Italy
Litorale del Cavallino

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
52 travelers at this place
  • Day265

    Venedig

    May 18 in Italy ⋅ ⛅ 17 °C

    Beim letzten CP hatten wir freie Sicht auf Venedig und vor allem: hier fuhren die riesigen Lastkäne praktisch an unserem Womo vorbei. Anke konnte es kaum fassen. Nachts raschelte es, Rollo hoch, Blick raus, staunen. Ich kehrte mich und und hab gedacht: "was haben diese ollen Pötte, was ich nicht habe..."

    Wir haben dann nochmals den CP gewechselt um unkomplizierter nach Venedig zu gelangen. Auf diesem Campingplatz können 3000 Womos oder Wohnwagen (im Moment ca. 100) stehen. Eine kleine Stadt mit Shops, Restaurants, riesigem Schwimmpark, alles straff durchorganisiert. Um Venedig anzuschauen ist das ja ok, aber eigentlich lieben wir kleine, schnuggelige Stell- oder Campingplätze. Aber hier haben wir endlich den soviel gepriesenen "Adria-Strand" gefunden. Wirklich schön und nicht mit Lidos zugepflastert.

    Ich war halb so alt wie jetzt, als Anke und ich Venedig das erste Mal besucht haben. Die Frage drängt sich auf: wo, nur wo sind die Jahre geblieben?
    In Venedig lebe ich in einer anderen Zeit.
    Ist es Vivaldi oder sind es einfach diese grandiosen Bauwerke, die nur von Wasser und Brücken umgeben sind, die mich gefangen nehmen? (Beat)
    Read more

    Hobbyline

    Wow, ihr seit in Venedig! Wie cool ist das denn😎 Da kommt die Romanik von einst wieder! Damals, oder gefühlt vor garnicht all zu langer Zeit 😆

    5/18/21Reply
    Erika Böni

    alte erinnerungen frischen wohl auf.... so schööööön entspannt und jugendlich strahlt ihr in die kamera.... 💖

    5/18/21Reply

    Ach, wie ich dich gerade vermisse!!!! (auch wenn du mir gegenüber am Bürotisch nur ganz selten (nie) so glücklich und entspannt ausgesehen hast) [Florence]

    5/19/21Reply
    openend

    So schlimm war's? Wir hätten am Schreibtisch vlcht öfter mal einen Aperol trinken sollen🍸😅

    5/20/21Reply
     
  • Day13

    Venedig

    September 10, 2020 in Italy ⋅ ⛅ 23 °C

    Venedig in Corona Zeiten. Keine Kreuzfahrtschiffe, keine Amerikaner oder Chinesen, das wollten wir ausnutzen.
    Und es war ein ganz tolles Erlebnis Venedig nicht überfüllt zu erleben und die Sehenswürdigkeiten genießen zu können.
    Apropos Corona: in Venedig, wie auch auf unserer gesamten Italien Reise herrscht eine große Disziplin, was Masken tragen oder Abstand halten angeht. Es gab für uns keine unangenehmen Momente.

    Der Tag begann früh, Fähre nach Venedig um 8.30 genommen. Nach der Ankunft am Markusplatz sind wir gleich zum Dogenpalast in Hoffnung auf eine nicht allzu lange Schlange vor dem Eingang. Es war noch besser, es war gar keine Schlange. Wir sind sofort rein gekommen. Innen alles sehr prachtvoll und beeindruckend. Über die Seufzerbrücke in das Gefängnis. Das war dann gar nicht mehr prachtvoll.
    Die armen Häftlinge damals.
    Der Rundgang war für meinen Fuß doch ziemlich anstrengend und so haben wir uns danach kurzerhand in einer Gondel durch die Kanäle schippern lassen. Direkt auf den kleinen Wasserstraßen durch die Häuser und Paläste zu fahren war ein beeindruckendes Erlebnis.
    Nach der Gondelfahrt sind wir zur Rialtobrücke gelaufen. Auch hier wenig Touristen, man konnte überall schauen.
    Von dort ging es wieder aufs Wasser und wir sind mit dem Wasserbus gefahren.
    Gegenüber vom Markusplatz sind wir ausgestiegen und haben gegessen.
    Zurück ging es wieder mit dem Wasserbus in einer größeren Runde.
    Das war dann aber auch gut für meinen Fuß und wir sind mit der Fähre wieder zurück und nochmal ins Meer.
    Read more

