Iceland
Tjörnin

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

79 travelers at this place

  • Day9

    Der Kreis hat sich geschlossen.

    September 20, 2019 in Iceland ⋅ 🌧 11 °C

    Meldung aus Rykjavik:
    Wir sind gut in unserer Unterkunft angekommen und haben damit unser letztes Ziel erreicht!
    Auch wenn es manchmal nicht danach aussah...
    Wir hatten heute mit ein paar Problemen zu kämpfen, diese werden wir aber morgen in einem weiteren Post erläutern.
    Gesättigt müssen wir uns nun erstmal vom heutigen Tag erholen.

    Morgen also Näheres!
    Read more

  • Day1

    First views of Helsinki...

    November 22, 2017 in Iceland ⋅ ⛅ 0 °C

    Deposited our bags in the hotel.... Then went out to explore the city.

    Very cold.... Flutters of snow.....

    Getting our bearings we strolled around both the old and new towns

    Some crazy people were testing the ice across the lake....

    Came across the Hallgrimskirkja Church.... Took in the stunning panoramic views of the city and across the bay from the top of the tower.

    We are then heading out at nine o'clock in search of the illusive northern lights.
    Read more

    Laura Rose

    Looks beautiful ... glad you arrived safe and sound. Have an amazing evening. Fingers crossed you see the Northern Lights 😊 xxx

    11/22/17Reply
     
  • Day9

    Letzter Abend Reykjavik

    July 20 in Iceland ⋅ ☁️ 12 °C

    In meinem Lieblingsrestaurant, ROK.

    Platz an der Bar, herrlich. Tolles Essen und Stimmung. Direkt an der Hallgrimskirkja. Auf dem Bild im Hintergrund links der Koch in der Küche am machen.

    Traditional Icelandic fish pie with cheese, hollondaise and rye bread. Sehr lecker!
    Scheinbar das Traditionsessem seit 100 Jahren, wärmt und hält vor - auch im Winter.
    Read more

  • Day11

    Ontbijt in Reykjavik

    July 10, 2019 in Iceland ⋅ ⛅ 12 °C

    Bart gaat zo de huurauto ophalen bij Harpa. Daarna Mieke en bagage ophalen bij het hotel, wat boodschappen en het programma kan verder gaan. We hebben de afgelopen dagen van de planeet Landmannalaugar / Fjallabak terug naar IJsland gelopen en daar willen we nog wat meer van gaan zien.
    Het is licht bewolkt en hopelijk goed weer. Gisteren was er nog een zandstorm vanaf Thorsmörk naar het westen.

    Op de kaart uit 1961 is te zien hoe IJsland er toen uitzag. De ringweg ging in het zuiden recht op de Eyjafjallajökull af en boog daar daarna omheen. We hebben gisteren die brug nog gezien, wat nu uitziet als een krakkemikkige, deels verzakte eenbaansbrug
    Read more

  • Day19

    Day 17/18 Reykjavik and at sea

    August 18, 2019 in Iceland ⋅ ⛅ 14 °C

    Well the last Reykjavík day was supposed to be the day we finally went to go whale watching.... But, you guessed it, the weather gods simply will not play ball and it was cancelled (again) due to high winds and rough seas. Having explored most of Reykjavík in the previous two days and the alternative tours on offer not being that attractive, we opted for a day on board.

    Consequently there is little to report apart from our stash of “O” points which you get for winning various games, reaching levels that might enable us to buy the ship when we get off!

    We enjoyed both Reykjavik and Iceland generally, I can report that I bought back to the ship a few examples of locally brewed beers (aside from the ones I sampled on land) and they are uniformally excellent. Even the local lager (Polar Beer) is passable and the other boutique beers are really good.

    We are now en route to Derry, Northern Ireland and we’ve attached some photos of things around the ship to give an idea of the facilities on offer on this small 700 passenger vessel. Tonight we have an invite to Drinks with the Captain for a couple of hours before we due at the specialist Italian restaurant on board “Toscana”.

