Germany
Kreis Steinfurt

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

57 travelers at this place:

  • Day75

    Regendag...

    August 18, 2019 in Germany ⋅ ⛅ 16 °C

    Afgelopen nacht heeft het af en toe geregend en als we opstaan regent het nog steeds, er is niet veel wind.

    Klokslag 08.50 vaart de eerste boot de haven uit de andere 5 volgen, we varen vandaag de laatste kilometers over het Mittellandkanaal naar jachthaven Recken ongeveer 50 kilometer, dat was tenminste de bedoeling maar Monique heeft met de haven gebeld en er blijkt geen plaats voor ons te zijn...
    Haar voorstel is om door te varen tot 4 kilometer voor het Dortmund-Eemskanaal daar bakboord uit het riviertje Alten Fahrt Hörstel op te varen waar, volgens haar boekje, prima aanleg plaatsen zijn maar zonder voorzieningen.

    Het blijft vandaag regenen, we hebben opnieuw veel tegenvaart maar varen geen vrachtschepen achterop, op zich is het prima varen maar zonder de zon wel wat saai.
    Tegen 2 uur arriveren we bij de bewuste aanlegplaats en inderdaad, we hebben ruim voldoende plaats én. .. het is opgehouden met regenen...als we hebben aangelegd maken we een praatje met elkaar en gaan dan genieten van de rust in de zeer rustige omgeving, af en toe valt er nog een buitje.

    Om half 6 komt Willy vragen of we op palaver komen, hij heeft een tafel op de wal gezet en Vivianne heeft wat hapjes gemaakt, omdat er af en toe nog wat motregen valt blijven we allemaal staan, iedereen is zeer content met de onverwacht mooie ligplaats en het is eigenlijk heel gezellig, als later de zon zich nog even laat zien zijn we de vele regen van vandaag snel vergeten.
    Read more

  • Day9

    Day 7 - Altenberge/Rattschänke Bornemann

    October 11, 2019 in Germany ⋅ ⛅ 13 °C

    Today we didn’t do anything but hang out until the gig. It was around five or so we left and got to where we were playing (an old beer hall). It was raining a bit. Outside we met Fabian, the local pianist who was hosting us. We got set up and inside there was a super beautiful old stage to the right, and right in front was the new bandstand. We sound checked and Fabian played. Great player.

    We ordered food. I got something called Zigneurschnitzel I believe it was called, or schnitzel with gypsy sauce. It’s a paprika based sauce with tomatoes and onions I believe. It is super reminiscent of sweet and sour sauce. It came with a small salad and French fries with mayonnaise. I’m not a huge fan of the salads here. They use a mayonnaise kind of dressing and it’s not great.

    This was another case of not much to drink. Beer and various beer cocktails, wine, two sodas (Coke and Coke Zero; they’re not a huge diet fan here), and various waters differing in carbonation level. They also had 7-up but that’s for the radlers.

    The gig itself was really fun. There were a lot of people. We played the whole night with Fabian on piano which was awesome. We even had Christian play a couple songs on piano. He was one of the guys who spent time with us at the chicken place in Münster.

    The sets were super short, two 45s. So the night was over early. We packed up and went back to Thomas’s. There we are Toffiffee and some kind of chocolate candy with Rice Krispies. I then went to sleep instantly.

    Oh, for some reason my phone didn’t save my picture of the food. So I included a stock photo.
    Read more

  • Day10

    Warm...

    June 14, 2019 in Germany ⋅ ⛅ 22 °C

    De zon schijnt als we wakker worden, Monique is voor bijna iedereen brood gaan halen en om 08.50 uur worden de motoren gestart en varen we weg uit de haven van Münster, nagekeken door vele ambtenaren vanachter hun bureau, ze zijn vast een beetje jaloers, heel begrijpelijk...

    Net voor de sluis is er een érg lage brug, de La Rhenane heeft de radarbeugel al laten zakken na een nare ervaring eerder deze week, maar nu kan ook de Bruce niet onder de brug door. Hij legt snel aan en demonteert het één en ander wij varen intussen rustig richting de sluis achter een vrachtboot aan.
    Op het laatste nippertje komt de Bruce nog aan varen en kan mee in de sluis, gelukt!
    De tocht verloopt prima en het wordt snel warmer, net na de middag verlaten we het Dortmund-Emskanaal en varen we het Mittellandkanaal op dit kanaal is met 325,7 kilometer het langste kanaal van Duitsland.

