Guatemala
Río Nimayá

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
93 travelers at this place
  • Day24

    Lago de Atitlan

    October 26, 2021 in Guatemala ⋅ ⛅ 23 °C

    Am See von Atitlan (der auf einer Höhe von knapp 1600 Metern liegt und von 3 Vulkanen umgeben wird) haben wir 4 Tage in einem kleinen, gemütlichen Appartement verbracht, in dem wir endlich mal wieder selbst kochen konnten und uns sehr wohl gefühlt haben.
    Im Hinblick auf unsere große, anstehende Vulkanwanderung wollten wir uns hier in Bezug auf die Höhenluft etwas aklimatisieren. Zudem haben wir die Möglichkeit genutzt unsere Wanderschuhe in einem kleinen Nationalpark einzulaufen.
    Stefan konnte es natürlich nicht lassen Lenis Nerven mal wieder zu strapazieren und ist im Park von einer 12 Meter hohen Plattform in den See gesprungen 😨
    Die vielen, kleinen Dörfer rund um den Atitlan See sind am besten mit den Wassertaxis zu erreichen. So haben wir einen Tag genutzt und uns einige dieser Dörfer angeschaut.
    In Panajachel (unserem „Wohnort“) haben wir außerdem ein kleines Kaffee gefunden, das zu den 10 besten der Welt gehört. Der Besitzer war so freundlich und hat uns seine kleine Rösterei gezeigt, in der er jeden Tag frischen Kaffee röstet. Als kleines Geschenk gabs dann noch einen riesigen Kaffeesack, von dem wir bisher immer noch nicht genau wissen, was wir damit machen sollen 🤷🏼‍♀️ Der Kaffee war aber tatsächlich unschlagbar gut!
    Read more

    Daniela Gerger

    Oh nein!!!!! Stefan!!!!!😱🙈

    10/30/21Reply
    Volker Braun

    Einwandfrei Stef 👌👌 du kalkulierst das sehr gut …..Restrisiko bleibt 👌🤙🙏 ich drück dir die Daumen für weitere kalkulierbare Aktion 👌🍀🤙🙏OV&TS ❣️

    10/31/21Reply
    Volker Braun

    Euere Fotos sind der 🧨 Kracher….ich erblasse vor Neid 😂😂….weiter so 🤙🍀🍀🍀🍀

    10/31/21Reply
     
  • Day568

    Lago de Atitlan

    December 14, 2020 in Guatemala ⋅ ⛅ 23 °C

    Der Kratersee Atitlan ist der zweit grösste See in Guatemala, hat eine Fläche von 130 Km2, liegt auf eine Höhe von rund 1560 m und ist umgeben von diversen Vulkanen. Ein sehr schöner Ort um ein paar Tage zu entspannen. Leider ist das Wasser mit knapp 20 Grad für mich viel zu kalt.Read more

    Wowawi

    Prost! Sieht super aus bei euch.

    12/14/20Reply
    Berni Maria Südamerika

    Es ist immer wieder schön Reise - Bekannte zu treffen 👍

    12/14/20Reply
    Berni Maria Südamerika

    En Guete und gnüsseds!

    12/14/20Reply
    5 more comments
     
  • Day21

    Santa Catarina und San Antonio

    May 13, 2021 in Guatemala ⋅ 🌧 20 °C

    Habe doch noch eine Strecke ausfindig machen können, die wohl sicher ist. Der Weg führt - nicht so schön - an der Straße entlang. Je weiter man kommt, desto weniger Verkehr ist aber und so kann ich die kleine Wanderung schließlich doch genießen.Read more

  • Day315

    Lake Atitlan

    December 29, 2019 in Guatemala ⋅ ☀️ 22 °C

    Weiter ging es für uns an den schönen 3-Stunden entfernten Lake Atitlan in der kleine Städtchen Panajachel. Der See ist umgeben von vielen kleinen Städtchen, die man mit dem Boot sehr gut erreichen kann. Wir entschieden uns lediglich noch San Marcos anzuschauen, wo man auf einem schönen Aussichtspunkt spazieren sowie am See baden kann. Wir genossen das schöne Wetter und die Sicht auf die umliegenden Vulkane.
    An unserem zweiten Tag schauten wir uns das Natural Reserve Center Atitlan an, wo es tolle lange Hängebrücken und Wasserfälle gab. Auch ein paar Nasenbären sowie Affen haben wir entdeckt. Ein Besuch der Schmetterlingfarm durfte in dem Naturschutzgebiet nicht fehlen und gleich zu Beginn setzten sich die Schmetterlinge auf Robbys Arm und auf Ramonas Haargummi ab.