    Photos - the Grand Dining Room; the crew undertaking a safety drill on the wharf in Reykjavik; the Nautica lounge (the bloke at the lecturn is Shaun our cruise director); Horizons lounge at the front of the ship; a sample of the cruise daily showing the sort of things that happen on a sea day!
    Read more

    giovanni ngaiorae

    is the pool heated??

    8/20/19Reply
    Undertone

    It certainly is heated.

    8/21/19Reply
     
  • Day2

    Unbezwingbare Urgewalt

    May 16 in Iceland ⋅ ☁️ 7 °C

    Es ging zum Fagradalsfjall. Dem seit wenigen Wochen spukenden Vulkan auf der Halbinsel Reykjanes. Bei meinem letzten Island Besuch blieb mir ein aktiver Vulkan verwehrt, ebenso damals auf Hawaii und am Etna. Daher musste ich diesen einfach endlich sehen. Die Fahrzeit ab Reykjavik betrug 50 Minuten, also gar nicht so weit. Schon auf dem Weg dorthin stieg am Horizont immer wieder eine Rauchschwade auf. Nahe der Straße wurde in kürzester Zeit ein Parkplatz freigeräumt um die Besucher nicht am Straßenrand stehen zu lassen. Die Wanderung mit teils sehr steilen und geröllreichen Wegen dauerte 2 Stunden. Immer wieder grummelte die Erde unter uns und es stieg ein leichter Geruch nach Schwefel und Verbranntem auf.
    Und dann endlich. In einer Ebene ragt der neu geformte Kegel auf. Schwarz wie die Nacht und etwas rauchend. Der Anblick an sich war schon atemberaubend. Es dauerte nicht lange, da stiegen plötzlich Rauchschwaden auf und der Vulkan spukte heißeste Lava die trotz Sonnenschein rot-orange glühte. Sofort wurde es rundherum angenehm warm. Sagenhaft. Diese Urgewalt. Um den Kegel oberflächlich erkaltete pechschwarze Lava. Doch bei näherem betrachten (an einigen Stellen konnte man direkt dran) merkte man, dass auch hier noch einiges im Gange war. Einerseits ging eine Wärme ab andererseits hörte man ständig ein Klirren und Poppen. Das Lavafeld bewegte sich langsam aber sicher und wurde vor nichts halt machen. Der Vulkan spukte ca. alle 15 Minuten mit atemberaubender Kraft die Lava gen Himmel empor. Was für ein Spektakel!
    Die meisten Schaulustigen kamen übrigens aus Island selbst. Es sind nur wenige Touristen unterwegs.
    Wer mich jetzt schon hasst, sollte vielleicht nicht weiterlesen. Denn als nächstes ging es in die Blaue Lagune. Kurzum eine Therme mit 38°C warmen, wohltuenden Wasser. Dazu gab es eine Gesichtsmaske, einen Besuch der Sauna und des Dampfbades bevor ich ein "Green is Good" Smoothie (Spinat, Ingwer, Mango) genoss.
    Das ganze schreibe ich aktuell aus der Dorfspilunke. Vor mir ein saftiger Bürger mit Pommes. Ein paar zwielichtige Gestalten in der einen Ecke und im Hintergrund läuft I Will Survive. So lasse ich den Abend nur ganz entspannt ausklingen.
    Read more

    Ich hasse dich nicht, ich gönne es dir sehr. - und ich will auch... [Caro]

