Italy
Marina di Pisa

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

30 travelers at this place

  • Day30

    Am Stiefelschaft entlang - Italien

    September 8, 2020 in Italy ⋅ ☀️ 28 °C

    Weiter ging's in Richtung Pisa. Auf dem Weg dorthin begutachteten wir kurz Genua und badeten an einem kleinen Kiesstrand. 🇮🇹
    Schlafplatz ist heute ein kleiner Campingplatz, da die 2. Batterie durch ein Missgeschick den Geist aufgegeben hat und geladen werden muss. 🤠Read more

  • Day3

    Stressige 300 km

    April 18, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 20 °C

    Nach einer, wieder erwarten, total ruhigen Nacht planen wir einen Stopp am schiefen Turm von Pisa. Leider erleben wir heute verkehrstechnisch das Gegenteil von gestern. Ein Stau nach dem anderen... verdammt, wohin wollen die alle?
    Total genervt schmeißen wir Pisa über Bord. Wir stoppen in Parma. Da kommt der Schinken her.
    Nach erfolgreicher Parkplatz suche laufen wir in die Altstadt. Bewundern die vielen Kirchen. Essen in einer Bar zu Mittag. Natürlich mit Parmaschinken.
    Gegen 15:00 Uhr fahren wir in Richtung Livorno. Dort finden wir einen Platz zum übernachten am Strand.
    Beim Spaziergang stoppen wir an einer Bar und genießen die Sonne und unseren Aperitif.
    Read more

  • Day5

    Tirrenia

    September 3, 2018 in Italy ⋅ ⛅ 23 °C

    After a great breakfast we are going to go to Tirrenia near Livorno. There we had booked Nettuna Apartment, which was a cheap possibility top stay overnight and reach the ferry to Corsica early morning. On the way down we visit the leaning tower of Pisa, which I always have wished to see. We buy somethings in the supermarket nearby for a cold snack in our room. Then we go for a walk to the beach in opposite of the apartment and watch the sunset.

    Leaning Tower of Pisa

    The tower's tilt began during construction in the 12th century, caused by an inadequate foundation on ground too soft on one side to properly support the structure's weight. The tilt increased in the decades before the structure was completed in the 14th century. It gradually increased until the structure was stabilized (and the tilt partially corrected) by efforts in the late 20th and early 21st centuries.

    The height of the tower is 55.86 metres (183.27 feet) from the ground on the low side and 56.67 metres (185.93 feet) on the high side. The width of the walls at the base is 2.44 m (8 ft 0.06 in). Its weight is estimated at 14,500 tons .The tower has 296 or 294 steps; the seventh floor has two fewer steps on the north-facing staircase. Prior to restoration work performed between 1990 and 2001, the tower leaned at an angle of 5.5 degrees but the tower now leans at about 3.99 degrees.
    Read more

  • Day18

    Fährüberfahrt

    May 3, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 15 °C

    10:00 Uhr und wir werden hektisch verladen. Wieder zu spät... bereits hin hatten wir über eine Stunde Verspätung.
    Der nächste Schock, es gibt keine Sitzmöglichkeit am Open Deck. Nur um das Schwimmbecken herum kann man auf den Bänken Platz nehmen. Bequem ist anders.
    Auf der Hinfahrt gab es Ausreichend Liegestühle und Stühle.
    Was soll‘s wir finden unseren Platz, die Sonne meint es bis kurz vor Livorno gut mit uns.
    Wir lesen und sitzen die sehr lange Zeit ab.
    Immer wieder drehen wir abwechselnd eine Runde über das Schiff.
    Wir sind gegen 19:00 Uhr in Livorno. Fahren im strömenden Regen zum Übernachtungsplatz.
    Gegenüber ist eine Pizzeria und da essen wir noch mal eine tolle Pizza. Morgen gehts nach Deutschland .....ob wir wieder mit der Grimaldi Lines fahren werden .... der Preis für die Überfahrt war mit 218,00 Euro hin und zurück unschlagbar günstig.
    Read more

