Indonesia
Tengkulung

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

15 travelers at this place

  • Day94

    Seetage

    March 6 in Indonesia ⋅ ☁️ 21 °C

    Gestern Nachmittag war eine Cocktailparty für deutsche Passagiere und ich wurde wieder mal mit eingeladen☺️. Während meiner Arbeitszeit durfte ich also Cocktails trinken und quatschen 🙃. Abends ging es dann weiter auf der Crewparty 😋. Es könnte mir wirklich schlechter gehen.
    Heute ist internationaler Frauentag 🙈 wusste gar nicht das es so ein wichtiger Tag ist 😂. Wir Frauen werden heute mit Glückwunschen und Geschenken überhäuft.

    Den Fisch haben welche vom von der Crew im letzten Hafen gefangen und später in der Kabine gebraten😅. Die haben einen kleinen Campingkocher und damit nicht der Feueralarm ausgelöst wird, macht man sowas auf der Toilette unter dem Abzug. Ab jetzt bangen wir um jeden nächsten Hafen. Die Länder wollen immer weniger die Kreuzfahrtschiffe akzeptieren. Mal schauen ob wir morgen dann tatsächlich in Bali sind.
    Read more

  • Day8

    Ungeplanter Marathon

    October 6, 2019 in Indonesia ⋅ ⛅ 29 °C

    Guten Morgen, Sunshine!
    Eigentlich waren wir alle an diesem Morgen noch recht unausgeschlafen jedoch gab uns unser Vorhaben, ein tolles Angebot von Bob, die unchristliche Aufstehenszeit von 7:30 Uhr vor! Wirklich früh wenn man bedenkt, dass uns 6 Stunden Schlafenszeit fehlten zuzüglich der Zeit, die wir vor Aufregung eh nicht schlafen konnten! Nun ja, wer das eine will......!
    Ein heftiges Marathonangebot dachte ich schon von vornherein.....aber Augen zu und durch! Bob, der Enthusiast und natürlich auch geschäftlich denkende, wartete um 10:00 Uhr vor unserem Hauseingang auf uns! Sein schickes Auto war bereit und wir fühlten uns doch etwas seltsam mit dem Wissen, daß er uns nun den ganzen Tag von einer zur nächsten Aktivität und Sehenswürdigkeit kutschieren würde...., wo wir doch immer sehr selbstbestimmt leben, Hilfe schlecht annehmen können und eigentlich vor hatten MIT den Menschen hier zu leben!!! Wie sich aber schon bei der ersten Station herausstellte, ein völlig normales Bild denn als wir am Wassersport Platz ankamen, warteten schon mindestens 15 Fahrer auf Ihre zu kutschierende Familien! Man kennt sich, dachten wir! Hier gibt es noch etwas zu plauschen, einen Drink (ohne Alkohol natürlich) und gewiß auch eine Art Provision, nicht umsonst war Bob sehr zielstrebig zu diesem Spot gefahren!
    Wir stiegen aus dem Auto aus, man hatte uns scheinbar schon erwartet.....Wir, die Könige??? NEVER, dachten wir und beschlossen dieses Spiel nur an diesem Tag einmal mitzuspielen!
    O.k, das erste Angebot klang fair und interessant! Fallschirm fliegen und gleichzeitig Speedboot fahren, gleich zwei Dinge auf einmal .....????? ...das geht nun wirklich (man merkt ich bin ein Kind der 80er Jahre, lach)!!!
    Und so war es dann auch....ein wunderschöner Strand mit vielen kleinen Tempeln, freundliche, ja man kann sagen herzliche Menschen überall und dann das Wassersportangebot....-der Wahnsinn! Ja, und schon wieder saßen wir schwuppdiwupps in einem Gefährt, diesmal sollte es ein Speedboot sein, daß uns zu einem anderen Boot brachte, welches noch mehr Speed besaß und meinen drei Liebsten einen Höhenflug bescheren sollte.....und nun seht mal, wie das aussah....!!! Ich sage nur....weit, weiter am weitesten weg:)! Auf dem Boot selber machten wir flüchtige Bekanntschaften zu Leuten aus Jakarta, die Fotos mit uns blonden Menschen machen wollten und mit uns ein nettes Pläuschen hielten!!! Uns war es bis gestern übrigens nicht bewußt, dass wir hier die Exoten sein werden! In Deutschland fragt keiner nach Fotos mit uns...., warum eigentlich nicht??? Wir sind doch ganz o.k, oder???
    Spaß beiseite....All die überredeten Menschen auf Bananabooten, am Fallschirm, auf Booten mit gläserenen Böden zum Fische anschauen, Taucherfreunde, Surfleute und, und, und......sie alle waren eines-einfach nur glücklich:)! Und wir auch....bis es weiterging mit Bob dem Fahrer! Auf zum schon von Ihm geplanten Zwischenstopp zu einem Lokal in dem es nichts vegetarisches zu geben schien....das passte nicht in Bobs Plan! Aber wir machten unseren neuen Freund glücklich, stiegen abermals wie die Könige aus, ließen uns zu Tisch geleiten und aßen und tranken kompromissbereit:)! War alles lustig, wir hatten ja uns:)!!!!
    Ja und dann, dann endlich ab zum Kulturpark mit der großen "Garuda Wisnu Statue", welche von 8 Monaten eröffnet wurde, seit 1989 in Planung und Bau (mit Bauunterbrechung) und heute die zweitgrößte Statue der Welt und ganzer Stolz Indonesiens ist!!!
    Einfach fantastisch, was uns da geboten wurde....seht selbst!

