Guatemala
Departamento de Sololá

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Top 10 Travel Destinations Departamento de Sololá
Show all
Travelers at this place
  • Day43

    Maya-Tours

    July 13 in Guatemala ⋅ 🌧 16 °C

    Spontan buchen wir heute Nachmittag eine Farmer-Tour. Denn wir möchten einen Einblick in die Kaffeeplantagen, Schokoladenfabriken, Textilproduktionen sowie Imkereien und Kräuterkunde erhalten. Da wir die einzigen sind, gibt es sogar eine Tour für uns alleine 😊

    Man merkt schnell, wie wichtig die Landwirtschaft für die Mayas hier ist. Im Unterschied zu anderen Bereichen tragen sie viel Sorge zu Ihrer Landwirtschaft und pflegen die Pflanzen liebevoll.

    Erster Stopp: Kaffeeplantage ☕️
    Hier trinkt Sabrina das erste Mal Kaffee. Leider ist die Ernte nur zwischen November-März. Aber die Kaffeebäume sind ebenfalls sehr eindrücklich. Zwischen den Kaffeepflanzen werden zur besseren Fruchtbarkeit des Bodens und Schatten immer noch Avocados, Bananen oder weitere Bäume gepflanzt. Ein Kaffeebaum lebt nur für 20 Jahre. Bei der Ernte wird die ganze Familie von Grossmutter bis Kinder miteinbezogen. Der Lohn bekommt aber nur das Familienoberhaupt.

    Zweiter-Stopp: Textilfabrik 🧵🪡
    Von der Ernte der Baumwolle über das Spinnen des Garns bis zur natürtlichen Färbung der Wolle und zum anschliessendem Weben wird hier alles von Hand gefertigt. Die farbige Weberei ist hier in Guatemala eine grosse Tradition. Jede Stadt hat für die Tracht der Frau eine eigene Stickerei (Farbmuster). Eine Kleidung für die Frau kann schnell einmal 400 Quetzales kosten (bei einem normalen Stundenlohn von 5 Quetzales). Wir finden die Kleidung aber wunderschön und es ist alles bis ins kleinste Detail aufeinander abgestimmt (Gürtel, Haarschmuck etc.)

    Dritter-Stopp: Kakaofabrik 🍫
    Die Schokolade ist hier überhaupt nicht mit unserer vergleichbar. Sie ist viel weicher. Der Geschmack ist jedoch bombastisch. 🤤

    Vierter-Stopp: Imkerei 🐝
    Habt ihr gewusst, dass die Maya-Bienen keinen Stachel haben, sondern nur klemmen können? Hier gönnen wir uns für das Frühstück etwas Honig sowie Honig-Lollis.

    Fünfter-Stopp: Maya Kräuterkunde 🌿🧙🏽‍♀️
    Damit man nicht hoch in die Berge laufen muss, wurde im Dorf ein kleiner Kräutergarten zur Demonstration angelegt. Eine ältere Maya-Bewohnerin weiht uns kurz in die traditionelle Kräuterkunde ein. Zum grossen Interesse von Sabrina, die ätherischen Öle liebt.
    Read more

    Brigitte Stirnimann

    Wauu sehr lehrreich und interessant

    Annalies Distel

    Es wird alles ausprobiert

    Brigitte Stirnimann

    Dies wäre was für Tuhran

    Sabrina Stirnimann

    Ja habe ich auch gedacht 😊

     
  • Day41

    Lago de Atitlán

    July 11 in Guatemala ⋅ 🌧 15 °C

    Nach einer langen Hinreise sind wir endlich am 2. grössten See von Guatemala angekommen. Auf den ersten Blick sieht es hier aus wie am Lago Maggiore. Anstelle von Bergen ist dieser See aber von drei Vulkanen umgeben. Am Ufer verstreut liegen verschiedene Dörfer, wovon jedes seinen eigenen Charme hat.