    5/17/21Reply
     
  • Day3

    Kultur - Aussicht - Spa

    May 17 in Iceland ⋅ ☁️ 7 °C

    Nach einer frischen Zimtschnecke und einem erfrischendem Kakao ging es zunächst ins Nationalkundemuseum. Bzw. ich Schlauberger habe mich bezüglich des Gebäudes vertan und stand in der Universität. Zugegebenermaßen die vollständige Abwesenheit von irgendwelchen Schildern mit Preisinformation usw. hätte mir ein Hinweis sein können. So kam es dazu, dass ich eine etwas verwirrte Sekretärin nach dem Haupteingang zum Museum fragte. Ihren fragenden Blick verstand ich zunächst nicht, bis dass sie mir erklärte, dass es hier an der Uni wohl ein paar Gemälde gäbe, sie dies jedoch nicht als Museum bezeichnen würde. Wahrscheinlich bin ich Thema des täglichen Klatsches geworden 😅 Nun gut, das Museum habe ich dann doch noch gefunden und besichtigt. Es gab Einblicke über die Zeit ab dem 9 Jahrhundert.
    Weiter ging es zur Hallgrimskirkja, dem Wahrzeichen Reykjaviks, das zwar direkt an meinem Hotel ist, bisher jedoch nicht besichtigbar war. So konnte ich endlich ganz rauf auf den Turm und eine wunderbare Sicht über Reykjavik genießen. Sogar den ausbrechenden Vulkan konnte man sehen.
    Danach ging es abermals in eine Lagune, die Skylagoon. Zunächst ins warme Nass, dann in eine Sauna, nach dieser wurde man mit kaltem Dampf berieselt, bevor man sich mit einem Ganzkörper Peeling einrieb und 'ne Viertel Stunde ins Dampfbad setzte. Fun fact: das Peeling schmeckte echt gut. Nach Salz und irgendwelchen Kräutern (es lief einem wohl oder übel über den Mund 😅). Danach nochmal eine Runde ins Thermalwasser.
    Da ich noch Recht viel Zeit hatte fuhr ich nochmal zum Geysir. Er ist übrigens der Namensgeber aller Geysire auf dieser Welt. Er spuckt allerdings nicht mehr, sein Bruder Strokkur aber schon.
    Morgen geht es dann früh morgens los in Richtung Westfjorde.
    Read more

    Viel Spaß in den Westfjorden! [Caro]

    5/17/21Reply
     
  • Day1

    Abends 9pm in Reykjavik

    June 5, 2019 in Iceland ⋅ 🌬 8 °C

    Die Sonne scheint noch immer, als wollte der Tag kein Ende nehmen. Nach dem Abendessen noch ein kurzer Spaziergang zur Hallgrimskirka und zu Leifur Eiriksson. Danach noch ein Blick auf das stilisierte WikingerschiffRead more

    Tanja Ratermann

    Ich wünsche euch beiden einen tollen Urlaub!!!

    6/6/19Reply
     
  • Day4

    The English Pub stop .

    November 25, 2017 in Iceland ⋅ ☀️ -1 °C

    We continued our walking tour by visiting the old town . Following the inevitable holiday guide book ...

    Denise Schofield

    Seems like a lot of drinking involved lol 😀xxx

    11/25/17Reply
    Hilary and Richard Webb

    Ahem.... We have had plenty of hot chocolate Denise 😉

    11/25/17Reply
    Hilary and Richard Webb

    And anyway, at these prices, we have to make them last a long time....😂😂😂

    11/25/17Reply
     
  • Day337

    Reykjavik

    September 14, 2016 in Iceland ⋅ ☁️ 10 °C

    Wir haben unser letztes großes Ziel auf unsere Reise um die Welt erreicht und befinden uns in Island, speziell in dessen Hauptstadt Reykjavik.
    Als erste große Hürde galt es die 20 Grad Temperaturdifferenz zu überwinden. Also lange Hosen, Pullover und Wintermütze wieder raus. Der nächste Punkt den wir verdauen mussten war, das es hier mal wieder sau teuer ist, also ein Bier kostet hier mehr als auf den Wiesen in München.
    Naja nichts desto trotz waren wir bei guter Laune und haben im Hostel eingecheckt und die ersten beiden Tage Reykjavik erkundet. Das lustige ist, ohne große Mühen kann man die ganze Stadt zu Fuss erkunden. Das es so klein ist hätte ich nicht gedacht. Aber trotzdem ist die Stadt recht schön und nach Amerika eine willkommene Abwechslung.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Tjörnin, Tjornin, بحيرة تجورنين, Возера Тёрнін, チョルトニン湖, ტიერნინი, Тьёрнин