Germany
Hildesheim

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

7 travelers at this place

  • Day18

    18. Etappe: Hildesheim

    July 20, 2018 in Germany ⋅ ⛅ 27 °C

    Zunächst waren wir heute wieder auf Feldwegen von Ort zu Ort unterwegs. Deshalb haben wir uns schon riesig auf die zweite Halbzeit gefreut, denn es hieß: Ab durch den Wald nach Hildesheim! Nur leider war "unser" Waldweg nicht mehr vorhanden, so dass wir uns mehrmals neue Wege suchen mussten. Als Entschädigung gab es ab und an einen schönen Ausguck und ne Cola auf dem Brockenblick (nur leider ohne Blick zum Brocken 🙈). Nach 23,3 km kehren wir erschöpft in Hildesheim ein und *jeah* heut gab es auch wieder einen Stempel für unser SammelheftchenRead more

  • Day68

    Michaeliskirche

    May 27 in Germany ⋅ ⛅ 19 °C

    Bernward, der Bischof von Hildesheim, dem wir am Dom schon begegnet sind, war der Erzieher von Kaiser Otto III., und erhielt von diesem ein Stück vom Kreuz Christi als Geschenk. Das sogenannte Bernwardkreuz diente als Aufbewahrungsort für die Reliquie, das seinen Platz fand in der Michaelis-Kirche. 996 gründete Bernward auf dem Michaelishügel ein Benediktinerkloster, 1010 wurde der Grundstein der Kirche gelegt, 1022 wurde sie geweiht. Bernward fand in der Krypta auch seine letzte Ruhestätte.

    Während die Michaeliskirche 1542 evangelisch wurde, blieb die Krypta katholisch, was bis heute so geblieben ist.

    Man nimmt an, dass die Bernwardtür, die wir im Dom bewundert haben, ursprünglich in St. Michael beheimatet war. Die wunderbare Holzdecke stammt aus dem 13. Jhd. und wurde 1942/43 ausgebaut und gesichert. Ein Glück, denn auch die Michaeliskirche wurde 1945 schwer zerstört. Bis 1960 dauerte der Wiederaufbau bei dem der ursprüngliche vorromanische Bernwardbau weitgehend rekonstruiert wurde.

    Seit 1985 gehört St. Michael zusammen mit dem Mariendom und dem 1000jährigen Rosenstock zum Weltkulturerbe der UNESCO.

    Den Hasen beeindruckt die Schlichtheit der Michaeliskirche sehr. Die rot-weißen Bögen muten fast maurisch an und erinnern ein bisschen an die Mezquita in Córdoba. Ein wunderschöner, spiritueller Ort...
    Read more

  • Day68

    1000jähriger Rosenstock

    May 27 in Germany ⋅ ⛅ 17 °C

    Unser heutiges Ziel ist Hildesheim und seine Domkirche Mariä Himmelfahrt. Bevor wir uns dem eigentlichen Dom widmen, besuchen wir den Kreuzgang und den sogenannten 1000jährigen Rosenstock, der im Kreuzgang an der Außenseite der Apsis wächst. Jetzt im Mai ist eine wunderbare Zeit für diesen Besuch, denn die Rose blüht und ein Hauch von Rosenduft erfüllt die Luft.

    Der Legende nach betete Ludwig der Fromme 815 auf der Jagd und weil sich das mitgeführte und in eine Wildrose gehängte Marienrelikt partout nicht mehr von der Rose trennen ließ, gründete er an dieser Stelle das geplante neue Bistum und ließ es Maria weihen, deren Symbol die Rose ist.

    Das genaue Alter der Rose lässt sich nicht bestimmen, verbürgt steht sie hier seit mindestens 400 Jahren und gilt als die älteste Rose weltweit. 1945, als Dom und Apsis schwer beschädigt wurden, war auch die Rose nur noch ein verkohlter Stumpf, der aber schon im Folgejahr neu austrieb. Mit kleinen Blechschildern werden die Jahre gekennzeichnet, in denen der Trieb entstand.

    Ebenfalls im Kreuzgang befindet sich die gotische Annenkapelle. Im Kreuzgang sollen sich derzeit auch junge Uhus aufhalten, ein Uhupärchen brütet hier seit einigen Jahren. Leider haben die sich heute gut vor uns versteckt.
    Read more

  • Day28

    Hildesheim

    May 9, 2017 in Germany ⋅ ⛅ 10 °C

    Hildesheim, Heimat des 1000-jährigen Rosenstocks. Ich mache eine Stadtrundfahrt und sehe den Dom, die Fachwerkhäuser und den Marktplatz.

  • Day68

    Mariendom zu Hildesheim

    May 27 in Germany ⋅ ⛅ 18 °C

    Der Dom zu Hildesheim ist in der Grundstruktur eine dreischiffige romanische Basilika mit Querhaus. Er gehört zu den bedeutendsten Bauwerken der Vorromanik in Niedersachsen und ist eine der ältesten Bischofskirchen in Deutschland.

    815 entstand auf Höhe der Apsis zunächst eine Marienkapelle, 872 entstand unter Bischof Altfrid der erste Dombau in der heutigen Form. Auch wenn der Dom im Laufe der Zeit zahlreiche Veränderungen und Erweiterungen erfuhr, so änderte man die Grundstruktur nicht mehr.

    Im Zweiten Weltkrieg wurde der Dom fast völlig zerstört und musste nach dem Wiederaufbau als einziger Dom in Deutschland neu geweiht werden. Beim Wiederaufbau hat man auf die barocke Innenausstattung verzichtet und stattdessen versucht frühromanisch zu rekonstruieren.

    Ein paar Schätze wurden vor den Kriegszerstörungen gerettet, wie z. Bsp. die Bernwardstür von 1015, die beiden riesigen Leuchter aus dem 12. Jhd., oder das Bronzetaufbecken von 1225.

    Die Statue vorm Dom zeigt Bischof Bernward (993–1022), dem wir später noch mal begegnen werden.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Hildesheim, هيلدسهايم, Горад Гільдэсгайм, Хилдесхайм, Χίλντεσχαϊμ, هیلدس‌هایم, הילדסהיים, ZNO, ヒルデスハイム, Хильдесхайм, 힐데스하임, Hildesia, Hildesheimas, Hildesheima, Hilmessen, ہیلڈشیم, Хилдесхајм, Гільдесгайм, 希尔德斯海姆

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now