    Mit dem öffentlichen Wassertaxi geht es nach San Pedro. Auf den 2. Anlauf haben wir eine gemütliche Wohnung mit einem tollen Ausblick gefunden. Ideal zur Entspannung und mit einer grossen Küche zum selber kochen. Fast wie daheim 😊

    Von hier aus erkundigen wir die Stadt San Pedro und Nachbardörfer wie z.B die kleine Hippy-Stadt San Marco oder San Juan.

    Hier bekommt man einen tollen Einblick ins Leben der Mayas. Z.B ist am Montag Waschtag und viele Frauen waschen dann ihre Kleidung am See (ob die bei diesem Schmutzwasser sauber werden, ist eine andere Frage 😉)

    Per Zufall haben wir ab Semuc unsere Kollegen Ela und Moritz wieder getroffen und ein paar Stunden/Tag zusammen verbracht.
    Read more

  • Day116

    Lac Atitlán

    June 3 in Guatemala ⋅ 🌧 18 °C

    A la découverte du "plus beau lac du monde" ! 😎

    Après avoir pris une multitude de bus, et la lancha (bateau public), nous avons traversé le lac pour atteindre San Pedro de la Laguna, un des villages du lac (le plus animé).
    La vue est magnifique le lac est entouré de nombreux volcans 🌋. D'ailleurs on entend régulièrement les éruptions du fuego !

    Nous avons visité San Pedro, le tour est vite fait ! Une rue principale avec des bars, agences et petites boutiques et un marché local. Nous avons bien profité des restau et bars 😎

    Mais aussi, un petit peu de marche pour aller au village de San Juan, très mignon. Marché local, boutiques artisanales et galeries d'art ! On s'y sent bien. Petite anecdote on a été l'attraction de locaux qui nous ont demandé des photos avec eux 📸

    Indian's Nose : petite rando très facile pour monter sur le nez de l'indien, en haut de la montagne pour y voir le lever de soleil ☀️
    Les couleurs étaient magnifiques et la vue dégagée sur les volcans.
    Read more

    Catherine Chalopin

    ah oui 😊!!

    6/7/22Reply
    Catherine Chalopin

    whouhouhh😉😍

    6/7/22Reply
    Brigitte Chevrot

    encore une belle étape !

    6/7/22Reply
    3 more comments
     
  • Day48

    Lake Atitlán: Panajachel + San Pedro 🚤

    April 5 in Guatemala ⋅ ⛅ 22 °C

    Dinsdag om 12:30 de bus naar Panajachel. Dit is een dorpje aan het meer Atitlán. Klein dorpje met vooral 1 straat waar je eet en winkelt. Woensdag een dagtocht naar San Pedro. Dit is het grootste dorpje aan dit meer. We voelden onze beentjes nog wel van de hike dus met de tuktuk naar het algemene plein en kerk, daarna naar het Tzununya museum. Dit was eeeeeh. Iets kleiner dan ik dacht haha. Lekker primitief. Op de weg naar de haven weer kwamen we 2 nederlandse meiden tegen die we tijdens de free walking tour in Antigua hebben leren kennen (Anne en Davine). Samen met hun een pita broodje gegeten. San Pedro heeft heel veel Israëlische invloeden, dus mij was verteld dat in de falafel moest proberen. Toen terug naar Panajachel om onze was op te halen. We wilden eerst naar Lanquin, maar dat ging niet door ivm de te lange busreis. Toen op het dakterras een kaartspelletje gedaan met andere mensen uit het hostel: Morgan (amerikaans), Ilse (nederlands), Neil (engeland) en uiteindelijk sloot Sibylle (zwitserland) ook aan. Heel gezellig! Woensdag op donderdag nacht ben ik wat ziek geworden. Dus donderdags heb ik in bed doorgebracht. Ruben heeft met Ilse ontbeten en is naar een natuurpark in de buurt gegaan met de tuktuk! Einde dag knapte ik gelukkig alweer wat op. Morgen verhuizen we naar een hostel Free Cerveza. Hier hebben we een tentje en zal het vooral chillen zijn.Read more

    Patricia Quak

    Ooo daar heb ik over gelezen gratus bier en slapen in een tent zag er super uit. Leuk

    4/8/22Reply
    Jacintha

    Zeker! Haha 1 nachtje maar hahah

    4/8/22Reply
    Patricia Quak

    Baardje weg?