    Barbara Krusche

    Wir haben schon auf den Bericht aus Venedig gewartet 😉 Freut uns das es so schön war 😁

    9/10/20Reply
    Anneliese Teifel

    Ein Traum Venedig ohne Leute!!! Beneide euch ein wenig. AT

    9/11/20Reply
     
  • Day18

    Lido de Jesolo

    July 30 in Italy ⋅ ☀️ 29 °C

    Heute fahren wir von Sotomarina/Chioggia halbrund um die venezianische Lagune hinaus fast bis zur Landspitze der Halbinsel Lido de Jesolo. Die Strände sind hier sehr schön und sauber, das Wasser warm wie in der Badewanne und und ziemlich klar und unverschmutzt. Nur Hunde sind meist verboten, das stellt uns wieder vor eine Herausforderung mit unserer kleinen Tila.
    Ziemlich heiß heute mit 35 Grad.
    Read more

  • Day12

    Marina di Venezia

    September 9, 2020 in Italy ⋅ 🌙 22 °C

    Es ging weiter nördlich in den 5 Sterne Campingplatz Marina di Venezia.
    Nach der Ruhe in Umbrien der Kulturschock in der Nähe von Venedig. Alles sehr touristisch.
    Wir wollten uns diesen Campingplatz mal anschauen. Dank Nebensaison preislich wirklich attraktiv mit 25 Euro im Gegensatz zu 60 Euro im August.
    Der Platz liegt wirklich sehr schön und hat einen tollen Sandstrand.
    Morgen wollen wir mit dem Schiff nach Venedig.
    Read more

    Anneliese Teifel

    Ihr seid gar nicht in Italien. Hab da noch nie so einen leeren Strand gesehen !! Viel Spaß in Venedig. AT.

    9/10/20Reply
     
  • Day1

    Marina di Venezia

    October 6, 2020 in Italy ⋅ ⛅ 15 °C

    Yippee, es hat wirklich geklappt und wir können trotz Corona noch mal in Urlaub fahren! Das war ja bei den steigenden Incidenz-Werten nicht ganz so sicher.

    Eigentlich wollten wir ja nach Levanto fahren und die Cinque Terre Orte bewandern, aber laut Wetterprognose solle es dort stürmen und regnen. Also sind wir ein paar Tage verspätet und mit neuem Ziel gestartet und bei Sonnenschein am Camping Marina di Venezia angekommen. Der Campingplatz ist ziemlich leer und wir können uns nur schwer für einen der Standplätze entscheiden. Zu groß ist das Angebot. Bei angenehmen 19 Grad genießen wir also erst mal einen Drink am Strand und bauen danach Goldie auf.Read more

  • Day2

    Ristorante Vanin

    October 7, 2020 in Italy ⋅ 🌙 15 °C

    Zurück am Campingplatz sind wir sehr hungrig und wollen noch etwas essen. Die Restaurants am Campingplatz machen einen etwas verlassenen Eindruck und wir gehen daher ins Ristorante Vanin das direkt gegenüber des Eingangs liegt. Es ist recht gut besucht und überrascht uns mit wirklich ordentlicher Küche und großen Portionen.