    In Antigua bemerkten wir ja schon wie verrückt die Einheimischen sind, was Knaller angeht. Hier sind die mit Sicherheit nicht zertifiziert 😅 und als wir die riesen Knallerboxen sahen, leuchteten die Augen. Nur der Preis mit bis zu 460€ war für uns leider nicht erschwinglich und deswegen ist es für uns nur eine kleine Batterien geworden.;)
    Read more

    Katrin und Stefan

    Wunderschöne Landschaft 👌😍

    1/5/20Reply
    Anja Endler

    Traumhaft 😃

    1/5/20Reply
    Katrin und Stefan

    Wirklich Beneidenswert 😘

    1/5/20Reply
    8 more comments
     
  • Day90

    Woche 3 am Hippie See!

    July 5, 2021 in Guatemala ⋅ 🌧 18 °C

    Auch die dritte Woche unserer Auszeit von der Auszeit ist nun vorbei und es ist wie es ist.
    Man steht morgens auf und verliebt sich wieder erneut in den Panoramablick auf den See. Man kocht einen Kaffee und sieht sich mir nichts dir nichts in die Hängematte gleiten. Man beobachtet paar Vögelchen, streckt ab und zu den Kopf raus, wenn sich auf dem See was tut und zack ist der Vormittag gelaufen. Bei einem Glas Wein wird dann oft zusammen gekocht und nochmal schnell in den See gehüpft bevor Nachmittags meistens der große Regen kommt. Die Blitze blinken auf den Bergen und jeder Donner schallt lange durchs Tal. Der Gemütlichkeit auf der Terrasse tut das nüscht (wenn man Mückenspray hat).
    Abends gibt es dann die tägliche Runde Offi- Skat und Blitz Mau Mau, wo oft die Fetzen fliegen! Scheiße, wenn beide nicht verlieren können. Aber bei einem romantischem Filmchen im Bett wird sich dann wieder vertragen.
    Resümee:
    Naja, wir denken die große Anzahl von Austeigern, digitalen Nomaden und friedliebenden Hippies beschreiben diesen magischen, ruhigen Ort am Besten. Man merkt hier schnell, dass es nicht immer viel braucht zum Glücklichsein und weniger manchmal mehr ist...

    Natürlich gab es die Woche auch wieder ein paar Ausflüge - nur zu Hause geht ja auch nicht. Letzten Montag war das Fest des heiligen San Pedro (dem Schutzpatron der Fischer). Die Stadt verwandelte sich, wie bei uns, innerhalb eines Vormittags zum Rummelplatz... unzählige Fressbuden, ausgemusterte klapprige Karussells aus den 60er Jahren, Stände mit Klamotten und Krimskrams, sowie eine große Bühne mit schlechten Künstlern gab es. Sehr angenehm ist uns aufgefallen, dass niemand besoffen war und auch nirgendswo Alkohol ausgeschenkt wurde und die Menschen trotzdem Spaß hatten. Lange schlenderten und schlemmten wir durch die Gassen bis- man ahnt es schon - der abendlichen Regen kam.
    Doch das Highlight der Woche war ein Naturpark im Nachbarort Panajachel. Über unzählige Hängebrücken ging es, durch und über dichten Dschungel, einen Berg hinauf zu einem tollen Wasserfall. Wir gingen natürlich den langen Wanderweg als Training für die anstehende 2-tägige Vulkanwanderung. Wieder am Fuß des Berges angekommen, gab es noch ein tolles Schmetterlingshaus zum Ausruhen.
    An einem anderen Tag ging es noch zu Hansi Spätzle essen. Jeder hier erzählt von ihm und meint, man muss mal da gewesen sein. Hansi ist ein alter Auswanderer aus Baden-Württemberg, der hier wohl viel für Land und Leute getan hat und jetzt mit seiner guatemaltekischen Frau ein Restaurant betreibt.
    Also ging es wie gewöhnlich zum Hafen, um mit dem Speed Boot-Taxi (das geilste an jedem Ausflug hier) von Dorf zu Dorf zu jagen und paar Leutchen einzusammeln. An einem der Dörfer schien dann aber doch etwas los zu sein. Schon von Weiten sah man ein riesige Menschentraube. Als wir dichter kamen, erkannte man dann auch Polizisten und schließlich dicht am Ufer,auf einer blauen Plane, eine Wasserleiche. Die Gespräche der Fahrgäste verstummten und die Leute reckten neugierig ihre Köpfe aus dem Boot. Zum Glück drehte der Fahrer dann doch bei und ließ den Stop aus. Komischer Start in den Tag...
    Hansis Gulasch und Spätzle haben uns dann nach einer ausgedehnten Wanderung trotzdem geschmeckt 😋
    Read more