    4/8/22Reply
    Jacintha

    Ja is alweer praktisch terug haha

    4/8/22Reply
    4 more comments
     
  • Day53

    Lago Atitlan

    March 16 in Guatemala ⋅ ⛅ 23 °C

    Prachtig meer gelegen tussen 3 grote vulkanen (Pedro, Atitlan & Toliman). Rond het meer liggen talloze gezellige dorpjes met smalle straatjes waardoor er enkel tuktuks rondrijden en geen gewone taxi's. Rond (& in) het meer hebben we allerlei leuke dingen gedaan zoals kayaken, cliffjumpen en hiken.

    Om ons grenzen te verleggen besloten we ook eens te gaan paragliden!! Heel spannend allemaal. Er werd ons geen woord uitgelegd en we moesten maar gewoon blindelings vertrouwen in onze begeleider en het ravijn inspringen zonder morren. Aan het einde werd er ook wat acrobatiek bijgesmeten. Beetje links, rechts, boven en onder(steboven) met die parachute bleek betrekkelijk misselijkmakend, waarvan vooral Tom toch wel efkes moest bekomen achteraf!

    Op een van ons ochtenden rond Atitlan zijn we rond 4u in de ochtend opgestaan om de zonsopgang over het meer te gaan bewonderen vanop hoogte. Dit moest wel onder begeleiding omdat toeristen alleen in de bergen op heel regelmatige basis overvallen worden. Hier hebben we ook onze eerste kennismaking gehad met de Fuego (een actieve vulkaan die elk half uur ongeveer uitbarst)! Later zullen we een nog veel intiemere band scheppen met de Fuego. To be continued...
    Read more

    Ann Deville

    inderdaad prachtig, zalig ziet het er uit ❤

    3/26/22Reply
    Jan VC

    Dat is pas een schommel!

    3/26/22Reply
    Jan VC

    Zalig

    3/26/22Reply
    6 more comments
     
  • Day178

    🌴Backpacke in Guatemala 🌴🍍🛶🥑

    March 9 in Guatemala ⋅ ⛅ 21 °C

    So simer loszoge, mir drü Schwitzerfroue wo üs ir DTS hei kenneglert u iz gueti Fründinne si worde, jedi miteme Backpack, usgrüstet mit Hängematte, Schlafsack, Mäteli, paar Chleider u wasme schüsch no so brucht. Usgrüstet mit Jesus im Härz wo üs füert u beschützt u das ganze müglich macht. Äs wird es Abentüür, das simer üs bewusst...u iz nach scho fasch eim Monet chani säge i chamer kes bessere Team vorsteue...mir drü si eini verrückter u abentürlicher aus di angeri, unkompliziert, lideschaftlich u uf Jesus fokussiert... Das fägt ☺️
    Ja z Abentür fat scho früeh aa...
    ....So stömer da am Check-In für uf Guatemala... Gspannt uf was chunt u für aues offe, nume am hoffe es würdi ämu de klappe mit dr Iireis. Ohne Worte luegemer dä Señor hingerem Schauter erstuunt aa woner mir klar macht dasi nid cha ga uf Guatemala...ersch öpe imne Monet ufgrund vo Coronaimpfzüüggugus u so...
    So isches cho dass di andere zwo si gfloge u I de no zwöi Täg am Flughafe Tijuana bi umeghäängt u de spontan uf Tapachula bi gfloge zure Familie woni im Outreach so chli ha kenneglehrt oder ämu d Nummere no ha gha... obwou i di Lüt praktisch chuum ha kennt heisi mi scho nach zwöi Täg ihri "Tochter" gnennt u aus gä für dasi nach paar Täg vo dert mitem Bus ha chönne über d Gränze ga...o wes heisst:" geit nid", geits äbe i dene Länder hie när irgendwie glich auemah...mä mues nume wüsse wie haha...😅😁
    Wasi da drus usenime isch uf jede Fau wi guet Gott Isch... Är het üs sone Fride u Rueh gschänkt i dene Täg u i ha ke Moment Angst gha es würdi nid klappe oder irgendöper würd mi ufem Wäg schnappe , u ja es isch würk äs Wunder darfi iz z Guatemala si, vereint mit de andere...so guet het Gott gluegt für aues🥳🥳🥳