  • Day6

    Heute war es ruhig um mich

    February 12, 2019 in Italy ⋅ 🌙 6 °C

    Das lag in erster Linie daran, dass ich den Tag heute nicht alleine verbracht habe. Ich habe mich mit einem Mann getroffen, den ich in Berlin in einem Hotel-Restaurant kennengelernt habe. Ein erfolgreicher Geschäftsmann, der laut seinen Erzählungen schon auf der halben (vielleicht sogar der ganzen) Welt war. Er ist wesentlich älter als ich, verheiratet und hat Kinder. Schlechter Fang, schon klar...und auch nichts „Ernstes“ oder „Wichtiges“ für mich, trotzdem dachte ich mir irgendwie, dass ich mich mit ihm treffen sollte. Wir waren nämlich zufällig gerade beide mit dem Auto in Italien unterwegs. Das Schicksal wollte es so. Naja, er ist auf jeden Fall ein richtiger Charmeur, ein waschechter Italiener, der genau weiß, was er sagen und tun muss, um eine Frau von sich zu überzeugen. Und so wie ich eben bin, konnte ich mir die ein oder andere Frage nicht verkneifen. Natürlich ist er ein Mann, der auf seinen Reisen ständig irgendwelche Frauen abschleppt. Das hätte ich auch gewusst, ohne dass er mir diese Frage beantwortet hätte. Aber was mich wirklich interessiert hat, war, ob seine Frau, von den ganzen Geschichten weiß. Seine Antwort: „Das glaube ich nicht“ Auf die Frage, ob seine Frau auch so etwas tut, hat er auch mit dem Satz „Das glaube ich nicht“ geantwortet. Ich hätte gern noch mehr über diese Konstellation und diese Geschichte(n) erfahren. Wie er sich dabei fühlt, was in seinem Kopf vorgeht... Er hat die ganze Sache dann aber recht schnell abgeblockt. Ich dürfe ihn alles fragen, aber es soll dabei bitte nicht um seine Frau oder seine Kinder gehen. Natürlich habe ich es trotzdem noch ein paar Mal versucht, aber ohne wirklichen Erfolg. Und naja, auch wenn es mir in gewissen Situationen schwerfällt, so muss ich wohl doch die Grenzen anderer Menschen akzeptieren. Aber nach diesem Gespräch hat mich dieser Mann irgendwie, ja hört sich jetzt vielleicht krass an, angeekelt. Er kam mir so unglaublich feige vor. Diese Unehrlichkeit hatte auf mich eine so abstoßende Wirkung. Ich dachte mir, dass er eigentlich ein sehr trauriger Mann sein muss, also zumindest wenn ich mein Wertesystem und meine Vorstellungen bei ihm ansetze. Er hätte gerne gehabt, dass ich bei ihm übernachte, das wollte ich nicht. Ich wollte einfach nur in mein eigenes Auto. Es war trotzdem wirklich ein sehr schöner Tag und wir hatten definitiv interessante und anregende Gespräche, ein tolles Abendessen und sehr guten Wein, aber als ich dann so in meinem Bettchen lag, dachte ich mir: „Kathrin, so willst du nie werden!“Read more

  • Day2

    Shopping!

    July 20, 2019 in Italy ⋅ ☀️ 26 °C

    Nach einem guten Frühstück überquerten wir, fast wie im Flug, wieder einmal die Alpen.

    Auf der "anderen" Seite gab es diesmal Regen zur Begrüßung, das aber bei 26 Grad.

    Danach war Shopping in Mailand angesagt. Mamchen war, wie jedes Jahr, begeistert.

    Die letzte Tagesetappe auf dem Weg zur Fähre führte uns auf einen, schon einmal besuchten, Stellplatz am Rand von Pisa.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Marina di Pisa, Pisae Maris, Марина-ди-Пиза