    Na een uurtje varen komen we bij jachthaven Marina Recke waar gelukkig voor ons allemaal een ligplaats is.
    Als alle boten vast liggen gaan we op het haven kantoor betalen, wat drinken en evalueren we de dag.
    Iedereen trekt zich vervolgens terug op de boot om wat rust te nemen en voorbereidingen te treffen voor de BBQ vanavond! Tegen zes uur lopen we allemaal naar de Olivier waar we ruimte en toestemming hebben om te barbecuen, tassen met allerlei heerlijkheden worden uitgeladen en na het aperitief worden de twee barbecues ontstoken en kan het grote genieten gaan beginnen...
    Gezellige muziek erbij en onze avond kan niet meer stuk, het blijft nog lang warm en gezellig!
    Read more

  • Day1

    Bisher alles Problemlos...

    August 24, 2019 in Germany ⋅ ☀️ 30 °C

    ...und schnell auf Holz geklopft. Wir rollen gemütlich über Deutschlands Asphaltstrassen und kommen gut voran, da gibt es wirklich nichts zu klagen. Hoffentlich bleibt es so. Da wir genug zeitliche Reserven haben, erst mal eine kleine Café Pause.

  • Day8

    Tecklenburg

    August 23, 2019 in Germany ⋅ ⛅ 23 °C

    Heute stand ein Ausflug nach Tecklenburg auf dem Programm. In der dortigen Freilichtbühne gaben sie "Doktor Schiwago". Das kleine Städtchen wurde von den Besuchern des Musicals regelrecht überflutet. Alle hatten große Einkaufstaschen mit Sitzpolstern dabei. Uns schwante, dass wir wohl schlecht vorbereitet waren. Konditioniert auf Großveranstaltungen in Großstädten, hatten wir auf allzuviel Gepäck oder gar Getränke in Glasverpackungen verzichtet. Schön, dass es noch Veranstaltungen gibt ohne Taschenkontrolle und Totalüberwachung. Trotz der mangelhaften Ausstattung wagten wir uns also hinein. Wie zur Bestätigung der vorher gemachten Beobachtungen wurde es auf den Holzbänken schnell unbequem. Als nach gut 1,5 Stunden die Pause anbrach, packten wir die Gelegenheit beim Schopf und flüchteten. Über die Darbietung gingen die Meinungen anschließend auseinander. Ich fand sie ja eigentlich ganz ansprechend, nur leider zu lang. Aber das ist der Film ja auch. Hätte man also eigentlich erwarten können... 😉Read more

  • Day13

    Dortmund-Ems-Kanal

    August 25, 2019 in Germany ⋅ ☀️ 22 °C

    Bis zu dieser rosa Brücke folge ich seit Datteln mehr oder weniger dem Dortmund-Ems-Kanal und vermeide alle Steigungen. Hier geht's jedoch rechts ab, noch einmal über den Teutoburger Wald und dann durchs Wiehengebirge.

  • Day1

    Erste Etappe von Rheine nach Riesenbeck

    September 30, 2019 in Germany ⋅ ☀️ 17 °C

    Der erste Abschnitt war zum Warmwerden - eher flach. Für meinen Geschmack etwas zuviel Asphalt. Entsprechend schimpfen die Füße am Ende. Es gab aber auch schöne Waldwege, Dörfliches und Höfe mit Landwirtschaft und entsprechendem Duft. Das Wetter war wunderbar. Überhaupt kein Regen. Der angekündigte heftige Wind war im Wald eher ein angenehmes Lüftchen und willkommene Abkühlung.

    Das Alleinewandern ist gar nicht schwer. Hatte mich ja mit diversen Hörbüchern und Musiklisten vorbereitet für den Fall dass ich mich einsam fühle oder der innere Schweinehund sich meldet. Hab ich bisher nicht gebraucht. Naja, ich hab mich 4 mal verlaufen ☺️ Dank Navi App mit gespeicherter Route kam ich aber wieder zurück auf den richtigen Pfad.

    Tagesstrecke: 22,1 km
    Read more

  • Day3

    Tag 3 - von Tecklenburg nach Bad Iburg

    October 2, 2019 in Germany ⋅ ⛅ 10 °C

    Badiburg stand als Weblink auf einem Riesenplakat als ich an meinem heutigen Ziel ankam, dutzi!
    Heute morgen sah es noch nicht so prickelnd aus. Die ganze Nacht hatte es geregnet und morgens begrüßte mich Tecklenburg nebelverhangen und immer noch tröpfelnd. Doch pünktlich zum Aufbruch klarte der Himmel auf, und die Sonne sollte mich fast komplett durch den Tag begleiten.
    Die Etappe war die bislang schwerste und schönste. Es ging hoch und runter (443 Höhenmeter), meist auf Waldwegen, die schön gepolstert waren wahlweise von Buchenblättern oder Nadelbaumnadeln. Allerdings gab es auch viel Matsch, das verlangt extra Konzentration.

    Wie gesagt, das Wetter war heute wunderbar. Einmal kam ein Regenguss, der sich aber laut in den Baumkronen bemerkbar machte. So konnte ich Regenjacke und Rucksacksäckchen klarmachen bevor mich die Tropfen trafen. (Erkenntnis: unter Bäumen regnet es später :) ).