    Wider vereint in Antigua, eme wuuuuunder wunderschöne, romantische, idyllische Stettli nahe Guatemala city heimer üsi Reis richtig chönne starte.🍍 Scho glii einisch simer mit dene lustige Bus wo nach ihrem "erste Läbe" aus Schubusse ir USA hie umgstautet wärde zu farbige, klappernde Gfährt zum Lago Atitlán gfahre ire rasende Gschwindigkeit u si i eire Wuche einisch ume See greist...mit Boot, loufe, Outostop, Hängemättele u Hostles...
    Mir reise henne spontan was mega fägt u viles vereifacht da mä henne offe blibt für aus was grad chunt u würk o cha erläbe wi Gott versorgt u luegt ....natürlich bringts o sini Schwirigkeite mit sich 😄 doch bis iz heimer ämu no immer irgend ä Platz zum Hängemättele gfunde wemer zu später Stunde no nüt hei gha zum pfuuse ...
    Mitem Finn, eme Kolleg vor DTS us California wo nach zwöi Wuche zu üs isch gstosse isch üses Trüppli iz komplettiert. Juhee...

    So simer z viert, mit wider dene Busse uf "Semuc Champey" greiset u hei üs drü Nächt imne Art "Boumhuus-hotel" namens UTOPIA gönnt u üs chli verwöhnt. (sehr z empfähle)😉 Mitte im Dschungu, Backpacker vibe, krass schöne blaue Wasserfau (Semuc Champey), zum düreträie schöni Pflanze überau 😍😍😍 u gaaanz viu soooo härzlechi Iheimischi...di Guatemalteke si würk sooo hiufsbereit u iladend u nätt, mir wärde mängisch eifach so usem nüt iglade ines Hus, begleitet wemer dr Wäg nüm wüsse u hei aube eifach so nätti Gsprächli mit iheimische wo chli mit üs wei schwätze. Würk es nätts Vöukli☺️...o wesi eim bide Priise aube gärn chli ume Finger versueche z wickle, doch mitlerwile lö o mir nüm so schnäu mit üs la trickle, da wird gmärtet! 😄🤪ja mir gniesses henne uf de iheimische Märite üses Ässe izchoufe u mitte im Geschehen z si. D Währig hie isch Quetzal was öpe 8x dr Schwitzer Franke Isch aso 1 CHF= 8 Q .

    Witer simer per outostop gsamthaft öpe 6 h düre Dschungu gfahre hinge ufem Chare mit Iheimische, bis mir de ane Fluss si cho u dert üsi Hängemattene hei ufgschlage.... Geng wi geng si scho glii mau paar Iheimischi Chind cho glüssle wasmer de da o ömu am mache si gsi, es wortloses Astarre womer aube hoffe geit schnäu verbii 😅

    Witer heimers gschafft zum Río Dulce womer per Zuefau zwöi Schwizer Sägler hei troffe wo üs ad Marina hei mitgnoh u mir dert für sagehafti $1 pro Nacht chöi schlafe imne"sichere Hafe" wortwörtlich☺️

