France
Port Camargue

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 17

      Immerhin ist das auto wieder frei...

      August 14, 2023 in France ⋅ ☀️ 24 °C

      Mit der Hilfe von bestimmt 8-10 netten französischen Jungs und Mädels und einem anderen Auto konnte der Vito wieder in die Freiheit geschoben/gezogen werden. Gar keine leichte Aufgabe. Wir haben mehrmals hin und her probiert, Luft aus den Reifen gelassen, geschoben und gebuddelt. Erst hat alles nichts geholfen, erst als wir noch ein Auto mit Abschleppseil dazuholten bakamen wir den Vito frei. Wie kann ein Campingplatz nur so weich und sandig sein??? Allmann Beschwerde ist sofort raus!
      Und leider geht es Miguel immer noch nur so mäßig. So verbrauchten wir ein wenig Zeit im Klimatisierten IKEA. Ich ging dann noch selbständigen zum Strand um das erste Mal in diesem Urlaub im Mittelmeer zu baden.
      Heute ist bereits unser letzter voller gemeinsamer Tag bevor wir uns trennen und in verschiedene Richtungen weiter losmachen. Aber ein paar Tage länger wird mein Roadtrip noch gehen 😎
      Read more

    • Day 16

      Resümee der letzten 24 Stunden: Hmmmmm

      August 13, 2023 in France ⋅ 🌙 21 °C

      Naja... Die letzten 24 waren eher so Mittel... bis Sche*ße. Das erste Mal wachte ich in meiner Hängematte auf als ich hörte wie sich jemand in der näheren Umgebung übergeben musste... "Naja dann trink halt nicht so viel. Nicht mein Problem" dachte ich mir.
      Das zweite Mal wach wurde ich durch Laute Knister und Rumpel Geräusche klang so als hätten unsere Nachbarn mitten in der Nacht einen Putzwarn bekommen und fingen an ihr Camp aufzuräumen. Es war tatsächlich ein Wildschwein das sich Grade an unserem Müll zu schaffen machte und diesen über all verteilte, leider das Gegenteil von Aufräumen. Ich verscheuchte es mit meiner Taschenlampe und räumte den ganzen Müll wieder zusammen, hing den Sack hoch in den Baum und ging wieder schlafen
      Am Morgen stellte sich heraus das das erbechen leider Miguel war dem es gar nicht gut ging. Das lag allerdings nicht am Alkohol oder Müll sondern an der Sonne der letzten Tage. Er hat einen bösen Hitzestich abbekommen. So war Miguel den ganzen Tag nur im Auto, mit unwohl Befinden und erbrechen. Da es ihm bis zum Nachmittag nicht besser ging entschlossen wir in die nahegelegende Notaufnahme zu fahren. Dort konnte er sich im klimatisierten Krankenhaus ausruhen, bekam eine Infusion und wurde gut versorgt. Wir hatten den nächsten Campingplatz für den Abend bereits vor Tagen gebucht und hatten für diesem Tag noch knappe 2h fahrt vor uns. Zum Abend ging es Miguel wieder besser und er wurde entlassen, so konnten wir weiter zum Campingplatz nahe Montpellier fahren.
      Und dann das nächste Ding: wir rauf auf den Riesen und ich meine wirklich Riesigen Campingplatz mit Tausenden Stellpätzen, Autos, Wohnmobilen und Hütten. Suchen und finden unser Camp. Fahren mit dem Auto drauf und bleiben direkt im Sand auf dem Campingplatz stecken.... Wow... Wirklich wow... Naja Luft aus dem Reifen, buddeln, schieben.... Hilft alles nichts der steckt fest. Eben kein 4x4.
      Naja dann bauen wir das Camp auf und fragen morgen früh ein paar (hoffentlich) nette Franzosen ob sie uns helfen können das Nagelstudio (den Vito) zu schieben.

      Immerhin sind wir jetzt am Mittelmeer...
      Read more

    • Day 14

      Immer no Espiguette

      April 15, 2023 in France ⋅ 🌬 15 °C

      Die letzten Tage waren wir hauptsächlich kiten oder Peter zuschauen beim Wing foilen. Der Spot ist an starken Windtagen voll mit Profis und bei weniger starken haben wir den Platz praktisch für uns alleine! Nun wieder ab aufs Wasser, 30 Knoten rufen! 🏄🏻‍♀️🏄‍♂️Read more

    • Day 5

      L‘espuiguette

      April 6, 2023 in France ⋅ ☀️ 14 °C

      Heute sind wir nach 2 Kitetagen nach l‘espuiguette weitergereist. Statt 2 Stunden Fahrzeit waren wir aufgrund der streikenden und vorallem Strassen blockierenden Franzosen immens länger unterwegs. 🚧 egal, wir haben Zeit 🕰️
      Angekommen auf dem Camping freuten wir uns auf unsere erste Dusche🚿 und über tolle Gesellschaft. 😍
      Read more

    • Day 371

      Le Grau-du-Roi (Camarque)

      September 5, 2019 in France ⋅ ☀️ 25 °C

      Heutige Übernachtung auf einem Campingplatz, um mal wieder zu Duschen.
      War auch nötig, nachdem wir am Strand, den wir leider erst nach einem halbstündigen Spaziergang erreichen konnten (zumindest, wenn man auf dem Weg laufen möchte, auf dem man sich nicht die Pfoten verbrennt), ganz schön gesandstrahlt worden sind.
      Auf dem Weg hierher haben wir freilebende Flamingos gesehen, aber leider nicht die berühmten wilden Camarque-Pferde.
      Read more