  • Day9

    Zwischenstopp in Panajachel

    December 19, 2019 in Guatemala ⋅ ⛅ 19 °C

    U: Nach einer abenteuerlichen Bootsfahrt, bei der wir mehr Angst um unser Gepäck hatten als wohl jemals zuvor (extremer Wellengang, Gepäck lag frei oben auf dem Deck), sind wir im kleinen Ort Panajachel angekommen der nur als Zwischen Stopp dient. Jetzt geht es weiter nach Guatemala-Stadt wo wir 3 Tage für Party und Shopping haben 😎Read more

    Servus ihr beiden hier brennt der Tannenbaum 🤣🤣🤣und ihr seid am anderen Ende der Welt. Gute Sache und so ohne Porsche Cabrio 🤣🤣🤣

    12/20/19Reply

    Der Mexikaner würde sagen ihr habt schon cojones 👍🏽💪🏽

    12/20/19Reply

    Kommt da noch mehr🤣🤣🤣

    12/23/19Reply
    Tee Kay

    Nicht so ungeduldig 😏 Internet Zugang ist hier keine Selbstverständlichkeit 😜

    12/23/19Reply
     
  • Day372

    NATURVERBUNDEN

    March 24, 2021 in Guatemala ⋅ ☁️ 19 °C

    Heute brauchten wir mal wieder ein bisschen Auftanken in der Natur. Dazu waren wir im Reserva Natural Atitlán. Und wie fast immer gilt: ohne Erwartungen läuft es oft am besten. Uns war es nur wichtig ein bisschen durch den Dschungel zu wandern. Stattdessen haben wir so viel mehr bekommen: viele tolle Hängebrücken, schöne Ausblicke, unterschiedliche Waldabschnitte, Waldduft vom Feinsten, Vögel, Eichhörnchen, Affen und einen 23m hohen Wasserfall! Ein Silberfuchs ist auch durch die Büsche geschlichen. Sooo schön. Das Grinsen im Gesicht wurde immer breiter. 🥰
    Anschließend waren wir noch in der dortigen Kuppel, wo es ganz viele, wundervolle Schmetterlinge gab. Einige von ihnen waren am schlafen. Wir haben sie in den unterschiedlichsten Farben und Formen gesehen, manchmal so groß wie Fledermäuse! Wirklich ein super schöner Tag. 🦋
    Read more

  • Day39

    Panajachel & Lago Atitlán

    March 13, 2020 in Guatemala ⋅ ⛅ 23 °C

    So, mal ich melde mich mal wieder. Auch hier fängt es mit diversen Maßnahmen gegen den Covid Virus an. Ich habe von daher beschlossen den ursprünglich am 14.04 vorgesehenen Abflug, auf den 20.03 zu verlegen. Bis dahin genieße ich noch die Zeit im Lande.