    Im Stetli heimer dr Wilbur troffe, ä 11 jährige Bueb us Honduras wo ganz älei uf dr Strass läbt...mir hei chli Zit mit ihm verbracht u är isch üs az Härz gwachse... Äs isch schwirig z wüsse wasme de Lüt hie, u o ihm söu gloube u was nid, aber ja aus womer de Lüt chöi witergäh u was aues Gäut u Ässe überwärtet isch d Hoffnig vo Jesus...di gueti Nachricht das är ne liebt vo ganzem Härze u dert Isch i aune Schmärze... U dass das Lide nid ändlos isch sondern mir dür Jesus ewigs Läbe chöi fiire. Di Wäut isch so unfair, das dänki jede Tag weni das Schicksal vode Lüt hie gseh u vergliche mit mir u andere womer nid dr ganz Tag müesse umewandere für wennschon chli z ässe z bercho. I wünsche mir so fest das mir aui ufwache, egau ob arm oder riich u d Ouge uftüe für z erchenne das mir das uf dere Wäut nid dr Zuefau chöi nenne,us nid z aus Isch, dasmer ufhöre penne u afö 100% renne für dä Gott wo mir aui bruche. Är isch z Läbe är isch d Liebi, dr Wäg u d Warheit. Fründe we aus vergeit isches är wo besteit u du we du a ihn gloubsch u ihm nachefougsch...das wird mir jede Tag meh bewusst hie.🙂 Löt üs uf das luege wo ewigkeitswärt het u verhet, das isch nid aus...häb a ihm fest u du hesch gwunne - Läbe tanke diräkt ar einzige Sunne ☀️

    Ja krass wie Gott leitet heimer hüt grad wider erläbt...amne Barbecue womer si iglade worde (ca. 10 französischi Sägler u mir) isch üs di einzigartigi Möglichkeit abote worde abem Friti für drü Täg ufne Privatinsle z ga in Belice🏝️...so wime sichs vorgsteut 😍😍😍da säge mir natürlich nid nei u si soooo gspannt uf was üs de dert erwartet wes de klappet🤩jiiihah

    I däm Sinn isch das dr Bricht gsi vom letschte Monet plus minus, gspannt uf was no chunt u vouer Fröid luege mir uf di rästleche Mönet doch iz geiz afa mau ab uf di Insle🎊🎉🏝️

    🍍🍍🍍🍍Sit gsägnet 🍍🍍🍍🍍
    Read more

    Bigler Rina

    Lago Atitlán

    3/10/22Reply
    Bigler Rina

    sunneufgang am Lago Atitlán

    3/10/22Reply
    Bigler Rina

    Semuc Champey 😍

    3/10/22Reply
    3 more comments
     
  • Day20

    Coup de mou

    January 23 in Guatemala ⋅ ⛅ 24 °C

    Bon, après notre petit dej de Kellogg's sur la terrasse de l'hôtel (vue magnifique 🤩) on se fait un bilan avec Elvina.

    Bizarrement, on sentait qu'on avait un peu perdu notre mojo et notre niaque depuis quelques jours ... Et on se fait le même constat:
    On n'est pas fans du Guatemala pour le moment et on se demande pourquoi, parce que c'est quand même assez chouette ...

    Je pense que les COVID à répétition nous ont bien secoués et nous ont empêché de faire plein de trucs depuis 15 jours... (Pia va beaucoup mieux au passage !)

    Peut être aussi parceque pour le moment, on n'a pas vu grand chose de différent du Mexique ...

    Toujours est-il que ça nous fait réfléchir sur l'ordre des pays à venir !

    On part faire un tour à Santiago pour y passer l'après midi.
    En arrivant, on rencontre Esteban (chauffeur de tuk tuk) qui nous proposer de nous faire visiter la ville ... OK !
    Il est cool ... Et la ville nous plaît super bien, c'est super typique !!!

