Germany
Brockenhaus

Here you’ll find travel reports about Brockenhaus. Discover travel destinations in Germany of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

9 travelers at this place:

  • Day1

    Qualitytime im Harz

    August 27, 2016 in Germany

    Als Geburtstagsgeschenk für meine liebe Mutti und meinen lieben Bruder habe ich mir überlegt sie in den Harz einzuladen, um ein bisschen Zeit miteinander verbringen zu können. Schließlich sieht man sich ja nicht mehr so oft, seit ich über 550 Kilometer entfernt in Hamburg lebe.

    Wir haben uns am Freitag, den 26.08.2016 am Abend alle in der gebuchten Ferienwohnung in Braunlage getroffen. Mit von der Partie waren neben meiner Mutti und meinem Bruder auch Alex und die Freundin von meinem Bruder. Die Ferienwohnung an sich war ganz hübsch. Wir hatten auch die Möglichkeit einen Innenpool und eine Sauna zu nutzen. Leider war die erhoffte Terrasse nur ein Wintergarten, weshalb wir bei dem Bombenwetter uns gleich ein kleines Bistro gesucht haben, wo man draußen sitzen konnte und haben den Abend ausklingen lassen.

    Am nächsten Morgen wollten wir mit der Brockenbahn von Wernigerode aus bis hoch auf den Brocken fahren. Das besondere an der Brockenbahn sind die 700 PS starken Dampfloks. Die Fahrt mit der Bahn ging ca. 1,5 Stunden und war ganz cool. Man konnte auch draußen zwischen den Waggons stehen, weshalb wir am Ende auch ganz schön dreckig waren. Die kleinen Rußpartickel setzen sich überall hin. Ich weiß nicht ob ich das richtig aufgeschnappt habe, aber die Dampflokomotive braucht für eine Strecke von Wernigerode bis zum Brocken (ca. 30 Kilometer) fast 1,5 Tonnen Kohle. Heftig! Ganz günstig ist der Spaß auch nicht. Man zahlt für die Hinfahrt 25 Euro und für eine Hin- und Rückfahrt 39 Euro pro Person, egal an welcher Station man einsteigt. Wir haben uns für eine einfache Fahrt entschieden und wollten vom Gipfel zurück nach Braunlage wandern.

    Oben angekommen haben wir uns etwas gestärkt, unsere Wanderkarte kurz studiert, sind dann den Rundwanderweg entlang gegangen und haben die Panoramaaussicht genossen. Hier oben war es genauso, wie ich es mir vorgestellt hatte. Ein Plateau ohne Bäume mit den mehr oder weniger hässlichen Gebäuden und natürlich dem "Brocken", der als Fotostation für alle Touristen diente. Das Wetter war bestens, weshalb auch sehr viele Menschen hier oben unterwegs waren.

    Der kürzeste Weg zurück nach Braunlage schien der Goetheweg zu sein. Also los! Vor uns lagen ca. 13 Kilometer. Der Weg ging teilweise entlang der Landesgrenze und war ein typischer Kolonnenweg. Wir haben uns schmale Wanderwege mitten im Wald (mit Schatten!) entlang von kleinen Bächen und Wasserfällen vorgestellt, aber das haben wir hier nicht gefunden. Es war trotzdem schön.

    Am späten Nachmittag waren wir dann wieder zurück und ziemlich platt. Die Jungs haben noch das Auto in Wernigerode geholt und danach waren wir nochmal Essen. Nach dem Frühstück am nächsten Morgen hieß es dann schon wieder Abschied nehmen und unsere Wege trennten sich wieder.
    Read more

  • Day453

    Etappe 3 (2/2)

    August 21, 2017 in Germany

    19:00h:
    Der Brocken ist eine der regenreichsten Regionen Deutschland. Ich hatte echt Glück und sitze jetzt im Brockenhotel im 7. Stock im „Niedersachseneck“ und schaue mir den Sonnenuntergang an. So ist das eben, wenn Wolfgang sich mal entscheidet Bederkesa für einige Tage zu verlassen - dann scheint (fast) immer die Sonne. Zu DDR Zeiten war der Brocken eine stark gesicherte militärische Anlage inclusive Abhöreinrichtungen für die STASI. Die 9 km von Torfhaus bis auf den Brocken waren keine besondere Herausforderung. Dann bin ich auch noch in einem Museum mit beeindruckenden Zeugnissen dieser Zeit gewesen.