    Am Donnerstag, ging es dann von Nebaj in Richtung Lago de Atitlán von dem so viele Reisende die nach Guatemala reisen schwärmen. Der Weg bis hierhin war nicht ganz ohne Ruhe, 4 mal umsteigen und meine erste "Chickenbus" Fahrt (so nennt man die alten amerikanischen Schulbusse die nun in Guatemala zur public transportation dienen). Nach ungefähr 5st. Fahrt komme ich schließlich im Laufe des Nachmittags in Panajachel an, eine Stadt die am Ufer des Lago Atitláns liegt und von der aus die Sicht über den See sehr schön ist.
    Freitag ging es dann Vorort etwas spazieren, Samstag kümmerte ich mich dann um diverses Flugreservationen. Und am Sonntag geht es zum größten Markt Mittelamerikas, nach Chichicastenango.
    Read more

    Peter Zinkhan

    Schade Toni , aber klasse war es trotzdem !

    3/15/20Reply
    Susanne Zinkhan

    Trop beau j'en veux aussi

    3/15/20Reply
    Nora Bessler

    Danke für die schöne Reise. Komm gut nach Hause😁

    3/16/20Reply
    Antonio Zinkhan

    Danke :)

    3/17/20Reply
    6 more comments
     
  • Day81

    Attitlan Lake

    March 26, 2021 in Guatemala ⋅ ☀️ 13 °C

    Visited Attitlan Lake for a few days. From Santa Catarina de Polopo we saw all surrounded Vulcanos. Special was that we visited our new Friends Nicole and Fabrice from Switzerland which we met first on Vulcano Acatenango. Together we booked a cooking class in San Pedro which was very intressting since we learned next to the Guatemala kitchen also about local situations and circumstances.Read more

    Andreas Berner

    🤩

    3/31/21Reply
    Krazy in Life

    mega cool!! Und richtig gutes Wetter gehabt! 😍👌

    3/31/21Reply
     
  • Day162

    Tourihotspot im Paradies

    September 14, 2021 in Guatemala ⋅ ⛅ 20 °C

    Der amerikanische Entdeckungsreisende John L. Stephens beschrieb in seinem Buch Incidents of Travel in Central America den Lago de Atitlán im 19. Jh. als „das großartigste Schauspiel, das wie je gesehen haben“ – und er hatte schon viel gesehen! Ich weiß nun was er meint, aber der Ort hat sich aufgrund seiner unglaublichen Schönheit, auch gleichzeitig zum größten Touristenmagneten des Landes entwickelt. Der erste Ort, den wir am Lago Atitlan ansteuern, Panajachel, ist wohl auch der geschäfigste und am meisten zu gebaute. Wenn man das Seeufer mit all seinen Reisebüros, Kunstgewerbehändlern, lauten Restaurants und nervigen Touristenfängern entlangschlendert und dabei immer auch noch versuchen muss, den knatternden Tuk-Tuks aus dem Weg zu springen, kann man schnell den Eindruck gewinnen, dass hier ein Paradies im Trubel versunken ist. Nichtsdestotrotz steht man an diesem aquamarinblauen See, wo rustikale Fischerboote entlang schippern, grüne Hügel die Szenerie schmücken und über allem erheben sich die drei riesigen Vulkane rings um den Lago Atitlan und man denkt sich: Wow! Das ist ein unglaublich magischer Ort. Wir wollen nun ein bisschen in den grössten See von Guatemala mit seinen sehr unterschiedlichen Ortschaften eintauchen. Es heißt Santiago Atitlán wartet mit einer stark ausgeprägten indigenen Identität auf, San Pedro La Laguna gilt als Backpacker-Partyzentrum, San Marcos La Laguna ist ein Magnet für New-Age-Jünger und Santa Cruz La Laguna und Jaibalito, näher an Panajachel gelegen, zählen zu den idyllischsten und malerischsten Orten am See. Wir beginnen natürlich mit dem Hippie-Zentrum: mit San Marcos La Laguna und sind gespannt, was uns da erwartet.Read more

You might also know this place by the following names:

Río Nimayá, Rio Nimaya