    Vue sur le lac imprenable, ponton pour nager (au milieu des algues mortelles ☠️), église, marché ... Et ...
    ... visite du dieu maya MAXIMON ! (Rien a voir avec le livreur de surgelés !!!)
    Lui on le kiffe! Il a pour offrandes des clopes et des binouzes et il est habillé à la cool ... Le recueillement se fait donc une bouteille à la main!!En échange, il vous garde en bonne santé et vous protège 😬🤩

    Même le trajet en lancha pour traverser le lac était agréable !

    Till et Joe ont trouvé des cadeaux pour Pia sur le marché d'artisans ... On refait donc une soirée d' anniversaire 🤷 !
    Read more

    Amandine FROMENT

    Le modjo est re-là, je le vois 😉 Prenez soin de vous 😘

    1/25/22Reply
    Aldo Lodini

    Le tueur qui est avec vous c,est qui?

    1/25/22Reply
    Les LODTrotters

    C'est notre pote Esteban 😬

    1/25/22Reply
    7 more comments
     
  • Day19

    Lac Attitlan

    January 22 in Guatemala ⋅ ☀️ 24 °C

    Pour résumer rapidement, le lac Atitlan est une gigantesque étendue d'eau (ok, un lac quoi) dans un cratère volcanique, avec plein de villages tout autour.

    D'après ce qu'on a pu lire, les villages ont tous des spécificités ... Ambiance baba cool ... Esprit Yoga ... Ou traditionnel ...

    Nous on est à San Pedro, sensé être baba cool (c'est pas vraiment un choix, c'était la seule destination de notre bus 😬) !

    On s'est déjà un peu baladé hier soir et après avoir pas mal déambulé aujourd'hui, on n'est pas vraiment convaincus !!! Le village est une enfilade de bar et restaus (certe sympas) plutôt destinés à des jeunes qui veulent faire la fête ... Comment dire avec 4 enfants 😅
    Bon, ça manque un peu d'authenticité.
    Le cadre est magique car le lac est bordé de montagne, mais on est pas trop dans l'ambiance !

    Vers midi, Pia nous fait une poussée de fièvre ... Bon, ben c'est cuit ... On va s'isoler dans nos chambres en attendant que ça passe !
    Read more

    Céline Monnehay

    plein de bisous à Pia, on espère que c'est pas trop méchant 😘

    1/25/22Reply
    Amandine Flipo

    J’espère que tout le monde va mieux ! Bisous de La Madeleine

    2/6/22Reply
     
  • Day29

    Pupusas und der Videocontent beginnt🎥

    November 8, 2021 in Guatemala ⋅ ⛅ 15 °C

    Heute habe ich einen weiteren Officetag eingelegt.

    Lara hat auch zu tun gehabt und so haben wir den ganzen Tag ganz gemütlich auf der Dachterrasse verbracht.

    In der Früh durften wir auf dem gegenüberliegenden Dach eine Yogastunde live mitverfolgen. Das ist ein Partyhostel und da hatte jeder von den Teilnehmern noch 2 Promille intus. Amüsant.

    In dem Hostel haben wir jetzt zwei Nächte verlängert und haben nen Specialpreis bekommen für nen Einzelzimmer😇 José (Hostelbesitzer) hat gemeint wir haben zwar keine Betten im Dorm mehr frei aber für einen Freund einer Freundin (Josy;)) gibt er uns das Zimmer für 100 Quezales pro Nacht!^^

    Deswegen haben wir hier jetzt zwei Tage verlängert gehabt. Bild von José und mir ist angefügt:)

    Ah ja stimmt gestern Nacht hab ich mit Finki noch den Podcast aufgenommen und ihn heute geschnitten. Ist schon fertig und wird die nächsten Tage hochgeladen🙌🏼

    Außerdem habe ich mich heute mal mit meinen ganzen Bildern und Videos beschäftigt, die ich über die Reise schon geknipst und gefilmt habe. Alle Daten sind jetzt in der Cloud hochgeladen☁️✅