    Der Brocken galt im Mittelalter als Ort geheimer Hexenversammlungen. Es wird gesagt, dass Goethe, als er 1777 erstmalig auf dem Brocken weilte die Anregungen für sein Drama Faust gekommen sind. Ende des 19. Jahrhunderts wurde in Anlehnung an Goetes Faust das Walpurgisnachtfest eingeführt.

    Endgültige Editierung am: 09.11.2017
    Read more

  • Day453

    Etappe 3 (1/2)

    August 21, 2017 in Germany

    21.08.2017
    Ich habe echt Glück mit meiner Wanderplanung. Pünktlich zur Anreise und zum 1. Wandertag hört der Dauerregen auf und es wir wieder spätsommerlich warm. Das nenne ich gutes timing. Ich habe mein Auto nicht auf dem gebührenpflichtigen Parkplatz in Torfhaus stehen lassen, sondern einige km weiter auf einem Waldparkplatz. Die 9 km von hier bis auf den Brocken waren keine besondere Herausforderung. Heinrich Heine soll gesagt haben: „Viele Steine, müde Beine, Aussicht keine“. Also ich hatte eine tolle Fernsicht und auch keine müden Beine. Ich bin den Goetheweg gegangen, den Goethe im Winter 1777 bei seiner ersten Brockenbesteigung wohl gegangen ist. Toll ...

    Endgültige Editierung am: 09.11.2017
    Read more

  • Day454

    Etappe 4 (1/2)

    August 22, 2017 in Germany

    - Brocken nach Königshütte 16km
    - Bus von Königshütte nach Wernigerode
    - Schmalspurbahn Wernigerode zum Brocken
    - Brocken nach Torfhaus (Auto) 9 km

    Leider gibt es erst um 08:00h Frühstück beim Brockenwirt. Dadurch wird mein Tagesprogramm sich bis in den Abend ziehen. Der Abstieg vom Brocken führt mich an vielen Granitklippen vorbei. In „Drei Annen“ stoße ich dann wieder auf die historischen Dampflocks, die von Wernigerode auf den Brocken fahren.

    09:30h:
    Die ersten km sind leider eine langweilige asphaltierte Straße runter. Es ist immer noch recht frisch.

    13:00h:
    Ich bin jetzt in Königshütte an der Bushaltestelle angekommen; leider ein paar Minuten zu spät. Der Bus nach Wernigerode ist weg und der nächste kommt in 2 Stunden. So ist das eben auf dem Land. Da kann man schon froh sein, wenn überhaupt ein Bus irgendwann in die gewünschte Richtung fährt. Hab ich eben ein Taxi aus Wernigerode bestellt, dass hoffentlich in 20 Minuten hier ist. Am Ende waren es stolze 40 EURO.

    14:55h:
    Ich bin dann mit der Brockenbahn gefahren. Das war echt stark (siehe separaten Footprint) und vom Brocken zurück zum Auto gelaufen. Um 18:10 war ich dann beim Auto - mit ca. 27 km in den Beinen.

    19:00h:
    Bin dann mit dem Auto in meiner sympathischen Pension mit rustikaler Küche angekommen. Als ich dann aus dem Auto ausgestiegen bin, bin ich echt unrund gelaufen.

    Endgültige Editierung am: 09.11.2017
    Read more

You might also know this place by the following names:

Brockenhaus

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now