wir in Nogent. Den schönen See, auf den ich mich gefreut habe, gibt es nicht mehr. Irgend so ein grünes Naturkonzept wird erprobt. Aber das Schild für die Angler gibt es noch. Immerhin konnte ich in einem Bach herumplantschen, besser als nix. Bei den französischen Hunden verstehe ich jedes Wort, Tom stammelt auf Englisch herum. Menschen!!!Read more

  • Day54

    Day 51

    July 21, 2017 in France

    Yesterday was a chilled day before hitting up the next few stops which will be on the go pretty much constantly. Tours is a charming little city. There isn't anything touristy it's just a quiet city

    We went to the botanical gardens and I took some inspiration shots for Melinda Ditchburn and Sam Aurisch so that they can add to their gardens haha

    Then we just walked around for a little bit and saw 2 churches the first was the original one which there is minimal left standing and then the replacement church

    We also went down a street which had extremely old buildings which was interesting to see how they were built

    Another night in where I cooked pasta and salad😊
    Read more

You might also know this place by the following names:

Centre-Val-de-Loire, Centre, Centro, Regione Centrale, 상트르

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now