    Und ich habe mich mit Videoschnitt beschäftigt und mein erstes Reel heute auf Instagram veröffentlicht über die Cenote bei den Lagos de Catlón. Video ist auch hier angefügt aber leider ohne Musik:/ Für die volle Experience muss man auf Instagram vorbeischauen;)
    https://instagram.com/betz_leo?utm_medium=copy_…

    Am Abend sind Lara und ich dann noch auf Empfehlung von Josy Pupasas essen gegangen. Es ist ein traditionelles Gericht in Guatemala, wo Teig in der Pfanne angebraten wird und Gemüse oder Fleisch oder alles Mögliche mit eingemischt wird. Wird suuuper heiß serviert, aber schmeckt fenomenal! Man isst sie übrigens mit den Händen. Ich sag nur Finger verbrannt😅

    Danach haben Lara und ich noch produktiv weitergearbeitet und hab jetzt sogar schon das nächste Reel fertig!

    Dazu gabs Bier und Eis. Ich geh jetzt in die Heiya. Morgen geht's nach Santa Cruz🛥
    Read more

  • Day28

    Ausblick bei der Arbeit is a Traum!

    November 7, 2021 in Guatemala ⋅ ⛅ 21 °C

    Das erste was ich heute in der Früh mitbekommen habe war, dass René sich von uns verabschiedet hat:/ Wir sehen uns wrsl noch in Antigua und machen dort eine Vulkanbesteigung aber spätestens danach trennen sich unsere Wege. Lara ist mit René wrsl noch länger unterwegs:)

    Danach haben Lara und ich uns nochmal schlafen gelegt und sind gegen 10 Uhr aufgebrochen, um uns ein Frühstück zu besorgen. Supermärkte gibt es hier nicht. Man sammelt sich eher die einzelnen Produkte aus vielen kleinen Läden zusammen. Dort Früchte, da den Joghurt und hier das Granola.

    Mit einer riesen Müslifrüchtefrühstücksschale haben wir dann den Tag auf der Dachterrasse beginnen lassen. Der Ausblick von hier oben ist der Wahnsinn! Man hat Sicht auf den Lago und die ganzen Häuser um uns herum. Man kann überall reinschauen und etwas entdecken.

    Wir haben beide unsere Laptops ausgepackt und einen Officetag eingelegt. Tatsächlich verlängern wir wrsl eine Nacht weil hier oben zu sitzen und zu arbeiten und organsieren macht einfach Spaß^^

    Zwischendrin knallen immer wieder Böller und man erschreckt jedes Mal wieder aber sonst herrlich!

    Außerdem war heute Telefonieren angesagt mit Leuten die sich einfach mal gemeldet haben:) Grüße gehen raus an Josy und Anton;) Und natürlich Paula aber die meldet sich sogar öfter;)

    Und ja so ging der Tag relativ schnell rum. Abends haben wir uns Spaghetti mit Butter und Salz gemacht. Sehr lecker! Ist schon wieder zwei Wochen her, dass ich das letzte Mal Nudeln hatte.🍝

    Den Abend habe ich Bilder sortiert und gesichert und jetzt um 23:30 Uhr nehm ich mit Finki noch Podcast auf.
    Read more

    Balthasar Betz

    schee

    11/8/21Reply

    Hi Leo, Du bist ganz in der Nähe einer lieben Freundin von mir - eine wirklich "gute Malerin" aber aus Regensburg. Sie hat die Bilder in der Praxis gemalt. Ich schick Ihr einfach mal Deine Blogdaten und vielleicht seht Ihr Euch durch Zufall? Susanne heißt sie. Liebe Grüße, Dany [Dany Heuschmann]

    11/9/21Reply
    Reiselöwe Leo

    sehr gerne!😇

    11/9/21Reply
     

You might also know this place by the following names:

Departamento de Sololá, Departamento de Solola

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now