    Ich habe heute endlich die erste Fernwanderin getroffen! Wir sind sogar ein paar Meter gemeinsam gegangen und haben geplaudert. Ansonsten: 2 Mountainbiker und ein Nordicwalker. Letzterer entpuppte sich als Mansplainer. Ich hatte ja schon gestern von meiner bevorzugten Einstocktechnik berichtet. Prompt handelte ich mir, anstelle einer Begrüßung, von dem forsch entgegenkommenden Herrn ein launiges ‚Mit zweien geht datt aber besser‘ ein. Mist, wo sind die geistreich-tödlichen Entgegnungen, wenn man sie mal braucht!

    Am Ende der Wanderung stand nach knapp 6 Stunden das schöne Städtchen Bad Iburg, das ich nochmal rauf und runter durchqueren musste bis ich endlich beim Hotel ankam. Auch dieses ist das bislang schönste. Zum Glück auch mit hervorragendem Restaurant, so dass ich nicht mehr raus muss. Bin echt platt.

    Achja, vom Weg kam ich heute nicht ein einziges Mal ab. Einmal dachte ich ich wäre. Bin ca 200 m zurück zur letzten Gabelung um zu erkennen, dass alles richtig war. Das zählt nicht als verlaufen, oder?

    Tagesstrecke: 23,3 km
    Read more

  • Day2

    Tag 2 - von Riesenbeck nach Tecklenburg

    October 1, 2019 in Germany ⋅ 🌧 14 °C

    Heute hat mich das schlechte Wetter erwischt. Beim Loslaufen hat es ordentlich geschüttet und später im Wald immer mal wieder leicht geregnet. Das heute soll die schönste Etappe der Wanderung sein- ich würde mal sagen, die nächsten sind noch im Rennen ;)
    Ich kann mir schon vorstellen, wo der gute Ruf herkommt. Am Anfang musste ich die 256 Stufen hinauf zum Kamm erklimmen, dann ging es durch den dichten Teutoburger Wald, ein wunderschöner Buchenmischwald mit dichtem Unterholz. Immer mal wieder gab es Aussichtspunkte, die bei geeigneter Witterung sicher atemberaubend sind.
    Ich hab mich mehr auf meine Füße konzentriert und den rutschigen Boden aus mehr oder weniger geschottertem Waldweg. Der Wald hält zwar viel von dem eigentlichen Regen ab, aber dafür tröpfelt es danach noch ewig von den Blättern.
    Es ging hinauf und hinab, insgesamt gut 400 Höhenmeter, auf fast gerader Linie. Ich hab es dennoch geschafft vom Wege abzukommen, diesmal aber nur einmal.
    In Tecklenburg angekommen konnte ich mich leider nicht mehr aufraffen, obwohl es sich um ein ganz reizendes Städtchen handelt. Mein Hotel hat ein nettes Restaurant, also hab ich meine müden Knochen geschont und mich nicht mehr weit wegbewegt.

    Erkenntnisse des Tages:
    1. der zweite Wanderstock kann zuhause bleiben. Ich laufe am liebsten im 4-1 System (4 Schritte, ein Stöckchen). Der zweite Stock hängt am Rucksack und stört beim Anlegen des Regenleibchens.
    2. Regenhosen sind Mist. Eine leicht wasserabweisende atmungsaktive Wanderhose reicht. Wenn man eine Regenhose über eine normale Wanderhose zieht, entsteht ein ungünstiges Klima.
    3. unter Bäumen regnet es zweimal.
    4. wandern scheint hier nicht allzu populär zu sein. Bislang ist mir außer ein paar Hundespazierenden, einem Pilzsammler und einem Jogger (!) unterwegs noch niemand begegnet.
    5. es gibt die Theorie, dass Wandernde im eingeschwungenen Zustand immer die gleiche Schrittfrequenz haben und nur je nach Neigung des Weges eine kürzere oder längere Schrittlänge. Das kann ich so nicht bestätigen. Bergauf sind meine Schritte kürzer UND langsamer, und ich schnaufe ordentlich. Werde das aber weiter beobachten in den nächsten Tagen.

    Tagesstrecke: 19,1 km
    Read more

  • Day25

    Pilgeroase

    October 2, 2016 in Germany ⋅ ⛅ 11 °C

    Was für ein Geschenk! Eine Pilgeroase im Regen, mit warmen Tee zum Aufwärmen. So habe ich meinen ersten Regenschauer, kurz vor Ladbergen, dann doch gut im Trockenen verbracht. Ich war ganz gerührt über solch ein großes Herz für Pilger, zumal dies ganz unerwartet kam. Vielen Dank!

    The camino provides!Read more

You might also know this place by the following names:

Kreis Steinfurt

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now