    Meine Spaghetti Frutti di Mare sind sehr lecker und sogar fast so gut wie im Totano Blu in Levanto. Das will was heißen. Aber auch die Tagliata die Manzo schmeckt sowie auch zwei Tage später die hervorragende Tagliata di Tonno. Wir kommen wieder!
    Read more

  • Day7

    Wie schnell doch die Jahre vergehen

    July 23, 2020 in Italy ⋅ ⛅ 22 °C

    Nun ist Philip endlich 14 Jahre. Ein Frühstück wurde schnell provisorisch hergestellt mit Sachertorte von Markt nebenan.Jetzt kann der Tag beginnen 😃Nun sind die Jungs fix und fertig von einem ereignisreichen Tag. Zum Abend wurde Philip noch mit einem Megagroßen Eisbecher hier beglückt...dass war für alle ein Überraschung und er war überglücklich.Read more

    Oooohhhh....hat er heute Geburtstag...alles alles Liebe ihm...der wievielte Geb ist dasm welchen er in einem anderen Land feiert😉 [Jadwiga]

    7/23/20Reply
     
  • Day21

    Punta Sabbioni

    April 24 in Italy ⋅ ☀️ 16 °C

    Wir brechen aus Riva und Umgebung mit dem Wissen auf, dass eine Woche Schlaraffenland hinter uns liegt - klar, mit fünftägiger Quarantäne light und immer noch kränkelnder Alma, aber das große Ganze passt dennoch perfekt in den Rahmen des „im Ausland ankommen und erstmal in Wohlfühlatmosphäre dran gewöhnen. Wäre mir jemand vor zwei Jahren gesagt hätte, dass dieser Text mit einer Autoreise nach Norditalien zusammenhängt, wäre wohl direkt in der Verschwörungstheoretiker-Apokalyptiker-hör auf mit dem scheiß- Ecke geparkt worden.

    Aber es ist 2021 und so machen wir das beste draus. Anfangen soll der Plan „wie gehts weiter“ mit einem schönen Stellplatz: wird’s wohl schon geben irgendwo an der Stadt der Liebe. Nach zwei fantastischen Stopps im verkappten Shoppingcenter italienische Raststätte kommen wir an auf der angepeilten Landzunge, die Venedig vom offenen Mittelmeer trennt. Und stellen nüchtern fest, dass wir in die klassische „von oben auf Google Maps sah’s echt nice aus“ falle getappt sind. Wir passieren ein Ort nach dem nächsten, der wirkt als hätte ihm jemand den Saft abgedreht und den touri-Glitzer in graue Fassaden verwandelt. Also nicht falsch verstehen: auch mit Glitzer und Massen von Touristen wär das kein schöner Ort! Wir parken erfüllt von Unbehagen an der Mole direkt neben einem industriellen Irgendwas. Nachdem uns die Policia local zum dritten Mal in gefühltem Schritttempo passiert, beschließen wir: „ Weg von hier!“

    Und dann ist da wieder so ein Moment, der immer dann kommt wenn man ihn nicht mehr erwartet. Zwischen den geschlossenen Riesen Campingplätzen eine Strandstraße mit exakt einem offiziellen Womostellplatz, der in der Coronafreien Welt wahrscheinlich vom örtlichen persönlich unter der Hand vertickt wird. Dahinter eine perfekter Sandstrand ganz für uns allein. Alles irgendwie bombastisch und gespenstisch zugleich...

    Und so verbringen wir hier insgesamt drei Nächte bei fantastischem Wetter. Alma gönnt sich das erste mal ausgiebig Sand und Meerwasser unter den Füßen und wir liegen am Strand - begleitet vom inneren Zwiespalt, ob das nicht einfach einzigartig oder doch nicht so wirklich alles richtig ist, was wir gerade tun. Wenigstens kommen wir so endlich dazu, Inas Schwangerschaftsgin zu kosten, denn das ist definitiv ein Stück Rückkehr in die alte Wirklichkeit!
    Read more

  • Day6

    Waschtag

    July 22, 2020 in Italy ⋅ ⛅ 26 °C

    Heute habe ich ,in Absprache mit unseren Finanzüberwacher Noel😂, 4,50€ investiert und Wäsche gewaschen. Noel hat natürlich ganz uneigennützig darauf bestanden, dass sein Mike mit von der Partie ist.Heute ist den ganzen Tag Enspannung angesagt bevor es morgen stressig wird.Read more

You might also know this place by the following names:

Litorale del Cavallino