    Übrigens war es das erste Mal, daß wir einen heiligen Ort der Hindus betraten daher auch Sarong und Binde! ....So faszinierend, ein wunderbarer Ort, magisch schön und bezaubernd! Ach ja, und wieder Fotos mit Freunden aus Borneo.....,zwar reine "Zweckfreundschaft auf Zeit" aber lustig, warmherzig und bereichernd für uns und unsere wundervollen Gegenüber...

    Ach ja, übrigens....ich schreibe diesen Blog nachts....weil es so Spaß macht und natürlich lese ich nicht nochmal Korrektur- das macht mir nämlich keinen Spaß und da wir Urlaub machen und Spaß haben wollen.....Ein für alle Mal....."SORRY FOR ANY SPELLING MISTAKES", für nicht eingehaltene Kommaregeln und lustigen Ausfrucksweisen Deutsch-LK ist 20 Jahre her und Perfekt war gestern, lach!
    Read more

  • Day97

    Bali

    March 9 in Indonesia ⋅ ⛅ 27 °C

    Guten Morgen wir sind heute um 6 Uhr morgens in Bali angekommen. Es sind 5 Ärzte an Bord gekommen um einen Gesundheitscheck von der Crew und den Passagieren durchzuführen. Es wurde von jedem die Körpertemperatur gemessen. Jetzt warten wir auf das Ergebnis und hoffen das keiner Fieber hat🙈. So wie ich gehört habe wird sowas jetzt an jedem Hafen gemacht, falls wir überhaupt akzeptiert werden 😅.
    Es bleibt spannend 😂.
    Read more

  • Day2

    Grand Mirage Hotel, Jl. Pratama

    December 9, 2019 in Indonesia ⋅ ⛅ 31 °C

    Went to see the resort, the private beach of resort, walked around a little to see the neighboring beaches. The Nusa Dua beach was visible at a distance from there and it didn't look interesting enough to go all the way for 20 minutes walk. We went to chill a bit in the pool instead for a couple of hours. The bar available in middle of the pool was God's gift in the pricking sun and heat!Read more

  • Day4

    BALI Tag 4

    August 4, 2018 in Indonesia ⋅ ⛅ 27 °C

    8 Uhr aufgestanden und danach gefrühstückt.
    Für diesen Tag haben wir All-inclusive.
    Dieses Mal haben wir im Hauptgebäude gefrühstückt und am Pool gelegen.
    13:30 Uhr ging es zum Mittagessen und dann sind wir zum Kunden Bloomkamp (Mark, Heike, Tim, Nick und Lilli) gefahren ins 6 km entfernte Melia Bali Hotel.Read more

  • Day5

    Bali Tag 5

    August 5, 2018 in Indonesia ⋅ ⛅ 26 °C

    8 Uhr aufgestanden, Koffer gepackt, gefrühstückt und dann wurden wir um 11 Uhr abgeholt, um nach Ubud zu kommen, die erste Station unserer Familienrundreise. Nach 2 Std. Fahrt kamen wir im Hotel Sir Bungalow an. Dort übernachten wir 4 Nächte.
    Leider hat es den ganzen Nachmittag geregnet. Wir haben Kaffee getrunken und eine Pizza Margarita gegessen im Three Monkeys. Tücher noch für die Reise besorgt und am Abend sind wir mit Angela und Anna-Marlene Essen gegangen. Um 19:46 Uhr bebte der Boden. Wir rannten alle auf die Strasse. Auf der Insel Lombok gab es ein Erdbeben von 7,0. Wir haben die Ausläufer gespürt. Die Kinder hatten wahnsinnige Angst. Im Zimmer kam noch ein Nachbeben. Wir haben noch ein Rummy gespielt und haben alle in einem Bett geschlafen.
    Read more

  • Day19

    Bali Tag 18

    August 19, 2018 in Indonesia ⋅ ☀️ 29 °C

    8 Uhr aufgestanden. Nach dem Frühstück an den Pool. Muscheln mit Josh und Frieda gesammelt und dann zur Sandbank gelaufen. Ein Bootsfahrer hat uns einen Seestern gezeigt. Er war ganz schön gross. ABENDS sind wir Essen gegangen. Es war nicht besonders lecker.
    In der Nacht 23:30 Uhr hat es wieder ein Erdbeben gegeben. Besonders Joshua hatte Panik.
    Read more