    • Day 10

      Hart am Wind mit Kite Rider 😉

      April 15, 2023 in France ⋅ 🌬 16 °C

      Während die eine am Strand eine ruhige Kugel schiebt, lernt der andere hurtig Wing Surf und SteRio feilen an ihren Skills! Für Letztere geht das Abenteuer nun weiter: ein ganzes halbes Jahr auf Kite-Spot-Tour in Europa. Für den Rest von uns ruft wieder der Ernst des Lebens 😉
      Danke Steffi und Mario, hebet eu Sorg und chömet xund und mit me Foil im Gepäck wieder zrugg! 🤪🤩👍
      Read more

    • Day 12

      Einen Tag Le-Grau-du-Roi erkunden

      October 14, 2019 in France ⋅ ☁️ 20 °C

      Um die Küste noch etwas aufzusaugen, haben wir eine Nacht verlängert. Heute etwas ruhiger, vielleicht ein Spaziergang in der Hafenstadt. Am Ende werden es über 20km, dennoch Entspannung pur.
      Wenn ich ein Wort wählen müsste, um die Stimmung im gesamten Ort zu beschreiben, dann wäre es Lethargie. Fehlen nur noch die Heuballen, die durch die Straßen rollen. Ganz kurz kommt sowas wie Bewegung auf, als eine Handvoll Leute Fischer beim Löschen ihres Bootes beobachten und ein Krake (maskulin!) versucht, im letzten Moment vorm Küchentopf zu flüchten. Irgendwie traurig.
      Wir ziehen weiter über die zahlreichen Sandstrände zum größten Yachthafen Europas, dem Port Camargue. Rund 5.000 Boote und 15 Menschen.
      Das Highlight kommt dann zum Schluss, als wir den Strand von Espiguette betreten. Mit Sicherheit der größte Sandstrand, den wir bisher gesehen haben. Da kann selbst die polnische Ostsee einpacken. Der Wind pfeift ordentlich, kein Seele weit und breit, Dänemark-Gefühle kommen auf. Achjaaaaa.
      Read more

    • Day 18

      Camping am Mittelmeer

      August 15, 2023 in France ⋅ ☀️ 26 °C

      Da Miguel noch immer von seinem Sonnenstich gezeichnet ist gibt's zur Zeit keine spannendem Aktivitäten. Bisschen chillen, Hörbuch hören, Bier trinken und zwischendurch mal ins Meer springen. Am heutigen letzten gemeinsamen Abend gab es noch Pizza im Sonnenuntergang.Read more

    • Day 2

      Vom Winde verweht: MARTIGUES - SPANIEN

      April 16, 2023 in France ⋅ 🌬 20 °C

      In Le Grau-du-Roi hatten wir einen Stellplatz direkt am Wasser! Wunderschöne Aussicht, dafür sehr windig 🌬️
      Nach einer kurzen Anfahrt von Martigues mit kurzen kalten Mittagssnack sind wir auf einem schönen Campingplatz in Le Grau-du-Roi angekommen. Der Weg dorthin war gesäumt von wilden Flamingos 🦩.

      Bis heute morgen waren wir davon überzeugt: hier bleiben wir mindestens 2 Nächte!
      Heute Morgen haben wir spontan entschieden, direkt weiter nach Spanien zu fahren, weil es uns morgens einfach zu windig und dadurch zu kalt war.
      Also sind wir nach einer kurzen warmen Dusche, Croissants und Apfeltasche direkt wieder in den Bus gestiegen und fahren jetzt mal, solange die Kinder schlafen und schauen, wo es uns hintreibt ☺️
      Read more

    • Day 39

      Wild beach, wilder ride...

      October 6, 2018 in France ⋅ ⛅ 22 °C

      Our first car adventure in France... to Plage Espiguette - an absolutely beautiful wild beach on the Mediterranean about 45 minutes out of town. We rented using “OUIcar” - an AirBNB type car sharing platform, so we saved a very few euros and ended up with a 20th century special - dingy and small, but we figured it would get us there and home... The day was actually amazing - with soft white sand, fun waves (I thought about Crystal Beach in Thunder Bay), excellent beach combing and sand dune climbing. It is a beach devoid of development, which means a different vibe - lots of bikes and kite-pulled dune buggies (and no constant requests for ice cream at the local beach bar). At around 18h00, we had to head home - slightly burned and very sun-tired, weighed down with shells and sand - our hair, clothes, towels, and every other place you can imagine. Sadly, our perfect day was not to be... we took a wrong turn about 10 minutes into our ride home, and that’s when the car engine started cutting out. Still 40 minutes out of town, Geoff pushed so hard on that pedal and ignition key I thought they would break, the engine finally turned as the night fell, and we finally roared in the direction of home with the big red light on the console flashing “STOP” in our faces. Malcolm offered to tell jokes to lighten the mood, but soon realized the futility of this, and contented himself with occasional body noises for a laugh. Anytime we slowed down, the engine would sputter again, and threaten to cut out -so Geoff did not slow down once for 40 minutes until forced to in a left turn lane - thankfully about 15 minutes from our house, and 5 from the drop-off for the car. Stalled on the road, now completely dark out, I called the owner. We sat amidst the honking horns (drivers not so patient having to go around). After 25 minutes, the owner arrived with his solution - he put Geoff at the wheel in neutral, and pushed the car back to his place using his own car... who needs a tow-truck in Montpellier? I walked home with the kids and we had dinner at a fashionably French hour - around 21h00. Dale sees this as a “scary” experience, Geoff sees it as a sign that our next car rental should be with an established company, I see it (now) as good practice for the many similar experiences we are bound to have in the next 9 months!Read more

    You might also know this place by the following names:

    Port Camargue

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android