  • Day20

    Bali Tag 19

    August 20, 2018 in Indonesia ⋅ ⛅ 27 °C

    Nach dem Frühstück sind wir um 09:30 Uhr mit dem Taxi zum Club Med. Haben den Club angeschaut und nach dem Mittagessen ging es 14:30 Uhr zum Stand-Up Paddling. Danach Pool-Time und Abendessen im Club.
    18:30 Uhr wieder in unserem Hotel angekommen und zur Massage gegangen. Nach 22 Uhr Bettruhe.
    Read more

  • Day16

    Fritz' Reise zum Meer

    October 17, 2017 in Indonesia ⋅ ⛅ 29 °C

    Der heutige Tag verlief zum Wohle des Tierschutzes. :)
    Bevor wir die Reise nach Bali angetreten hatten, schauten wir fast jeden Tag in die Nachrichten, um uns zu gewissen, dass der seit Kurzem aktiv brodelnde Mt. Rinjani noch nicht ausgebrochen war. Dadurch bekam ich mit, dass viele Einheimische ihr Zuhause Hals über Kopf verlassen mussten und ihre Haustiere zurückließen. Die balinesische Tierschutzorganisation "BAWA" (kurz für: Balinese Animal Wegfahre Association) setzte sich seit Jahren mit dem großen Straßenhundeproblem auseinander und hatte mit Zeitpunkt der Vulkan-Evakuierungen alle Hände voll zu tun, Herr über die Lage zu werden.
    So entschieden wir uns zunächst in eins der kleinen Büros zu fahren und dort Geld und Hundefutter (dass ich mit in meinen Rucksack von Deutschland aus eingeliefert hatte) zu spenden. Die Mitarbeiterin freute sich über unsere aufmerksamen Geschenke und schlug uns vor auch noch etwas aus dem Spendenshop auszusuchen. Kurzer Hand waren wir dann neue Besitzer von T-Shirts mit dem gleichnamigen Schriftzug der Tierschutzorganisation.
    Wir fuhren dann weiter zu meinem eigentlich angepeilten Ziel für den heutigen Tag: eine Insel nur für die Schildkrötenaufzucht angelegt.
    Uns machte die Fahrt zur Turtle Island schon betroffen, als wir an einer riesig langen Mülldeponie entlangfuhren. Hier lagerte der gesamte Plastikmüll, der sich wohl noch nicht in die Meere verbreitet hatte. Es waren Unmengen von Plastikbergen!
    10 Minuten Fahrt weiter, waren wir dann schon auf der Insel und konnten uns gegen einen Eintritt von 10.000 Indonesischen Rupien mit einem Guide die Aufzuchtstation ansehen.
    Er erzählte uns von den verschiedenen Arten von Schildkröten und wie gefährdet sie durch den Menschen mittlerweile sind. Steckenpferd der Organisation war die Steigerung der Populationen von gefährdeten Schildkröten sowie Meeressäugern. Im engeren Sinne bedeutet das, dass die Mitarbeiter die Schildkröten-Eier vom besucherfreien selbst dafür angelegten Strand einsammeln um diese dann in der Aufzuchtstation auszubrüten. So gewährleisten sie, dass der Anteil von 60% der Schildkröten, der ansonsten durch Fressfeinde nie das Meer erreichen würde in Sicherheit schlüpft und aufwächst. Wenn sie alt und stark genug sind wird dann ein Teil durch die Mitarbeiter am Strand wieder ausgesetzt und der andere Teil für Spenden von Besuchern am Strand ausgesetzt. Dadurch konnten auch viele Krankheiten frühzeitig bekämpft und erforscht werden. Zudem ist es so, dass Schildkröten an dem Strand, an dem sie selbst als Junges das Nest verlassen auch wieder zurückkehren und dort wiederum ihre Eier ablegen.

    Das eigentliche Highlight war dann für mich eine Schildkröte gegen eine Spende zu adoptieren.
    Ich durfte mir sogar einen eigenen Namen ausdenken (ja da bin ich wohl wieder in mein 5-jähriges Ich zurückgestuft).
    Ich holte "Fritz" aus seinem Wasser-Bassin und ließ ihn in einen kleinen Eimer schwimmen.
    Jannes und ich fuhren dann auf dem Rücksitz eines Tierschutz-Transporters zum angelegten Strand. Dieser lag um die 30 Minuten Fahrt entfernt. Der Strandzugang war durch eine Schranke und Wachschutz- Mitarbeitern anscheinend so abgesichert, dass keiner ohne triftigen Grund Zugang hatte. Wir sahen aber doch 4-5 Surfer als wir den Strand erreichten und wunderten uns.

    Endlich konnte ich Fritz in die Freiheit entlassen. Ich setzte ihn etwa 30cm vor den Wellen aus und ließ ihn selbst den letzten Weg kriechen. Als ihn die rauen Wellen erfassten wurde er ziemlich hin und her gewirbelt aber er kämpfte sich immer weiter auf das offene Meer hinaus, bis ich ihm nicht weiter folgen konnte.
    Ich trug den ganzen restlichen Tag ein großes Lächeln auf dem Gesicht. :)
    Read more

You might also know this place by the following names:

Tengkulung

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now